Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsames Buch über eine Mutter-Sohn-Beziehung
Chick Benetto steht am Abgrund seines Lebens- im wahrsten Sinne des Wortes. Nach der recht kurzen Karriere als Baseballprofi, einer gescheiterten Ehe und der Erkenntnis, dass seine Alkoholsucht ein körperliches und seelisches Wrack aus ihm gemacht hat, beschließt er, allem ein Ende zu machen.
Doch den Sprung von einem Wasserturm überlebt er, und statt...
Veröffentlicht am 5. Januar 2009 von Marina Juric

versus
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Achtung!!!
Bei diesem Buch handelt sich um die inhaltlich vollkommen identische Ausgabe zum Buch "Nur ein Tag noch" vom gleichen Autor. Weshalb hier nun für das Taschenbuch ein anderer Titel gewählt wurde und noch nichtmal darauf hingewiesen wird, dass es sich um das gleiche Buch handelt, ist mir unverständlich. Ich finde das nicht in Ordnung, denn gerade Fans des...
Veröffentlicht am 19. November 2008 von Daniela Möhrke


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfühlsames Buch über eine Mutter-Sohn-Beziehung, 5. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Chick Benetto steht am Abgrund seines Lebens- im wahrsten Sinne des Wortes. Nach der recht kurzen Karriere als Baseballprofi, einer gescheiterten Ehe und der Erkenntnis, dass seine Alkoholsucht ein körperliches und seelisches Wrack aus ihm gemacht hat, beschließt er, allem ein Ende zu machen.
Doch den Sprung von einem Wasserturm überlebt er, und statt dem Tod zu begegnen, trifft er seine Mutter, die vor zehn Jahren gestorben ist.
Sie verleben einen Tag zusammen- einen Tag, in dem Chick sein Leben rekapituliert, angefangen von seiner Kindheit, die von der Scheidung seiner Eltern überschattet wird, seiner Versuche, als Baseballprofi die ganz große Karriere zu schaffen und vor allem von den vielen großen und kleinen Verletzungen, die er seiner Mutter zufügte und die ihn trotz allem wie kein anderer Mensch liebte.

Mit "Ein Tag mit dir" gelingt es Mitch Albom, auf einfühlsame Weise darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist, den Menschen, die uns nah sind, Liebe, Verständnis und Halt zu schenken und betont dabei besonders, dass man sich seine eigenen Fehler auch selbst verzeihen muss, um seinem Leben eine Richtung zu geben und nach vorne schauen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwei Titel, ein Buch - aber ein gelungener Roman, 21. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Wer das Buch "Nur einen Tag noch" von Mitch Albom gelesen hat, hat damit auch "Ein Tag mit dir" gelesen - denn es handelt sich hier ärgerlicherweise um ein und das gleiche Buch.
Ausgesprochen gelungen erscheint mir diese Erzählung trotzdem, ob sie nun den einen oder den anderen Titel trägt. Kein Wort zu viel, doch auch keines zu wenig und jedes offenbar mit Bedacht gesetzt. Ich hatte es in knapp zwei Stunden gelesen.
Diese Mutter-Sohn-Beziehung, die ich gefühlvoll inszeniert finde, hat mich nachdenklich und ein wenig sentimental zurückgelassen.
Der einst herausragende Baseballspieler Chick ist gescheitert. Am Leben, an zu viel Alkohol, aber vor allem an sich selbst. Er sieht nur einen Ausweg: Völlig betrunken will er seinem Dasein ein Ende setzen. Doch bei dem selbstmörderischen Sprung von einem Wasserturm trifft er wider Erwarten nicht auf den Tod. Sondern auf seine längst verstorbene Mutter.
Die zwei verbringen einen Tag miteinander. Ähnlich wie bei einem Nahtoderlebnis, zieht Chicks gesamten Leben an ihm vorüber - andere Perspektiven erschließen sich ihm. Er lernt dabei nicht nur seine eigenen Fehler, Nachlässigkeiten und Versäumnisse zu erkennen. Sondern vor allen Dingen auch, sich selbst zu verzeihen.
Und er erkennt, dass es seine Mutter war, die stets für ihn da war und ihn geliebt hat wie kein zweiter Mensch. Das Ende will ich nicht verraten, es hat mir aber gefallen.
Wer gerne mal was Sentimentale, zum Nachdenken anregendes lesen möchte, der ist mit einem dieser Bücher sicherlich gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ....wenn man seine Mutter liebt, 21. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Ein herzergreifendes Buch, welches ich innerhlab von 2 Tagen gelesen habe. Einfach wunderschön. So berührend, dass ich am Ende weinen mußte und das hat noch nie ein Buch bei mir geschafft. Anschließend musste ich sofort zu meiner Mutter um ihr zu sagen, daß ich immer für sie da sein werde.
Es ist ein eher trauriges Buch, am besten geeignet für verregnete Sonntage. Absolut empfehlenswert. Für Mütter, für Töchter und Söhne und für alle Menschen mit einem großen Herzen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Tag mit dir, 6. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Ich kann und muss einem Teil meiner Vorredner größtenteils Recht geben. Wer "Die fünf Menschen..." und vor allem "Dienstags bei Morrie" gelesen hat, geht sicher mit großen Erwartungen an dieses Buch heran. Leider habe aber auch ich den Tiefgang vermisst, den Albom's erste beiden Bücher hatten. Es ist sicher gut geschrieben und leicht zu lesen und unbestritten offenbart auch dieses Buch viele Stellen, die zum Nachdenken anregen (sollen), aber leider hat es "Ein Tag mit dir" nicht geschafft, mich voll in seinen Bann zu ziehen. Es ist eine nette Geschichte, die erzählt wird und "so vor sich hinplätschert". Für mich aber ohne große emotionale oder philosophische Höhepunkte, die mit denen der anderen beiden Bücher vergleichbar wären. Man kann tatsächlich den Gedanken nicht ganz verdrängen, dass Mitch Albom hier mit "Vollgas" am Werke war, um an den großen Erfolg der ersten beiden Bücher anzuknüpfen. Leider ist es aber eben "nur" eine "nette Geschichte" geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen LESEN!!, 3. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Chick Benetto ist Baseballspieler und hat so alles in seinem Leben falsch gemacht, was man nur machen konnte. Bevor er seinem Leben ein Ende setzen will kommen Erinnerungen aus seiner Kindheit und besonders die von seiner Mutter hoch.

Alboms Geschichte um den gefallenen Familienvater ist sehr herzzereißend geschrieben. Er lässt das Leid von Chick den Leser richtig fühlen. Es kam sehr oft vor das mit eine Träne aus dem Auge entwichte.
In dem Buch geht es hauptsachlich darum, wie seine Mutter ihn den Weg gelegt hat und seinem Vater, der immer etwas "Besseres" für ihn wollte.

Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll aber beschreibt Chicks Mutter immer so fürsorglich und liebevoll... aber so das man nicht das Gefühl hat das diese eine Glucke ist. Es ist genau richtig und man kann ihre Gedankengänge nachvollziehen! Trotzdem kann man anhand der Kapitelüberschrift erkennen das sich Chick bis heute nicht verzeihen kann, das seine Mutter gestorben ist. Auch sehr schön ist wie es von Vergangenheit in die Gegenwart wechselt. Aber nicht so das es verwirrend ist. Eigentlich ist Benettos Geschichte wie fast jede andere in Amerika. Geschiedene Eltern, ein Junge der die Anerkennung seines verlassenen Vater haben möchte.

Mitch Albom schreibt das so flüssig, mit so viel Liebe und Realität, ich konnte das Buch kaum weglesen und hatte es auch nach einem Tag durch (235 Seiten sind ja nicht viel).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen!, 2. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Eines der berührendsten Bücher, die ich gelesen habe! Ich bin emotional total aufgerüttelt worden und habe Gott sei Dank noch die Möglichkeit, mich mit meiner eigenen Kindheit und Mutter zu versöhnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einmalige Chance, 9. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Das Buch hat mich stellenweise wahnsinnig berührt. Wie gern hätte ich die gleiche Möglichkeit gehabt wie Chick. So ein letzter Tag. Einmal noch alles sagen können, nochmal richtig Abschied nehmen können. Wahrscheinlich wäre es danach noch viel schwieriger. Wird schon seinen Sinn haben, das es so einen Tag nicht geben kann. Aber beneiden tue ich Chick trotzdem um diese einmalige Chance.

"Dienstags bei Morrie" hat mir noch einen Tick besser gefallen. Ich fand es etwas philosophischer und Morrie den alten Professor noch etwas liebenswürdiger als Chick.

Ein - bei aller Traurigkeit - optimistisches Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mutter & Sohn, 10. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Ich hatte keine großen Erwartungen an dieses Buch, aber ich fand es überraschend schön. Es geht um eine Mutter-Sohn-Beziehung die wirklich sehr einfühlsam erzählt wird und mich persönlich zum Nachdenken gebracht hat. Ein kleines, feines, schönes und ein bisschen trauriges Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Achtung!!!, 19. November 2008
Von 
Daniela Möhrke (Leipzig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Bei diesem Buch handelt sich um die inhaltlich vollkommen identische Ausgabe zum Buch "Nur ein Tag noch" vom gleichen Autor. Weshalb hier nun für das Taschenbuch ein anderer Titel gewählt wurde und noch nichtmal darauf hingewiesen wird, dass es sich um das gleiche Buch handelt, ist mir unverständlich. Ich finde das nicht in Ordnung, denn gerade Fans des doch sehr beliebten Autors Mitch Albom könnten darauf hereinfallen. Von meinen Lieblingsautoren kaufe ich mir z.B. alle Bücher und wenn eines neu erscheint, dann schaue ich eigentlich nicht mehr großartig auf eine Inhaltsangabe. Des weiteren ist es auch möglich, dass man sich nicht mehr haargenau an jedes gelesene Buch erinnern kann (gerade bei Viellesern oft der Fall) und somit beim Klappentext nicht sofort weiß, dass man das Buch schon gelesen hat.

Nun aber noch ein paar Eindrücke, die ich zum Buch hatte:

Ich empfand dieses Buch weder als besonders gut noch als schlecht. Mit großen Erwartungen bin ich an die Lektüre gegangen, denn zuvor hatte ich gerade "Dienstags bei Morrie" gelesen und war sehr vom gefühlvollen Schreibstil des Autors beeindruckt.
Bei diesem Buch jedoch sprang der Funke einfach nicht auf mich über. Die Figuren bleiben blass und man kann sich nur schlecht in sie hineinversetzen. Auch das Potenzial der Geschichte hat Mitch Albom hier leider absolut nicht genutzt. Man kann das Buch zwar mal eben schnell "weglesen", aber dieses Gefühl etwas ganz Besonderes gelesen zu haben, blieb leider aus. Schade eigenentlich denn, dass der Autor großes schreiberisches Talent hat, konnte man ja bei "Dienstags bei Morrie" eidneutig sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nichts Halbes und nichts Ganzes, 11. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Ein Tag mit dir: Roman (Taschenbuch)
Ich habe für 3,49 als Mängelexemplar zugegriffen, weil ich "Dienstags bei Morrie" großartig fand. Leider knüpft dieses Buch hier nicht an die Qualität an.

"Soll das Buch ein Kitsch-Roman sein oder ernsthaft zum Nachdenken anregen?" Diese Frage habe ich mir bis zum Ende immer wieder gestellt und keine Antwort gefunden. Eigentlich hebt es sich deutlich von einem gefühlsduseligen Roman ab (weshalb ich es auch zu Ende gelesen habe), ein Tiefgang der dafür gesorgt hätte, dass ich auch später noch darüber nachgedacht hätte wurde aber auch bei weitem nicht erreicht. Eigentlich wusste man schon was drin steht: Mutter verzeiht immer viel mehr, als Kind denkt. Kind nimmt vieles gar nicht so ernst, was die Mutter tut und für falsch hält. Keiner hat so richtig was falsch gemacht, es fühlt sich nur oft so an und man macht sich Vorwürfe die nicht nötig wären.

Leider hätte ich das Buch nicht lesen müssen, da mir genau dieser Inhalt schon vorher klar war. Weshalb er seine Mutter sehen kann, die Zusammenhänge dieses Phänomens also, waren ebenfalls nach spätestens 50 Seiten klar. Sehr genervt haben mich auch die extremen Ausführungen über Baseball. Das hätte man bei weitem nicht so in die Länge ziehen müssen, denn es wäre auch anders klargeworden, dass dem Protagonisten sehr viel bedeutet. Für den Rest der Handlung waren das leider völlig bedeutungslose, leere, verschenkte Zeilen.

Schade, aber ein weiteres Buch von Mitch Albom werde ich bestimmt nicht kaufen und lieber "Dienstags bei Morrie" noch mal lesen. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein Tag mit dir: Roman
Ein Tag mit dir: Roman von Mitch Albom (Taschenbuch - 10. November 2008)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen