holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Wein Überraschung HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen27
2,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-4 von 4 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 11. Juli 2001
Nachdem ich alle Inspektor Jury Krimis gelesen habe, muss ich feststellen, dass Melrose Plant mir der liebere Held ist. Anscheinend hat auch Martha Grimes eine immer größere Vorliebe für ihn entdeckt. Handelt dieses Buch doch fast ausschließlich von ihm. Es ist immer wieder herrlich, wenn Melrose sich mit seinen grünen Augen an einem "ungemütlichen" Tag in seinen Sessel am Kamin mit einem Whiskey in der Hand zur Entspannung niederlässt. Ich mochte dieses Buch sehr aufgrund seiner Umgebung und weil Melrose zum ersten Mal eine richtige zwischenmenschliche Erfahrung hat. Leider verebbt sie wieder so schnell, wie sie zustande gekommen ist! - Aber die Handlung war mir nicht immer klar. Wie kommt es, dass ausgerechnet er sich mit diesem Fall befasst und wie selbstverständlich von Macalvie zu Rate gezogen wird?! Irgendwie kommt mir alles ein bisschen zu zufällig vor. Trotzdem ist es ein Muss für alle Jury/Melrose-Fans. Es ist ein Trost, dass trotz all der Rätsel auch noch Zeit für die Demontage der Hochzeit von Vivian Rivington bleibt, schließlich trinkt in England keiner Pellegrino. - Viel Spass beim Lesen, auch wenn nicht immer alles klar oder logisch ist, einfach genießen!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Der Roman gefällt mir, habe aber schon bessere aus der Jury-Reihe gelesen. Außerdem kannte ich den Inhalt bereits, weil ich annehme, dass viele Inspektor Jury-Romane bereits schon einmal verfilmt worden sind, wenn auch nicht gerade gerade von Deutschland aus. Würde mich schon interessieren, ob meine Vermutung stimmt; denn diese Annahme hatte ich auch schon bei den anderen Büchern aus dieser Reihe. Schön fand ich in diesem Roman, dass Melrose Plant hier einmal mehr oder weniger die Hauptrolle spielte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2005
Ich fand das Buch doch sehr spannend und es ist tatsächlich so in England... passenderweise habe ich das Buch gerade im Cornwall-Urlaub gelesen und es passte einfach alles, das Wetter war wie im Buch, die Leutchen waren wie im Buch, was will man mehr?
Für mich hat sich, weil das aus einigen Rezensionen rauszulesen ist, allerdings wieder mal bestätigt, dass man nicht zu viele Bücher des selben Strickmusters der selben Autoren lesen sollte.
Ich hatte vorher noch kein Buch von Martha Grimes gelesen und war vielleicht deshalb zum Teil leicht verwirrt, was die ganzen adligen Neben-Charaktere betrifft...
Den 4. Stern bekommt das Buch, weil ich mich stellenweise ziemlich totgelacht habe. Das lag vielleicht auch daran, dass meins ein preisreduziertes Mängelexemplar ist und entweder war das der Grund oder bei der Übersetzung sind der Dame die Pferde ab und an durchgegangen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2000
Unverändert: die Schauplätze, wie immer Großbritannien, dieses mal Schottland. Wie immer: Detaillierte Beschreibung der Personen, ihrer Handlungsweisen und Beweggründe. Neu: der Hauptdarsteller ist dieses mal Melrose Plant, der Freund R.Jurys. Das tut dem Buch gut, denn irgendwie waren die letzten Bücher von Martha Grimes um Ihren Helden Jury immer ähnlich, an der Person Jurys, seinem Denken und Handeln, festgemacht. Alle Personen in seinem Umkreis sind hinreichend bekannt und beschrieben, alte Bekannte. Nun kommt mit Plant eine Person ins Spiel, die der Leser zwar kennt, die es aber noch zu ergründen gilt. Wie immer ist die Geschichte spannend, jedoch sind die Beschreibungen der einzelnen Personen nicht so ausufernd wie im letzten Roman, was dem Lesefluss zugute kommt. Mein Urteil:lesenswert, ein Schmöker, den man zumindest ab der Mitte des Buches nicht mehr aus der Hand legen will und der eigentlich ein unerwartetes Ende nimmt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden