Kundenrezensionen

6
2,8 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nachdem Angela Clark bereits im ersten Teil der Reihe 'Verliebt, verlobt, Versace', in Alex, dem Sänger einer Band die große Liebe fand und sich auch beruflich endlich vollständig in New York integriert hat, bekommt sie von ihrer Chefin ein verlockendes Angebot, dass sie nicht abschlagen kann- sie soll den angesagten Schauspieler und Frauenliebling James Jacobs interviewen. Höchstpersönlich hat sich der Darsteller dafür eingesetzt, dass nur Angela diesen Job machen darf. Doch Jacobs lebt in Hollywood!
So wartet eine Woche L.A auf Angela- wie gut, dass sich ihre beste Freundin Jenny Lopez dazu bereiterklärt hat, mit ihr zu reisen, denn Jenny lebte früher einige Zeit in der Stadt des Glamours und möchte mit Angela in L.A ihre Art von Sightseeing betreiben. Natürlich denkt, Jenny da in erster Linie an die angesagten Shoppingmeilen. ;-)

Aber auch so wird es Angela nicht langweilig, denn James Jacobs entpuppt sich nicht nur als attraktiver Mann, sondern ist zudem auch sehr nett und versteht es ihr Selbstbewusstsein wieder aufzubauen, nachdem Alex sich telefonisch äußerst rar macht. Doch dann werden unglücklich geschossene Photos im Internet und in den Zeitungen veröffentlicht, die Angela und James in zweideutigen Posen zeigen. Wird Alex Angelas Versicherungen, dass nichts zwischen ihr und dem sexy aussehenden Schauspieler läuft, Glauben schenken, oder wird ihr nach dem beruflichen Aus, dass Angela droht, nachdem ihre Chefin diese Photos ebenfalls zu Gesicht bekommen hat, auch ein Liebesaus drohen?

Meine Einschätzung:

Der zweite Teil der 'I heart' Reihe, lässt sich genauso turbulent an, wie auch der Vorgängerband. Doch diesmal macht die Heldin dieser Serie nicht New York unsicher, sondern Los Angeles, insbesondere Hollywood. Die Leser nehmen teil an diversen Shoppingexzessen zwischen Jenny und Angela, wobei man wieder mit jeder Menge Mode-Label- Schleichwerbung konfrontiert wird. ;-)
Im ersten Teil jedoch noch fast Nebensache, nimmt dieser Punkt im Nachfolgeband eine größere Rolle ein und man sollte schon ein natürliches Interesse an Shopping und Markenbekleidung haben, damit man diese Seiten nicht einfach gelangweilt überblättert.
Zwar schlittert die gute Angela auch diesmal wieder ganz 'Bridget Jones like' in einige Schwierigkeiten, wobei kein Auge trocken bleibt- ich habe mich auch diesmal gut beim Lesen amüsieren können, dennoch fehlte mir hier ein wenig mehr Tiefe. War Jenny im ersten Teil eine wunderbare Nebenakteurin, die ich sogleich in mein Herz geschlossen habe, mutiert sie nun, kaum in L.A. angekommen, zur nörgelnden Zicke, die Angela meiner Meinung nach zu sehr gängelt. Auch die anderen Akteure, abgesehen von Angela bleiben etwas zu konturlos und man stellt sich bis zum Schluss die Frage, was James überhaupt damit bezweckt hat, unbedingt Angela als Reporterin anzufordern- dieser Handlungsstrang wird nicht zu Genüge aufgeklärt.
Dieser Roman ist durch und durch ein Chic-Lit und man sollte dieses Genre schon mögen, wenn man sich auf diese Geschichte einlassen möchte. Aber auch diesmal sorgen der lebhafte Schreibstil der Autorin und die amüsanten Momente in der Story für einigen Lesegenuss, leider nur nicht so uneingeschränkt, wie im ersten Teil der Serie.
Ein weiteres Plus findet man auf den letzten Seiten des Buches- dort hat die Autorin wie immer, die Highlights der Stadt in der dieser Roman spielt, zusammengetragen und man erfährt nicht nur, wo man gut essen gehen kann, sondern auch, wo 'Frau' sich ins exzessive Shoppingvergnügen stürzen kann.
Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Februar 2012
Dieses Buch hat wirklich nichts was einen ansprechen könnte. Es ist selbst für Chick- lit und
leichte Frauenunterhaltung einfach nur zum gähnen. Die Hauptperson Angela und auch alle anderen Personen
in diesen Buch sind oberflächlich und nervig beschrieben. Keine Spur von Symphatie und das ändert die
Autorin auch nicht bis zum Ende des Buches.

Ich hatte mich auf eine unterhaltsames Buch gefreut ohne viel Ansprüche, aber eine Geschichte hätte
ich schon erwartet und nicht einfach nur Sätze die nebeneinander stehen.

Fazit: 0-1 Stern
kann mir bitte jemand mein Geld dafür zurückgeben
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2012
Das Buch ist wirklich eine Zumutung und absolut nicht zu empfehlen. Die Protagonistin verliebt sich erst in einen Mann, dann in den nächsten, der wird / ist schwul und mit dem Assistent zusammen und dann geht doch alles gut aus??? So eine Geschichte habe ich ja noch nie gelesen. Da ist wirklich jeder Cent zu viel verlangt. Ich erwarte von solchen Büchern ja keine tiefgreifende Geschichte, aber ein wenig qualitative und halbwegs realistische Darstellung wäre schon angebracht. Dagegen ist Sophia Kinsella wirklich top und auch Prada, Prosecco und Party....Wirklich nicht empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2012
Als ich mich letzten Jahres für dieses Buch entschieht dachte ich es sei etwas in der richtung Kinsella. Doch weit gefehlt. Habe leider die Angewohnheit jedes Buch zu lesen was bei diesen nicht leicht war. Würde allen davon abraten die doch eine etwas bessere Lektüre wollen. (Dagegen ist eine Kinsella Literatur- Preis verdächtig.) Finger weg jeder Euro ist zu schade dafür.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Juli 2012
Toll, einfach toll. Es ist super geschrieben, die Story ist nachempfindbar und der Erzählstil sehr lebhaft und blumig. Leser die gern Meg Cabot, Sarah Harvey lesen, für die ist auch das von Linsey Kelk ein spannendes Buch. Man muss aber darauf achten, dass dieses Buch Teil einer Serie ist und dass man nicht ganz hinten anfängt zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. September 2013
Tolles Buch! Einfach geschrieben, trotzdem spannend und lustig genau wie die anderen 2 Teile auch! Ich hoffe es gibt bald "Nachschub"!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Gucci, Glamour und Champagner: Roman
Gucci, Glamour und Champagner: Roman von Lindsey Kelk (Taschenbuch - 21. Januar 2013)
EUR 8,99

Styling deluxe: Roman
Styling deluxe: Roman von Carmen Reid (Taschenbuch - 4. Oktober 2011)
EUR 8,99

Verliebt, verlobt, Versace: Roman
Verliebt, verlobt, Versace: Roman von Lindsey Kelk (Taschenbuch - 12. Oktober 2009)
EUR 8,95