Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More MEX Shower Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen139
4,5 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. November 2007
Cynthia Barcomi ist ein sehr schönes Backbuch mit vielen klassischen, amerikanischen Rezepten gelungen. Die Rezepte sind gut strukturiert, übersichtlich und zu jedem Rezept gibt es ein schönes, Appetit machendes Photo vom Endprodukt.
Das Buch beinhaltet neben Morgengebäck wie Pancakes, Waffeln, Blintzes (eine Art Crepe) und Zimtrollen auch Rezepte für Scones und Muffins; vom klassischen Bananenmuffin bis zum ungewöhnlicheren Bier-Walnuß-Muffin. Weiterhin finden sich Brot-und Pizza-Grundrezepte sowie Quickbreads (auch Teabreads genannt: Einfache, schnelle Brote ohne Hefe), Cookies und Brownies. Den Abschluß bilden eine schöne Auswahl verschiedener Kuchen - vom klassischen Apple-Pie über diverse Cheesecake-Variationen (z.B. Banane, Kürbis, Schoko-Espresso) bis zum Schoko-Walnuß oder Kürbis-Pie. Wer die Barcomie`s Cafés in Berlin kennt, wird auch einige Rezepte wiedererkennen. Und gerade das ist der Grund, warum ich dem ansonsten sehr gelungenen Buch einen Stern abziehen muß: In der Buchbeschreibung wird vollmundig das Rezept für den wohl beliebtesten Kuchen aus dem Barcomi'`s angepriesen, den New York Cheesecake. Aber gerade der fehlt leider. Zwar findet sich ein New York Cheesecake Rezept, aber obgleich dieses vom bekannten New Yorker Laden Junior`s stammt ist es eben nicht das Original-Rezept aus dem Barcomi`s. Das wollte uns Cynthia Barcomi dann wohl doch nicht verraten...
66 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Ich habe die Bücher von Cynthia Barcomi von einer Kollegin empfohlen bekommen. Hatte zuvor noch nie von Frau Barcomi gehört. Die Kollegin sagte auch noch, es würde zwei Kaffees von C. Barcomi in Berlin geben.
Zunächst habe ich mich im Internet nach C.B. umgeschaut, dann habe ich mir zwei Bücher von ihr bestellt. Die Rezepte sind ein Traum. Super lecker...... Vor einiger Zeit habe ich dann auch eines ihrer Kaffees besucht. Der Kuchen und die Cookies schmeckten dort genauso wie ich sie aus dem Buch nachgebacken hatte.
Wer Cheescake, Cookies und Co liebt, der kommt an diesen Büchern nicht vorbei.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Das rote Backbuch ist das erste, das ich mir von Cynthia Barcomi gekauft habe - zwei weitere habe ich mittlerweile auch, aber das rote bleibt mein Favorit. Schön aufgemachte, gebundene Ausgabe mit Lesebändchen, jedes Rezept mit ansprechendem Foto.

Die Rezepte sind leicht nachzumachen, die Zutaten sind entweder im Haushalt vorhanden oder in jedem normalen Supermarkt zu kaufen.

Folgende Rezepte habe ich ausprobiert:

Classic Pancakes: sehr lecker, vor allem mit Ahornsirup. Im Vergleich zum deutschen Pfannkuchen werden hier drei kleine Pfannkuchen in der Pfanne gebacken, die aufgrund des höheren Backpulveranteils nett in die Höhe gehen. Habe ich schon mehrmals gemacht und in mein Standardrepertoire aufgenommen.

Cinnamom Rolls: ebenfalls sehr lecker, vor allem frisch aus dem Ofen, wenn sie noch warm sind. Ganz frisch eingefroren, schmecken sie auch aufgetaut und kurz in den Ofen geschoben noch sehr gut.

Bagel: Die sind wirklich der Knaller. Anstelle der im Buch beschriebenen Art des Formens habe ich einfach Kugeln geformt und mit einem hölzernen Kochlöffel ein Loch in die Mitte gebohrt. Ich habe nur ein halbes Rezept gemacht, weil ich irgendwo gelesen hatte, dass die Bagels nur frisch schmecken. Noch warm sind sie wirklich superlecker. Mohn gibt's übrigens im Reformhaus, Sesam habe ich im Drogeriemarkt gekauft, haben aber wohl auch einige Supermärkte.

Pizza: Der Boden ist der mit Abstand beste Boden, den ich jemals selbst gebacken habe - wenn man es knusprig mag. Mit dem Belag habe ich mich nicht am Rezept orientiert.

Oatmeal Walnut and Raisin Cookies: werden eher weich und nicht knusprig. Sind ok, würde ich aber nicht unbedingt wieder machen.

Quiche: Bei der Quiche habe ich vom Grundrezept des Teiges die Hälfte genommen, das reicht dicke für eine Quicheform. Als Füllung Kochschinken, Zuccini und Petersilie. Superlecker - auch am zweiten Tag noch einmal im Ofen aufgewärmt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2007
Schon lange gehört ein Besuch im Barcomi's zu meinen Berlin Besuchen. Umso begeisterter war ich zu lesen, dass es jetzt ein Backbuch zu den Spezialitäten des Hauses gibt. Als erstes haben wir die Chocolate Muffins ausprobiert, .........HIMMLISCH!!! Dafür macht man gerne die eine oder andere Fitnessstunde mehr. Alles in allem gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist genauso, wie ich es mag. Die Zutaten sind übersichtlich aufgelistet, das Rezept einfach beschrieben und ein appetitmachendes Foto ist auch dabei. Für Amerika - bzw. Barcomi's Fans, wie mich, ein Muss.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2010
Ich benutze das Backbuch von Cynthia Barcomi jetzt seit ca. einem halben Jahr und muss sagen, dass es mir wirklich gut gefällt. Ich habe jetzt mehrere Backversuche hinter mir und habs noch immer nicht satt, mal was Neues von ihr auszuprobieren. Folgende Punkte gefallen mir besonders gut:

+ Viele Fotos! Die sind mir persönlich bei Back- und Kochbüchern immer sehr wichtig, ich habe gern einen ersten Eindruck und auch wenn ich einiges nicht so perfekt hinbekomme wie auf den Bildern, ist es eine gute Orientierung.
+ Gute Beschreibungen! Bisher gabs noch keine Stelle, an der ich nicht gewusst hätte, was jetzt wie genau zu tun ist. Dazu gibt's noch zahlreiche allgemeine Tipps, die die Zubereitung vereinfachen und mir auch für andere Rezepte geholfen haben. Super Service.
+ Abwechslungsreiche Rezepte! Es gibt nicht nur Kuchen, nicht nur Muffins, nicht nur Herzhaftes, sondern eine gute Mischung, die Lust auf mehr macht. Ich hab schon Muffins, Cookies, Brownies, Kuchen, Waffeln, Bars und die Pizza ausprobiert und alles war super. Da findet sich wirklich für jede Gelegenheit und für jeden Geschmack was.
+ Einfache Zutaten! Wenn man sich einen kleinen Grundvorrat an Zutaten, die in dem Buch häufig verwendet werden anlegt - insofern man sie nicht eh schon Zuhause hat - kann man fast jedes Rezept ohne große Einkäufe nachbacken. So lässt sich auch mal spontan etwas zaubern. Ich habe mir nach Erhalt des Buches mehrere Rezepte, die ich bald ausprobieren wollte, durchgesehen und mir dann z.B. echten Vanillezucker und Grafschafter Sirup auf Vorrat gekauft, seitdem muss ich nur Kleinigkeiten nachkaufen oder eben zur Not mal ein bisschen variieren.

Jedoch gibts auch zwei kleinere Kritikpunkte:

- Wie schon von jemand anders erwähnt, nicht jedes Rezept ist so ein Knaller, wie man durch die Beschreibung erwartet. Klar, sie muss ihre Rezepte ja irgendwie anpreisen und Geschmäcker sind verschieden. Aber wenn man sich auf den angeblichen Oberknaller freut und dann nur Mittelmaß aus dem Ofen holt, ist die Ernüchterung manchmal schon da. Man sollte dementsprechend nicht von jedem Rezept zu viel erwarten.
- Kalorienbomben um Kalorienbomben. Klar, es geht um süße Leckereien, die sind einfach süß, fettig, kalorienhaltig, in diesem Buch sind sie einfach irgendwie typisch amerikanisch. Aber dadurch disqualifizieren sie sich für mich oft als Leckerei zwischendurch. 3,5 Tafeln geschmolzene Schokolade, 8 Eier, 500g Zucker und 350g Butter für einfache Brownies sind schon heftig und ich bin eigentlich überzeugt, dass man auch mit etwas weniger Wucht tolle Leckereien hinkriegen würde. So bleiben die Rezepte etwas für besondere Tage, an denen einem das alles mal total egal ist und für Zwischendurch suche ich mir meist Alternativen. Aber auch das ist natürlich wieder ein total subjektives Empfinden.

Alles in allem bin ich aber wie gesagt super zufrieden mit dem Buch und bereue die Anschaffung überhaupt nicht. Es hebt sich von den vielen Durchschnittsbackbüchern ab, ist vielfältig, kreativ und eine gelungene Abwechslung zur deutschen Backstube. Ich werd noch viele Sachen ausprobieren und kann das Buch nur weiterempfehlen, wenn man mit den kleinen Makeln leben kann, die aber qualitativ wirklich kaum ins Gewicht fallen.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2011
Ich habe mir vor ein paar Wochen das Backbuch bestellt und schon einige Sachen ausprobiert.
Es ist alles super gut erklärt, mir sind alle Rezepte bisher sehr gut gelungen, obwohl ich wirklich kaum Erfahrungen im Backen hatte!
Was mir besonders gefällt ist, dass es nicht nur tolle Rezepte für süße Kuchen, Torten oder Muffins gibt, sondern auch herzhafte Rezepte z.B. für Pizza oder Quiche.
Mein Favorit bisher ist das Zucchini-Walnuss-Brot, echt ein Traum. 5 Sterne für dieses tolle Buch!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2008
Nach etlichen Versuchen einen wirklich wahren NY Cheesecake zu backen ist es mir mit diesem Buch zum ersten Mal wirklich und wahrhaftig gelungen. Als Berliner und jahrelanger Stammgast in Cynthia Barcomi`s 2 Berliner Läden habe ich schon viele Fans "erschaffen" die auch treue Kunden von ihren Deli`s geworden sind. Das Buch spiegelt wunderbar die Philosophie der Läden wieder. Und alle Rezepte gelingen einfach und schnell, phantastisch! Ein tolles Geschenk für Fans amerikanischer Genüsse und solche, die es werden wollen. Sehr persönlich, nicht die übliche Massenware und alles mit Liebe gemacht und beschrieben. Und die Autorin antwortet auch höchstpersönlich auf eventuelle Nachfragen. Unterstützenswert und ein persönlicher Gewinn für jedes Backregal.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2009
Dieses Backbuch fällt etwas aus dem Rahmen, man muß es mit zweierlei Augen sehen.
Es ist ein wunderbares Lese- bzw. Bilderbuch mit einer sehr präsenten Cynthia und einer Sprachgewalt hinsichtlich der Rezeptempfehlungen, daß einem das Wasser im Mund zusammen läuft und man bald glaubt, ohne tägliche "Barcomis" ist das Leben nichts mehr wert :-)
Nun kommt die andere Sichtweise: man könnte sagen, so üppig, wie diese Süßigkeiten hergestellt werden, können die nur himmlisch schmecken, man könnte aber auch sagen, alles ist zuviel des Guten. Butter im Teig, reichliche Füllungen und nochmals Butter in die Pfanne, Sahne, zuviele Nüsse und zuviel Schokolade, ein ganzer Chocolate Mayonnaise Kuchen, alles ist ein bißchen sehr verschwenderisch benutzt.
Enthalten sind Rezepte für Muffins, Scones, diese modernen Cupcakes, sogar Pizza, Pancakes, Waffeln und Bagels, üppig mit Zutaten versehene Cakes und üppige Pies, immer auch mit viel viel Nüssen.
Dieses Buch ist das absolute Gegenteil von einem einigermaßen gesunden Backbuch. Für mich wird es kein Backbuch sein, daß ich ständig hervorhole, eher dann, wenn mir danach ist, etwas Außergewöhnliches an der Kaffeetafel zu servieren unter herrlich normalem Gebackenen.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Okay, ich komme mir ein wenig wie ein fanatischer Stalkerartiger Fan vor, wenn es um dieses Buch und Cynthia Barcomi geht - aber dieses Buch, ihr erstes, ist einfach ein fantastisches Backbuch. Ich habe fast alles daraus gebacken und es schmeckt immer gut, nicht einfach "okay" aber großartig: ob es die Muffins, der Pizzateig (mit Polenta!), der Pfannkuchenteig, der Karottenkuchen mit Ananas, die Schokolakdentorte, der Hefezopf, die Zitronenstangen sind – alles ist schlicht fantastisch. Sie ist eine begnadete Bäckerin. Hier wurden nicht ein paar Rezepte zusammengetragen, sondern man merkt einfach, dass hier Cynthia alles mit Leib und vor allem Seele zusammengestellt hat. Cynthia, eine Amerikanerin in Berlin lebend, Rezepter, präsentiert hier meist Adaptionen von ursprünglich amerikanischen Backprodukten. Ich bin von diesem Buch so begeistert, dass ich es schon seit Jahren verschenke. Wer in Berlin ist, ihre Cafés sind ebenfalls großartig. Aber bisher konnte kein Buch danach an dieses heran, einfach, weil die Rezepte auch nicht zu ausgefallen sind, sondern "Klassiker", die jeder machen und essen möchte. Absolute Empfehlung .-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2008
Ich gebe ja zu, daß ich das Buch nur wegen der Cheesecakerezepte gekauft habe.Bis jetzt habe ich ihn noch nicht gebacken, ich warte noch auf einen günstigen Gelegenheit. Aber auch die anderen Rezepte sind total lecker:
Zitronenschnitten, Feigenschnitten,Schnitten zum Verlieben, Bananenmuffins...alles gut gelungen und toll geschmeckt.
Besser, man denkt über den gestiegenen Zucker- und Butterverbrauch nicht nach.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,99 €
17,95 €