Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach brillant
Wow, was für ein kurzweiliges, flottes und gleichzeitig niveauvolles Buch!

Zadie Smith kann, was viele Autoren leider nicht mal im Ansatz beherrschen: hervorragend beobachten. Verschiedene gesellschaftliche Gruppen (Schwarze Amerikaner, Weiße, Einwander etc) mit ihren Haltungen, Widersprüchen und kleinen Lächerlichkeiten, ihrer...
Veröffentlicht am 14. September 2006 von Shiraz

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen In Schoenheit gestorben ...
Zadie Smith macht sich in ihrem Roman "'Von der Schoenheit"' zur Beobachterin. Sie beschreibt. Menschen, ihr Handeln und Denken. Ihr Zusammenspiel, ihre Abhaengigkeiten, Wuensche, Hoffnungen, ihre Zufaelligkeiten, ihr Hintergehen, ihr gegenseitiges Betruegen. Ohne sich dabei einer grossen Handlung zu bedienen. Es sind Alltagssituationen, die uns Smith naeher bringt und...
Veröffentlicht am 17. Juni 2010 von faustino888


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach brillant, 14. September 2006
Von 
Shiraz (Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wow, was für ein kurzweiliges, flottes und gleichzeitig niveauvolles Buch!

Zadie Smith kann, was viele Autoren leider nicht mal im Ansatz beherrschen: hervorragend beobachten. Verschiedene gesellschaftliche Gruppen (Schwarze Amerikaner, Weiße, Einwander etc) mit ihren Haltungen, Widersprüchen und kleinen Lächerlichkeiten, ihrer Sprachmarotten (wahrscheinlich auf englisch noch ergiebiger) und ihrem Familienleben. All das vermischt sie mit Humor zu einer lebendigen Geschichte. Ob Howard, Kiki oder die Kipps - einfach alle Charaktere sind stark und glaubwürdig.

Um es kurz zusammenzufassen: Von der Schönheit gehört zu den Nadeln im Heuhaufen, die Leser so verzweifelt suchen. Zu dem einen Prozent (oder noch weniger) der Romane, die Qualität mit guter Unterhaltung verbinden. Ich werde mehr von ihr lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen In Schoenheit gestorben ..., 17. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Taschenbuch)
Zadie Smith macht sich in ihrem Roman "'Von der Schoenheit"' zur Beobachterin. Sie beschreibt. Menschen, ihr Handeln und Denken. Ihr Zusammenspiel, ihre Abhaengigkeiten, Wuensche, Hoffnungen, ihre Zufaelligkeiten, ihr Hintergehen, ihr gegenseitiges Betruegen. Ohne sich dabei einer grossen Handlung zu bedienen. Es sind Alltagssituationen, die uns Smith naeher bringt und in denen sie die Handelnden mit ihren Staerken und Unzulaenglichkeiten beschreibt, ihnen ein Gesicht gibt. Es gibt die Guten und die Boesen, die Offenen und Zugeknoepften, die Liberalen und die Konservativen. Jeder beharrt auf seinem Standpunkt, gerade diejenigen ganz besonders, von denen der Leser eigentlich annehmen sollte, dass sie sich eines Besseren belehren lassen wuerden. Doch mitnichten. Das Leben plaetschert dabei so vor sich hin. Bis zu einem Ende, das man angesichts der Handlungsarmut bereits herbeigesehnt hat. Trotz einer gewissen Sprachgewandtheit keine Autorin, die zu meinen bevorzugten Geschichtenerzaehlerin wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 29. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Audio CD)
Von Zadie Smith hatte ich noch nicht gehört, das Hörbuch allein wegen Frau Tabatabai gekauft: Kann die das? Einen Gesellschaftsroman lesen? Da war ich skeptisch. Und wurde zunächst bestätigt - es dauert eine Weile, bis Frau Tabatabai eine gewisse Überspannung ablegt. Anfangs akzentuiert sie einerseits überdeutlich, verschleift aber gleichzeitig auch viele Wortendungen. Doch nach einer halben Stunde etwa erreicht sie - nun tadellos sprechend - ein außerordentliches Niveau und kann es bis zum Ende halten. Großartig! Für mich gehört sie nun in eine Riege mit den besten Hörbuch-Sprecherinnen.

Aber nicht nur die Sprecherin weiß zu überzeugen, der Roman von Zadie Smith ist ebenfalls wunderbar. Inzwischen habe ich den vollständigen Roman auch gelesen. Das machte eines wieder einmal überdeutlich: die Kürzungen sind grausam, herrliche Stellen des Romans fanden keinen Platz im Hörbuch. Ich finde es absolut unverständlich, dass deutsche Verlage fast immer nur gekürzte Versionen herausbringen. Das ist eine schlechte, überhebliche Haltung, und dafür gibt es einen Punkt Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gute, kurzweilige Unterhaltung, 1. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Taschenbuch)
Es stimmt schon, im Vergleich zu "Zähne Zeigen" fällt "Von der Schönheit" etwas ab: Es fehlt die Grundspannung und eine gute Dramaturgie; der Roman plätschert etwas ziellos dahin. Trotz alledem fühlte ich mich gut unterhalten und habe mich auf keiner Seite gelangweilt. Ein guter Schmöker, der sich innerhalb weniger Tage lesen lässt. Die Mitglieder der porträtierten Familie Belsey hat man am Ende immerhin so lieb gewonnen, dass es Einem um die geschundene Ehe und den geschundenen - daran keinesfalls unschuldigen - Howard leid tut. Ich dachte: "Schade, das hätte man doch alles hinkriegen können!"

Von Zadie Smith wünschte ich mir, sie würde sich einmal auf einen der von ihr angedeuteten Grundkonflikte konzentrieren. Besonders gut ist sie zum Beispiel, wenn sie die Identitätsfindung heranwachsender schwarzer EngländerInnen mit all ihrer Zerrissenheit und Phasen des Selbsthasses beschreibt: In "Zähne zeigen" betraf das Archies Tochter Irie; in "Von der Schönheit" den jungen Levi: Er weiß nicht, wo er hingehört und identifiziert sich nacheinander relativ wahllos erst mit der Gangsta-Rapper-Szene; dann mit den sozial benachteiligten Aushilfen in dem Musik-Megastore, in dem er arbeitet; dann mit der politischen und sozialen Situation von Haitianern in ihrer Heimat und in England. Er leugnet sein weißes Elternteil wie auch seine Klassenherkunft und will irgendwie "schwärzer als schwarz" sein. Nur glücklich wird er damit nicht.

Schade nur, dass Smith in Interviews immer wieder bestreitet, schwarze Identität oder Biographisches seien ihr Thema. Sie meint, das sei einfach nur ein Handlungsmilieu. Warten wir, bis aus ihr herauskommt, was herauskommen muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut,aber es gibt Besseres, 2. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Taschenbuch)
Das Buch hat mir gut gefallen.Die Thematik bietet nichts Besonderes,die Autorin zeigt,wie es hinter den Kulissen eines kleinen Colleges bei Boston zugeht,und schildert das Leben eines Professors und dessen Familie.Die Personen sind sehr unterschiedlich,allein schon der miesepetrige Professor aus England,der keine Lebensschwung hat,an allem herummault,im Gregensatz zu seiner dicken schwarzen Frau,die ihr Leben in allen Situationen meistert,viel Kraft hat und an ihrem Muffelkopp nicht verzweifelt,sogar wenn sie erfährt,dass er mit einer Kollegin und gemeinsamen Freundin eine Affäre hatte.Sie lässt ihn auf der Couch schlafen,aber für die 3 Kinder sind sie gemeinsam da.Die 3 sind sehr unterschiedlich in Wesen und Ansichten,haben sich aber sehr gern.Verwicklungen gibt es,als der akademische Gegenspieler des Professors als Dozent ans College kommt,mit seiner Familie,Frau,Sohn und Tochter,wobei zuvor letztere mit dem älteren Sohn des Profs eine kurze Beziehung hatte.Alles ist unterhaltsam erzählt,allerdings auch tragisch und mit einigen Verletzungen,nicht nur ironisch und humorvoll,eben wie im wahren Leben.Der Stil hat mir gut gefallen,die Geschichte beginnt etwas schwerfällig,kommt aber nach einem Drittel gut in Schwung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Man ist froh wenn man am Ende angelangt ist!, 3. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Taschenbuch)
Von dem Roman Zähne zeigen war ich begeistert! Um so mehr freute ich mich mal endlich wieder ein Buch von Zadie Smith zu lesen. Von Außen sieht das Buch zumindest schon einmal top aus! Leider konnte Von der Schönheit für mich nicht an Zähne zeigen ranreichen. Schon nach den ersten Seiten hatte ich eigentlich keine große Lust mehr weiter zu lesen. Es zieht sich teilweise wie ein altes Kaugummi in die Länge. Ich habe es trotz dem bis zum Ende geschafft und war froh die letzten Seiten hinter mich gebracht zu haben. Vielleicht habe ich auch nicht das Niveau und die Intelligenz um in diesem Buch ein Meisterwerk zu sehen. Aber es gibt mit Sicherheit was besseres als dieses Buch! Ich hoffe auch bald wieder von Zadie Smith.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Korrekturen" des Jahres!, 1. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit: Roman (Gebundene Ausgabe)
Zadie Smiths hinreißender, intelligenter und tiefgründiger Roman "Von der Schönheit" ist ein Buch, dass den Vergleich mit Jonathan Franzens "Korrekturen" nicht zu scheuen braucht! Sie erzählt frisch, ironisch aber nie zynisch die Geschichte zweier Familien aus dem Campus-Millieu und ihr sind dabei wunderbare Charakterbeschreibungen mit interessanten Wendungen geglückt.

Howard Belsey scheint ziemlich am Ende zu sein. Seine Ehe hat er leichtfertig auf's Spiel gesetzt, sein Sohn liebt die Tochter seines ärgsten Widersachers Monty Kipps und nun nimmt eben jener Monty, der ihm mit der Veröffentlichung einer Rembrandt-Biographie zuvorkam, auch noch eine Gastprofessur an seiner Uni in Wellington an.

Ausgerechnet auf der Party anlässlich seines dreißigsten Hochzeitstages kommt raus, wer seine Geliebte war und in ihrem Schmerz schließt Howards Frau Kiki sich an Montys Frau Carlene an.

Als er glaubt, wieder festeren Boden unter den Füßen zu haben und seine Ehe retten zu können, gerät er erneut in Versuchung...

Die noch junge Autorin Zadie Smith hat ihr ausserordentliches Talent bereits mit "Zähne zeigen" unter Beweis gestellt. Ihr neues Buch hat nichts von der Fabulierlust und literarischen Frische ihres ersten Buches eingebüßt, ist jedoch ein wesentlich vielschichtigeres und reiferes Werk. Sie erweist sich in diesem Buch als gekonnte Beobachterin zwischenmenschlicher Beziehungen, auch und vor allem der jüngeren Generation, die in diesem Buch eine besondere Rolle spielt.

Und sie hat eine wirklich kraftvolle Erzählstimme, die dieses Buch zu einem literarisch-unterhaltsamen Vergnügen macht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr überzeugendes Hörspiel, 6. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Audio CD)
Zadie Smith ist mit ihrem neuen Roman eine ebenso ironische wie stilvolle Familiensaga gelungen - ein moderner Gesellschaftsroman im besten Sinne des Wortes. Immer mit einem Augenzwinkern beschreibt sie das Leben im intellektuellen Universitätsmilieu: Die pubertierenden Professoren Ende 50, die liebestollen Töchter streng konservativer Eltern, das Streben nach Erfolg, Anerkennung und dem Platz im Leben und, natürlich, die Liebe und den Sex. Sie nimmt die Doppelmoral der Konservativen ebenso unter Lupe wie die der Liberalen, spielt mit allen Vorurteilen und lässt dabei kein Fettnäpfchen aus.

Ein amüsantes und kurzweiliges Hörvergnügen grandios erzählt von Jasmin Tabatabai. Die deutsche Schauspielerin schafft es, sämtlichen Personen der Story Leben einzuhauchen, sei es im schnoddrigen, intellektuellen, affektierten oder erzählenden Tonfall. Ein sehr überzeugendes Hörspiel für den feinen Blick auf die bessere Gesellschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen About Beauty - Alltagsschönheiten mit Kratzern im Lack, 10. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit: Roman (Gebundene Ausgabe)
Die Personen in Zaddie Smith' Roman sind authentisch, sie sind mit all ihren Unebenheiten schön, zeigen ihre Seelen und ihre Verletzlichkeit, ihren Stolz und ihre Motive. Kunstwerke und keine Künstlichkeiten.

Hintergrund für diese sehr lebensnahen Skizzen sind die Pfade von 2 Professorenfamilien, einmal schwarz/weiss aus dem liberalen Boston einmal doppelschwarz und konservativ aus dem europäischen London. Die Welten prallen aufeinander, als nach einem Studentenaustausch die Interessen der Jugend und später der Erwachsenen wechselweise lieblich und dann wieder rebellisch und kriegerisch näher kommen.

Besonders gut gefallen die gewobenen Dialoge in Echtzeit, die Umgangs- und Street-Sprache im akademischen Umfeld und die echten Problemstellungen mit jungen Erwachsenen. Zaddie Smith versteht es, die unterliegenden Problemstellungen und Prägungen Kapitel für Kapitel aufzublättern und am Ende stehen die existentiellen Fragen: Was ist Liebe? Wie erhalten wir sie? Wie entwickeln wir Sie, wenn sie nicht mehr flammt? Ehrlichkeit, Treue, Lebenspartnerschaft und wie gehen wir mit Enttäuschungen und Selbsttäuschungen um.

Warum nicht 5 Sterne? Die Männer werden härter angefasst, sie fassen härter an, sind die unehrlicheren, uneinsichtigeren, blossgestellteren. Wenn schon ehrlich, dann auch die eigenen Problemstellungen der Frauen aufbringen. Fazit: Sprache 5; Geschichte 4; Overall 4.

(habe Original in Englisch gelesen)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesegenuss auf hohem Niveau, 10. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Von der Schönheit (Taschenbuch)
Zadie Smith versteht es den Plot ihrer Geschichte langsam aber dafür umso intensiver aufzubauen. Sehr genau beobachtet sie ihre Charaktere, ohne deren moralischen Fehltritte sofort zu entlarven. Der Leser hat ganz allein die Wahl zu entscheiden bzw. zu erkennen, wieso die unterschiedlichen Handlungsstränge in der Katastrophe enden müssen.
Die Haupthandlung spielt im wohlsituierten Wellington, nahe Boston. Die beiden Intellektuellenfamilien Kipps und Belsey geraten nicht nur durch ihre unterschiedlichen politischen Meinungen miteinander in Konflikt, sondern auch durch die zwischenmenschlichen Beziehungen, die sich im Laufe des Buches langsam entwickeln und am Ende zu einer reinigenden Katharsis für alle Beteiligten führen.
Da geht es nicht nur um die äußere Schönheit und die Komplexe, die die Charaktere mit sich rumschleppen: Zora Belsey, die jeden Tag drei Stunden schwimmen geht, um ihre Hüften zu schmälern oder ihrem Vater Howard, dessen männliche Eitelkeit sich seinen Seitensprüngen niederschlägt. Vor allem dreht sich das Buch um die innere Schönheit, die wenn überhaupt nur die übergewichtige Kiki Belsey aufweisen kann, die immer versucht ihre Familienmitglieder kurz vor der Katastrophe zu retten und sogar mit der Frau des von ihrem Mann so gehassten Monty Kipps Freundschaft schließt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Von der Schönheit
Von der Schönheit von Zadie Smith (Taschenbuch - 11. Februar 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,60
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen