Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen15
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-8 von 8 Rezensionen werden angezeigt(5 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 25. Dezember 2002
In diesem Band der großartigen SPQR-Reihe bekommt es Senator Decius C. Metellus mit Dingen zu tun, die ihm weit weniger vertraut sind als politische Intrigen und aufregende Straßenschlachten: Den antiken Hexenkulten.
Eigentlich hat Decius die Front in Gallien nur verlassen dürfen um für das Amt des Aedilen zu kandidieren, doch wie immer, wenn der „ Sherlock Holmes der Antike" in seiner Heimatstadt Rom weilt, dauert es nicht lange bis es richtig hoch her geht: Der ebenso mächtige wie verhaßte Konsul Crassus plant einen Krieg und erregt damit den Zorn des Volkstribunen Ateius. Als dieser Crassus und seine Verbündeten vor den Augen des versammelten Volkes mit einem unheimlichen Fluch belegt, ist ganz Rom in Aufruhr und der Frieden in ernsthafter Gefahr. Nun liegt es an Decius die Rätsel um den „ Fluch des Volkstribuns" zu lösen und Rom vor einer religiösen Katastrophe zu bewahren...
Auch der siebte Band der SPQR-Reihe ist wieder ein ausgesprochen gelungener Historienroman. John Maddox Roberts gelingt es, wie kaum einem anderen Autor historischer Romane, mit subtilem Humor die Schwächen der gloreichen Antike aufzuzeigen und trotzdem verständlich zu machen wie Rom zu seinem Ruhm, seinem Ansehen und seiner Bewunderung im Volk gelangen konnte.
Seit ich angefangen habe die SPQR-Bücher zu lesen, ist meine Begeisterung stetig gewachsen und auch " Der Fluch des Volkstribun" hat wieder seinen Beitrag dazu geleistet.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2010
Römischer Krimi Nr. 7:
Fluchende Volkstribune verursachen Volksaufstände

Nachdem der römische Senator Decius Metellus drei Jahre unter Julius Caesar erfolgreich an der gallischen Front gekämpft hat, steht dem hochdekorierten Offizier nach seiner Rückkehr nun die Türen zum wichtigen Amt des Ädilen (einer Art Innenminster) weit offen.

Während Caesars Abwesenheit haben die beiden Feldherren Pompeius und Crassus die Macht in Rom weitgehend unter sich aufgeteilt.
Um jedoch auch den ersehnten militärischen Ruhm für sich zu beanspruchen, plant Crassus einen Feldzug im nahen Osten gegen die berüchtigten Parther.

Beim feierlichen Auszug aus Rom wird Crassus vom Volkstribun Ateius mit einem schrecklichen Fluch belegt, der nicht nur den Feldherrn, sondern auch die gesamte Stadt in eine tiefe Krise stürzt.
Als wenige Tage später der Volkstribun selbst ermordet aufgefunden wird, droht ein Volksaufstand seitens der Plebejer. Um Rom vor einer Staatskrise zu bewahren wird Decius von Pompeius persönlich zum Chefermittler ernannt.

Garniert wie immer mit originellen Dialogen und einem gehörigen Spritzer Ironie vereinigt auch der siebte Roman von John Maddox Roberts Geschichtswissen mit hoher Leseunterhaltung. Historische Grundkenntnisse, sowie die vorherige Lektüre der Krimis 1 - 6 erhöhen das Lesevergnügen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2011
Einer der besten Romane aus der Serie um Decius Caecilius Mettellus. Maddox versteht es den Leser ins alte Rom zu versetzen. Er arrangiert um historische Begebenheiten Mordfälle, die auch noch spannend in Szene gesetzt werden. Ich warte schon auf das nächste Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Ich mit SPQR bzw. Maddox Fan.
Auch dieser Krimi ist wieder im gewohnten Stil geschrieben und für mich super unterhaltsam.
Leider habe ich schon alle Bücher aus der Reihe gelesen und hoffe, daß noch weitere Bücher folgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2009
Wie schon die anderen Romane des Autors verschafft auch dieser Krimi dem Leser ein eindrucksvolles Bild vom täglichen Leben (und diversen Intrigen) im alten Rom. Aus meiner Sicht ist die ganze Reihe absolut empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Krimi aus der glorreichen Römerzeit. Da gab es wohl auch schon die gleichen Probleme, die wir heute haben, Korruption, Mord etc., man legt das Buch kaum aus der Hand, wenn man mal angefangen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2008
Zugegeben, was die eigentliche Geschichte betrifft hatte John Maddox Roberts schon bessere. Aber diese hier ist zusammen mit dem ersten Band die witzigste. Allerdings sollte man schon einige Bücher dieser Reihe gelesen haben, um den sehr subtilen Humor zu verstehen. Köstlich!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2006
Es erübrigt sich, seitenlange Rezensionen zu schreiben. Wieder einmal eine tolle Story über das alte Rom, spannend, flüssig, fesselnd - bitte kaufen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden