Kundenrezensionen


141 Rezensionen
5 Sterne:
 (82)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4.0 von 5 Sternen EIN GELUNGENER ZWEITER TEIL, ABER SCHLECHTE ÜBERSETZUNG
MEINE MEINUNG:

Dies ist nun der zweite Teil der "Blütentrilogie" von Nora Roberts und mir gefiel ja schon "Rosenzauber" sehr gut und war nun gespannt darauf wie es nun mit dem nächsten Bruder weitergehen wird. Und natürlich sehen wir auch andere Charaktere wieder, besser gesagt, wie in Band 1 haben wir es wieder mit allen zu tun, aber halt...
Vor 18 Monaten von Bücherleben - Bücherfreude veröffentlicht

versus
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend...
Nachdem ich letztes Jahr den ersten Teil gelesen habe, habe ich mich sehr auf den nächsten gefreut.
Über den Inhalt wurde schon genug geschrieben und außerdem möchte ich nicht mehr verraten als der Klappentext hergibt.

Die Kapitel sind viel zu lang und sind wirklich langweilig geschrieben.
Einige Bücher lese ich an einem Tag...
Vor 23 Monaten von AnkePb veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen EIN GELUNGENER ZWEITER TEIL, ABER SCHLECHTE ÜBERSETZUNG, 6. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
MEINE MEINUNG:

Dies ist nun der zweite Teil der "Blütentrilogie" von Nora Roberts und mir gefiel ja schon "Rosenzauber" sehr gut und war nun gespannt darauf wie es nun mit dem nächsten Bruder weitergehen wird. Und natürlich sehen wir auch andere Charaktere wieder, besser gesagt, wie in Band 1 haben wir es wieder mit allen zu tun, aber halt überwiegend mit Owen und Avery.

Die Geschichte geht fast nahtlos weiter und das Hotel ist so gut wie fertig. Ich kann deswegen gar nicht so viel zum Inhalt sagen. Klar, man kann sich denken in welche Richtung das alles gehen wird und der Klappentext erzählt es ja auch, aber so kleine Überraschungen gibt es dennoch.

Ich muss sagen, mir gefiel die Geschichte an sich gut und ich konnte mich wieder schön fallen lassen und es einfach genießen, aber manchmal hätte ich Owen schütteln können. Ich kam mir manchmal wie bei einen Basar vor, na gut ich teste mal ob es mit Avery funktioniert. Wie sich da ausgedrückt wurde, mochte ich überhaupt nicht und auch das ganze hin und her, erst treffen sie sich, dann denkt man jetzt kommen sie sich näher und dann doch nicht, weil ja alles überdacht werden muss. Das war doch anstrengend. Und mich störte auch ein wenig diese ganzen Beschreibungen vom Hotel, was wieder sehr zentral im Buch war und irgendwann ist es auch nicht mehr interessant.

Das sind meine einzigen Kritikpunkte zum Inhalt.

Ansonsten hatte ich wieder viel Spaß und auch der Geist kommt hier wieder nicht zu kurz, da scheint die Autorin ein Faible dafür zu haben.

Und ich bin natürlich gespannt auf den letzten Band und wie alles so ausgehen wird und auch was mit dem Geist so passiert.

Aber es gibt noch etwas was mich gestört hat, was aber nicht an Nora Roberts lag und dem Inhalt des Buches, sondern an der Übersetzung.

Stellenweise sind hier solche Fehler drin, dass ein Satz überhaupt kein Sinn mehr ergibt, wenn man den Zusammenhang nicht hätte, würde man den Satz nicht verstehen und bei einmal ist das vielleicht noch OK, aber es kam mehrmals drin vor und das ärgerte mich irgendwie schon, zudem gab es auch einige Probleme mit der wörtlichen Rede, aus wörtlicher Rede wurde keine mehr und andersherum eben auch. Ich weiß nicht ob alle Bücher diese Fehler aufweisen, aber ich fand es störend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Owen und Avery, 28. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
Anders als die bisherigen Trilogien von Nora Roberts, die ich bisher gelesen habe, sind in der Boonsboro - Reihe nicht die Frauen, sondern die Männer die Hauptpersonen.

Es geht um die drei Brüder Beckett, Owen und Ryder Montgomery. Der vorliegende Band ist Owen gewidmet. Owen ist ein absoluter Planer. Spontaneität gibt es bei ihm nicht. Er hat Listen mit Dingen die erledigt werden müssen und kontrolliert diese wieder und wieder.
Außerdem ist da so ein Gefühl, jedes Mal wenn er Avery trifft. Diese junge Frau war seine erste Liebe. Avery hat auch große Gefühle für Owen, ist dadurch jedoch eher verunsichert. Denn sie möchte nicht, dass durch eine eventuell nicht gelingende Beziehung die lange bestehende Freundschaft zwischen den beiden gefährdet wird. Denn sie hat Angst, dass sie so ist wie ihre Mutter, die sie und ihren Vater sang und klanglos verlassen hat. Als diese plötzlich – nach 17 Jahren – wieder vor Averys Tür steht, bricht Avery in Panik aus.

Owen und seine Brüder sind dabei, ein altes Hotel zu renovieren. Das Hotel liegt gegenüber der Bücherei, die von Averys Freundin Clare geleitet wird, und neben Averys Pizzaria Vesta. Die dritte Frau im Bunde ist Hope, die als Managerin im Hotel arbeitet. Ein Schelm, wer jetzt schon Vorhersagen zum dritten Band treffen möchte…

Ob Owen und Avery letztendlich wohl zusammen kommen? Wird sich das Rätsel um den Hotelgeist Lizzy, der sich den Brüdern und ihren Freundinnen immer wieder zeigt, lösen? Was ist zwischen Averys Vater und der Mutter der drei Brüder? Wer dies wissen möchte, sollte den Roman von Nora Roberts lesen.

Ich habe dieses Buch wie oben schon geschrieben innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Nach Band eins wollte ich eben auch wissen, was Band zwei vielleicht Neues bringt. Wer jedoch erwartet, dass sich irgendeine Spannung aufbaut, täuscht sich. Auch dieser Band ist sehr vorhersehbar. Natürlich – wer die Trilogien von Nora Roberts kennt – weiß, dass es um 3 Personen geht, von denen jede in einem Band ihre große Liebe findet. Bis es jedoch so weit ist, kommt es zu einigen Missverständnissen oder Unvorhersehbarkeiten. Doch immer (zumindest in allen Büchern die ich gelesen habe), geht es gut aus.

Auch in dieser Trilogie spielt ein Haus wieder eine große Rolle. Es handelt sich dabei um das Bonsboro Inn, ein altes Gebäude welches von der Familie Montgomery umgebaut, renoviert und zu einem luxuriösen Hotel umgewandelt wird. In diesem zweiten Band findet die Eröffnung dieses Hotels statt. Doch schon entwickelt Justine, Owens Mutter, neue Baupläne für weitere Gebäude – Band drei ist also gesichert: Es gibt eine weiter Baustelle und schließlich ist noch ein Montgomery-Bruder Single. Etwas Mystik ist in dieser Reihe auch enthalten, denn in dem Hotel wohnt Lizzy, der Geist einer Frau, die – wie sich herausstellt –auf einen Billy zu warten scheint. Owen und seine Freunde nehmen sich vor, diesen Billy zu finden, damit Lizzy zur Ruhe kommen kann. Einzig hier gibt es etwas unvorhersehbares, wovon ich aber nicht mehr erzählen möchte.

Was mich auch etwas verwundert hat ist der Titel des Buches. Lilienträume. Ein sehr schöner Titel. Allerdings kann ich nicht erkennen, was der Titel des Buches mit der Geschichte zu tun hat. Wie auch bei Band eins kommt der Titel im Buch nicht vor.

Die Sprache von Nora Roberts bzw. die Übersetzung ist einfach. Man kann also wirklich schnell lesen. Da ich nun mal die ersten beiden Teile dieser Trilogie gelesen habe, werde ich sicher auch den dritten Band lesen. Obwohl ich natürlich in etwa ahnen kann, was dort geschehen wird. Wer weiß, vielleicht bricht Nora Roberts mit ihrer Tradition – die Hoffnung stirbt zuletzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Mitten ins Herz, 2. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
Inhalt:
Owen Montgomery ist die Planung in Person. Für alles hat er Listen und nichts kann ihn überraschen. Doch als er eines Abends plötzlich seine Jugendfreundin in den Armen hält ist alles anders. Avery ist Owens Jugendliebe und ein chaotisches Energienbündel. Und ab sofort ist alles anders.

Meine Meinung:
Der Originaltitel des Buches lautet "The last Boyfriend" und ist viel passender für diese Geschichte. Den schon mit 6 Jahren hat Avery einen Heiratsantrag von Owen bekommen. Auch wenn das Leben dann scheinbar nur noch eine enge Freundschaft der Beiden im Sinn hat, doch der Hausgeist des BoonsBoro Inn scheint so ihre eigenen Pläne zu haben.

Diese Geschichte hat mich jetzt endlich wieder verzaubert. Nachdem ich von "Rosenzauber" eher enttäuscht war, habe ich hier wieder alles gefunden was ich für ein Nora-Roberts-Leseerlebnis brauche - eine Liebesgeschichte die zu Herzen geht, liebenswerte Charaktere und viel Humor. Nur das prickeln kam diesmal etwas kurz, aber das war wohl bei alten Freunden, die sich neu entdecken nicht wirklich zu erwarten.
Die Geschichte um Averys Mutter hätte nicht unbedingt sein müssen. Ich fand ihre Rückkehr etwas zu dick aufgetragen und zu offensichtlich. Aber man kann leider nicht alles haben. Da
Dafür haben Owen und Avery mit ihren witzigen Wortgefechten alles wieder wett gemacht, allerdings waren auch Owen Mutter und seine Brüder nicht ohne.

Ein uneingeschränktes Daumenhoch für dieses Buch. ich freue mich jetzt schon auf 21. Oktober, denn dann soll auch der 3. Bruder seine Herzensdame in "Fliedernächte" finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu absehbar, 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
Ich liebe Nora Roberts! Die Liebesgeschichten gefallen mir genauso wie die Thriller. Allerdings ist dieses Buch so absehbar, dass mich die Zeit ein wenig reut... weiss noch nicht, ob ich den dritten Band der Trillogie noch kaufen werde...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen GUTE FORTSETZUNG, 8. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
Dies ist der zweite Teil nach "Rosenträume", in diesem Buch geht es nun um Avery und Owen, die sich schon sehr lange kennen und zuerst nur eine sehr enge freundschaftliche Beziehung haben, aber hier wird sich dies nun ändern. Sie erkennen das doch mehr dahintersteckt und versuchen es zusammen eine Beziehung aufzubauen. Damit beginnt die Geschichte.
Es gibt ein paar Hindernisse zu bewältigen und auch ihre Ängste zu besiegen, besonders Avery tut sich da schwer.

Mir hat das Buch wieder gut gefallen, obwohl ich den ersten Teil ein wenig besser fand. Es ist zudem ein wenig vorausschaubar und die Übersetzung ist in diesem Buch eine Katastrophe. Ich habe nich nie so viele Fehler gesehen und das störte mich richtig, weil es einem die Geschichte echt vermiest und man sich doch durchquält und das fand ich echt schade.

Trotzdem bekommt das Buch 4 Sterne, weil für die Übersetzung kann die Autorin und das Buch ja nichts und die Geschichte fand ich dennoch toll, auch wenn sie ein paar Schwächen hatte. Und wir erfahren hier auch wenig mehr über der Geist der im Hotel lebt, was ich spannend finde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nora Roberts,, 29. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
hat schon tiefer gehende Romane geschriebe, ich fand das Buch etwas zu seicht, weil ich von Nora Roberts ein großer Fan bin kann ich das sagen, denn ich glaube, dass ich fast alle deutschen bücher von ihr habe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ziemlich voraussehbar, 10. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte ist ziemlich langweilig geschrieben und die Szenen voraussehbar. Ich fand das Buch enttäuschend, es war die zweite Nora Roberts' Geschichte, die ich lese, aber ich bin nicht begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen sehr schade, 20. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
Kann das Buch nicht empfehlen-war schon vom ersten Teil enttäuscht-wird leider nicht besser. Man hat das Gefühl das hat sie gar nicht selbst geschrieben.. es gibt wesentlich bessere von ihr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Laaaangweilig!!!, 4. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) (Taschenbuch)
Seicht, langweilig, voraussehbar und stilistisch einfach nur schlecht. Gott sei dank nur in der Bücherei ausgeliehen!! Kann man nicht fertig lesen, die reinste Qual.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lilienträume...., 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nicht so spannend wie ich gedacht habe. Aber unterhaltsam. Etwas anderes als das was ich bis jetzt von Nora Roberts gelesen have.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2)
Lilienträume: Roman (Die Blüten-Trilogie, Band 2) von Nora Roberts (Taschenbuch - 20. Mai 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen