Kundenrezensionen


102 Rezensionen
5 Sterne:
 (54)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolutes Highlight!
Mein erster Patterson. Von der ersten Seite an klar und spannend geschrieben. Was mich ein wenig stoerte, war die Vorhersehbarkeit. Der Taeter - ein wirklicher Fiesling - ist schnell ausgemacht. Doch der war's gar nicht. Ein neuer Taeter taucht auf - und wird ermordet. War's vielleicht doch ...
Unbedingt lesen!!

P.S. Das mit dem Kindle faengt ja gut an ;-)
Veröffentlicht am 29. April 2011 von Klaus Heynen

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kindle-Version mit großen technischen Mängeln
Ich habe das Buch angefangen zu lesen und war ein wenig über die vielen Absätze verwundert. Erst nach einigen Seiten fiel mir auf, dass das nicht der Stil des Autors ist, sondern das die Kindle-Version technische Fehler hat. Nach fast jedem 2. Satz erfolgt eine Leerzeile. Für mich "unleslich", weil man nur am Blättern ist. Habe es Amazon gemeldet und...
Veröffentlicht am 6. März 2012 von cocoa


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bessere Serie als Alex Cross ..., 22. März 2005
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord (Gebundene Ausgabe)
Die Neue Figur bei Patterson hat für mich sehr gute Eigenschaften. Lindsay Boxer mit ihrem Dreiergespann hat den ersten größeren Fall gelöst, aber man sollte sich nicht täuschen. Denn auf der letzten Seite des Buches wird man nochmal überrascht.
Spannung pur bis - wirklich - zur letzten Seite.
Das Buch ist gut geschrieben. Ohne viele Ausschweifungen, sehr präzise auf den Punkt gebracht. Sowas gefällt mir und ich kann dieses Buch jedem sehr ans Herz legen wer gerne Thiller liest.
Einfach super !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und feinfühlig geschrieben!, 27. März 2003
Von 
Steffis Bücherkiste (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord (Gebundene Ausgabe)
Ich habe zwar einige James Patterson Bücher in meinem Regal, aber leider bisher alles ungelesen. Ich kannte nur die zwei Verfilumgen seiner Alex Cross Romane und somit war James Patterson lesetechnisch Neuland für mich.
Der erste Band seiner neuen Serie um die Polizistin Lindsay Boxer entpuppte sich dann als wahrer Page-Turner. Die Geschichte ist spannend und dreht sich so oft, das man schwerlich erraten kann, wer den nun der Täter ist. Allerdings würde ich sagen, das der Roman hauptsächlich von seiner Hauptfigur Lindsay Boxer liebt. Lindsay ist eine warmherzige Frau, die am Anfang des Romans auch noch erfährt, das sie eine schwere Blutkrankheit hat, die ihren Tod bedeuten kann. Die Angst um ihre Zukunft durchzieht den Roman, ohne jedoch kitischig oder all zu dramatisch zu werden. Was mich jedoch am meisten verblüfft hat, war, das der ganze Roman fast nur aus weibichen Hauptdarstellern bestand und man trotzdem nicht gemerkt hat, das dies alles von einem männlichen Autor geschrieben worden ist. Die Charaktere sind allesamt feinfühlig beschrieben und sehr echt. Ich war wirklich verblüfft, das James Patterson das so hinbekommen hat. Meistens neigen Autoren zu Übertreibungen bzw. oft merkt man einfach, da konnte sich jemand nicht in die Gedankenwelt und Handlungsweise einer Frau hineindenken. Patterson kann das auf jeden Fall.
Ich freue mich auf weitere Bände dieser Serie, in der sicher dann auch noch die anderen Frauen des "Clubs der Ermittlerinnen" mehr Raum einnehmen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hollywood lässt grüßen!, 20. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord: Roman (Taschenbuch)
Nach dem Ermittler Alex Cross stellt uns Patterson im 1. Mord eine neue Serienfigur vor: Inspektorin Lindsay Boxer, sie arbeitet beim San Francisco Police Department.

Lindsay Boxer bekommt es mit einem Mörder zu tun, der am liebsten glückliche Paare tötet. Ein junges Ehepaar wird in seiner Hochzeitsnacht brutal ermordet.
Weitere Morde an gerade frisch Vermählten folgen, so wird dem Leser natürlich schnell klar, dass hier ein brutaler Serienmörder sein Unwesen treibt.
Zusammen mit drei weiteren Damen hat Inspektorin Lindsay Boxer den Club der Ermittlerinnen gegründet. Dazu gehören: Claire Washburn, Pathologin, Jill Bernhardt, Staatsanwältin und Cindy Thomas, Reporterin. Ihr Verdacht fällt auf einen bekannten Schriftsteller und alle Hinweise sprechen gegen ihn. Wir ahnen natürlich, dass das nicht sein kann.

Ein spannender Thriller, der geschickt mit den Versatzstücken des Genres arbeitet: ein psychopatischer Killer, thrillertypische Wendungen, ein ängstlicher Chef, eine mit persönlichen Problemen (Krankheit) kämpfende Protagonistin, ein toll aussehender Held, starke Frauen, kurze Kapitel... Wo habe ich das neulich gleich noch gelesen – egal.

Das schreit ja geradezu nach einer Verfilmung! Und siehe da, es geschah all so, Bestsellerliste, US-Fernsehfilm.
Nett zu lesende Thrillerkost.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch macht Lust auf den zweiten Teil, 22. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der 1. Mord ist ein gelungener Auftrakt für die Thriller-Reihe rund um den Club der Ermittlerinnen. Patterson ist mal wieder voll in seinem Element: Immer wenn man denkt, der Fall ist gelöst, nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung, und es bleibt spannend bis zum Ende. So muß ein gut geschriebener Thriller sein.

Und schon ist der nächste Band runtergeladen .... :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen belanglos, 1. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord: Roman (Taschenbuch)
Was ist noch schlechter als ein schlechtes Buch? -
Ein belangloses Buch.

Wer so etwas lesen möchte - bitteschön. Der hat dann wahrscheinlich auch sonst keine Probleme, von denen er gerne durch eine gute Geschichte abgelenkt werden möchte...

Mit Ausnahme der Grundidee (Brautpaare meucheln und deren Trauringe einsacken) finde ich Charaktere, Handlung und "Schreibe" langweilig, berechenbar und schlicht beliebig:

Todkranke Polizistin (total engagiert, total schlau und natürlich gutaussehend) bekommt zufällig einen total tollen, total smarten, ebenfalls gutaussehenden Super-Ermittlungspartner für die Aufklärung der ach so bestialischen Brautpaar-Morde. Der natürlich in etwa gleichaltrige Partner fällt natürlich schon durch seine total sanften Hände auf und verliebt sich sofort in unsere Heldin... Genauuu!

Ermitteln kann man mit dem auch super! Also SIE natürlich noch ein bisschen besser als ER, aber unterm Strich ist er einfach SUPER ...und weil soviel Super-Mann wohl auch der Autor nicht mehr ausgehalten hat, lässt er ihn dann doch abknallen. Natürlich ausgerechnet dann, wenn unsere "Heldin" grade vor lauter Liebe gesundet ist... sicher!

Am Ende rettet sie sich dann noch schnell selbst vor dem Mörder, weil sie (Achtung!) beim Kampf zufälligerweise so in die Ecke fliegt, dass sie locker an ihren Zweit-Revolver gelangt, den sie unters Bett genagelt hatte... Nee, is' klar...

Ach, den "Club der Ermittlerinnen" hab' ich ganz vergessen. (Ebenso wie den Namen der Heldin übrigens). Aber die waren fast noch belangloser als Mister Super-Partner...

Das Bestseller-Potenzial diese Buches kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Aber Volksmusik verkauft sich ja auch wie geschnitten Brot...

Nichts gegen eine ordentliche Portion Trash, aber dann bitte richtig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen netter Krimi, 20. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller (Taschenbuch)
Der Fall ..
Ein Irrer geht um, der Brautpaare während der Hochzeit oder wenige Tage danach ermordet und die Braut schändet. Deshalb nennt man ihn recht bald den Honeymoonmörder.

Leider tappt die Polizei und Lindsey Boxer anfangs völlig im Dunkeln. Das ändert sich erst, als Lindsey nach und nach ihre Freundinnen einweiht: eine Journalistin, eine stellvertretende Staatsanwältin und eine Pathologin. Gemeinsam sind sie 'Der Club der Ermittlerinnen'.

James Patterson war Neuland für mich, aber nach diesem Roman werden bald weitere Bücher folgen. Denn die Story ist rasant und fesselnd geschrieben, aber nicht überkonstruiert. Der Autor schafft genau die Balance zwischen Krimihandlung und Privatleben der Hauptpersonen. Ein gelungenes Katz und Maus Spiel zwischen Mörder und der Polizei.

Ein Roman mit vielen Wendungen, aber ich finde, dass der Autor am Schluss etwas zu dick aufgetragen hat, deshalb gibt es einen Minuspunkt von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, Mr. Patterson!, 11. April 2003
Von 
Michael Krause (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord (Gebundene Ausgabe)
Lieber Mr. Patterson,
im laufe der Jahre habe ich fast alle Ihre Romane gelesen, darunter auch alle Alex-Cross-Romane und ich muss sagen, dass Ihnen mit `Der 1. Mord' und dem ersten Auftritt des 'Clubs der Ermittlerinnen' der bisher beste Roman Ihrer Karriere geglückt ist. Die Jagd von Lindsay Boxer nach dem Honeymoonmörder, der junge Brautpaare in ihrer Hochzeitsnacht ermordet, ist sicherlich die perfideste Handlung, die bisher Ihrer Feder entsprungen ist. Doch nicht nur die perfekte Handlung ist es, die diesen Roman zu einem Erlebnis werden lassen, sondern die Hauptprotagonisten Lindsay Boxer. Ist schon Alex Cross ein Charakter, mit dem sich der Leser ausgezeichnet identifizieren kann, so ist Ihnen mit Lindsay Boxer eine Person gelungen, deren Schicksal einen genaso fesselt, wie die eigentliche Handlung dieses brillanten Buches.
Bleibt zu hoffen, dass Sie noch recht viele Romane um Lindsay Boxer und ihre Kolleginnen erschaffen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur fesselnd, 25. Februar 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord (Gebundene Ausgabe)
Als ich das Buch sah, wußte ich: das wird mal wieder ein echt spannendes Buch vom Patterson. Ich nahm mir vor das Buch in zwei Tagen durchzulesen, aber ich musste es an einem Tag verschlingen. Mal wieder ein gelunges Katz und Maus Spiel zwischen Mörder und Polizistin. Interessant ist auch, das diesmal persönliche Probleme der Polizistin mit eine Rolle spielen. Was diese aber nicht aufhält die Morde aufzuklären. Ich kann nur jedem der sich die Buch kauft empfehlen, nehmt Euch einen Nachmittag nichts vor den ihr werdet nichts anderes machen als lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch, 29. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist locker und spannend geschrieben. Eine Art von Geschichte die man zwar nach einiger Zeit vergisst, welche jedoch im Moment kurzweilige Unterhaltung bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung bis in die Haarspitzen...., 13. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der 1. Mord: Roman (Taschenbuch)
...garantiert dieser brilliant durchdachte Thriller, der sowohl Schockmomente, als auch ruhigere, nachdenkliche Passagen enthält.
Ich habe mit diesem ersten Fall des "Clubs der Ermittlerinnen" angefangen, nachdem ich den Klappentext von der fünften Plage gelesen und sehr ansprechend gefunden hatte.
Jeder Tess Gerritsen-Fan, der jeden Fall von Maura Isles und Detective Rizzoli verfolgt, wird große Freude an diesem Thriller haben, bei dem man sich ebenfalls schnell in die Protagonistinnen hineinversetzt und mit ihnen fiebert.
Bin schon jetzt gespannt auf den zweiten Fall der Ermittlerinnen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller
Der 1. Mord - Women's Murder Club -: Thriller von James Patterson (Taschenbuch - 11. Juni 2007)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen