Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen41
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

"Der Tote im Eisfach", der fünfte Dr. Siri-Krimi von Colin Cotterill, spielt wieder im kommunistischen Laos in der 70er Jahre. In zwei parallelen Handlungssträngen entrollt der Autor seine Story. Dr. Siri, der 73 Jahre alte und vom laotischen Staat als Pathologe zwangsrekrutierte Arzt, muss sich diesmal nicht nur gegen ganz reale Widrigkeiten, sondern auch gegen gemeine Geister behaupten. Während dessen ermittelt seine sympathische Assistentin Dtui geschickt im Fall eines tiefgefrosteten Soldaten. Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Schicksal der Hmong, ein Bergvolk, das während der verschiedenen Kriege im Land immer wieder zwischen die Fronten geraten ist. Im Vietnamkrieg kooperierte ein Teil von ihnen mit den Amerikanern, was ihre Lage nach dem Sieg des Kommunismus in Laos nicht besser machte. Viele von ihnen flohen ins benachbarte Thailand, wo sie heute noch leben. Colin Cotterill, der selbst in Thailand wohnt, gilt mittlerweile als Spezialist für jene Phase der laotischen Geschichte, als das asiatische Land völlig von der westlichen Welt abgeschnitten war und kaum Informationen nach draußen drangen. So ist 'Der Tote im Eisschrank' erneut ein entzückend humorvoller und überaus informativer Krimi des weit gereisten Engländers Colin Cotterill - wieder ganz wunderbar gelesen von dem Schauspieler Jan-Josef Liefers.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Laos, 1977 - im fünften Band hält der Autor zwei Handlungsstränge für den Leser bereit....

Dr. Siri ist mit seinem ungeliebten Vorgesetzten, dem sozialistisch labernden Richter Haeng, im Nordosten des Landes unterwegs - bei einer Veranstaltung der kommunistischen Partei fällt der Leichenbeschauer unangenehm auf und wird prompt mit einer Reise "belohnt" - an der Seite von Richter Haeng geht es in die Bergwelt der rebellischen Hmong...

Für Dr. Siri, bzw. dessen innewohnenden Geist Yeh Ming, scheint die Reise hingegen fast schon vorbestimmt, ein lebensgefährliches Abenteuer, bei dem Siri Ausflüge in die Geisterwelt unternimmt, um sich dabei an der Lösung real existierender Probleme zu versuchen ...

Dtui, Phosy, sowie der Rest der in der Heimat zurückgebliebenen Truppe schwebt derweil ebenfalls in höchster Gefahr, der Waran hat nämlich den vereitelten Putsch aus Band Nr. 4 nicht vergessen und erweist sich als äußerst nachtragend und rachsüchtig - ob die zwei Handlungsstränge auf ein glückliches Ende zulaufen werden?

Colin Cotterill nimmt den Leser erneut mit auf eine ganz besondere Reise - schräger Humor, spannende Situationen, glaubwürdig inszenierte Wendungen, garniert mit einer Prise laotischer Geschichte und feiner Ironie zeichnen für den unvergleichlichen Charme dieser besonderen Krimireihe verantwortlich - möge Dr. Siri noch lange leben!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2012
Immer wieder schön, dem kauzigen Dr. Siri über die Schulter schauen zu können. Ich hatte wieder einen Riesenspaß bei diesem Buch, mittlerweile das fünfte Abenteuer des Leichenbeschauers aus Laos.

Nach einer Entführung durch die Hmong, wird er in die Berge von Laos gebracht, während in seinem Leichenschauhaus ein eisgekühlter Toter für Aufregung sorgt.

Der Roman liest sich nicht nur hervorragend, sondern vermittelt dazu noch Einblicke in ein Land, über das man leider viel zu wenig weiß. Es ist wirklich interessant, etwas über die politische und menschliche Situation des Laos der 70er Jahre zu erfahren (diesmal vor allem über die Hmong), und das auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise. Tolle Charaktere und eine originelle Story, was will man mehr.
Ich freue mich schon auf den nächsten Siri!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Keine Frage - die Art, wie Colin Cotterill seine Personen, das Land und die Geschichte - inklusive Geister - zum Leben erweckt, ist genial und überaus liebenswert. Allerdings habe ich es ein klein wenig störend empfunden, dass auf der MP3 die Anfangssätze der Kapitel abgeschnitten sind. Deshalb einen Punkt weniger als die Höchstbewertung. Aber Inhaltlich top!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Mein erstes Hörbuch gelesen von Jan Josef Liefers war "Dr. Siri und seine Toten" und ich war sofort begeistert, auch bei diesem Hörbuch gibt es meiner Meinung nach nichts zu meckern. Die Stimme und die Geschichte passen hervorragend zusammen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
ich habe bisher alle Dr. Siri-Bücher gekauft und gerne gelesen, sie bringen mich irgendwie immer früher oder später zum grinsen... Natürlich muss man die Geschichten nicht unbedingt ernst nehmen, aber es wäre doch schön, wenn man wirklich ab und zu einen hilfreichen Tipp aus dem Jenseits erhält wie der Titelheld. Trotz seines stolzen Alters ist Dr. Siri fitter als viele Jüngere, mir gefällt auch, dass man ein wenig Zeitgeschichte über ein Land erfährt, das nicht unbedingt soo bekannt ist. Und da die Handlung Ende der 1970er Jahre spielt gibt es keine Computer, Handys, ja selbst Autos sind in diesem Laos Mangelware. Alles in allem kann ich die Bücher echt empfehlen, wenn man nicht unbedingt aktionreiche Stories bevorzugt, denn hier geht alles etwas geruhsamer voran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden, aber mich hat die Handlung von vorne bis hinten gelangweilt. Positiv und für zwei Sterne verantwortlich: die sympathischen Charaktere und das originelle Setting im kommunistischen Laos der 70er.

Für einen Krimi war es mir aber einfach nicht spannend genug. Das hätte ich verschmerzen können, wenn es lustiger geschrieben wäre. Ist es aber leider nicht.

Wer auf lustige/skurrile Krimis steht, die aber durchaus noch Spannung aufbauen, dem empfehle ich lieber die Good Thief's Guide Reihe (Amsterdam, Kleine Morde in Paris, Vendetta in Venedig) von Chris Ewan als Alternative.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2013
Neue Mordanschläge! Dieses Mal auf Dtui und Phosy, die noch etwas zueinanderfinden müssen… Siri ist unterdessen wieder einmal unterwegs, tragischerweise auf einem Kommunistenseminar, auf dem die künstliche Befruchtung von Hornvieh diskutiert wird, wobei einer der Teilnehmer vor Langeweile stirbt. Abartig witzig! Originell! Tut mir leid, aber Colin Cotterill weiß absolut, welche Knöpfe man drücken muß. Der Mann hat’s drauf. Weder der Krimi noch die Mystik noch die Beziehungsübersicht kommen hier zu kurz. Sogar Civilai darf wieder mitmischen. Ich freue mich schon auf Nummer Sechs.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Es macht immer wieder Spaß der Stimme und dem Lesestiel von J.J. Liefers zu lauschen.
Die Story von Cotterill hat Witz und hält den Spannungsbogen. Wer schon eine andere Folge gehört hat, braucht das hier nicht zu lesen.
Aber Achtung!
Auf der CD sind mp3-Files. Das ist praktisch, weil 6 Stunden hören ohne Wechsel der CD. Um die CD jedoch abspielen zu können, muss der Player mp3 lesen können. Das ist bei mir im Auto nicht der Fall und mein CD-Player zu Hause kann das auch nicht. Habe ich beim Kauf nicht drauf geachtet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
Man muss zu den Kirimalfällen gar nicht viel sagen, dennhier geht es um die ungewöhnlichen, teils skurilen, liebevoll erdachten Personen. Also um Dr. Siri, Dtui, Herrn Gung und den Rest der, immer größer werdenden, Truppe die Dr. Siri auf seinen Kriminalistischen Jagden begleiten. Colin Cotterill ist hier ein echtes Bravourstück geglückt. Diese Bücher sind ein echter Glücksfall. Man ist sehr gut unterhalten, kann lachen und schmunzeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden