Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen8
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2013
Meine Meinung
"Stolz und Leidenschaft" stellt den Start zu Monica McCartys Campbell Trilogie dar.
Das Hauptaugenmerk der Geschichte liegt auf dem Captain von Castlewene, Jamie Campbell. Der junge Krieger ist überall in den Highlands bekannt und gefürchtet. Die Menschen nennen ihn den Henker von Argyll, da er das Gesetz mit äußerst strenger Hand vertritt. Eigentlich ist er zu den Lamonts mit einem Auftrag gekommen, doch hier lernt er auch die schöne Caitrina kennen. Sie weckt eine ungeahnte Leidenschaft in ihm, die er bisher so noch nie verspürt hatte. Doch sie ist auch eine verwöhnte Göre, die nichts von der wahren Welt kennt. Als sie seine Frau wird, hofft er ihr Herz für sich gewinnen zu können, doch dies scheint eine beinahe unmögliche Ausgabe zu sein. Jamie ist bereit ihr alles von sich zu geben, doch wird dies genug sein?

Caitrina Lamont führt ein sicheres und behütetes Leben. Als einzige Tochter des Chiefs wird sie von allen Seiten verwöhnt und bekommt alles was sie will. Als ihr Vater ihr nahe legt sich einen Ehemann zu suchen, will sie sich dies nicht gefallen lassen. Sie setzt all ihre Tricks ein um die Männer abzuweisen nur bei Jamie hat sie Probleme. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, empfindet es aber beleidigend wie er mit ihr spricht. Es gefällt ihr nicht, dass er sie über die Gefahren der Welt belehren will, denn in ihrem sicheren Nest, will sie nicht an die Grausamkeiten der Welt glauben. Doch als Ascog Castle angegriffen wird, muss sie mit ansehen, wie alles was sie liebt unter geht. Diese Erfahrung verändert sie und gibt ihr einen ganz neuen Blick auf die Welt. Als Jamies Frau weiß sie nicht ob sie ihm trauen kann oder nicht. Trotz der sinnlichen Stunden, die sie miteinander teilen, will sie ihm nicht geben, was er sich am sehnlichsten wünscht.

Monica McCartys Hauptcharaktere sind völlig verschieden. Caitrina ist das behütete Kind, das immer nur in Sicherheit gelebt hat, während Jamie der Kämpfer ist. Er ist ein Gesetzeshüter, der sicherlich schon so einiges in seinem Leben erlebt hat. Doch beide müssen lernen, dass es mehr gibt, als sie ihr Horizont hat bisher sehen lassen. Jamie muss nach und nach erkennen, dass das Gesetz nicht immer Gerechtigkeit bedeutet. Diese Lektion muss er schmerzlich lernen. Caitrina hingegen, weiß nicht was sie will. Sie will Jamie lieben und ihm vertrauen, doch ein Teil von ihr will ihm nicht vertrauen. Er will ihr Herz besitzen, doch sie kann einfach nicht über seinen Ruf hinaus sehen. Er zeigt und offenbart ihr alles von sich, doch es scheint ihr nicht genug zu sein. Sie scheint zu aller erst immer nur den Henker zu sehen.
Die Protagonisten lernen und wachsen über sich hinaus, doch Caitrinas Entwicklung zeigt zu viel Wankelmut. Sie scheint einfach nicht entscheiden zu können.

Caitrina ist jemand, der mich immer wieder aufgeregt hat. Da ist ein Teil von ihr, der Jamie liebt und sich ihm völlig hingeben will. Der andere Teil sieht nur den Henker. In jeder Situation, die ihr als falsch erschien, ging sie sofort auf ihn los. Sie hat nie versucht alles zu sehen, sondern schloss gleich Schlüsse, die ihn als den Schuldigen darstellten. Caitrina sucht die Schuld immer bei Jamie, denn ob er will oder nicht, sein Ruf ist nun mal da.

Es ist frustrierend, dass sie ihr Blickfeld immer wieder öffnet, doch bei jedem noch so kleinen Vorfall wieder in ihren vorherigen Zustand verfällt. Sie liebt ihn, will ihm aber nicht vertrauen. Sie liebt ihn, doch ihr Herz will sie ihm nicht schenken. Manchmal hätte ich die Frau nur zu gerne geschüttelt und ihr eine Ohrfeige verpasst. Mädel, wach auf! Da ist ein Mann, der dir sein Herz zu Füßen legt und du trittst immer wieder danach.

Monica McCarty schafft es mit ihrem Schreibstil sowohl spannend, als auch emotional zu erzählen. Sie schient genau zu wissen, wie sie ihre Leser begeistern und fesseln kann.

Fazit
Der erste Band der Campbell Trilogie präsentiert eine Liebe mit großen Hindernissen. Die Autorin zeigt auf, wie sehr Vorurteile doch beeinflussen können. Jamie und Caitrina müssen einen weiten Weg gehen, eher sie das Glück ergreifen können. Der Leser wird belehrt nicht an alle Gerüchte zu glauben. Vertraut man seinem Herzen, kann man die Wahrheit auch finden.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2010
Vorweg möchte ich gleich sagen,dass dies nicht nur ein Liebesroman ist.Die Autorin läßt auch ganz viel die Geschichte Schottlands mit einfließen,vor allen Dingen die der Clans.Ich habe deswegen einen Stern abgezogen,weil es für mich teilweise mühselig war,mich dadurch zu ackern.Allerdings macht die stürmische Liebe zwischen James Campbell und Caitrina Lamont alles wieder wett.Denn zwischen ihnen liegen eigentlich Welten,da ihre Clans schon jahrelang verfeindet sind.Caitrina hatt schon viel von Jamie gehört,natürlich nur schlechtes.Viele Gerüchte und Anschuldigungen,denn er ist der Highland-Vollstrecker,die Geißel der Highlands,der Campbell-Henker.Jamie Campbell war der am meisten gefürchtete Mann in den Highlands.Man sagte,dass er noch nie in einer Schlacht besiegt wurde,dass er alle die sich ihm widersetzten,gnadenlos verfolgte,dass jeder Mann,der sich ihm in den Weg stellte,ein toter Mann war.Er war ein unbarmherziges blutrünstiges Monster...oder?!
Caitrina kann nichts dagegen tun,dass sie sich von Jamie angezogen fühlt(ich bin sogar der Meinung,dass es Liebe auf den ersten Blick ist).Durch tragische Umstände wird sie seine Frau und Jamie versucht nun,den jahrelangen Hass verschwinden zu lassen.Schnell wird Beiden klar,dass sie sich lieben.Doch Jamie verlangt mehr.Er will auch das vollste Vertrauen von Caitrina.Aber so einfach ist das für sie nicht.Ein schwerer und langer Weg liegt vor den Beiden.
Spannung,tiefe Gefühle,knisternde Erotik und eine gute Story machen dieses Buch empfehlenswert.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Kurzweilig Geschichte, die sehr gut recherchiert ist. Man fühlt sich in die damalige Zeit hineinversetzt, die Figuren scheinen echt zu sein. Jamie Campell, der Henker von Argyll, wie man ihn nennt, ist auf der suche nach Gesetzlosen. Er vermutet das der Clans-Chief der Lamont's ihnen unterschlupf bietet. Um nicht aufzufallen, wirbt Jamie um die Hand der Tochter des Chiefs. Allerdings hat Jamie nicht damit gerechnet, dass die schöne Caitrina brennendes Verlangen in ihm weckt. Eine Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen beginnt, kann er ihr Herz gewinnen? Viel Spaß beim lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2013
Spannende Lektüre, die man kaum unterbrechen kann.
Die Protagonisten eindrucksvoll beschrieben. Auch die
Landschaft - hier Schottland - kann man sich gut bildlich
vorstellen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2010
Monica McCarty hat mich wieder mal nicht entäuscht. Nach dem ich mehrere Bände von Ihr gelesen habe, unter anderem "Der verbannte Highlander" bin ich wieder mal begeistert. Von Anfang an pure Spannung auch zwischen den Hauptfiguren Jamie und Caitrina, die auch durch Ihr widerspenstiges Verhalten Jamie die Stirn bietet. Ich sage nur wunderbar. Monica McCarty hat eine wunderschöne Reihe geschaffen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band "Schottisches Feuer", wo auch der ältere Bruder von Jamie sein Glück finden soll.

Ich empfehle nur eins,kaufen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2013
War nicht so gut wie eins der anderen Highlanderromane - es zieht siche etwas und ist nicht ganz so fesselnd geschrieben. Mann kann es lesen
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2015
ich konnte das Buch gar nicht mehr weg legen so gefesselt hat es mich. toller Auftakt zur Trilogie
sehr gute Autorin
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2013
War mit der Bestellung zufrieden !
So jetzt noch ein paar unnötige Worte um die Anzahl zu erreichen ist nervig
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden