Kundenrezensionen


334 Rezensionen
5 Sterne:
 (285)
4 Sterne:
 (27)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


143 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das schönste und ergreifendste Buch, das ich je gelesen habe
Eine unglaublich schöne, sprachgewaltige, tief berührende Liebesgeschichte zwischen einem blinden Jungen und einem gehbehinderten Mädchen, die anrührt, bewegt und gleichzeitig auch etwas Mystisches hat.

Eine junge Rechtsanwältin findet einen Brief, den ihr Vater vor vierzig Jahren geschrieben hat. Es ist ein Liebesbrief, gerichtet an...
Veröffentlicht am 9. Oktober 2007 von Beate Bohlander

versus
75 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grossartige Literatur ?
Ein deutscher Journalist, der in den USA und Asien gelebt hat,schreibt einen Liebesroman, der in New York und Birma handelt. Eine Liebe in Birma, eine Trennung, Auswandern in die USA, Karriere, Familie, Rückkehr. Die erste Aufgabe eines Autors ist Glaubwürdigkeit. Er muss den Leser überzeugen. Und das fällt schwer. Die Handlung ist so...
Veröffentlicht am 31. Januar 2011 von Fridtjof Cunow


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

143 von 151 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das schönste und ergreifendste Buch, das ich je gelesen habe, 9. Oktober 2007
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Eine unglaublich schöne, sprachgewaltige, tief berührende Liebesgeschichte zwischen einem blinden Jungen und einem gehbehinderten Mädchen, die anrührt, bewegt und gleichzeitig auch etwas Mystisches hat.

Eine junge Rechtsanwältin findet einen Brief, den ihr Vater vor vierzig Jahren geschrieben hat. Es ist ein Liebesbrief, gerichtet an eine ihr unbekannte Frau in Birma. Vor vier Jahren hat der Vater die Familie verlassen und niemand hat seitdem etwas von ihm gehört. Der Wunsch den Geheimnissen ihres Vaters näher zu kommen, reist die junge Frau schließlich in ein Bergdorf in Birma. Und dort erzählt ihr ein alter Mann die Vergangenheit ihres Vaters.

Dieses Buch hat in meiner großen Bücherwand einen Ehrenplatz. Ein Lob an den Autor, der als Amerika- und Asien- Korrespondent gearbeitet hat. Einer der besten Schriftsteller, die ich je gelesen habe. Schade, dass das Buch nicht in die Bestseller-Liste gekommen ist. Aber Masse ist auch nicht immer Klasse. Verdient hätte der Autor jedoch, bei Buchbesprechungen vorgestellt zu werden. Ich habe das Buch inzwichen schon zahlreich verschenkt und werde weiter dafür werben.

Bitte unbedingt lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


86 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Herzenhören, 6. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
"Julia Win, eine junge Amerikanerin, reist auf der Suche nach ihrem Vater, in ein fremdes Land und löst dort die Rätsel ihrer Kindheit."

Dieser Kurzbeschreibung nach, hätte ich mir dieses Buch wohl nicht gekauft.
Erst eine Empfehlung machte mich auf diese Geschichte aufmerksam.

In seinem ersten Roman nimmt uns Jan-Philipp Sendker mit in eine Welt voller Mystik und Magie - nach Birma.
Es ist die Welt von Mi Mi, dem gehbehinderten Mädchen und Tin Win, einem blinden Jungen. Sie verbindet eine Liebe, die nicht an Zeit und Raum gebunden scheint, die nur scheinbar unerfüllt bleibt.
Frei von Kitsch und Sentimentalitäten berührte mich dieses Buch tief.
Weil es so klar, voller Weisheit, unaufdringlich in seiner Sprache - so lebendig in seinen Bildern ist.

Vor über drei Jahren ist mir dieses Buch begegnet. Viele Bücher habe ich seitdem gelesen, aber Tin Win und Mi Mi begleiten mich noch immer.
Was ist es, das diese Geschichte so besonders macht?
Die Sehnsucht nach tiefen, beständigen Gefühlen in einer Welt, die von Unbeständigkeit und Unverbindlichkeit erfüllt ist?
Oder das Erkennen dieser einen Wahrheit:
Dass alles in uns danach verlangt wahrhaftig und bedingungslos zu lieben und geliebt zu werden.

Ich finde es vollkommen nebensächlich, ob diese Liebesgeschichte nun in allen Einzelheiten realistisch ist, oder nicht.
Allein die Vorstellung macht unser Leben wärmer und heller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grosse Lebensbogen - nur die Liebe zählt, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Julia Win, amerikanische Anwältin, ist auf der Suche nach ihrem wortlos verschwundenen Vater. Sie erlebt die Geschichte ihres ursprünglich aus Birma ausgewanderten Vaters, indem sie einer reichhaltigen, bilderreichen, gefühlsanregenden, unglaublichen, märchenhaften Erzählung eines alten Mannes zuhört, der im fremden Land auf sie wartet.

U Ba, in offensichtlicher Bewunderung für Julias Vater, erzählt ihr jene Episoden aus dem Leben des Mannes, die der amerikanischen Familie verborgen blieben. Die Geschichte eines blinden, elternlosen Jungen Tin Win, einer zauberhaften Liebe zu seiner fussbehinderten Freundin Mi Mi, der Ergänzung von Sinnen und Empfinden die sich in einer unerschütterbaren Bewunderung und Hingabe für den anderen ergeben. Dies alles, bevor er unter Berücksichtigung familiärer Interessen auswandern muss.

Die Geschichte öffnet die Augen für uns fremde Weltanschauungen, für eine schichsalsergebene Lebensweise mit traditionellen Mustern, die uns im Westen mittlerweile fremd sind, und sie öffnet die Augen für die bedingungslose Liebe, welche zwischen zwei Menschen dann entsteht, wenn Vertrauen geübt, gelebt und die Stärken des einen Menschen die mangelnden Fähigkeiten des anderen sinnvoll ergänzen.

Dieses Buch setzt für mich - in seiner Kernaussage - einen Gegenpunkt zur ständigen Neuorientierung und Individualiseriung und lässt (und dies ist durchaus modern) die Liebe als eine Grundorientierung zu, die nicht auf eine Person beschränkt sein muss, sondern in vielfacher Gestalt in den Beziehungen den Menschen zu teil werden kann.

Tin Win kehrte in sein Heimatland zurück. Und das heisst nicht, dass er die Familie in Amerika nicht mehr liebt. Er schliesst jedoch einen wichtigen Lebensbogen. Und das verstehen wir. Und schliesslich auch Julia. Sie lernt ihren Vater kennen, ohne im Vorwürfe für seine Handlungen machen zu müssen. Und ohne Verlust zu empfinden. Im Vertrauen auf seine Liebe und in der Bestärkung für ihre Bewunderung und Liebe zu ihm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fesselnd, egreifend und zauberhaft zugleich, 23. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Es ist ein Liebesbrief ihres Vaters, gerichtet an eine unbekannte Frau, den die Protagonistin Julia Win, des Romans "Das Herzenhören", in ein magisches Birma führt.

Seit vier Jahren nun hat niemand etwas von ihrem Vater Tin Win gehört, der als birmanischer Student in die USA kam, eine rasante Karriere machte und ein wie es schien eher unauffälliges aber doch harmonisches Familienleben führte. Bis zu dem Tag, an dem er aus heiterem Himmel verschwindet. Julia kann sich selbst kaum verstehen, aber der Wunsch, den Geheimnissen des Vaters auf die Spur zu kommen, wird übermächtig. Und so findet sie sich schließlich wieder in einem kleinen birmanischen Bergnest, Kalaw, teetrinkend mit einem mysteriösen Mann, der ihr die bewegende Lebensgeschichte ihres Vaters erzählt. Zunächst noch voller Distanz, kann sie sich schon bald der geheimnisvollen Geschichte, über die Macht des Glaubens und einer übergroßen Liebe, nicht mehr entziehen. Je länger sie dem alten Mann zuhört, desto stärker wird das Gefühl, ihrem Vater immer näher zu kommen - aber wird sie ihn schließlich auch finden?

Hier wird eine ganz besondere Liebe geschildert, die alles überdauert, Zeit und Raum, Höhen und Tiefen. Tragisch und wunderschön zugleich. Der Schreibstil, so lebendig. Ich habe erst letztes Jahr genau dieses winzige Örtchen Kalaw in Birma besucht und die Gerüche, die Geräusche und die Mentalität der Menschen genauso wahrgenommen, wie sie in diesem Buch beschrieben werden. Ein Buch, das einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal bekommen hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach grossartig!!, 16. Juli 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Ich kann mich 100 % der vorherigen Rezensentin/Rezensen anschliessen. Für mich gehört dieses Buch zu den schönsten Büchern, die ich je gelesen habe. Die Mischung aus Spannung und grossen ehrlichen Gefühlen hätte in meiner jungen Ehe fast zu einer Krise geführt, da ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte. Ich habe dieses Buch schon diverse Male verschenkt und ausschliesslich sehr postive Rückmeldungen erhalten. Es bleibt für mich allerdings rätselhaft, warum dieses Buch nie in einer Bestsellerliste erschienen ist. Ich empfinde Bedauern, für diejenigen Leser, die dieses Buch versäumen.
Und so habe ich selbstverständlich grosses Verständnis für meinem Mann, der zur Zeit abends liest und nicht so richtig ansprechbar ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wahre Liebe, 28. Oktober 2009
Von 
Karo adores... "Karo adores..." (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Die Geschichte um Tin Win und Mi Mi hat mich unglaublich berührt, zum Schluss habe ich mit den Tränen gekämpft. Trotzdem wird sie unaufdringlich und unkitschig erzählt, dass man es wohl auch an Leute empfehlen könnte, die keine Liebesgeschichten mögen. Das Buch ist voller Weisheiten, die verpackt werden in Gesprächen und Gedanken, ich hatte die ganze Zeit das Gefühl etwas anstreichen oder mir merken zu müssen. Das alles und der Hintergrund Birma und dessen unglaubliche Menschen machen das Buch zu etwas ganz Besonderem. Einen Stern habe ich abgezogen, da es zur Mitte ein paar Längen hatte, an denen ich ein bisschen festhing. Fazit: Wer nicht mehr an die echte, wahre Liebe glaubt, muss dieses Buch lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbar!, 25. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Eines der schönsten Bücher, das ich je gelesen: Wunderschöne Liebesgeschichte, gute Rahmenhandlung und viel Interessantes über Birma.
Schade, dass es nicht mehr von Jan-Philipp Sendker zu lesen gibt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absolut berührend, 17. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Das Herzenhören: Roman
Ein wunderschönes Buch!
Es ist so gefühlvoll und ergreifend geschrieben, dass es mir manchmal schwer fiel zu glauben(wie bei allen Büchern von Jan-Philipp Sendker), dass es wirklich von einem Mann geschrieben wurde. Ich habe das Buch verschlungen und hatte das starke Bedürfnis,sofort meine Sachen zu packen um nach Asien zu reisen. Ich glaube, dass auch jemand, der noch nie dort war, sehr genaue Vorstellungen von dem Land und der ganzen Umgebung bekommt. Ich hatte fast das Gefühl, das Klima und alles drumherum,spüren zu können.
Man kann praktisch "in dem Buch versinken". Ich jedenfalls, war so begeistert, dass ich mir sofort die beiden anderen Romane von ihm ("Das Flüstern der Schatten" und "Drachenspiele")geholt habe. Die gefallen mir übrigens ebenso gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schön, dass es dieses Buch gibt, 21. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören (Taschenbuch)
Während der Lektüre möchte man sich selber auf den Weg nach Kalaw in Burma machen -- und wäre dann vielleicht erstaunt, dort nicht auf Tin Win, Mi Mi und U Ba zu stoßen. So nah fühlt man sich ihnen, so lebendig erscheinen sie und ihre Umgebung vor den eigenen Augen. Genauso begierig wie die aus New York angereiste Julia, die dem mysteriösen Verschwinden ihres Vaters auf der Spur ist, lauscht man den Erzählungen U Bas, der die Geschichte einer Liebe -- still und unerschütterlich, traurig und versöhnlich -- nach und nach enthüllt. Und bis zum Ende einige Überraschungen bereithält.

Mit schönen Lebensweisheiten angereichert, aber nicht überfrachtet, bewegt sich Sendkers Liebesgeschichte gelegentlich nahe an der Grenze zur Sentimentalität. Doch meist bleibt die Sprache angenehm klar, ungekünstelt und unpathetisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen anrührend und bewegend!, 24. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Herzenhören: Roman (Taschenbuch)
Das Buch schickt einen auf eine bewegende Gedankenreise über Liebe, Freundschaft und Vertrauen und schafft eine zarte Atmosphäre, die einen in eine andere Welt eintauchen lässt. Es nötigt einem großen Respekt für die Hauptfiguren ab, die sich durch ihre unterschiedlichen Behinderungen auf besondere Weise ergänzen.
Während die junge Anwältin Julia nach ihrem Vater sucht, erhält der Leser einen liebevollen Einblick in dessen Lebensgeschichte. Eine ganz besondere Liebesgeschichte, die unter die Haut geht! Dieses Buch macht irgendwie dankbar für das eigene Leben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 234 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Herzenhören
Das Herzenhören von Jan-Philipp Sendker (Taschenbuch - 1. September 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen