Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typischer Deaver - lesen ! Big Brother is watching you...
Wieder ein typischer Jeffery Deaver-Roman um das bekannte Ermittler-Duo L. Rhyme und A. Sachs. Dieses Mal ist der Cousin von Rhyme eines Verbrechens angeklagt, das er nicht begangen haben soll - so seine Frau, die sich nach Jahren wieder einmal bei Rhyme meldet, um um Hilfe zu bitten. Rhyme und Sachs stechen in ein Wespennest von gesammelten Daten, Hörigkeit der...
Veröffentlicht am 20. Februar 2009 von Amazon Customer

versus
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Mann, der alles weiß
Lincoln Rhyme befindet sich mitten in Ermittlungen, als er einen Telefonanruf bekommt. Sein Cousin Arthur wurde festgenommen, weil er eine Frau umgebracht haben soll. Die gefundenen Beweise lassen keinen Zweifel an Arthurs Schuld. Doch als sich Rhyme und sein Team näher mit dem Fall beschäftigen, stellen sie fest, dass es einen Mann gibt, der sich Informationen...
Veröffentlicht am 23. Juni 2009 von hundasterix


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Typischer Deaver - lesen ! Big Brother is watching you..., 20. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wieder ein typischer Jeffery Deaver-Roman um das bekannte Ermittler-Duo L. Rhyme und A. Sachs. Dieses Mal ist der Cousin von Rhyme eines Verbrechens angeklagt, das er nicht begangen haben soll - so seine Frau, die sich nach Jahren wieder einmal bei Rhyme meldet, um um Hilfe zu bitten. Rhyme und Sachs stechen in ein Wespennest von gesammelten Daten, Hörigkeit der Menschen gegenüber Daten und der Manipulationsmöglichkeit sowie der Sammelwut von Daten durch die entsprechenden Firmen. Sehr schön wird die Informationssammelwut samt ihrer Nachteile aufgezeigt, sofern es um das Sammeln persönlicher Daten geht. Auch das Privatleben kommt nicht zu kurz, spielt aber eher eine Nebenrolle, hier insb. das Verhältnis von Amalia zu Pam.
Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen. Es ist kein Pageturner, bei dem man die Luft anhält und dringend die Auflösung erfahren muss, lässt einen aber trotzdem nicht los - schon wegen der bei Deaver immer wieder auftauchenden, überraschenden Wendungen und Irrwege in den Ermittlungen. Der Roman kann auch gelesen werden, wenn man die anderen Deaver-Titel (noch) nicht gelesen hat, wer diese schon kennt, für den ist dieses Buch ein Muss. Unbedingte Leseempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gewohnt hervorragend, zutiefst beunruhigend und erschreckend aktuell, 6. April 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ein typischer Jeffery-Deaver-Roman. Spannend von Anfang bis zuletzt, unvorhersehbar, überraschend, verwoben.
Diesmal steht das Thema "Daten des Menschen" im Vordergrund. Es ist erschreckend und unheimlich realistisch, in diese Welt des "gläsernen Menschen" einzudringen und zu sehen, wie die belanglos erscheinendsten Käufe, doch auch die intimsten Gewohnheiten gesammelt, gespeichert und verwertet werden, um in der modernen Konsumgesellschaft nichts, aber auch nichts mehr dem Zufall zu überlassen. Gleichzeitig erlebt man, wie sich anhand persönlichster Daten sogar Schritte eines Menschen vorhersagen lassen, wie er in verschiedene Schemata und Katagorien gesteckt und so selbst zur Ware gemacht wird. Und wie störanfällig dieses System und diese Daten immer noch ist/sind, wenn nur jemand Zugang dazu hat und skrupellos, sowie intelligent genug ist, sie zu seinem Vorteil einzusetzen: um eigene Verbrechen Unschuldigen in die Schuhe zu schieben, alles anhand scheinbar todsicherer Daten.
Ein Buch, das ich bedenkenlos weiterempfehlen kann, auch durch die Tatsache, dass dies der erste Roman ist, in dem der Leser einiges an persönlichen Informationen aus dem Leben Lincoln Rhymes erfährt (irgendwie ironisch, nicht wahr?).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr lesenswerter Pageturner, der zum Nachdenken anregt, 23. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
In Deavers neuem atemberaubenden Thriller "Der Täuscher" dreht sich alles um das Thema Identitätsraub und Datensammelwahn bei staatlichen Stellen und privaten Firmen. Der Autor zeigt, welche bislang unbekannten Verbrechensformen möglich sind, wenn die Menschen immer "gläserner" und private Information immer leichter recherchierbar werden. Wer an der richtigen Stelle sitzt, kann durch geschickte Manipulation Schicksale lenken und - zerstören. Und das beängstigende ist: weder staatliche Stellen noch private Firmen können die Geheimhaltung der allerorts gesammelten Daten wirklich garantieren.

Mit diesem Szenario ist Deavers neuer Roman nicht nur ein mitreißender, wendungsreicher Thriller. Er ist gleichzeitig ein Plädoyer gegen den allzu unbekümmerten Umgang mit der eigenen elektronischen Identität. Ein sehr lesenswerter Pageturner, der zum Nachdenken anregt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein echter Lincoln Rhyme, 6. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich bin ein großer Fan der Lincoln Rhyme Reihe und habe auch bereits viele andere Bücher von Jeffrey Deaver gelesen.

Diesen Ermittler zeichnet seine genialität aus. In zusammenarbeit mit Amilia Sachs ist er einfach unschlagbar, trotz seiner körperlichen Behinderung. (oder gerade deswegen)

Auch in diesem Buch wird der Leser wieder auf eine spannende Verfolgungsjagt mitgenommen und erlebt ein anscheind unlösbares Rätzel.
Für mich persönlich schockierend war die Darstellung der Datensammler und was dies für unser aller alltägliches Leben bedeuten kann.
Ich kann bezeugen, aus eigener Berufserfahrung, dass Daten pures Geld wert sind. Soweit und drastisch beschrieben wie in diesem Buch, ist es in Deutschland noch nicht, aber man kann ja nie wissen.

Ich kann allen Deaver und Lincoln Rhyme Fans (oder allen die es noch werden wollen) nur sehr empfehlen. Die Investition lohnt sich!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen der gläserene Mensch lebt gefährlich, 28. Juni 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Nach der Lektüre dieses Buches, gehe ich mit größerer Umsicht ins Internet, denn jeder Onelinekauf oder Einträge in Chatrooms ,hinterlassen deine Spuren.
Informativ und spannend greift Jeffrey Deaver hier ein hochaktuelles Thema auf,um daraus einen Thriller zu schreiben, der dem Leser doch so manch nachdenkliche Stunde bereitet.

Amelia Sachs und Lincoln Rhyme haben es hier mit einem perfiden Mörder und Vergewaltiger zu tun, der sich die Daten seiner Opfer besorgt, um alles über ihre Identität und ihre Gewohnheiten zu erfahren, alsauch gleich der Polizei die Täter liefert,indem er am Tatort Indizien der vermeintlichen Mörder hinterläßt.
Als Rhymes Cousin der Vergewaltigung und Mordes an einer jungen Frau angeklagt wird und dieses vehement bestreitet, stoßen Sachs und er bei den Untersuchungen, die seine Unschuld beweisen soll, auf ähnliche Fälle.Die Spur führt zu einer Datensammlerfirma SSD (Strategic Systems Datacorp), die Daten aller Bürger sammelt und sie an Firmen weiterverkauft.Einige Mitarbeiten haben Zugriff auf sämmtliche Daten. Ist hier der Mörder zu finden?...

Sehr visionär und spannend ist das neue Werk Deavers.Es führt dem Leser vor Augen,wie durchschaubar der Mensch durch die neuen Medien und Überwachungsmaßnahmen wird und wie einfach es für gewiefte Menschen ist,dies zu ihrem Nutzen einzusetzen.Das Buch läßt den Leser so mach kalten Schauer über den Rücken rieseln, wenn er sich fragt."Und was wissen sie über mich?"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beängstigend, 25. April 2009
Von 
cossmo ":-)" (Madrid) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
was Deaver hier aufzeigtl, ist wirklich beängstigend.
Die Welt der Datensammeler, sowie in Deutschland Payback und ehemals Happy Digits wird hier plastisch dargestellt, vorallem der Mißbrauch ebendieser und die Manipulation.
Das Ganze liest sich gewohnt spannend, aber in diesem Buch wird jedem Leser beängstigenderweise aufgelistet, was jederzeit einem selbst widerfahren könnte.
Klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so spannend kann Datenklau sein, 5. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Er stielt nicht nur ihre Daten, nein, er stielt auch ihre Identitäten!
Er? Der Mörder. Gerissen, bösartig, immer einen Schritt voraus ... denn er ist der Mann, der alles weiß!

Obwohl das Buch mittlerweile schon vor über einem Jahr erschienen ist, ist das Thema noch immer topaktuell: Der gläserne Mensch. Geschöpfte, über die es sooo einfach ist etwas zu erfahren. Und obwohl es sich hierbei "nur" um einen Thriller handelt, habe ich selten etwas so Beängstigendes gelesen.
Deaver schreibt sehr spannend, sehr aufrührend, von der ersten Seite an ist man mitten in der Geschichte, mitten im Geschehen. Die Story ist verworen, und je mehr man sich bewusst wird, wie durchsichtig doch der Mensch ist, umso undurchsichtiger wird der Plot. Wer ist der Mörder? Innerhalb einer Seite habe ich dreimal meine Ansicht gewechselt, nur damit es am Ende doch wer ganz anderer war.
Die Story ist sehr dicht, Seite um Seite passiert irgend etwas. Es gibt keine Stelle, die nur ansatzweise langweilig oder durchlässig wäre.
Nebenbei erfährt man etwas über Lincols Vergangenheit, über seine Famile, aber auch bekannte Gesichter aus vorigen Bänden tauchen auf und sorgen ihrerseits für einen (für mich weniger interessanten) Seitenstrang. Unzählige Personen tauchen auf und irgendwann habe ich mir gedacht, dass es doch jetzt wieder reichen würde, aber Deaver verstrickt alle Handlungsstränge logisch und jede Person kommt schlussendlich auch wieder zum Zug, bleibt nicht über und ich als Leserin blieb nicht unbefriedigt zurück!
Ich hatte das Buch in zwei Tagen durchgelesen, weil es so spannend war... bei diesem Buch handelt es sich sicher um eines der besten von Jeffery Deaver.
Ganz besonders gefallen hat mir auch, dass mir endlich (!) sowohl Amelia als auch Lincoln ans Herz gewachsen sind, mit denen ich in den vorigen Bändern immer wenig anfangen konnte, weil sie für mich kühl/distanziert blieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Mann, der alles weiß, 23. Juni 2009
Von 
hundasterix - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Lincoln Rhyme befindet sich mitten in Ermittlungen, als er einen Telefonanruf bekommt. Sein Cousin Arthur wurde festgenommen, weil er eine Frau umgebracht haben soll. Die gefundenen Beweise lassen keinen Zweifel an Arthurs Schuld. Doch als sich Rhyme und sein Team näher mit dem Fall beschäftigen, stellen sie fest, dass es einen Mann gibt, der sich Informationen über Personen verschafft und diese für seine Zwecke verwendet. Er hat bereits mehrere Menschen umgebracht und dafür gesorgt, dass andere Personen für seine Taten belangt wurden. Wie es aussieht ist auch Rhymes Cousin Opfer dieses Mannes geworden.

In "Der Täuscher" beschäftigt sich Jeffery Deaver mit dem Thema
"gläserner Mensch" und Datensicherheit. Damit, welche Informationen über jeden einzelnen Menschen gespeichert werden (z.B. mit Hilfe diverser Mitgliedskarten von Supermärkten, etc.) und was passieren könnte, wenn jemand Zugang zu all diesen Informationen bekommt und sie für seine Zwecke missbraucht.

Im Vergleich mit den anderen Romanen der Lincoln-Rhyme-Reihe gefiel mir dieses Buch nicht ganz so gut. Trotz des aktuellen und vielleicht auch interessanten Themas kam keine Spannung auf. Normalerweise lese ich relativ schnell, doch für dieses Buch habe ich mehrere Wochen benötigt. Die Handlung kommt kaum "in Schwung" und verliert sich zu oft im Detail.

Für Deaver untypisch und daher interessant fand ich, dass der Leser in diesem Buch vergleichsweise viele Informationen über Rhymes Vergangenheit bekommt.

Fazit: Insgesamt gehört "Der Täuscher" für mich nicht zu Deavers besten Romanen, so dass ich hoffe, dass der nächste Roman wieder besser wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissen ist Macht, 28. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wissen ist Macht!!...und wenn man diesen Thriller von Jeffery Deaver dann nach einem kurzweiligem Lesevergnügen aus der Hand legt wird man sicherlich ein beklemmendes Gefühl zurückbehalten.
Einerseits hat der Autor wieder einmal bewiesen das er zur Top-Garde der Thrillerautoren gehört. Spannend geschrieben, wie immer äusserst feinsinnig recherchiert und die üblichen Wendungen des Geschehens..so lieben wir Jeff Deaver.

Auf der anderen Seite zeichnet er hier ein Szenario welches so unmöglich nicht scheint. Der "gläserne" Kunde ist ja auch in Deutschland bereits ein Thema und wird hier in einem Ausmaß dargestellt das einem zum Nachdenken anregt. Datensammler,die mit allen grossen Behörden der USA zusammenarbeiten und Dossiers über jeden einzelnen Bürger erstellen. Vom Kaufverhalten bis in die kleinste private Ecke wird hier alles via Internet offen für jeden der dafür zahlt.Skurril, aber in keinster Weise abwegig.

Mich hat Jeffery Deaver mit diesem Roman wieder mehr als überzeugt..und ich werde in nächster Zeit wohl keine EC-Karte benutzen..;-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse, wie immer, 4. März 2009
Von 
bookkiller (Dinslaken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Der Täuscher: Roman (Gebundene Ausgabe)
Lincolns Cousin Arthur ist wegen Mordes verhaftet worden und die Beweise sind erdrückend. Verzweifelt wendet seine Frau sich an Lincoln, obwohl der seit Jahren nicht mehr mit Arthur gesprochen hat. Aber der Fall interessiert ihn und schon bald kommen er und sein Team zu dem Schluss, dass man Arthur reingelegt und der Polizei falsche Fährten überlassen hat. Der Täter hat offensichtlich schon mehrmals gemordet und durch falsche Beweise Unschuldige hinter Gitter gebracht. Seine tödliche Waffe: Daten. Und eine Datensammelfirma gerät unter Verdacht.

Wow, ein echter Deaver. Akribische Ermittlungen, Verwicklungen ohne Ende, Spannung auf höchstem Niveau. Ich hatte den Thriller an einem Tag verschlungen. Ganz große Klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Täuscher
Der Täuscher von Jeffery Deaver (Taschenbuch - 19. Juli 2010)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen