Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen16
3,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Januar 2014
Tja, der Kaminer hat so eine Art seine Erlebnisse auf eine ... nennen wir es mal... "bedächtige, gemütliche Weise" zu erzählen. Humor der ruhigeren Sorte. Das kann man mögen oder nicht, es bleibt Geschmacksache.
Mir persönlich fehlt es in den meisten Geschichten an einer gewissen Spannung, auch wenn ich hier und da schmunzeln musste. Aber etwas mehr Pfiff, sowohl im Stil als auch im Inhalt, hätten der Lektüre sicher gut getan.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 30. März 2012
Irgendwie hatte ich mir mehr versprochen von dieser Russen-WG, von der Kaminer berichten wollte. Doch praktisch handelt nicht einmal die Hälfte der 34 recht kurzen Geschichten von seinen beiden russischen Hausmitbewohnern.
Stattdessen beschäftigt sich ein Großteil mit Besonderheiten aus Russland (warum es in Russland Eisfisch gibt; wie im Osten 'Das Kapital' genutzt wurde';...), die sich aber durchaus amüsant lesen. Dafür sind jedoch gerade die Geschichten über seine Nachbarn häufig von Belanglosigkeiten geprägt (Pilze sammeln in Potsdam; Dichtung...), so dass man sich nach dem Lesen fragt: 'Und was war nun der Sinn?' Weder informativ noch besonders witzig - man hätte sie auch einfach weglassen können, was aber das eh schon recht dünne Büchlein, das auch noch ziemlich großzügig gesetzt ist, noch dünner hätte werden lassen. So muten einige der Stories eher als Füllmaterial an, die man auch ohne Verlust überblättern kann. Schade, Kaminer kann es doch besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Ich liebe die Bücher von Wladimir Kaminer! Es gibt nichts besseres bei schlechter Laune oder depressiver Stimmung. Ein paar Seiten gelesen und man kommt aus dem Lachen und Schmunzeln nicht mehr raus. Die Bücher sollte es auf Rezept geben für alle die Winterdepressionen haben...es hilft sowas von gut!!! Danke Wladimir das du nach Berlin gekommen bist und uns mit deinen russischen Erlebnissen die gute Laune ins Gesicht zauberst. Ich überlege nach Moskau zu ziehen und dort ebenfalls den Russen die deutsche Seele zu erklären....wenn es mal ein Buch von mir gibt "Meine deutschen Nachbarn in Moskau" werde ich es hier veröffentlichen ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Herr Kaminer bekommt in seinem Miethaus in Berlin neue Nachbarn. Wie der Zufall es so will, kommen sie ausgerechnet aus seinem ehemaligen Heimatland. Eine wunderbare Möglichkeit über die russischen Eigenarten, gerade auch in direkter Konfrontation mit der deutschen Gründlichkeit, zu schwadronieren.
Beim vorliegenden Werk handelt es sich um eine Ansammlung von über 30 Kurzgeschichten, die hauptsächlich das Russisch-Sein und den unter dem Kommunismus als Nebenprodukt gewachsenen Einfallsreichtum unter die Lupe nehmen. Das geschieht auf eine witzige, mitunter grotesk-komisch Art und Weise. So erfährt der geneigte Leser vieles, was seine Vorurteile zu bestätigen vermag, aber auch überraschend Neues, was man so nicht zu träumen gewagt hätte.
Ein bisschen fehlt mir dabei aber die klare Linie. Die Geschichten wirken mitunter wie beliebig aneinander gereiht. Die russischen Neunachbarn Andrej und Sergej ziehen sich jedoch wie ein roter Faden durch eine Großzahl der Anekdoten.

Fazit: Nicht mein erstes Buch von Kaminer und sicherlich nicht mein letztes, aber deutlich nicht sein bestes. Und tschüss, bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt: Popkonzert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Als ich den Titel des Buches zum erstenmal gesehen hatte, dachte ich zuerst, dieser Autor wird wohl zu den erfolglosesten überhaupt gehören, wenn er ein ganzes Buch über Lärm im Mehrfämilienhaus schreibt und dieses auch noch lustig findet. Umso überraschter war ich, dass dieser Autor bereits zu den erfolgreichen gehört. Tatsächlich handelt das Buch glücklicherweise nur auf wenigen Seiten von den nachbarlichen "Beziehungen" im Mehrfamilienhaus, sondern vielmehr über diejenigen von Russen und Deutschen allgemein.

Die spezifischen Eigenarten der Staatsbürger werden behandelt. Persönliche Erlebnisse des Autors in Deutschland und Russland zu Sowjetzeiten werden mit einem Touch Humor wiedergegeben. Die vielfältigen Beziehungen des Autors, vom bürgerlichen Deutschen, der seinen Fernseher hinter Buchrücken versteckt, bis zum verurteilten russischen Straftäter, kommen als originell geschriebene Anekdoten nicht zu kurz. Die komplizierten politischen Verhältnisse der beiden Staaten werden für den Leser satirisch etwas vereinfacht dargestellt, leichte Restschauer können dem sensiblen Leser daher noch über den Rücken laufen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Auch live eine Wucht; seine Hörbücher sind die einzigen, die ich hören kann. Wenn ich mal groß bin habe ich alle seine Bücher...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Wer den Autor kennt weiß was er bekommt. Für Fans aber auch für die, die es noch werden möchten. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2010
Ich habe das Buch nebenbei mitgenommen, weil ich den Titel sehr vielversprechend fand. Die unglaubliche Besonderheit, die angeblich eine russische WG vergleichsweise darstellt, konnte ich bei der Lektüre jedoch keineswegs feststellen. Die dargestellten Geschichten waren ganz nett und zweitweise sogar unterhaltsam, aber zu keinem Zeitpunkt überraschend verrückt oder ganz besonders eigentümlich und hätten in ähnlicher Weise durchaus in einer deutschen, spanischen oder neuseeländischen WG stattfinden können.

Von einem Erzählstil fehlt ebenfalls jede Spur, die Geschichten sind lediglich eine Niederschrift chronologischer Ereignisse. Sie fangen vorne an und hören hinten auf und zwischendrin gibt es Satzzeichen. Allein die physische Fähigkeit, Wörter aufschreiben zu können, genügt, um ähnliche "Werke" zu verfassen.

Die spärlichen interessanten Momente täuschten leider nicht darüber hinweg, dass das Buch im Allgemeinen Zeitverschwendung war. Man hatte den Eindruck, dass der Autor irgendetwas schreiben musste, um die laufenden Rechnungen bezahlen zu können.....
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2013
Natürlich mag ich auch die anderen aus der Abteilung klassische und ernste Literatur, aber niemand heitert mich so auf, wie Wladimir Kaminer.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2011
Es entsprach ganau meinen Erwartungen , ein typischer Kaminer.
Ansonsten finde ich es blöd, das für eine Rezension die Mindestwortanzahl 20 vorgegeben wird.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €