Kundenrezensionen


131 Rezensionen
5 Sterne:
 (78)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muß!
Wer glaubt, daß der erste Band nicht zu toppen ist, sollte unbedingt die Fortsetzung lesen. Bridget Jones mit ihrem Hang zu Fettnäpfchen erlebt haarsträubende Dinge, die jeder Beschreibung spotten. Hilfe in Liebesdingen sucht sie bei ihren Singlefreunden Tom, Shazzer und Jude, die doch ebenso wie Bridget immer wieder selbst in die gleichen...
Veröffentlicht am 13. Mai 2002 von Amazon-Kunde

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut platt geschrieben
Schokolade zum Frühstück fand ich sehr witzig und habe mir darauf hin "Am Rande des Wahnsinns" gekauft. Leider war es eine sehr platte Wiederholung. Zwar schloss das Buch an die Geschehnisse des Vorgängers an, aber es wurde einfach zuviel der immer gleichen Problematik: Eine Journalistin, die unter Minderwertigkeitskomplexen leidet, ständig auf den...
Am 15. Juni 2002 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Muß!, 13. Mai 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Wer glaubt, daß der erste Band nicht zu toppen ist, sollte unbedingt die Fortsetzung lesen. Bridget Jones mit ihrem Hang zu Fettnäpfchen erlebt haarsträubende Dinge, die jeder Beschreibung spotten. Hilfe in Liebesdingen sucht sie bei ihren Singlefreunden Tom, Shazzer und Jude, die doch ebenso wie Bridget immer wieder selbst in die gleichen Fettnäpfchen treten, die das (Beziehungs-)Leben für Singles bereithält. Aber auch Bridgets Hang zu Ratgebern mit so blumigen Titeln wie "Baggern mit Buddha", "Flirten mit dem Koran" oder "Christus kam nur bis Aphrodite" sorgt für Gelächter. Umschlagbar aber ihr Interview mit Colin Firth, dem Hauptdarsteller von Bridgets Lieblingsfilm "Stolz und Vorurteil" - aber auch von "Schokolade zum Frühstück" - da bleibt kein Auge trocken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin selbstbewußte, flexible, kommunikative Frau...., 25. Juni 2002
Von 
Steffis Bücherkiste (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Nach dem Lesen dieses Romans überkommt mich eine Erkenntnis, die Bridget in ihrem 2. Tagebuch des öfteren preisgibt: Bin selbstbewußte, flexible, kommunikative Frau, die völlig in sich selbst ruht. Das wußte ich im Prinzip schon immer, aber mir fehlte der passende Spruch dazu! :-)
Ich muss sagen, mir hat die Fortsetzung von "Schokolade zum Frühstück" genauso gut gefallen, wie der 1. Band. Wie Bridget aus ihrem chaotischen Leben erzählt, es eine Verwechslung nach der anderen gibt, das ist einfach komisch. Auch schon wie in Band 1 gilt, einiges ist seicht und klischeehaft, aber tatsächlicherweise ist unser Leben, denke ich, nun mal so. Ohne es zugeben zu wollen, hegen und pflegen wir doch selber das ein oder andere Klischee und nicht alles, was wir tun ist von größter Wichtigkeit und Bridget schreibt nun mal ein Tagebuch. Sie wird wohl kaum jeden Tag den Pulitzerpreis gewinnen. Eher erzählt sie uns von skurilen Zusammentreffen mit ihren Freundinnen, von denen sich eine Wirsing in den BH steckt, um gegen eine Brustdrüsenentzündung anzugehen, oder von der Zicke Rebekka, die sich an ihren Liebsten Mark Darcy herranmacht. Nicht zu vergessen das Interview mit Colin Firth, bei dem Bridget natürlich den größen Bockmist fragt.
Natürlich gilt wie immer: Helen Fieldings Humor muss man schon mögen. Entweder man mag das Buch oder man findet es einfach nur dämlich. Ich mag es jedenfalls und bin Bridget verfallen. Übrigens lohnt sich meiner Meinung nach auch die Verfilmung von "Schokolade zum Frühstück". Auch die Verfilmung des zweiten Bandes ist in Planung. Bin gespannt, wie man das Problem löst, das Bridget darin Colin Firth interviewt, da Colin Firth nämlich bereits Mark Darcy spielt. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum totlachen bis zur letzten Seite!!!, 9. Dezember 2002
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Wer "Schokolade zum Frühstück" mochte, wird dieses Buch lieben.
Briget Jones ist nach wie vor - Freund hin oder her - mit allem ausgestattet was eine normale Mittdreißigerin zu einer neurotischen Mittdreißigerin macht: Figurprobleme, Bad Hair-Days, eine verrückte Mutter mit Eheproblemen und Freunde, die jedem Feind zur ärgsten Konkurrenz werden.
Noch turbulenter, noch witziger und noch neurotischer als der erste Teil - ein Lesevergnügen das Seinesgleichen sucht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich., 30. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
bridget jones- am rande des wahnsinng ist ein noch amüsanteres, skrupellos ehrliches und vor sarkasmus-sprühendes meisterwerk. helen fielding schaffte es ein zweites mal mit bravour, einem das ironisch-tragische single-leben von bridget jones näher zu bringen und man kann mit jeder seite neu lachen. trotzdem bleibt die botschaft gleich und wirkt nicht so klischéehaft, wie in vielen verfilmungen solcher storys. von daher ist bridget jones ein muss für singles, verheiratete, teenies, homosexuelle, lehrer, ärzte, schüler, putzfrauen, mütter--->> vollkommen für alle, die sich jemals in ihrem leben gefragt haben, ob an dieser sache mit der bilogischen uhr doch soviel dran ist und die sich ein bisschen in bridget jones hineinversetzen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzig und mitreissend, 14. Februar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Das Buch ist wirklich gut geschrieben und man kann sich immer gut in Bridget hineinversetzen. Jedes Mal, wenn Bridget mit ihrem Freund Marc Darcy Probleme hatte, litt ich mit und wünschte mir genauso sehr wie sie, dass er doch endlich anrufen solle.
Ich selbst habe den ersten Band nicht gelesen und den Zweiten nur aus einer Laune heraus bei einem Zwischenstopp in einem Bahnhof gekauft. Trotzdem muss ich sagen, dass das Buch sein Geld wert war und ich sofort mitkam und keine großen Verständnisprobleme hatte. Nur ab und zu hatte ich Schwierigkeiten. Eigentlich jedes mal wenn es um Politik ging, denn da ich erst vierzehn bin verstand ich nicht jede flammende Rede über Tory oder sonst wen bzw. konnte sie nicht richtig nachvollziehen.
Und doch: 5 Sterne denn es ist einfach witzig, umwerfend und nur zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus Mr. Darcy wird Captain Wentworth, 21. April 2002
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Das zweite Buch ist ebensogut wie das erste. Die vielen Peinlichkeiten erinnern doch an das eigene Leben. Man kann sich auch in die Figuren gut hineindenken und liebt und leidet mit Bridget mit. Für alle, die noch immer noch nicht wissen, daß Helen Fielding sich gerne der Jane-Austen-Literatur bedient und diese gelungen in die moderne Welt umsetzt, nun mein Klassik-Buchtipp zu diesem 2. Teil: Unbedingt das Buch "Überredung oder die Liebe der Anne Elliot", natürlich von Jane Austen kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wahnsinn !!!!!!!!!!!!!, 6. Oktober 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Ein Wahnsinnsbuch das man gelesen haben muss!!
Am Anfang fande ich das Buch eher langweilig aber nach den ersten 5 Seiten fing es an mich zu fesseln. Das man ein Buch mit soviel Witz und Charme schreiben kann habe ich vorher noch nie gewusst. Bridget kann man mit sich selbst vergleichen, mit ihren witzigen Ratgebern, Eifersüchteleien, und schließlich dass sie von einem Fettnäpfchen ins andere tritt. Manchmal kommt es einem übertrieben vor aber nach den witzigen umschreibungen muss man sich die Lachtränen aus dem Gesicht wischen.Noch mehr davon!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich war am rande des wahsinns, 15. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
um ehrlich zu sein, ich habe dieses buch zuerst auf englisch gelesen und warte nun auf die deutsche erscheinung. der zweite bridget jones roman ist noch skurriler und abgefahrener als der erste. wieder geht es um shazzer, jude und bridget, die gemeinsam gegen die unmenschliche männerwelt kämpfen. in diesem band wird ausgespannt, verhaftet, geheiratet und gehaßt zugleich. und steht auch nicht nur unsere lieblingsprotagonistin im vordergrund, auch ihre freunde finden wieder ihren anteil.
ich habe tränen gelacht, mit ab- und wieder zugenommen und aus lauter solidarität auch den chardonnay mit meinen "freundinnen", bridge, jude und shaz geteilt. diese buch ist genial, egal ob auf englisch oder auf deutsch. ich empfehle die taschenbuchversion, so kann man sie immer dabei haben und ab und zu wieder freud und leid teilen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bridget Jones ist wieder da!, 29. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Bridget Jones - Wer nicht gerade unter 20, oder über 55 ist, wird sich wohl mehr oder weniger auch in diesem so typischen und liebenswerten Single wiederfinden.
Ihr Zusammensein und -bleiben mit Mark Darcy gleicht dem Dschungelkampf. Hinter jedem Baum könnte ein Feind lauern, und wenn mal kein Feind da ist, dann sorgt die weibliche Psyche dafür, dass Bridget sich zumindest einen einbilden kann.
Man muß nicht all die Beziehungsratgeber (Mars sucht, Venus sucht Mars usw.etc...) gelesen haben, um sich wieder über Bridget, und so denk ich mal, auch immer ein wenig über sich selbst zu amüsieren.
Männer und Frauen sollten das Buch am besten gemeinsam lesen. "Na ist ja wieder mal typsch Mann/Frau". Den Satz kann ich jetzt schon hören.
Bridget Jones, (diesmal) Am Rande des Wahnsinns. Amüsant, kurzweilig und leicht verhaltenspsychologisch geschrieben. Mindestens ebenso genial, wie das erste Buch, das ja auch verfilmt wurde.
Absolut empfehlenswert, für den einen oder anderen Leseabend. Viel länger wird der "Verzehr" des Werkes nicht brauchen, da man(n) kaum aufhören kann zu schmökern.
TOP!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt lesen!, 21. April 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch macht Lust auf mehr. Dies war schon bei dem ersten Teil so, welcher auch auf jeden Fall zu empfehlen ist.
Man muß wirklich bei jeder Seite lachen oder sich vor Peinlichkeit berührt an den Kopf fassen, wie so etwas passieren kann, was da steht. Man sollte das Buch nicht in Pausen lesen, da man sofort weiterlesen muß und es nicht aus der Hand legen kann :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman
Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns - Roman von Helen Fielding (Taschenbuch - 1. Mai 2002)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen