Kundenrezensionen


112 Rezensionen
5 Sterne:
 (55)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nachwuchs lernt shoppen...
Das war er nun, der mittlerweile sechste Band der Rebecca Bloomwood Serie. Immer noch verheiratet, mit einer zweijährigen Tochter versucht die Chaotin Becca Brandon (geborene Bloomwood) ihr Leben zu meistern und obendrein eine Überraschungsparty für ihren Ehemann Luke zu organisieren. Das ihr das bei ihrem Talent bald über den Kopf wächst, ist...
Veröffentlicht am 15. Januar 2011 von Ayanea

versus
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Serie hat ihren Witz und Charme verloren
Leider kann ich mich den vielen positiven Meinungen leider nicht anschließen. So sehr ich die anderen Shopaholic-Romane verschlungen habe, "Mini Shopaholic" gefällt mir überhaupt nicht. Mir fehlt es an einer interessanten Handlung.
Die Ausrichtung einer Geburtstagsfeier und ein verzogenes Gör - ich hatte mir wesentlich mehr versprochen. Eine...
Veröffentlicht am 9. Juli 2011 von Bücherwurm


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nachwuchs lernt shoppen..., 15. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Das war er nun, der mittlerweile sechste Band der Rebecca Bloomwood Serie. Immer noch verheiratet, mit einer zweijährigen Tochter versucht die Chaotin Becca Brandon (geborene Bloomwood) ihr Leben zu meistern und obendrein eine Überraschungsparty für ihren Ehemann Luke zu organisieren. Das ihr das bei ihrem Talent bald über den Kopf wächst, ist klar. So schlittert sie von einer Panne zur nächsten und sieht sich auf einmal der Super Nanny Sue gegenüber die auch noch das Verhalten ihrer "verwöhnten" Tochter beurteilen soll.
Um ganz ehrlich zu sein hat mich das Verhalten von Rebecca teilweise in den Wahnsinn getrieben. Man hat das Gefühl sie lernt einfach nicht aus ihren Fehlern und halst sich immer größere Katastrophen auf. Aber Bex wäre nicht Bex wenn zum Ende nicht irgendwie alles wieder in seine Bahnen geraten würde. Ich war zwischen 3 und 4 Sternen hin und her gerissen. Das ich letztenendlich 4 gegeben habe, lag nicht zuletzt am wirklich grandiosen Schreibstil von Kinsella (einfach köstlich) als auch am Ende des Romans. Das konnte mich dann irgendwie wieder versöhnlich stimmen. So hatte er überraschenderweise etwas Tiefgang in den zwischenmenschlichen Beziehungen.
Ich hoffe nur das im Forsetzungsband (wenn denn einer geplant ist) endlich mal wieder Abwechslung in die Handlung und in den Charakter von Beccy bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Serie hat ihren Witz und Charme verloren, 9. Juli 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Leider kann ich mich den vielen positiven Meinungen leider nicht anschließen. So sehr ich die anderen Shopaholic-Romane verschlungen habe, "Mini Shopaholic" gefällt mir überhaupt nicht. Mir fehlt es an einer interessanten Handlung.
Die Ausrichtung einer Geburtstagsfeier und ein verzogenes Gör - ich hatte mir wesentlich mehr versprochen. Eine Geburtstagsfeier - wie banal und einfallslos.
Beckys Art ist überzogen und unrealistisch. Bisher konnte ich darüber lachen, und Becky war auf ihre Art dennoch charmant und witzig. In "Mini Shopaholic" nervt mich Becky mit ihrer Art. Es wird noch hanebüchener, noch überzogener.
Ich kann keine Leseempfehlung geben, bisher ihr schlechtester Roman.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Becky - schräg und liebenswert wie immer, 3. November 2010
Von 
MrsSippi - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Etwas skeptisch begann ich die ersten Seiten zu lesen, da die bisherigen Rezensionen durchwachsen waren und ich den Verdacht hatte, dass sich die Figur "Becky" mittlerweile abgenutzt hat und in ihrer Naivität vielleicht mittlerweile sogar nervt.

Aber bereits nach wenigen Seiten musste ich feststellen, dass dem nicht so ist.
Natürlich ist Becky naiv, sie ist shopping-süchtig und kommt auf die kuriosesten Ideen. So war sie in all den Büchern und deshalb mochten wir sie so.
Wie langweilig wäre es, jetzt von einer gereiften Person zu lesen?

Nichts da. Auch in diesem Buch übertreffen Beckys Einfälle wieder alles, was man sich so vorstellen kann. Ob es darum geht, für ihren Luke eine Geburtstagsparty zu organisieren, die schrullige Nanny für ihre Tochter auszusuchen oder trotz Wirtschaftskrise als Modeberaterin das Geschäft dennoch anzukurbeln.
Becky kommt auf die irrwitzigsten Ideen, die ich an dieser Stelle auf keinen Fall vorweg nehmen will.

Sophie Kinsella hat mit "Becky" eine Figur geschaffen, die schräger kaum sein könnte und in ihrer Art doch sehr liebenswert ist und bleibt.

Ich jedenfalls hoffe, dass uns Becky auch als Oma noch erhalten bleibt und dass sie nie wirklich erwachsen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider sehr nervig!, 2. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Obwohl ich großer Shopaholic Fan bin, und alle Bücher über Becky verschlungen habe, bin ich von diesem sehr enttäuscht.
Teilweise hab ich beim lesen auch die Geduld mit der kleinen Minni und vorallem mit der Hauptfigur verloren. Ein Kind das in jedem Geschäft Hausverbot hat ist nicht normal.
Naja, davon abgesehen ist das Verhalten von Becky völlig unmöglich und ziemlich nervig. Nur ein kleines Beispiel: Um die Geburtstagsparty für ihren Mann geheim zuhalten riskiert sie das seine Sekreterien gekündigt wird.
In den früheren Büchern hat Becky noch mit viel Charme und Witz die schwierigen Situationen gemeistert. Jetzt lügt sie nur noch und nimmt das Unglück anderer in kauf nur um selber gut dazustehen und ihre Pläne zu verwirklichen.
Schade das die sympatische Haupffigur in diesem Buch zur Nervensäge wurde!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Null Sterne gibt es ja nicht..., 7. Mai 2012
Immer eine Spur zu viel, immer eine Priese zu übertrieben: Die Hauptfigur ist mir mit ihrer unfähigen Art und ihrem verzogenen Blag regelrecht auf die Nerven gegangen. Wenn man dachte "So, nu reicht aber wirklich" wurde alles immer noch einmal übertrieben und getopt, und noch einmal, und nocheinmal. Die Storry ist flach, die Figur nervt mit Ihrer weltfremden überheblichen Art...da les ich lieber Kerstin Gier und lache über die Müttermaffia... Spart euch die Zeit, dieses Buch ist sie nicht wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Diese hohle Frucht nervt einfach nur!, 29. September 2012
Viel kann ich zu dem Buch nicht sagen. Ich habe mich durchquälen müssen und habe es dann aufgegeben. Diese naive dumme Nuss als Hauptperson nervt doch einfach nur. Die Geschichte ist sowas von platt.
Einfach grausig :(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend, 30. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war leider sehr enttäuscht von diesem Buch. Ich habe es extra für meinen Urlaub besorgt und mich darauf gefreut, aber was man da zu lesen bekam war einfach nur mühsam. Becky wirkt in diesem Buch völlig zurückgeblieben. Kein normaler Mensch verhält sie so und ist derart naiv. Ich hätte auch am liebsten das Buch weggelegt, aber dann war ich trotzdem zu neugierig, wie es weiter geht. Der ganze Inhalt wirkt, als hätte die Autorin dieses Buch in kurzer Zeit schreiben müssen oder es fehlten ihr einfach gute Ideen. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mir fehlt bei diesem Kinsella-Roman das i-Tüpfelchen, 7. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Wie eh und je kann Becky in verschiedenen Läden/Kaufhausabteilungen nicht vorbeigehen. Dabei denkt sie nicht nur an sich, nein mit Minnie erobert sie die Spielzeuggeschäfte und bringt ihr dabei das große "Finanzwesen" bei, indem sie ihr Taschengeld gibt, was aber längst schon ausgereizt ist, aber sie ihr trotzdem neues Spielzeug genehmigt.
Jedoch auch Minnie scheint ein richtiger Wildfang zu sein, nicht immer das zu machen, was ihre Eltern wollen. Somit dauert es nicht lange, bis Minnie in verschiedenen Geschäften Hausverbot hat.
Plötzlich gibt es eine Finanzkrise und es heißt nur noch sparen. Becky versucht sich dran zu halten, allerdings hindert sie nix daran, eine riesen Überraschungsparty für Luke zu organisieren...

Vorab gesagt, ich bin riesiger Kinsella-Fan. Nur leider muss ich für mich dieses Buch leider als kleine Enttäuschung einstecken. Ich habe dieses Buch mehrfach weggelegt und irgendwann wieder angefangen. Mir fehlte der Reiz, der in den vorherigen Büchern da war. Vieles fand ich etwas zu überzogen. Leider war für mich erst gegen Ende der Reiz des Buches wieder entfacht, wo auch langsam der bisherige Kinsella-Stil da war. Endlich hatte ich mal ab und zu wieder Stückchen zum Lachen (deshalb 3 Sterne, sonst wären es nur zwei geworden). Auch fand ich, das fast der Hauptkern des Buches sich um die Party für Luke gedreht hat und weniger um Minnie, was ich eigentlich auf Grund des Titels gehofft hatte, schade. Bisschen viele Zufälle sind aufeinander getroffen.
Wer die vorherigen Teile gelesen hat, kann dies als Fortführung lesen, dass man weiß wie es weiter geht, aber wer noch keins der Bücher gelesen hat, kann sich dies aus meiner Sicht sparen oder erst die vorherigen lesen. Ich bin enttäuscht und hoffe, wenn es ein weiteres Buch geben sollte, dass dies wieder lockerer und lustiger wird wie die ersten Bücher. Das i-Tüpfelchen hat für meinen Geschmack gefehlt, leider.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ebook: Hat da keiner Korrektur gelesen??, 5. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Über den Inhalt wurde hier ja schon einiges geschrieben. Ich habe auch die ganze Serie gelesen, und mich jedes Mal auf den nächsten Band gefreut. Aber ich finde wie einige andere auch, das Becky ihren Charme verloren hat. Die liebenswerte Chaotin ist zu einer verlogenen Person geworden, die keine Rücksicht auf andere nimmt. Für mich hat die Serie effektiv ihren Charme verloren. Was mich aber wirklich gestört hat, sind die mehr als zahlreichen Rechtschreib-Fehler im ebook. Ich weiß nicht, ob das in der gedruckten Ausgabe auch so ist. Und hier geht es wirklich nicht um einen Fehler (kann ja mal vorkommen) sondern um zahlreiche. Sowas sollte eigentlich nicht passieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 26. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Mini Shopaholic: Roman (Broschiert)
Ich habe alle Kinsella-Bücher verschlungen und wurde von diesem Band sehr enttäuscht.
Unglaubwürdig und zäh. Sie kauft und kauft und kauft. Er bezahlt ohne Widerworte.
Vergeblich habe ich auf eine weitere Handlung gewartet. SCHADE !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mini Shopaholic: Roman
Mini Shopaholic: Roman von Sophie Kinsella (Broschiert - 25. Oktober 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen