Kundenrezensionen


92 Rezensionen
5 Sterne:
 (62)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINFACH. SCHÖN.
Was mich als erste angesprochen hat, war diesmal das Cover... Vom Buch selbst hatte ich gar nichts gehört, aber das Cover war so schön - ich musste es haben. Und dann lag es auf dem Stapel meiner ungelesenen Bücher, und lag, und lag, und lag....

Heute morgen habe ich es aus dem Augenwinkel wieder liegen sehen und gedacht: "Guter Tag für...
Vor 12 Monaten von Marion veröffentlicht

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Einfach Liebe? Einfach lesen! - 3,5 Sterne
"Er vesuchte die ernste Miene zu bewahren, aber es gelang ihm nicht. "Du bist voller Widersprüche, Miss Walace."
Ich sah mit einer hochgezogenen Augenbraue zu ihm hoch.
"Ich bin eine Frau. Das ist Teil meiner Tätigungsbeschreibung, Mr. Maxfield."
["Einfach. Liebe." // Tammara Webber // S.316]

Erster Satz:
Vor jenem Abend war mir...
Vor 16 Monaten von Marie-Kristin Dammer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINFACH. SCHÖN., 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Kindle Edition)
Was mich als erste angesprochen hat, war diesmal das Cover... Vom Buch selbst hatte ich gar nichts gehört, aber das Cover war so schön - ich musste es haben. Und dann lag es auf dem Stapel meiner ungelesenen Bücher, und lag, und lag, und lag....

Heute morgen habe ich es aus dem Augenwinkel wieder liegen sehen und gedacht: "Guter Tag für einen seichten Roman" - und eingepackt... Nun habe ich es durch! Und es war alles andere als seicht!

Die Story von Lucas und Jaqueline hat etwas, dass ich diesmal gar nicht benennen kann - wie eine Art Glitter, die sich über einen legt und die Zeit verwischt...
Auf jeden Fall war der Tag fast zu kurz und dieses Buch so schön und spannen... und die Schmetterlinge im Bauch so aufgeregt...
Lucas ist ein wunderbarer Protagonist. Ehrlich, umwerfend, verteidigend, geheimnisvoll... Einfach - wunderbar.
Er passt so gut zu Jaqueline, dass es einfach schön ist, die Geschichte der beiden zu lesen. Einzutauchen in die Stimmung, die die Autorin so gekonnt webt.
Nicht, dass man hier große Literatur erwarten sollte, nein...es ist einfach ein Liebesroman. Und zwar einer, der ohne übertriebene Bettszenen auskommt. Dieses Buch kann man ganz entspannt auch der 14jährigen Tochter zu lesen geben und sie würde wahrscheinlich mit Herzchen in den Augen zu Bett gehen ... Ich persönlich bin auf jeden Fall kurz davor, einen Selbstverteidigungskurs zu buchen :-)))

Résumé:
Wunderbarer Liebsroman mit zwei Protagonisten, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und mich dazu brachten, das Buch in einen Zug durchzulesen!
5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Romantische, aber nicht nur rosarote Collegegeschichte, 12. Dezember 2014
Von 
Nabura - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Jacqueline ist gerade frisch von ihrem Freund Kennedy verlassen worden. Als sie sich nach einer Collegeparty allein auf den Heimweg machen will, wird sie von einem Bekannten ihres Ex-Freundes beinahe vergewaltigt. In letzter Sekunde wird sie von dem ihr bislang unbekannten Lucas gerettet. Jacqueline will das ganze nur schnellstmöglich vergessen. Doch von nun an begegnet ihr Lucas ständig und lässt ihr Herz höher schlagen. Aber auch ihr Wirtschaftstutor, der ihr per E-Mail hilft, versäumten Stoff aufzuholen, ist humorvoll und sympathisch. Kann Jacqueline so bald einen Neustart in Sachen Liebe wagen, und wenn ja, mit wem?

Bevor man auch nur einen Charakter näher kennen lernt, startet die Geschichte mit der schockierenden Szene von Jacquelines Beinahe-Vergewaltigung und ihrer Rettung durch Lucas. Cover und Titel versprechen eine rosarote Liebesgeschichte, weshalb ich mit solch einem Einstieg nicht unbedingt gerechnet habe. Jacquelines Entscheidung, Buck für sein Verhalten nicht anzuzeigen, wirkt rational betrachtet sicher falsch, doch ich trotzdem verstehen, warum sie sich in dieser emotional aufwühlenden Situation so verhalten hat. Dass diese Entscheidung nicht ohne Konsequenzen bleiben wird, müssen sie und der Leser noch früh genug lernen.

Die Geschichte nimmt sich anschließend erst einmal Zeit, Jacqueline genauer vorzustellen, die mir schnell sympathisch geworden ist. Die Zahl der Nebencharaktere ist begrenzt und diese sind eher flach ausgearbeitet, sodass der Fokus der Geschichte ganz auf Jacqueline und ihren Gefühlen zu Lucas und Landon liegt. Das ständige Aufeinandertreffen mit Lucas führte zu einigen unterhaltsamen Situationen. Gleichzeitig schmachtete ich gemeinsam mit Jacqueline Landons formell-verständnisvoll-süße E-Mails an. Ich fand es allerdings auch gut, dass sich die Dreiecksgeschichte nicht durch das gesamte Buch zieht.

Jacqueline ist durch die Trennung und ihre Beinahe-Vergewaltigung emotional stark aufgewühlt, und so beschäftigt sich das Buch auch lange Zeit mit der Aufarbeitung der Ereignisse. Die Vergewaltigungsthematik nahm mir allerdings zu viel Platz ein und ich konnte mich nicht damit anfreunden, dass Bucks Taten zum Aufhänger der ganzen Geschichte werden. Doch auch Jacquelines Auserwählte hüten schwerwiegende Geheimnisse. Die Masse an Problemen war für meinen Geschmack hart an der Grenze, das hat die Autorin aber erfolgreich durch zahlreiche süße, romantische Szenen ausgleichen können.

„Einfach. Liebe.“ ist eine College-Liebesgeschichte, in der es jedoch nicht nur rosarote Momente gibt, sondern jeder sein Päckchen zu tragen hat. Neben Drama bot die Geschichte aber auch eine ganz große Ladung an unterhaltsamen und romantischen Szenen, die das Buch zu einem kurzweiligen Lesevergnügen gemacht haben. Von mir gibt es gute vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach. Fantastisch., 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Das Cover ist wunderschön. Der Titel ist kurz und pregnant. Der Inhalt ist einfach WOW. Ich bin begeistert von diesem spontan gekauften Buch.

Sie Jaqueline ( und nicht mehr Jacky ) ist eine heiße College Studentin ( nach eigenen Angaben!! ) und er ist ein sehr in sich gekehrter bad Boy. Wenn man hinter seine Fassade schaut, dann erkennt man schnell, dass mehr dahinter steckt.

Als sie überfallen wird und er zu ihrer Rettung eilt beginnt eine Liebesgeschichte, die nicht ganz ohne Hindernisse ist. Gekonnt wird der Spannungsbogen aufgebaut und man möchte unbedingt hinter Lucas Fassade schauen. Man will ihn einfach verstehen, da er ein netter Kerl zu sein scheint und dann doch völlig widersprüchlich handelt. Viel kann man zur eigentlichen Story und auch zum Kernpunkt kaum sagen, weil man sonst viel zu viel vrrät.

Daher, wer es schnulzig mag und ein sehr ernstes Thema nicht scheut, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINFACH NUR SCHÖÖÖÖÖN!!!!, 10. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Manchmal ist Liebe einfach.
Und manchmal ist es einfach Liebe.

Kurz zum Inhalt:
Wenn man sich drei ganze Jahre in einer unheimlich glücklichen Beziehung befindet, wenn man nach der Highschool seinem Traumpartner auf ein College folgt, obwohl man eigentlich etwas ganz anderes studieren wollte, wenn man auf eine nie endende Glückseligkeit zusammen mit ihm hofft und dann von heute auf morgen von diesem Mann verlassen wird, bricht plötzlich eine Welt zusammen, die so scheinbar perfekt schien und auf einmal alles andere als wunderbar ist.
Jaqueline ist genau das passiert. Seitdem fühlt sie sich einsam, leer und lustlos.
Doch bald schon trifft sie auf ihren Retter in der Not!

Cover:
Das Cover finde ich recht gut gelungen. Es ist schlicht und dennoch schön! Zudem weiß man beim Betrachten, um welche Art von Buch es sich hierbei handelt.

Meine Meinung:
Nachdem ich viele super gute Bewertungen zu diesem Buch gelesen habe, musste ich es mir einfach auch selbst kaufen und es hat sich wahrhaftig gelohnt.
Schon zu Beginn der Geschichte ist man voll im Geschehen und mag das Buch gar nicht mehr zur Seite legen. Hätte ich die notwendige Zeit gehabt, wäre ich wahrscheinlich schon innerhalb weniger Stunden damit durch gewesen, da es einfach absolut fesselnd auf mich gewirkt hat.
Die Geschichte hat mich zudem an "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter" erinnert und da ich diese beiden Bücher auch über alles liebe, war ich echt froh darüber, ein Buch gefunden zu haben, welches ähnlich gut geschrieben wurden ist.

Die einzelnen Protagonisten wurden von der Autorin sehr gut ausgearbeitet, so dass man ziemlich schnell einen guten Draht zu ihnen bekommt.
Besonders gut gefallen hat mir Lucas, den man einfach nur lieb haben muss, obwohl er sehr geheimnissvoll auf seine Mitmenschen wirkt.

Mich hat die komplette Geschichte voll in ihren Bann gezogen, sodass ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe. Ein wenig Spannung wird man als Leser auch in der Geschichte finden. Ebenfalls etwas Dramatik, ganz viel Liebe und Romatik und einige Geheimnisse, die es zu lüften gilt.

Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und sehr einfach gehalten, so dass man als Leser nicht ins Stocken gerät. Perfekt, wenn man mal eine leichte Lektüre zwischendurch lesen mag.

Fazit:
Eine wunderschöne Geschichte, ganz einfach über die Liebe!
Kurzweilig, aber gut! Leichte Lektüre für zwischendurch, die einen schon nach wenigen Seiten in Gefangenschaft nimmt und einen erst wieder frei lässt, nachdem man das Buch am Ende zuschlägt und es mit Begeisterung noch einmal Revue passieren lässt.
Geeignet ab ca. 13 Jahren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Geschichte, die viel mehr zu bieten hat, als es auf den ersten Blick erscheinen mag., 28. Januar 2014
Von 
Kate - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
„Einfach.Liebe“ von Tammara Webber ist mir bereits im Original aufgefallen, da war es natürlich ein klares Must-Read, als ich entdeckt habe, dass es auch endlich in Deutsch erscheint. Und hinter diesem einfachen Titel versteckt sich eine Geschichte, die tiefer geht, als der erste Blick vermuten lässt und einfach nur wunderbar ist.

Die Geschichte um Jacqueline und Lucas beginnt rasant und mit einem schwerwiegenden Thema. Die schwere Thematik zieht sich auch durch das ganze Buch, aber sie erdrückt den Leser nicht. Im Gegenteil. Tammara Webber verpackt es sehr geschickt, sodass der Leser sich all dessen bewusst ist und dennoch eine Leichtigkeit beim Lesen verspürt und die Geschichte sehr gerne liest.

Tammara Webber hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Humorvoll erzählt sie die Geschichte einer Liebe zwischen zwei Menschen, die viele Rückschläge in ihrem Leben einstecken mussten und dennoch niemals aufgegeben haben. Beide Protagonisten sind Sympathieträger und sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich habe die Beiden sehr gerne auf ihrem Weg begleitet.

Zum Schluss des Buches steigt die Spannung und das Adrenalin, sodass man gar nicht mehr aufhören mag zu lesen. Das Ende des Buches ist ein schönes, rundes und auch ein ruhiges Endes, welches den Leser zufrieden und glücklich zurück lässt.

Die klare Botschaft von Tammara Webber, die in „Einfach.Liebe.“ hinter jedem Satz und jedem Wort steckt, verdient es einfach gelesen zu werden.

Fazit
„Einfach.Liebe.“ von Tammara Webber ist eine Geschichte, die viel mehr zu bieten hat, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Tiefgründige und schwerwiegende Thematik gepaart mit authentischen Figuren und einem mitreißenden Schreibstil runden das kurzweilige Lesevergnügen ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach wunderbar unterhaltsam, 28. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Zum Inhalt

Manchmal ist Liebe einfach. Und manchmal ist es einfach Liebe.

Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz ...

Zum Buch

Jacqueline ist ihrem Highschool Freund Kennedy auf ein College gefolgt, auf das sie eigentlich gar nicht gehen wollte. Doch sie war so fest von ihrer Beziehung überzeugt, dass sie sich eine Trennung von ihm nicht vorstellen konnte. Doch Kennedy hatte andere Pläne und trennt sich plötzlich Wochen von ihr. Jacqueline ist so am Boden zerstört, dass sie aus Liebeskummer ihren Wirtschaftskurs schwänzt und nun auf der Kippe steht.
Das wiederum macht ihr klar, dass sie ihr Leben schnellstens in die Hand nehmen muss und sie bekommt wieder neuen Aufschwung.
Als sie eines Abends mir ihren Freundinnen auf eine Halloween geht beschließt sie früher zu gehen. Kaum bei ihrem Auto angekommen, wird sie plötzlich von einem Bekannten bedrängt. In aller letzter Sekunde taucht ihr Mitstudent Lucas auf und rettet sie vor dem schlimmsten. Er schlägt den Angreifer nieder und bringt sie in ihr Wohnheim. Jacqueline ist sich sicher Lucas nicht mehr über dem Weg zu laufen.
Doch von nun kreuzen sich ihre Wege immer wieder...

Meinung

Mit Einfach Liebe ist Tammara Webber eine unterhaltsame, rasante und tolle Lovestory gelungen, sie von der ersten Seite an fesselt. Sicher sind die 'nettes Mädchen liebt Badboy' Geschichten nicht neu, aber Einfach Liebe ist eine gelungene Story über Freundschaft, Liebe, Gerechtigkeit und ein Stück weit natürlich auch über das Erwachsen werden. Eine tiefgründige Geschichte über die Liebe und das manchmal nicht einfache Leben.
Die Hauptfiguren sind authentisch und sympathisch und machen innerhalb der Geschichte eine gute und große Entwicklung durch. Die Geschichte liest sich locker und flüssig und man kann sie einfach nicht aus der Hand legen.

Fazit

Spannend, tiefgründig , sexy und wunderbar unterhaltsam.
Lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen *Schuld und Sühne*, 22. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Einfach. Liebe. ist Einfach. Großartig.

Es geht darin um Jacqueline (blöder Name für eine Hauptprota, aber man gewöhnt sich daran ^^) die Musikwissenschaften studiert und frisch von ihrem Freund getrennt ist, mit dem sie 3 Jahre zusammen war und alles für ihn aufgegeben hat. Als sie nach einer Party auf dem Parkplatz tätlich angegriffen wird, erscheint auf einmal Lucas und rettet sie vor der drohenden Vergewaltigung. Nachdem ihr der schöne Lucas immer öfters über den Weg läuft, verliert sie sich immer mehr in ihm. Doch auch Lucas hat so seine dunklen Geheimnisse.

Nachdem ich den Klappentext und die vielen guten Rezensionen dazu gelesen habe, war mir klar, dass ich auch in das College-leben eintauchen möchte, um zu erfahren was an diesem Buch so gut sein soll. Nachdem ich es dann angefangen hatte, konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Denn der Schreibstil ist so wunderbar leicht und flüssig und die Personen sehr vielseitig und interessant.
Und generell liebe genau diese Art von Geschichten.

Zeitgleich mit Lucas tritt auch Landon auf den Plan, der jedoch nur Emails mit Jacqueline austauscht und ihr bei ihrem Wirtschaftsprojekt helfen soll. Hier dachte ich erstmals: was hat Jackie (pardon, sie hasst ja diese Abkürzung) nur für einen komischen Stundenplan: Wirtschaftswissenschaften, Musik, Spanisch und Astronomie???? Was will man denn später mit dieser Mischung machen? Aber nun gut, ich schweife ab :)

Landon entpuppt sich als sehr korrekter Wissenschaftstutor, der mit ihr per Emailkontakt flirtet und zu dem sie sich mehr und mehr hin gezogen fühlt.
Lucas wiederum, ihr Retter in der Not, scheint mit seinen Tätowierungen und seinem Lippenpiercing den Bad Boy schlechthin zu verkörpern, obgleich dem Leser gleich klar ist: dieser Bad Boy wurde eher mit Perwoll gewaschen :D Dennoch sehr liebenswert.

Die Annäherung zwischen Lucas und Jacqueline hat mir außerordentlich gut gefallen. Auch die Nebencharaktere wie Erin und Co waren recht zauberhaft. Natürlich gibt es auch den Antihelden in dieser Geschichte namens Buck, der zu Beginn des Romans handgreiflich gegenüber Jackie wurde. Die ganze "Vergewaltigungsgeschichte" wurde sehr realistisch rüber gebracht und auch mit dem Fazit: das man sich gegen solche Männer als Frau wehren sollte. Schön. Ich habe schon viel schlimmere Romane gelesen, in denen eher das Gegenteil propagiert wurde.

Alles in allem hat mich Einfach. Liebe. schlichtweg begeistert. Ein Page turner, wie er im Buche steht. Kurzweilige, nette Leseunterhaltung mit der großen Frage: wer ist daran schuld?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unglaublich überraschendes Buch ..., 11. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Es ist einfach Liebe. Anfangs war ich nach den ersten 100 Seiten etwas skeptisch. Das Buch ist gut, keine Frage aber dennoch hat mich etwas gestört. Anfangs kam ich nicht dazu, es in Worte zu fassen, aber mittlerweile, weiß ich, wo mein Problem lag.

Zwei Dinge waren es. Im Klappentext ist zu lesen, dass Jacqueline nach einer Party bedrängt wird. Alles Okay aber was mich dann störte, war ihre Reaktion. Die Tage danach habe ich nicht gemerkt, dass sie das noch irgendwie mitnimmt. Es hat sich aber bald geändert, dann hat man ihre Angst gespürt. Sie hat dann vollkommen authentisch reagiert. Also der erste Minuspunkt hat sich wieder behoben. Als Charakter finde ich Jacqueline klasse. Ich mochte sie auf Anhieb. Ihre Trauer um die Beziehung zu ihrem Ex-Freund, ihre Freundschaft mit Erin, ihr nicht verstehen von Wirtschaft ^^ und ihr Verhalten Lucas gegenüber. Das alles macht sie in meinen Augen liebenswürdig.

Mein zweites Problem war Lucas. Wird er im Klappentext als stiller Einzelgänger, sexy und geheimnisvoll bezeichnet und dann hat er noch etwas zu verbergen ... uhhh. Ich habe mit Drama und einem wirklichen Einzelgänger gerechnet. Ein bisschen muffelig und abweisend aber nichts. Er war selbstbewusst, hat sich Jacqueline gegenüber freundlich gezeigt und war aufmerksam. Nichts von Einzelgänger und so geheimnisvoll war das auch nicht. Das Einzige, was stimmte, war das sexy :) Er wird zumindest so beschrieben. Dieses großartige und ominöse Geheimnis war auch so eine Sache. Es hat nicht so lange gedauert, bis es klick, bei einem macht. Das Geheimnis war ein bisschen enttäuschend ... dachte ich zumindest. Dann kam die Überraschung, denn es ist noch nicht alles und das Buch wird etwas dramatisch, aber im positiven Sinne. Es wird meiner Ansicht nach eher tiefsinniger und das zaubert noch mehr Gefühl in die Geschichte.

Lucas ist ein süßer Charakter. Aufmerksam, liebenswert, etwas zurückhaltend aber man hat gemerkt, dass er verrückt nach Jacqueline ist. Die beiden zusammen waren auch ziemlich süß und so hat sich die Liebesgeschichte auch sehr schön lesen lassen. Beide Charaktere sympathisch, einen Bösewicht, der einstecken muss und der Ex-Freund, dem es plötzlich soooo leidtut und bla bla bla. Typisch eben. Die College Beschreibung ist in meinen Augen ein bisschen klischeehaft aber, da ich nicht selbst in Amerika wohne und auf ein College gehe, kann ich dazu ja nicht viel sagen ;)

Die Geschichte mit dem Verehrer, der Jacqueline am Anfang bedrängt zieht sich noch durch das ganze Buch, was ich sehr gut finde. Oft hat man solche Situationen am Anfang und dann hört man nie wieder etwas davon und somit wirkt es in meinen Augen auch nicht so echt.

Fazit:
In "Einfach. Liebe." ist eine sehr schöne Mischung aus Liebe, Leidenschaft, Drama und Humor. Es ist realitätsnah und sehr schön geschrieben. Liebenswürdige Charaktere, ein überzeugender Bösewicht und einfach eine schöne Lovestory runden das alles ab und machen es zu einem wirklichen Lesevergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll! ♥, 10. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Der erste Satz

"Vor jenem Abend war mir Lucas noch nie aufgefallen."

Meine Meinung

Jacqueline wird von heute auf morgen nach drei Jahren Beziehung von ihrem Freund verlassen. Sie ist bestürzt und verletzt und zieht sich zurück. Selbst die Wirtschaftsvorlesung, bei der ihr Ex ein Mitstudent ist, lässt sich über Wochen sausen. Als sie sich wieder einigermaßen gefasst hat, geht sie mit ihrer besten Freundin auf eine Party. Nichts ahnend, dass ihr an diesem Abend etwas schlimmes widerfahren wird. Nichts ahnend, dass sie auf Lucas treffen wird und er schon bald mehr für sie, als nur ihr Retter in der Not ist.

Tammara Webber hat eine unglaublich schöne Art Geschichten zu erzählen! Ich habe alles wie ein Schwamm in mir aufgesogen und war über ihre Schreibweise absolut entzückt. Sie macht die Charaktere zu einem Freund und die Umgebung lebendig. Ich habe ihr jedes einzelne Wort abgenommen.
Jacqueline ist sehr gut von ihr charakterisiert worden. Ihre Empfindungen zu den einzelnen Sachen, die sie erlebt hat, habe ich am eigenen Leib gespürt. Ich war hingerissen von völliger Bestürzung, bis hin zu rührenden Bauchkrämpfen.
Wie sich Jacqueline und Lucas kennen lernen ist leider ein völlig anderes und auch sehr unschönes Thema, auf welches ich nicht detailliert eingehen möchte. Mir persönlich wäre es lieber gewesen, die Hauptprotagonisten unter anderen Umständen einander "vorzustellen", aber dies hätte der Geschichte bestimmt einen anderen Verlauf gegeben.

Natürlich ist "Einfach.Liebe." vorhersehbar. Diese Tatsache hat mich jedoch keinesfalls gestört. Im Gegenteil, ich habe gehofft und gebetet, das sich alles genau so entwickelt, wie ich es mir gewünscht habe. Über die einzelnen Stellen, wo ich mir schon gedacht habe, was passieren würde, war ich nicht enttäuscht, als es wirklich so kam wie vermutet. Es ist einfach eine schöne, berührende Geschichte über die Liebe, und was diese alles so mit sich bringt.
Besonders gut hat mir an diesem Buch gefallen, dass es nicht wie sonst immer nur um die eigentliche Liebesgeschichte geht, sondern Tammara Webber auch ein sehr ernstes Thema angesprochen hat. Ich war erschüttert zu lesen, was passiert ist. Und heilfroh, als ich sah, wie Jacqueline damit umging. Die Tatsache, dass auch Lucas ein Päckchen mit sich zu tragen hat, hat mich sehr berührt und mir auch ein bisschen Pipi in die Augen beschert. Er und Jacqueline sind ein unglaublich süßes Paar, bei dem ich die Liebe beim lesen richtig spüren konnte.

Fazit

Ich bin begeistert! An diesem Roman habe ich nichts auszusetzen. Klar sind manche Dinge wirklich vorhersehbar, aber diese hab ich nicht als störend empfunden. Eher im Gegenteil, denn ich habe mich immer gefreut, wenn es wirklich so passiert ist, wie ich es mir erhofft habe.
Tammaras Webber Schreibstil hat mich gleich überzeugt. Schon bald hat mich die Liebesgeschichte zwischen Lucas und Jacqueline völlig verzaubert. Kurz: "Einfach.Liebe." ist Einfach.Toll.!

© mybooksparadise.de
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sehr schönes Buch – Liebesroman mit Spannung und Tiefgrund – besser als erwartet., 21. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Einfach. Liebe.: Roman (Taschenbuch)
Das Cover ist nun meiner Meinung nach nichts besonderes. Es ist mit seinen bunten Farben auffallend aber sagt nicht viel aus. Ohne Empfehlung hätte ich es wahrscheinlich nicht gekauft da es mich auf den 1. Blick nicht anspricht.

Im Buch geht es um unter anderem um Jacqueline. Man erfährt in der Geschichte das sie ihren angesagten Freund Kennedy auf die Uni gefolgt ist. Jacqueline hatte eigentlich andere Pläne und war dann eher dabei. Sie war mit Kennedy’s Freunden befreundet und ging mit ihm zusammen in den Wirtschaftskurs. Nachdem Jacqueline Kennedy verlassen hatte, schmiedet sie mit ihren Freundinnen den Bad Boy Plan um über ihren Ex hinweg zu kommen und sich Trost holen zu können. Zusammen mit ihren Freundinnen geht sie auf eine Party. Als sie nach der Party überfallen wird stockt man erstmal zusammen. Natürlich geht alles gut und ihr Retter Lucas naht. Der perfekte Bad Boy.

Lucas taucht nun auch immer wieder auf. Sehr geheimnisvoll das ganze und ebenso bringt dieser tolle Typ auch sehr viele Geheimnisse mit sich. Was bedeuten seine Tattoos? Woher hat er diese Narben? Warum verrät er das alles nicht?

Jacqueline und Lucas kommen sich immer näher und nach und nach lüften sich die Geheimnisse und die Schatten schwinden.

Doch dann ist da noch dieser Buck. Buck war ein konkurrierender Freund von Kennedy und folgt Jacqueline ständig. Er ist eine Bedrohung, und nicht nur für sie alleine. Wenn Lucas nicht des öfteren wäre, wer weiß was mit Jacqueline passiert wäre.

Anfangs hat mich diese Geschichte etwas gelangweilt und ich rang mit mir das Buch abzubrechen, da ich einfach nicht voran kam. Eines Tages schnappte ich mir das Buch und habe gelesen. Plötzlich kam eine Stelle, welche mich nicht nur lesen lies, nein, sie fesselte mich an das Buch dran. Solche Stellen kamen von nun an immer öfters. Wenn man das Buch liest, dann merkt man plötzlich das dies gar keine einfache schnulzige Liebesgeschichte ist, sondern das sie Tiefgrund und auch ein kleines Paket Spannung mit sich bringt. Diese Geschichte geht auch unter die Haut.

Der Schreibstil von der Autorin ist sehr flüssig und gut gewählt. Sie weiß ihre Leser mitfühlen zu lassen und ihnen den Atem zu nehmen. Das Buch selber, was die Schriftgröße angeht bin ich zufrieden. Nicht zu klein und nicht zu groß. Ein üblicher Standard. Das Papier ist nicht zu dünn und man muss sich keine Sorgen machen, das beim Umblättern zu schnell ein Riss auftreten kann.

Ich empfehle das Buch gerne weiter, an die, die Liebesromane mit Tiefgrund in ihren Regalen stehen haben mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Einfach. Liebe.: Roman
Einfach. Liebe.: Roman von Tammara Webber (Taschenbuch - 21. Oktober 2013)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen