Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen43
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:17,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2011
Seit ich vor Jahren das erste Mal in Barcomi's Deli in Berlin war, schwärme ich vom dort angebotenen Kuchen & Co. Als dann Cynthia Barcomis erstes Backbuch herauskam, war ich begeistert. So habe ich mich dann auch auf das zweite Backbuch gefreut (insgesamt das dritte Buch von ihr). Leider reicht es nicht an meine Erwartungen heran.

Für diejenigen, die sich entscheiden müssen, ob sie dieses oder das erste Backbuch von Cynthia Barcomi kaufen, würde ich definitiv das erste Buch empfehlen.

Schon die Gestaltung von "Backen - I love baking" finde ich nicht so ansprechend, wie die des ersten Backbuches. Die Bilder (Hintergründe) sind alle sehr hell gehalten. Das wirkt kalt und macht - finde ich - nicht unbedingt Appetit auf das abgebildete Gebäck. Es gibt zwar ein paar neue Rubriken (bzw. Kapitel), wie z.B Spreads & Butters und Ice Cream, die Rezepte zu Cookies, Muffins, Breads, etc. sind aber nur Variationen von denen im ersten Backbuch. Schon beim ersten Blick ins Buch beschlich mich das Gefühl, nichts wirklich Neues und Kreatives geboten zu bekommen. Nichtsdestotrotz habe ich mir das Buch damals (vor über einem Jahr gekauft) und auch schon einiges daraus gebacken. Die Rezepte funktionieren einwandfrei und sind - wie im ersten Buch - gut erklärt. Und doch greife ich lieber zum ersten Backbuch und variiere gegebenenfalls die inzwischen bekannten Rezepte.

Absolut enttäuscht hat mich, dass Cynthia Barcomi, die im "Backbuch" noch ausdrücklich von der Verwendung von billigem Vanillin abrät, in "Backen - I love baking" das Vanille-Aroma der Firma, mit der sie inzwischen kooperiert, empfiehlt. Dieses Aroma ist vielleicht einen Tick hochwertiger als Vanillin, aber trotzdem nicht vergleichbar mit reinem Vanillezucker (leicht selbst herzustellen), und vor allem auch unnötig. Schade!

Mein Fazit:
Wer sich nur eines der beiden Backbücher von Cynthia Barcomi kaufen kann/möchte, dem sei das erste ans Herz gelegt. Das hier besprochene Buch ist nicht schlecht, aber nur für Barcomi-Fans ein Muss (wenn überhaupt).
Und anstatt Vanillin oder Vanille-Aromen mit unnötigen Zusatzstoffen einfach etwas Geld in eine Vanilleschote investieren und diese aufgeschnitten und ausgekratzt mit Zucker vermischen und in einem gut verschlossenen Glas aufbewahren.
33 Kommentare|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2010
Seit ich dieses Buch von Bacomi habe (ca. drei Wochen) bin ich dem "Backwahn" verfallen. Angefangen habe ich mit den Brioche, die gleich beim ersten Mal so lecker geworden sind, dass ich keine einfrieren konnte (was ich eigentlich vorhatte), weil sie sofort weggefuttert wurden. Den folgenden zwei Ladungen Brioche ist es nicht anders ergangen. Auch das Foccacia (toll zu Gegrilltem) und der Käsekuchen (obwohl ich eigentlich kein Käsekuchenfan bin) ereilte ein ähnliches Schicksal. Es ist relativ einfach, die Rezepte nachzubacken, weil es immer wieder hilfreiche Hinweise gibt, wie: "Keine Panik, wenn der Hefeteig ungewohnt weich ist und klebt, das muss so sein."
Diätgebäck findet man in diesem Buch eher nicht. Es steht der Geschmack im Vordergrund und nicht die Kalorien. Aber wer Kalorien zählen will, greift wahrscheinlich eh nicht zu Kuchen und Co.
Für alle, die Spaß am Backen haben, ist dieses Buch top. Für alle, die bisher nur wenig Backerfahrung haben, ebenfalls, da alles sinnvoll und verständlich erklärt wird. Tolle Fotos gibt es noch dazu. Was will man mehr?
11 Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Das rote Barcomi Backbuch war das erste, das ich mir gekauft habe - und ich finde auch nach wie vor, dass es das beste ist. "I love baking" ist aber eine schöne Ergänzung - und natürlich ein Must have, wenn man ein Barcomi Fan geworden ist. Von der Aufmachung her wieder sehr schön (gebunden, mit Lesebändchen, jedes Rezept mit nettem Foto).

Folgende Rezepte habe ich schon ausprobiert:

Fresh Ginger & Lemon Muffins: Ohne den Zitronenguss wären sie langweilig, der Guss gibt ihnen den richtigen Pfiff. Sie schmecken, aber so richtig überzeugen tun sie mich trotzdem nicht.

Focaccia: Allein dafür hat sich der Kauf des Buches gelohnt. Die Focaccia ist soooo lecker: ob zum Abendbrot oder zum Grillen, einfach klasse. Frisch eingefroren, aufgetaut und kurz aufgebacken auch noch ein Gedicht. Die mache ich in jedem Fall wieder!

Chicken Pot Pie: Superlecker. Die Pastete auf dem Ragout ist so schön buttrig. Wird auf jeden Fall wieder gemacht!

Snickerdoodles: die haben das Zeug zum neuen Lieblingskeks. Ganz einfach gemacht und superlecker. Schön buttrig-zimtig!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Ich hatte noch nicht viele Bücher, die mich auf Anhieb so begeistert haben. Gebürtige Amerikanerin mit zwei Geschäften (einem Café und einem Café mit Kaffeerösterei) in Berlin wird Cynthia die "Queen of baking" genannt. Und nachdem ich mich nun kreuz und quer durch das Buch gebacken habe, kann ich das gut verstehen. Aber schon der erste Eindruck ist sehr gut und verlockt zum Backen. Nach der ersten Begeisterung schlich sich aber auch ein anderes Gefühl bei mir ein: Neid. Nein, ich bin nicht wirklich neidisch, aber irgendwie… Genau so würde mein Backbuch aussehen. Der fotografische Stil kommt meinem sehr nahe, alles ist hell und modern, wunderbar gelayoutet und trifft zu 100 % meinen Geschmack. Die Accessoires sind alle sehr schön und im aktuellen Vintage-Stil gehalten. Und dann gibt es nicht nur die reinen Rezepte und andererseits auch nicht seitenweise Geschichten, sondern immer eine kleine Information oder Anekdote zu jedem Rezept. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Einfach perfekt. Solche Neid-Gefühle habe ich sonst höchstens bei den Büchern von Donna Hay mit den Fotos von Petrina Tinslay :-)

Das Buch hat Rezepte für

MUFFINS
SCONES
BREADS, QUICK BREADS & PIZZA
SPREADS & BUTTERS
CAKES & PIES
BAR COOKIES & COOKIES
ICE CREAM
Außerdem gibt es eine kleine Einleitung und diverse Tipps, von denen mir die meisten bekannt waren. Aber den Ersatz für Buttermilch finde ich sehr praktisch. Und natürlich darf der Hinweis nicht fehlen, dass man keinesfalls fettärmere Produkte verwenden sollte. Und leider stimmt das beim Backen auch. Wer Sahne durch Milch ersetzt oder Butter durch Halbfettmargarine, hat ein besseres Gewissen, leider aber auch nicht den vollen Geschmack. Ich denke, dass man dann lieber nur einen Keks isst, der dann aber auch richtig lecker ist.

KOKOS-ZITRONEN-SCHNITTEN
Einmalig. Sie sind sehr fest, werden bei hoher Temperatur gebacken und schmecken durch den geschmolzenen Zucker nach Karamell mit Kokos. Ich habe einen verstellbaren Tortenrand zum Backen benutzt.

KÄSE-NUSS SCONES
Diese herzhaften Scones habe ich etwas abgewandelt und kleingehackte getrocknete Tomaten hinzugefügt. Der Scones-Teig ist wie viele Teige in diesem Buch sehr weich. Cynthia weist extra darauf hin, dass man nicht an den weichen und klebrigen Teigen verzweifeln soll. Und mit nassen Händen, Boxen und etwas Courage wird man schon damit fertig. Diese überirdischen Scones eignen sich z.B. als Snack oder als Beilage zum Salat.

Fazit:
Es macht Spaß und wird noch weiter Spaß machen, diese Rezepte zu backen.

Die komplette Rezension mit Bildern gibt es auf meinem Blog:

[...]king
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2010
Dieses Buch kann ich zu 100 Prozent empfehlen! Ich habe es erst seit zwei Wochen, aber es ist definitiv mein neues Lieblingsbackbuch. Ich habe bisher 5 Sachen ausprobiert (Zitronenmuffins, Coconut Bars, Cappuccino Muffins, Snickerdoodles, Brioche) und alles hat perfekt geklappt und war einfach superlecker! Das erste Backbuch von Cynthia Barcomi habe ich auch, und auch da hat bisher wirklich jedes Rezept super funktioniert. Das Ergebnis sieht immer genau so toll aus wie auf den Fotos. (Die Fotos sind übrigens superschön anszusehen, total schön dekoriert und fotografiert.) Bei vielen Gebäcken steht dabei, dass man sie einfrieren kann - sehr praktischer Extratipp. So hat man seine Lieblingsmuffins immer vorrätig ... Auf jeden Fall fünf Sterne! Und viel Spaß beim Backen!
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2011
Ich bin begeistert . . . amerikanische Rezepte mit metrischem System und deutschen Zutaten. Die Anleitungen sind einfach zu befolgen, für eigene Variationen ist Raum. Der Back-Erfolg ist sicher !
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2015
Man blättert durch und will gleich alles machen!!
Ich bin ein großer Cynthia Fan. Ihr Rezepte sind immer simple, man bekommt die Zutaten überall und sie sind toll erklärt.
Es gibt immer wieder hilfreiche Hinweise, wie den Teig halbieren und einfrieren oder welchen Topf man verwenden sollte ( bei den Soßen).

Die Bilder machen wahnsinnig Appetit!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2010
The recipes are excellent. Quality products can be produced with the recommendations of Cynthia. Particular care is given to the prescription and of how to proceed on preparing the dough, which is of most importance to achieve good results. Particularly on producing Muffins, which many German - Ladies, do not know and often do not want to believe, the importance of the recommended sequence. I have recommended the book to lot's of my friends, who are equally satisfied with the production results. Looking forward to many more of such good recepies. Best regards, Leo & Christine Ober.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Ich liebe amerikanische Backwaren, wie man sie in Coffee-Shops in aller Welt erhält. Und weil ich das Buch "gebraucht" zu einem guten Preis bekommen konnte, hab ich zugeschlagen. Im Buch gibt es viele leckere süße Backwaren und auch viele herzhafte. Ich bin zwar kein Fan von herzhaften Muffins, aber Quiches gehen immer :-) Hab auch schon das ein oder andere Rezept getestet und meine, die anderen Barcomi-Bücher werde ich wohl auch kaufen müssen ...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Ich backe fast jede Woche und habe daher schon diverse Backbücher und Rezeptquellen (Internet etc.) ausprobiert.
Dieses Buch von Cynthia würde ich für jemanden, der ebenfalls gerne und viel backt, als gutes Mittelmaß bezeichnen. Ist man dagegen Backanfänger oder möchte einfach nur etwas produzieren, was ganz ordentlich schmeckt, ist das Buch besser geeignet.

Positives:
- Das Buch gibt genauere Anweisungen, wie vorzugehen ist, als andere Backbücher. Nützlich, wenn man nicht so viel Erfahrung hat.
- Bisher ist mir kein Rezept komplett mislungen.
- Die Fotos finde ich persönlich gut gemacht

Negatives:
- Die Rezepte sind auch bei etwas Erfahrung nicht gelingsicher. Bei einem Rezept war der Teig z.B. definitiv viel zu feucht und von "kneten" konnte somit keine Rede sein. Hätte ich nicht aus meiner Erfahrung heraus gewusst, wieviel und welches Mehl man in solchen Fällen zugeben kann, ohne dass der gesamte Kuchen trocken wird, hätte ich an der Stelle ein Problem gehabt.
- Stimme anderen Rezensenten zu, dass der Verweis auf künstliches Vanilleback nicht nachzuvollziehen ist (außer, Cynthia kooperiert tatsächlich mit dem Hersteller). Für eine Autorin, die sonst absolut detailversessen ist und sogar meint, man dürfe keine Magermilch verwenden sondern nur Vollmilch, erscheint so eine Empfehlung etwas seltsam.
- Übersetzungsfehler - z.B. bei " Chocolate Swirl Babka" wird "Swirl" übersetzt als "Mit Variationen". Kein Drama, aber zeugt von schlampigen Lektorat
- Alle Rezepte okay, aber bisher nur eines wirklich gut. Ein Maßstab für "wirklich gut" ist für mich, ob mich das Testpublikum nach dem Rezept fragt - und wie schnell der Kuchen weg ist :-). Da hatte ich schon wesentlich besseres.
- In einem Backbuch erwarte ich keine Rezepte für Eis oder Schokoladensauce. Sieht für mich so aus, als wären der Autorin die Ideen ausgegangen.

Ich würde das Buch nicht noch einmal kaufen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,99 €
17,99 €