Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Abschluss
Das Buch beginnt mit ein paar Neuankömmlingen im Hauswesen und dem "normalen" Alltag in diesem großen Haushalt und auf eimal ist Alyss verschwunden.
Die Suche gestaltet sich mühsam, aber nachdem das gesamte Hauswesen, John of Lynne, Alyss Bruder, deren Eltern sowie alte Bekannte aus den Almut Romanen und gute Bekannte aus den Alyss Romanen Steinchen...
Vor 14 Monaten von Elinor veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Müder Abschluß
Schade! Dieses Buch ist in meinen Augen das Schwächste der Geschichten um Alyss. Zum einen spielt sie selbst darin nur eine kleine Rolle - als Entführte hat sie keinerlei Handlungsspielraum. Zum zweiten gestaltet sich die Suche nach ihr wenig spannend. Sie plätschert nur so dahin und die beteiligten Personen bekommen - bis auf Lore - kaum Gelegenheit, zu...
Vor 9 Monaten von Leseratte111 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbarer Abschluss, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch beginnt mit ein paar Neuankömmlingen im Hauswesen und dem "normalen" Alltag in diesem großen Haushalt und auf eimal ist Alyss verschwunden.
Die Suche gestaltet sich mühsam, aber nachdem das gesamte Hauswesen, John of Lynne, Alyss Bruder, deren Eltern sowie alte Bekannte aus den Almut Romanen und gute Bekannte aus den Alyss Romanen Steinchen für Steinchen zusammensetzten kommen schlimme Dinge ans Licht und langsam klärt sich alles auf. Das Buch macht großen Spaß es zu lesen, die Handlung schreitet schnell voran hat Spannung und es kommt ein Augenöffner nach dem anderen und schliest in einem wunderbar geschriebenen Ende bei dem fast alles aufgeklärt wird was sich an offenen Fragen im Lauf der gesamten Reihe angehäuft hatte.
Der Schluss der Reihe ist ähnlich dramatisch und romatisch wie bei der Almut Reihe und genauso schön geschrieben.
Jedenfalls habe ich mit einem weinenden und lachendem Auge das letzte Buch der Reihe gelesen, ähnlich scheint es auch Frau Schacht beim Schreiben gegangen zu sein, den auch sie kann diese Kölner Familie nicht loslassen. Es wird eine Weiterführung, jedoch in einer neuen Reihe geben auf die wir uns zum Winter 2014 freuen dürfen, mit neuen Hauptdarstellern, neuen Abenteuern und Verbrechen aber auch wieder mit alten Bekannten.
Das Buch bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung und ist nicht nur der Abschluss der Alyss-Reihe sondern auch, meiner Meinung nach das beste Buch dieser Reihe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So eene kleene Balch....., 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe es zu, bei Lores Ausspruch sind mir echt die Tränen gekullert. Ich habe ihr Entsetzen über den Tod des kleinen Terricus körperlich gespürt.
Auch sonst hat mich der nunmehr letzte Roman der Alyss Reihe sehr gut unterhalten. Ich ziehe hier meinen Hut vor der Autorin, die es mit Meisterschaft verstanden hat, eine so umfangreiche Romanreihe mit ihren unterschiedlichen Protagonisten, zu einem runden Ganzen zu machen. Kaum eine Frage blieb ungeklärt, höchstens die, weshalb der Tod des Kindermörders sozusagen im Nebensatz abgehandelt wurde. Ich hätte ihm schlimmeres gewünscht, als ein Ende wie eines seiner Opfer.
Mit Spannung warte ich auf die nächsten Werke von Andrea Schacht, möge es noch recht viele davon geben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...und dann war es zu Ende, 29. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Alyss-Romane genauso verschlungen wie die Almut-Romane, beide Reihen haben mir sehr gut gefallen und waren wirklich sehr spannend. Auch der Stil von Andrea Schacht gefällt mir sehr gut - locker und flüssig und nicht übertrieben melodramatisch. Soweit so gut.
Leider hat mir nun der Abschluß der Alyss-Reihe nicht ganz so gefallen, wie ich es erwartet hätte. Ich hatte doch auf etwas mehr Knistern und Romantik gehofft, vor allem, wenn sich ****Achtung SPOILER**** John und Alyss endlich kriegen. Denn zu erwarten war es ja... Aber ich hätte mir da doch mehr als einen Epilog gewünscht, so ein ganz bißchen schmachten wäre da sicherlich drin gewesen. Auch die Auflösung der Hintergründe der ganzen roten Fäden macht zwar Sinn, ist aber doch irgendwie so fabriziert/inszeniert... Ich kann es gar nicht richtig beschreiben.
Im Grunde ziehe ich einen Stern ab, da mir das Ende einfach etwas zu hölzern ist - das bezieht sich aber wirklich nur auf die allerletzten Seiten. Der Roman ist wieder sehr flüssig und spannend geschrieben. Daß das Ende vorhersehbar ist, ist, denke ich mal, auch in gewisser Weise gewollt und macht es eigentlich nur noch lesenswerter. Wer alle Romane der Reihe gelesen hat, der sollte sich diesen Teil jedenfalls nicht entgehen lassen. Wer mit diesem Teil erst anfängt, sollte auf jeden Fall erst die ganze Reihe vorweg lesen - es lohnt sich!!
Danke, Andrea Schacht, für diese großartigen Romane. Bin auf die neue Reihe gespannt. Die Leseprobe war schon vielversprechend...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Müder Abschluß, 15. April 2014
Von 
Leseratte111 (Nieder-Olm Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Das Lied des Falken: Historischer Roman (Taschenbuch)
Schade! Dieses Buch ist in meinen Augen das Schwächste der Geschichten um Alyss. Zum einen spielt sie selbst darin nur eine kleine Rolle - als Entführte hat sie keinerlei Handlungsspielraum. Zum zweiten gestaltet sich die Suche nach ihr wenig spannend. Sie plätschert nur so dahin und die beteiligten Personen bekommen - bis auf Lore - kaum Gelegenheit, zu zeigen, was in ihnen steckt. Wer der Bösewicht in der ganzen Geschichte ist, war mir schon in den letzten beiden Büchern klar und ich wunderte mich die ganze Zeit, dass niemand Verdacht schöpfte.
Wenigstens nervte mich Andrea Schacht diesmal nicht mit ihrem ewigen "Schwesterlieb". Dafür häuften sich die "wohledle Dame", die "Maid" und die "Jungfer", bis es nicht mehr auszuhalten war - ganz zu schweigen vom nur noch "grollenden" Ivo, der in den Büchern um Almut sehr viel interessanter und differenzierter dargestellt wurde. Der Schluß wiederum geriet für meinen Geschmack zu knapp - ehe man sich versah, war alles zu Ende.

Ich hätte der sympathischen Alyss einen mitreißenderen Abschlußband gewünscht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Happy End mit Hindernissen., 21. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Lied des Falken: Historischer Roman (Taschenbuch)
Das Lied des Falken ist ein gelungener Abschluss der Alyss-Reihe. Erneut trifft man auf bereits lieb gewonnene Charaktere und hofft und bangt mit ihnen.

Alyss wird entführt und das gesamte Hauswesen ist in Aufruhr. Während der Suchaktion werden die bisher offenen Fragen beantwortet und ein Mörder enttarnt.
Besonders liebenswert, tapfer und mutig tat sich dabei Lore, dicht gefolgt von Gislindis auf. Frieder, Cedric, Marian und John übernahmen dabei den Part der "starken Hand", Magister Jakob den "des klugen Kopfes", Cathrin den "der Sanftmütigkeit" und Almut den "des spitzzüngigen Weibes".

Das Grollen und Wohlwollen des Allmächtigen schwebt auch hier über dem ganzen Geschehen, wobei vor allem John sich am Ende einem zermalmenden Ungewitter stellen muss.

Last but not least: Zwei Paare finden einander und machen damit Almut und Ivo (und auch uns Leser) sehr glücklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ...herrlich..., 30. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Lied des Falken: Historischer Roman (Taschenbuch)
Ich kann jeden Roman von Andrea Schacht empfehlen. Vor allem die Reihen aus Köln. Spannend, mit historischem Hintergrund und sehr kurzweilig. Man kann kaum den nächsten Teil erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr gut geschrieben., 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie gewohnt von Andrea Schacht, spannend und gut erzählt, so als wenn man dabei gewesen wäre. Bin gespannt auf die nächsten Bücher von Andrea.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lied des Falken, 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Lied des Falken: Historischer Roman (Taschenbuch)
ist ein Folgeband aus einer Familiencronik. Wer Andrea Schacht mag kommt an diesem Buch nicht vorbei ich bin schon gespannt auf die nächste Folge
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super spannende Fortsetzung, 19. Januar 2014
Von 
M. Neubert "monga666" (Schmiedeberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Warte mit Ungeduld auf eine Fortsetzung, spannend erzähle, wie immer. Andrea Schacht hat mich mit all ihren Büchern fasziniert. Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Andrea Schacht-Romane, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Lied des Falken: Historischer Roman (Taschenbuch)
Ich habe inzwischen alle Bände der Almut-und Alyssreihe gelesen.Diese historischen Romane von Andrea Schacht sind nach meiner Meinung mit die besten die es gibt.Man ist beim Lesen richtig mittendrin im Geschehen wie in einem Film.Von den anderen Romanen habe ich von der Autorin auch schon einige gelesen,mir gefällt,dass da auch Figuren,die man aus anderen Romanen von ihr kennt,auftauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Lied des Falken: Historischer Roman
Das Lied des Falken: Historischer Roman von Andrea Schacht (Taschenbuch - 18. November 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen