Kundenrezensionen


101 Rezensionen
5 Sterne:
 (79)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abschließender Teil der Trilogie
Cian war nach seinem Zwillingsbruder Hoyt der zweite Auserwählte im Kampf gegen die Vampirin Lilith. Sie hatte ihn vor knapp 1000 Jahren in einen Vampir verwandelt. Der Hexer Hoyt wurde extra aus der Vergangenheit geschickt, um seinen Bruder, den er für verloren glaube, für den Kampf zu gewinnen. Da Cian sowieso das Gefühl hatte, etwas Großes sei...
Veröffentlicht am 12. April 2008 von Leserin aus NRW

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante Geschichte aber es fehlt was wichtiges!
Ich habe mir das Buch `Blau wie das Glück` aus Neugier gekauft und muss sagen das die Geschichte interessant ist. Aber was ich bedauerlich finde, ist, das in dieser Geschichte etwas wichtiges fehlt.
Und zwar die wahre Liebe.
Die Liebe wurde ein paar Mal angedeutet aber das war auch schon alles. Bei Larkin zum Beispiel, als er angst hatte Blair zu...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2008 von Leah Blaton


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abschließender Teil der Trilogie, 12. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Rot wie die Liebe: Roman (Taschenbuch)
Cian war nach seinem Zwillingsbruder Hoyt der zweite Auserwählte im Kampf gegen die Vampirin Lilith. Sie hatte ihn vor knapp 1000 Jahren in einen Vampir verwandelt. Der Hexer Hoyt wurde extra aus der Vergangenheit geschickt, um seinen Bruder, den er für verloren glaube, für den Kampf zu gewinnen. Da Cian sowieso das Gefühl hatte, etwas Großes sei im kommen, hat er sich dem Ring der Auserwählten angeschlossen. Er wusste jedoch nicht, das auch die angehende Königin von Geall zu ihnen gehören würde. Diese zarte Frau hat sich in sein Herz geschlichen, dabei glaubte er, seine Gefühle wären vor vielen Jahren gestorben. Cian will zusammen mit den anderen den Kampf gegen die Vampirarmee gewinnen, doch für sich und Moira wird es keine Zukunft geben. Dessen ist sich auch Moira sicher, und so glaubt, sie wenn sie sich ein paar gemeinsame Stunden Zeit mit Cian stiehlt, so wird sie wenigstens Erinnerungen haben, wenn sie als Königin von Geall ihr Volk regiert. Doch je länger sie mit Cian zusammen ist, desto weniger sieht sie ihn als Vampir und liebt ihn als Mann.

Doch dann kommt der große Tag, an dem es für alle um Leben und Tod geht ...

Wow was für ein bewegender Abschluss der Trilogie. Mein meint, nach so vielen Büchern würde es Nora Roberts nicht mehr schaffen, sich neu zu erfinden, aber genau mit dieser Trilogie beweist sie wieder einmal das Gegenteil. Sie wickelt den Leser um ihre fleißigen Schreibfinger! Absolut fantastisch, bewegend und herzergreifend! Diese Geschichte wird einem lange nicht mehr aus dem Kopf gehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3. und letzter Band der spannenden Ring-Trilogie..., 10. März 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rot wie die Liebe: Roman (Taschenbuch)
Der letzte Band erzählt über den letzten und entscheidenden Kampf gegen Vampirkönigin Lilith und ihre Anhänger. Hier sind ebenfalls Spannung, Liebe und Magie garantiert!

ZUM INHALT:
Am Anfang und Ende erzählt abermals der alte Mann, wobei am Schluss seine Identität aufgeklärt wird.

Im Schlussteil sind die Hauptprotagonisten das fehlende Paar aus dem KREIS DER SECHS:
Die hübsche Moira stammt aus Geall und soll dort die zukünftige Königin werden. Sie ist von zarter Gestalt, aber sonst äußerst zäh und eine Meisterin mit Pfeil & Bogen.

Der geheimnisvolle Cian dagegen ist seit fast 1000 Jahren ein Vampir und wurde von Lilith verwandelt. Der Zwillingsbruder von Hoyt verliebt sich immer mehr in die angehende Königin von Geall und kämpft gegen seine Gefühle an, da er an ein gutes Ende dieser Romanze nicht glaubt.

MEINE MEINUNG:
Die Charaktere der Triologie sowie der Schreibstil (insbesondere das Finale) entzücken mich noch immer. Ewig schade, dass mit diesem Teil nun schon Ende ist.

Handlungsort ist weiterhin Geall, wo nun auch die Bewohner lernen, sich gegen die Dämonen zu verteidigen und sich für den bevorstehenden Kampf an Samhain rüsten...

In "Rot wie die Liebe" erfährt der Leser auch Interessantes über Lilith (über ihre Verwandlung, ihre Gefährten, ihre düsteren Gefühle etc.).

Die Hauptcharaktere Moira und Cian sind ebenfalls sehr ansprechend "gestaltet" worden und beziehen den Leser gut in die Handlung mit ein. Die Liebesszenen zwischen den beiden wurden wiederum eher sparsam eingesetzt, aber dennoch sehr ansprechend beschrieben. Und die "verbotene" und nicht alltägliche Liebe zwischen dem Vampir und der Königin gibt der Geschichte einen anziehenden Touch.

Natürlich darf auch die dunkle Seite nicht fehlen und die Balance zwischen Kampf- und Liebesszenen ist Frau Roberts außerordentlich gut gelungen.

Für diesen bewegenden & fantastischen Abschluss vergebe ich liebend gern 5 STERNE!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht - Nora - Roberts - Kennerin verschlingt es !!, 24. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Blau wie das Glück (Taschenbuch)
Wer hätte das gedacht - ich lese sogar einen zweiten Roman von Nora Roberts, wo ich doch immer gedacht habe, dass die Thematik ihrer Bücher mit eindeutig zu schnulzig ist. Nun denn - an einigen Stellen kommen die romantischen, teils erotischen Momente auch nicht zu kurz. Dennoch muss ich sagen, dass ich mich scheinbar gerade zu einem heimlichen Fan dieser Trilogie entwickle, habe ich doch auch den zweiten Teil in einem haps aufgesaugt...
Die Geschichte ist an sich schnell erzählt: Die bösen Vampire unter der Führung von Lilith wollen die Weltherrschaft an sich reißen, ein Zusammenschluss von sechs Verbündeten (unsere Protagonisten) wollen dies verhindern.
Was ich hier so lapidar als Inhalt angegeben habe wird von der Autorin allerdings wirklich spannend und überhaupt nicht langatmig erzählt - der Spannungsbogen wird bis zum Ende durchdacht und ich freue mich wirklich auf den abschließenden dritten Roman von ihr.Was mich besonders gefreut hat, war dass auch die andere Seite mehr in das Geschehen involviert wurde, so ist gerade das Verhältnis der bösen Lilith zu ihrem Schatz, ihrer GEfährtin Lora ganz interessant und auch ihr Kind Davey gibt der ganzen Geschichte einen sehr bitteren, dennoch spannenden Beigeschmack. Auf das ganze Buch bezogen muss ich eh sagen, dass es um einiges düsterer ist als der erste Teil, was jedoch auch verständlich ist. Alles führt ja im dritten Teil auf eine finale Schlacht hin.

Ich denke, ich werde mir irgendwann auch mal eine andere Trilogie von Nora Roberts gönnen, einfach um zu sehen, ob mir ihr Stil im Allgemeinen gefällt oder ich einfach nur diese Reihe sehr gerne mochte.

Empfehlenswert !

Reihenfolge der Trilogie:
1. Grün wie die Hoffnung
2. Blau wie das Glück
3. Rot wie die Liebe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasievoller Liebesroman, vom Feinsten!, 16. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Blau wie das Glück (Taschenbuch)
Blair Murphy weiß seit ihrer Kindheit, das der Job eines Vampirjägers gefährlich ist, und man es sich nicht leisten kann, Freunde zu haben. Umso wichtiger ist ihr eine Auserwählte des Rings der Sechs zu sein, die laut der Vorhersagung der Göttin Morrigan den Kampf gegen das Böse antreten müssen. Kämpfen kann sie wie keine andere und sie kennt sämtliche Tricks der Vampire. Ihre fünf Mitstreiter sind Freunde für sie geworden, eine besondere Gefährdung für sie, denn sie weiß, das man sich im Kampf nicht von Gefühlen ablenken lassen darf. Und besonders schlimm ist es mit Larkin, dem Gestaltenwandler aus dem magischen Land Geall. Er schleicht sich in ihr Herz ein, dabei wissen beide gar nicht, ob es nach dem großen Krieg überhaupt eine gemeinsame Zukunft für sie geben kann. Schon gar nicht, da sie aus zwei verschiedenen Zeiten kommen: Blair die selbstbewusste Vampirjägerin aus der Gegenwart und Larkin, der kämpferische Gestaltenwandler aus einem Sagenland.

Die Vorbereitungen in Irland gehen ihrem Ende entgegen und laut der Vorhersagung von Morrigan, müssen sich die Sechs auf den Weg nach Geall machen. Doch gelingt es allen sechs überhaupt unbeschadet nach Geall zu kommen?

Diese neue Trilogie von Nora Roberts kann man mit nichts vergleichen! Ein absolutes Meisterwerk was die Verknüpfung von diversen Subgenres im Liebesromanbereich beinhaltet. Am besten hat mir hier gefallen, wenn sich Larkin immer in einen Drachen verwandelt hat! Da möchte man doch glatt auch mal auf seinem Rücken sich in die Lüfte erheben! ;-) Lesespannung vom Feinsten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhafte Fantasiesage, 4. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Rot wie die Liebe: Roman (Taschenbuch)
Diese keltische Ring-Trilogie kann ich nur empfehlen!

Das letzte Buch "ROT - wie die Liebe" ist Romantik und Spannung pur!
Man ist gefesselt von der Liebesgeschichte zwischen der Königin Moira und dem Vampirkrieger Cian, welche um ihre Liebe kämpfen...

Nora Roberts schreibt so wunderbar flüssig und schafft es mit ihrem Schreibstil, den Leser in die mystische Welt zu entführen, von der diese Geschichte erzählt...

Bei dem Kampf um Macht, Gerechtigkeit und Freiheit (Krieg zwischen Gut und Böse) kommt die Erotik nicht zu kurz.
Das Buch ist spannend geschrieben und steigert sich bis zum Ende ständig, bis dann das Happy-End kommt, welches einem unwillkürlich die Tränen in die Augen steigen lässt ;o)

Das Cover allein ist es Wert, sich dieses Buch zu kaufen ;o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Romantisch und voller Fantasie!, 26. Juli 2014
Von 
Merlins Bücherkiste (Sundern (Sauerland), Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Endlich sind sie zu einer Einheit zusammen gewachsen, die sechs Menschen, die nicht unterschiedlicher hätten sein können. Denn nur gemeinsam wird es ihnen möglich sein, den Kampf gegen die schrecklichen Dämonen und Geschöpfe der Nacht zu gewinnen und den Menschen ihren Frieden zurück zu geben.

Hoyt und Glenna sind inzwischen verheiratet und arbeiten fieberhaft an Zaubern, die ihren Freund und Bruder Cian am Tag nicht verbrennen lassen. Denn Cian ist ein Vampir, der an ihrer Seite gegen die Vampirkönigin Lilith antreten wird. Währenddessen kommen sich Blair, die Vampirjägerin und Larkin, der Gestaltwandler aus Gaell, langsam näher. Er ist fasziniert von ihr und auch sie kann kaum die Augen von ihm abwenden. Dennoch tobt ein Sturm in ihrem Herzen, denn durch viele Verluste und schlechte Erfahrungen in ihrer Kindheit, fällt es ihr besonders schwer, einen Menschen nah an sich heran zu lassen. Aber Larkin gibt nicht auf, er setzt alles daran, ihr Herz zu erobern. Als es fast so weit zu sein scheint, passiert dann doch noch ein Unglück, mit dem keiner gerechnet hat. Durch diesen Zwischenfall gerät Blairs ganzes Denken ins Wanken und sie will sich nur noch auf den eigentlichen Kampf zwischen dem Ring der Sechs und den Vampiren konzentrieren. Hat ihre Liebe eine Chance?

"Blau wie das Glück" ist der zweite Teil der "Ring"-Trilogie aus der Feder von Nora Roberts. Bereits mit "Grün wie die Hoffnung" ist ihr ein wunderbarer Auftakt gelungen, der deutlich macht, dass die Schriftstellerin auch im Fantasy-Bereich sehr geschickt ist.

Haben wir im ersten Buch alle sechs Charaktere erst kennen lernen müssen, erleben wir hier eine vertraute Gemeinschaft, die ganz langsam an Stärke und Zusammenhalt gewinnt. Die Liebe von Hoyt und Glenna wirkt wie Balsam für die Freunde und unter ihrer Freude entsteht auch zwischen Blair und Larkin ein zartes Band der Verliebtheit. Die Romanze ist lebendig und der Erzählung entsprechend authentisch beschrieben. Larkin und Blair sind ein herzliches Pärchen, das über ihre Vergangenheit hinweg sehen und nach vorne schauen muss.

Die Handlung setzt nahtlos an den ersten Band an und so fällt es ganz leicht, in die Geschehnisse zurück zu finden. Die Erzählweise ist aufregend und voller Spannungsmomente versehen. Gleichzeitig bietet das Buch aber auch viel Gefühl und genügend romantische Sequenzen, die das Gesamtwerk ideal vervollständigen.

Fazit: "Blau wie das Glück" ist die perfekte Fortsetzung, die den Leser schnell gefangen nimmt und an die Seiten bannt. Noch besser als im ersten Band, werden hier starke Emotionen bildlich eingefangen und wunderbar umgesetzt. Blair und Larkin sind zusammen ein bezauberndes Paar, das für gute Unterhaltung sorgt und so von der ersten bis zu letzten Seite an die Geschichte fesselt.

Zusätzlich wird hier genügend Vorfreude auf den letzten Band der Trilogie "Rot wie die Liebe" geschürt, in dem wir das dritte Paar, die zukünftige Königin von Gaell und den König der Nacht, auf ihrem Weg zum Glück begleiten werden. Auch das Ende des Krieges gegen die Vampire scheint nun nicht mehr fern und deshalb wächst die Spannung von Seite zu Seite. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaubliches Buch!, 22. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Rot wie die Liebe: Roman (Taschenbuch)
Hallo=)
Ich habe das Buch grün-wie die Hoffnung Geschenkt gekriegt und hab dann auch gleich mal angefangen zu lesen. Ich war gleich völlig in der geschichte drin und konnte überhaupt nicht mehr aufhören. Nachdem ich dann das erste und das zweite buch gelesen hab, habe ich mir sofort das dritte geholt.

ich fand die ersten beiden Bücher zwar schon ziemlich gut, aber das dritte hat meiner meinung nach alles bei weitem übertrofen. Es geht in dem dritten Buch hauptsächlich um die verbotene Liebe zwischen dem Vampier Cian und moira der Königin von Geall. Natürlich findet in dem letzten buch auch noch der alles entscheidene Kampf zwischen den menschen und vampieren statt. Doch auch wenn ich fand, dass der Kampf gut und spannend beschrieben war, fand ich dass die Liebesgeschichte ihn bei weitem übertrofen hat. Es war wunderschön beschrieben und man konnte sich wunderbar in die Situation der hautpersonen hinein versetzen. Auch das Ende der geschichte war meiner meinung nach genial geschrieben. Ich möchte denen die dieses buch noch nicht gelesen haben ja nicht die spannung nehmen, aber soviel sage ich mal, es war einfach unglaublich schön und es lohnt sich aufjedenfall dieses buch zu lesen.

Charaktere:

Ich finde alle Charaktere sehr gut beschrieben. Sie wirken absolut nicht gestllt und alle sind sehr unterschiedlich.
Am aller besten finde ich jedoch Cian. Er ist geheimnisvoll, sieht gut und ist auch noch unglaublich nett. Ich muss gestehen, dass ich mich fast ein bisschen in ihn verliebt hab xD

Naja auf jedenfall denke ich, dass es sich wirklich lohnt dieses buch zu lesen, allerdings ist es wahrscheinlich eher was für Mädchen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen berauschender mix aus liebe und fantasy, 2. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Rot wie die Liebe: Roman (Taschenbuch)
Ich hatte (aus unwissenheit des schenkenden) den 2. teil geschenkt bekommen - und habe mir aufgrund dessen teil 1 und teil 3 der vollständigkeithalber kaufen müssen.
zuvor hatte ich nur einen einzigen roman aus dem thriller-bereich von nora roberts gelesen und war sehr aufgeschlossen gegenüber dem was da kommen sollte.
normalerweise lese ich eher etwas tiefgründigere fantasy a la t.pratchett, mit mehr hintergrundstory zu land, leuten, historie usw. - jedoch muss ich sagen, dass mich der erste teil, trotz der zu anfang sehr flachen story, schon so berauscht hat, dass ich innerhalb von 5 tagen alle 3 bände durchhatte. die sprünge ziwschen den einzelsituationen emfand ich manchmal erzählerisch etwas abrupt, aber man gewöhnt sich dran.
ich wusste gar nicht wie schön man sich die zeit mit nora roberts vertreiben kann - sie schreibt doch sehr anschaulich - wer ausspannen und etwas romantisch rumspinnen will ist hier genau richtig aufgehoben - und was soll ich sagen: mehr davon. persönlich fand ich auch den 3. teil am besten - was aber eindeutig an den herrlichen sprüchen Cians liegt. ich bin ihm quasi verfallen ;-) für den 3. band hab ich nicht mal nen halben tag gebraucht. der letzte teil hat mich verschlungen - und umgekehrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene kurzweilige Unterhaltung ohne Tiefgang :-), 14. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Blau wie das Glück (Taschenbuch)
Ich habe diese Triologie von Nora Roberts verschlungen. Ich gebe gerne zu, das man schon ein bisschen auf " Kitsch" stehen muss um ihre Buecher zu lesen, aber wer mag sich nicht mal gerne in eine Welt voller Vampire, Zauberern und Daemonenjaegern entfuehren lassen.
"Blau" im Original "Dance of the Gods", schliesst sich an Morrigan's Cross an, in dem Blair, die Protagonistin dieses Buches schon kurz vorgestellt wird.
Ihre Entwicklung von der wirklich supercoolen Jaegerin, die in Ihrem Leben bitter enttaeuscht wurde und nun keinem Mann mehr traut,zu einer Frau, die feststellt, das sie sich in einem Kreis von Freunden befindet und durchaus liebenswert ist und die Liebesgeschichte mit Larkin, der sich von ihrer Scheu sich auf eine Beziehung einzulassen nun so gar nicht abschrecken laesst, sowie das Problem einige Welten retten zu muessen sind gewohnt kurzweilig beschrieben und lohnen sich wirklich, wenn man in dieser Jahreszeit einen netten Abend auf der Couch verbringen will.
Dennoch ist das dritte Buch in dieser Reihe " Valley of Silcene" ( keine Ahnung wie das in Deutsch heisst) das beste Buch in einer wirklich guten Triologie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante Geschichte aber es fehlt was wichtiges!, 29. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Blau wie das Glück (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch `Blau wie das Glück` aus Neugier gekauft und muss sagen das die Geschichte interessant ist. Aber was ich bedauerlich finde, ist, das in dieser Geschichte etwas wichtiges fehlt.
Und zwar die wahre Liebe.
Die Liebe wurde ein paar Mal angedeutet aber das war auch schon alles. Bei Larkin zum Beispiel, als er angst hatte Blair zu verlieren.
Was ich meistens so gelesen habe war nur reine körperlich Leidenschaft und ich fand das es wenig mit Liebe zu tun hatte.
Zum Beispiel ihr erstes Mal. Das war so gefühllos, richtig plump.
Je weiter ich im Buch voran kam, desto weniger hatte ich lust weiter zu lesen.

Ich lese für mein Leben gerne Bücher. Wenn ich ein gutes Buch gefunden hab und es spannend war, konnte ich nicht mehr aufhören bis ich es durch hatte. Doch bei diesem Buch hatte ich keine Probleme es zur Seite zu packen.

Schade eigentlich.
Die drei Sterne gibt es für die gute Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rot wie die Liebe: Roman
Rot wie die Liebe: Roman von Nora Roberts (Taschenbuch - 7. April 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,93
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen