Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alex Cross nun doch nicht im Ruhestand - Hurra!
Endlich ist Alex Cross - mein absoluter Star unter allen Serienhelden - wieder auf Achse. Hat man befürchtet, dass er sich nach seinem letzten Fall in Ruhestand begibt, so ist man doch umso mehr erfreut, dass er wieder ermittelt.
Dieses Mal geht es um das mysteriöse Verschwinden von Frauen und Männern - und das am hellichten Tag. Scheinbar geht es um...
Veröffentlicht am 29. November 2004 von Manfred Draga

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, aber vielleicht sollte Alex Cross in Ruhestand gehen
Ich bin ebenfalls eine begeisterte Leserin der Alex Cross Romane und bin sehr enttäuscht. Das Buch ist nicht schlecht, wenn es für sich gelesen wird, ohne dass man die Vorgeschichte von Alex kennt, kennt man sie, so ist es ein Ringen mit sich selbst - ob man es weiterlesen will oder nicht. Ich habe mich dazu entschlossen es zu Ende zu lesen. Und wenigstens das...
Veröffentlicht am 13. Juli 2006 von A.M.


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, aber vielleicht sollte Alex Cross in Ruhestand gehen, 13. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Ich bin ebenfalls eine begeisterte Leserin der Alex Cross Romane und bin sehr enttäuscht. Das Buch ist nicht schlecht, wenn es für sich gelesen wird, ohne dass man die Vorgeschichte von Alex kennt, kennt man sie, so ist es ein Ringen mit sich selbst - ob man es weiterlesen will oder nicht. Ich habe mich dazu entschlossen es zu Ende zu lesen. Und wenigstens das ist Patterson einigermaßen gelungen. Im Mittelteil des Buches muss man sich allerdings zusammenreißen. Hier wird es ziemlich langweilig. Die Dialoge sind einfältig und die emotionale Schiene zu Alex, die Patterson bei den anderen Büchern mit Auszeichnung hergestellt hat, scheint sich im Sand zu verlieren. Die privaten Dinge werden nur kurz angeschnitten und nicht ausreichend dargestellt. Man könnte sie auch weglassen, während Patterson sich auf die Geschichte im FBI Kreis konzentriert. Diese wird leider nicht gut genug aufgeriffen. Ich schwanke noch zwischen 2 und 3 Sternen, wobei ich letzteres nur mit Wohlwollen wähle. Ich finde, wir sollten Alex so in Erinnerung behalten, wie er war. Das FBI ist wohl nichts für ihn und es ist besser, wenn man seine Geschichte ruhen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alex Cross nun doch nicht im Ruhestand - Hurra!, 29. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Endlich ist Alex Cross - mein absoluter Star unter allen Serienhelden - wieder auf Achse. Hat man befürchtet, dass er sich nach seinem letzten Fall in Ruhestand begibt, so ist man doch umso mehr erfreut, dass er wieder ermittelt.
Dieses Mal geht es um das mysteriöse Verschwinden von Frauen und Männern - und das am hellichten Tag. Scheinbar geht es um einen modernen Menschenhandel. Und dies alles organisiert von einem wahrhaft skrupellosen Killer und Menschenhändler mit Spitznamen "Der Wolf".
Die Vorgehensweise von Cross ist geblieben - sehr genau und feinfühlig löst er Rätsel für Rätsel und kommt dem Täter auf die Schliche. Scheinbar! Doch Patterson schafft es erneut, trickreiche Wendungen und einige "AHA-Effekte" in den Roman zu integrieren. Am Ende ist alles anders als gedacht - und einfach nur wieder genial.
Die Story, die Charaktere und das Finale sind absolut klasse - es lohnt sich einfach, auch diesen 8. Fall zu lesen. Kleine Kritik gibts von mir für die "Nebenbei-Story" mit der Ex-Geliebten und dem Sorgerechts-Streit. Dies hätte man sich auch sparen können......
Alles in allem ein weiteres Meisterwerk von Patterson. Ich hoffe doch sehr, dass Cross noch einige Jahre bis zum Ruhestand hat......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen komisches Lesegefühl, 15. Februar 2005
Von 
T. Bohe "Da Tommek" (Recklinghausen, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Zunächst muss ich sagen, daß ich ein riesengrosser Fan der Alex Cross Reihe bin und sehnlichst auf das neue Abenteuer des nun zum FBI gewechselten Profiler gwartet habe. Ich wurde auch nicht enttäúscht.
Die Story ist wie bei fast allen Patterson Romanen sehr gut zu lesen und auch nicht langweilig. Ein grundsolider Roman.
Trotzdem habe ich irgendwie ein komisches Gefühl nachdem ich das Buch beendet habe. Es kommt mir (das ist natürlich alles nur meine Meinung) so vor als wollte Patterson mit aller Macht einen noch hinterhältigeren und vor allem cleveren Gegner schaffen als die, mit denen Alex Cross schon zu tun hatte. Und genau da weiß ich nicht ob das so gelungen ist. Denn was, vor allem Richtung Ende des Buches, da so alles an Wendungen und Wirrungen aufkam, war etwas des guten zuviel. Da wurde es dann schon mehr als unglaubwürdig. Und das waren die anderen Dr. Cross Romane eben nicht.
Daher bewerte ich den Roman nicht höher.
Aber wie gesagt: Meine Meinung
Lesen müsst Ihr schon selbst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen richtig gut!, 31. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
mit "vor aller augen" ist james patterson wieder mal der haupttreffer gelungen. einzig die am schluss noch immer offene geschichte stört mich... aber da der anschlussroman ja bald erhältlich ist, kann man da mal ein auge zudrücken.
alex cross ist nun mehr beim fbi, oder fast, eigentlich ist er ja noch in der ausbildung. doch so richtig ausbilden können die agenten ihn gar nicht, da er vom fbi direktor zu einem neuen fall abgezogen wird. bei diesem fall geht es um gekidnappte personen die nie wieder auftauchen und bei denen auch kein lösegeld gefordert wird. diese kidnappings erstrecken sich über die ganzen usa und es werden sowohl männer als auch frauen entführt.
alex cross findet bald heraus, dass es sich hierbei um eine art sklavenhandel handelt. via internet kann man gegen genügend bares jeden x-beliebigen menschen bestellen. drahtzieher dieser entführungen ist der wolf, ein ehemaliger kgb agent, der jetzt unter unbekanntem namen in amerika lebt und sich zum paten der russenmafia hochgemordet hat.
der wolf ist äußerst kaltblütig, keiner weiss wer er ist, wie er aussieht oder wo er lebt, er ist ein mysterium und das, obwohl wir als leser von anfang an wissen wer er ist...!?
auch alex' privatleben wird wieder in die handlung miteinbezogen, dieses mal tritt die mutter von alex' jüngstem sohn wieder in erscheinung und fordert ihr kind zurück. nicht gerade einfache umstände für den frischgebacken fbi agenten cross.
"vor aller augen" hat mich voll überzeugt. es ist ein spannender thriller mit hohem tempo, das vor allem durch die kurzen kapitel gewährleistet wird. der showdown hat seinen namen verdient und plötzlich ist nichts mehr so wie es scheint.... anders als bei "rosenrot mausetot" - das auch ein offenes ende hatte und mit "stunde der rache" fortgesetzt wird - bleiben bei diesem buch jedoch keine offenen fragen zurück. ich freue mich schon auf das nächste alex cross buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vor aller Augen verpufft, 28. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Oha, Mr. Patterson.
Langsam wird es offensichtlich Zeit für Alex Cross, den Ruhestand anzutreten. Als leidenschaftlicher Anhänger der Serie fällt mir das nicht leicht, aber "Vor aller Augen" enttäuscht auf der ganzen Linie.
Da geht es um schöne Männer und Frauen, die zur Befriedigung von perversen Lüstlingen herhalten müssen verschleppt werden. Serienkiller halt. Die ganz fiesen, wie immer. Dann gibt es Alex Cross, den plötzlich die eigene Vergangenheit in Person von Christine einholt. Sie möchte Klein Alex.
Natürlich kann James Patterson schreiben, wie kaum ein anderer Thriller-Autor. Und natürlich ist es spannend zu sehen, wie Alex Cross seinen ersten Fall beim FBI antritt. Aber leider werden dabei alle Klischees ausgepackt, da wimmelt es nur so von missgünstigen Gestalten, die dem Straßen-Cop im Wege stehen. Etwas dünn leider.
Und bei der Auflösung zieht sich Patterson leider viel zu billig aus der Affäre. Plötzlich taucht ein Russe auf. Ist er der Wolf? Dann taucht der nächste auf - wer ist er? - und es kommt zur Schießerei. Und das fehlende Puzzle-Teil? [....]
Das alles ist viel zu plump und zu oft da gewesen. Leider.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alex Cross - wie immr gut!, 20. April 2005
Von 
Michael Krause (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Ein intelligenter und völlig gewissenloser Killer. Alex Cross trifft in diesem Roman auf seinen wohl stärksten Widersacher, den alle Welt nur den Wolf nennt. Ein Mann, der eine grausame Art von Menschenhandel betreibt und Cross' ersten Fall für das FBI zu einer echten Herausforderung werden lässt. Nebenbei muss sich Dr. Cross noch um Neider innerhalb des FBI kümmern und hat private Sorgen, als seine ehemalige Freundin Christine Johnson das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Alex jr. einfordert.
Auch der mitlerweile 9. Cross-Roman reiht sich nahtlos in die Serie ein und unterstreicht einmal mehr, warum diese Serie zu den Highlights dieses Genres gehört. Wie immer begeistertz auch hier Pattersons kurzer und kompromissloser Erzählstil, der inzwischen zum absoluten Markenzeichen des amerikanischen Autoren geworden ist. "Vor aller Augen" zeigt aber auch, dass die Figur Alex Cross noch lange nicht am Ende ist. Immer wieder schafft es Patterson, der Figur und ihrer Geschichte neue Facetten zu geben. Und so können wir hoffen, dass es noch einige Romane mit dem sympathischen Kriminalpsychologen geben wird. Zwei sind auf jeden Fall gesichert: Band 10 erscheint im Sommer diesen Jahres in Deutschland und der 11. Alex-Cross-Roman "Mary Mary" wird im Herbst diesen Jahres in den USA veröffentlicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Patterson - Fans werden das Buch lieben !, 15. März 2005
Von 
Ulrich Mannes "UMa" (Meerbusch) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Das ist ein absoluter Volltreffer! Alex Cross ist wieder in voller Action, wenn auch jetzt beim FBI. Herrlich dargestellt der Bösewicht: Unendlich brutal und kaltblütig, umgeben von der Aura der Unbesiegbarkeit. Nur einer kann da mithalten, der Psychologe und Superheld Alex Cross, dessen Instinkt und Erfahrung auch in diesem Buch wieder im Mittelpunkt stehen. Wie immer gibt es auch Einblicke in sein Privatleben und die kleinen und großen Probleme, die ihm neben den Gangstern das Leben schwer machen. "Vor aller Augen" kann mit den besten Pattersons mithalten - ein ganz klarer 5 Sterne Thriller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Willkommen beim FBI !, 27. Januar 2005
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Nachdem er seinen neuen Job beim FBI angetreten hat, bekommt es Alex Cross mit einem wahrhaft kaltblütigen Gangster zu tun. Wahllos werden Personen überall in den USA von einem Menschenhändlerring entführt. Der Boss des Syndikats nennt sich "Wolf" und er ist ein wahrer Teufel. Alex Cross begibt sich auf die Jagd nach ihm...
Einer meiner Lieblingsermittler ist endlich wieder da und hat sich dazu entschlossen beim FBI zu ermitteln. Alex Cross ist zurück!
James Patterson hat nichts verlernt. Immer noch schreibt er wunderbar aus der Ich-Perspektive, was einen mit dem Helden regelrecht verschmelzen lässt.
Ankreiden muss ich dem Buch eigentlich nur das schwache und offene Ende. Deshalb gibt es eine Abwertung auf "nur" 4 Sterne.
Schön ist aber, das schon der nächste Band angekündigt ist und in den USA schon erschienen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend, aber nicht ganz glaubwürdig!, 15. Februar 2007
Von 
Wombatsbooks - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen: Thriller (Taschenbuch)
Hatte "Vor aller Augen" vor längerer Zeit im Original gelesen ("The Big Bad Wolf") und es hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die Vorgänger, obwohl Patterson ein interessantes Thema als Grundlage gewählt hat:

Alex Cross ist hier seit kurzem beim FBI und noch mitten in der Grundausbildung als er den Auftrag erhält, eine Entführung aufzuklären. Während er an dem Fall arbeitet, stellt sich heraus, dass überall in den USA Frauen und Jugendliche spurlos verschwinden. Womöglich sind sie Opfer eines Menschenhändlerrings geworden, der sie als Sexsklaven und sogar auf Bestellung verkauft. Kopf des Ganzen ist ein Russe, der der "Wolf" genannt wird. Alex muss nicht nur den Fall lösen, sondern sich gegen Gegenspieler innerhalb des FBI durchsetzen. Außerdem möchte Christine das Sorgerecht für den kleinen Alex haben.....

Obwohl "Vor aller Augen" bzw. "The Big Bad Wolf" wieder einmal sehr spannend ist, hat Patterson hier m.E. etwas den Bezug zur Realität verloren. Die Antihelden sind doch etwas unrealistisch, der Plot ein wenig zu weit hergeholt (z. B. ist der Wolf scheinbar durch nichts zu stoppen, weder durch Waffen noch durch irgend etwas anderes ' er *muss* übermenschlich sein). Außerdem halte ich es für unglaubwürdig, dass jemand beim FBI in der Grundausbildung ist (egal ob er nun Alex Cross ist oder nicht), bereits mit der Aufklärung eines solchen Falles beauftragt wird. Das Ende fand ich damals etwas enttäuschend, aber es liess zumindest Raum für weitere Alex-Cross-Romane!

Fazit: Relativ gut, aber es gibt *noch* bessere Alex-Cross-Romane!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ein klasse Thriller, 22. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller (Taschenbuch)
Dieser Thriller ist wieder ein Alex-Cross-Roman. Diesmal wird der Spezialist in schwierigen Fällen als FBI-Agent auf einen Entführungsfall angesetzt. Schon bald stellt sich heraus, dass dies nicht der erste Fall einer Entführung nach selben Muster ist. Schon seit längeren verschwinden gut aussehende Frauen im gesamten Land ohne eine Lösegeldforderung. Alex Cross hat diesmal als Gegenspieler einen skrupellosen Gangster der Russen-Mafia, die immer mehr die alteingesessenen Italienischen Mafia-Strukturen aus den führenden Positionen verdrängt. So auch auf dem Gebiet des modernen Sklavenhandels. Denn darum handelt es sich bei diesen gezielten Entführungen, wie nach einem Angebotskatalog.
Gemeinsam mit den Kollegen aus dem FBI aber auch gegen den Widerstand einiger Bürokraten aus der oberen Etage der Bundespolizei kreist Alex Cross den vermutlichen Täterkreis weiter ein.
Patterson hat auch hier wieder einen rasanten und spannenden Thriller mit jähen Wendungen zu Papier gebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller
Vor aller Augen - Alex Cross 9 -: Thriller von James Patterson (Taschenbuch - 1. Februar 2005)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen