Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen7
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2008
Ach wie schön ist es doch, so aus dem Stehgreif schallend zu lachen. So ging es mir mehrmals bei dieser Lektüre.
Wie angenehm etwas dermaßen entspannendes und humorvolles zu lesen.
Jedesmal wenn ich mich in dieses Buch vertieft habe, klebte mir das Grinsen noch lange, lange im Gesicht.
Ich liebe diese Art von Humor und habe bereits alle Bücher von Catherine Alliott gelesen und meine Erwartungen wurden auch diesmal nicht enttäuscht. Was mir besonders gefiel, war das Ende. Endlich einmal so geschrieben wie es sich im wirklichen Leben tatsächlich abspielt.Bitte, bitte mehr davon!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2008
Catherine Alliotts neuester Streich erinnert von der Handlung her leicht an ihr Buch "Tschüss, Liebling" (unbedingt lesen !), was das Lesevergnügen aber absolut nicht mindert.
Die witzige Selbstironie der Heldin Imogen Cameron reicht zwar nicht ganz an die der legendären "Polly" heran, ist aber dennoch gute Unterhaltung im bewährten Stil.
Liebeszirkus" ist gehobene, leichte Lektüre, ausgesprochen amüsant und entspannend, und dank Alliotts wohl unbestrittenem schriftstellerischem Talent ganz sicher niemals oberflächlich.
Vier Sterne, weil es nicht ihr bestes Buch ist, aber dennoch empfehlenswert !
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2008
In zwei Tagen durchgelesen....."Liebeszirkus" tut wirklich gut, ich musste mehrmals laut herauslachen. Nicht alle Wendungen im Buch sind voraussehbar. Es ist spannend und sehr witzig, Fans von Kinsella werden ihre Freude daran haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2014
Imogen wird dank ihres Gatten Alex von London in ein beschauliches Dörfchen in die Provinz verbannt und ausgerechnet in das Cottage von Alex großer Liebe.
Dort findet sie sich mitten der Tiere und der Dorfbewohner nicht wirklich zurecht.
Als Alex immer mehr Zeit in London verbringt, vordergründig wegen der Fahrerei wird Imogen immer eifersüchtiger und erinnert sich an die erste Ehe ihres Mannes.
Aber je mehr Zeit vergeht, desto mehr gewöhnt sie sich an das Landleben und an die seltsamen Bewohner und schafft es auch, sich wieder ihrer Leidenschaft, dem Malen zu widmen.
Und immer wenn ihre Tiere ausbüxen hilft ihr der attaktive Tierarzt des Ortes.
Als Nebenpersonen spielen noch Hannah, die matronenhafte Schwester von Imogen, ihre Freundin Kate und ihre geschiedenen Eltern eine tragende Rolle.
Ein amüsantes Buch, welches mich im Urlaub perfekt unterhalten hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
...sogar wenn man seichte Frauenliteratur sucht. Selten ein Buch mit einer dämlicheren, hysterischeren Heldin und einer klischeehafteren Geschichte gelesen. Einfach nur nervig!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2009
Ich habe mir dieses Buch gekauft als leichte, seichte Leküre für nebenbei.
Ein ein typisches Frauenbuch, dass man an einem ruhigen Abend nebenbei lesen kann.
Aber es hat nicht meine Erwartungen erfüllt.
Okay, wenn man nach keinem Anspruchvollen Buch sucht, dann ist es schon schwer eine Erwartung zu haben, aber dieses Buch hat mich teilweise einfach nur noch genervt. Mehr als einmal habe ich darüber nachgedacht es wegzulegen und es nicht zu ende zu lesen - da es aber nicht mein Stil ist habe ich mich durchgebissen.

Zur Geschichte:

Imo muss mit ihrem Mann und Sohn aus finaziellen Gründen aufs Land ziehen.
Sie als Stadtmensch muss nicht nur ihr geliebtes London verlassen sondern auch noch ihre beste Freundin.. und dann ziehen sie auch noch auf ein kleines Landhäuschen was der ehemaligen geliebten und guten Freundin ihres Mannes gehört ...

Für diese Geschichte hat die Autorin 600 Seiten gebraucht!
Annähren 300 Seiten sind damit ausgeschmückt, dass Imo eine kleine verängstigte, unsichere Frau ist die ständige selbstzweifel plagen und nicht den Mut hat für ihre interessen einzustehen.
Sie denkt, dass ihr Alex eine Affäre mit seiner alte Freundin hat und bekommt den Mund nicht auf lieber flippt sie regelmäßig aus, wirft mit Tellern um sich und fragt sich immer wieder, ob sie sich sachen einbildet und verrückt wird.
dann will sie mal wieder selbstsicher und zielstrebig sein und nicht bei jeder Kleigkeit peinlich und unsicher berührt "rot anlaufen"..
dieses Buch wird einfach von ihrem selbstzweifel beherrscht.

von ihrem Mann, Alex, bekommt man nicht viel mit. Er muss nur immer viel arbeiten, schleppt sie auf Land um dann zu verkünden, dass er unter der Woche in London bleiben muss, weil die Pendelei zu anstrengend wäre.
Wenn er dann mal in Erscheinung tritt ist er entweder ruppig, schlecht gelaunt oder sehr liebevoll.
Ich hätte mir gewünscht, dass dieser charakter besser ausgearbeitet wird!

Der Sohn Rufus war eine Randfigur. Er ist aufmerksam, unkompliziert, gut erzogen und völlig unauffällig. Schön wenn man so einen neunjährigen Sohn hat! aber sehr unwahrscheinlich.. Schade.. auch da hätte ich mir mehr tiefe gewünscht.

Ich finde es schöner wenn die Charakter doch etwas mehr Tiefe und die Bücher mehr Sinn haben...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2009
sehr lustiges Buch!
eine Frau mit problemen die einfach lustig erzählt werden.
man findet sich doch oft in der person wieder ;)

ich habe oft gelacht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden