Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung
Ich habe das Buch im Urlaub innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, fand es sehr amüsant und unterhaltsam. Klar wurden viele Klischees bedient und blieb vieles oberflächlich, aber anders als viele fand ich die Charaktere v.a. Maddy, Patrick und Scarlett, aber auch die Steckrüben-Gang und Chris' Mama und Gran sympathisch und liebenswert (Chris selbst dagegen...
Veröffentlicht am 16. September 2007 von monalisa32

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorhersehbar
Ich habe das Buch "Schokoladenküsse" kurz vor meinem Urlaub erstanden, da ich mir eine leichte Urlaubslektüre erhoffte, die mir die Ferien versüßen sollte. Leider wurde ich da enttäuscht. Der Inhalt -auf den ich nicht näher eingehen möchte, da er oberhalb recht zutreffend geschilert wird- ist nicht besonders neu und die Handlung absolut...
Veröffentlicht am 3. September 2006 von Christine


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorhersehbar, 3. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Ich habe das Buch "Schokoladenküsse" kurz vor meinem Urlaub erstanden, da ich mir eine leichte Urlaubslektüre erhoffte, die mir die Ferien versüßen sollte. Leider wurde ich da enttäuscht. Der Inhalt -auf den ich nicht näher eingehen möchte, da er oberhalb recht zutreffend geschilert wird- ist nicht besonders neu und die Handlung absolut vorhersehbar. Besonders schlimm ist meines Erachtens die altkluge Protagonistin, die besonders durch Binsenweisheiten zu glänzen weiß. Ich glaube, die Schriftstellerin wollte viele Probleme zur Sprache bringen und war wahrscheinlich übereinfrig. Ich kann das Buch daher nicht empfelen, da es ein bisschen zu gewollt sozialkritisch ist und der Schreibstil auch ein ganz, ganz bisschen altklug und selbstverliebt rüberkommt. Eigentlich bin ich auch ein Fan von Büchern die allgemein als romantisch beschrieben werden, aber dieses Buch ist einfach nur kitschig und wie gesagt: vorhersehbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jein..., 11. September 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Es ist schon eine seltsame Sache mit "Frauenliteratur".

Ich erwarte mir von einem solchen Buch eine gewisse Leichtigkeit. Einen flotten, witzigen Schreibstil und mal mehr, mal weniger chaotische Ereignisse innerhalb der Handlung.

Deshalb vergebe ich nur 3 Sterne.
Das Buch ist für mich viel zu sehr "Roman", als "witzig lockere Geschichte".
Es war mir viel zu wenig kitschig, viel zu kompliziert zu lesen - zu gewunden, als hätte man versucht wirklich alles was einem überhaupt im Leben einfällt in ein Buch zu verpacken.
(Es wurde versucht dem Buch mit einem Thema wie Magersucht etwas mehr Tiefgang zu verpassen - das Thema wurde indes aber total oberflächlich behandelt und ich empfand es als absolut unpassend in dem Buch)

Maddy passiert in ihrem Job ein Missgeschick, aufgrund dessen sie gekündigt wird. Kurze Zeit später bietet sich ihr die Chance in einer Agentur zu arbeiten und dort lernt sie auch Patrick näher kennen.
Maddy ihrerseits hat ein paar Kilo zu viel auf den Hüften, einen Freund den sie heiraten will (?! oder auch nicht), eine magersüchtige aber "perfekte" Schwester (Ballettänzerin), eine Mutter die für den Schein lebt, und einen Vater der eine Affaire hat.
Patrick seinerseits hat eine Tochter, eine absolut durchgeknallte Exfrau mit der er es aus Liebe zu seiner Tochter wieder "probieren" möchte und ein Alkoholproblem wenn er verliebt ist (?!).

Ein Ereignis überschlägt förmlich das nächste ohne auf irgendeines wirklich genauer einzugehen.

Das Buch ist nicht völlig schlecht, aber mir ist es einfach zu überladen. Mir fehlt es an Witz & Charme auf den über 400 Seiten.

Es gibt sicher Menschen, die sowas gerne lesen, aber ich bleibe wohl eher bei u.a. S. Kinsella, I. Kürthy & K. Gier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen LAAAAAAAAAAAAAANGWEILIG!, 20. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Tut mir leid, dass ich hier jetzt die Sternanzahl runterreiße, aber das muss einfach sein!
Der Roman ist das langweiligste und vorhersehbarste, was ich je gelesen habe.
Alles wiederholt sich so grauenhaft oft, dass ich immer nur dachte: "Ja, das weiß ich schon", "Ja, das sagtest du schon ca. fünfzig mal" Und so weiter und sofort! Sogar die Sätze wiederholen sich oft haargenau!
Der Begriff "Größe 44" kommt in dieser Geschichte ungefähr hundert mal vor! (Ich habe selbst eine solche Figur, es nervt mich nicht, weil ich das Problem nicht nachvollziehen kann!)
Außerdem wird Maddy in jedem 3. Satz von fast allen Personen in dem Roman darauf hingewiesen, dass sie fett ist. Selber darüber nachdenken tut sie mindestens einmal pro Absatz. Wie sollte ein Mensch das aushalten?! Vor allem der Gegensatz zu ihrer perfekten Schwester wird immer wieder deutlich gemacht.
Ihren Verlobten, den sie bald heiraten wird, trifft sie höchstens zehn mal und fast nie alleine, von ihrer Mutter wird sie wie Dreck behandelt, von ihrer Schwester auch nicht viel besser und trotzdem erzählt sie ihnen andauernd, wie sehr sie sie liebt und opfert sich für sie auf...!
'Übertreibung' ist hier wirklich noch untertrieben!
Es sind einfach zu viele unrealistische und unglaubwürdige Szenen vorhanden! Ich bezweifle dennoch nicht, dass man aus der Story etwas hätte machen können, aber nicht so!
Es ist fürchterlich, tut euch das nicht an!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung, 16. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Ich habe das Buch im Urlaub innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, fand es sehr amüsant und unterhaltsam. Klar wurden viele Klischees bedient und blieb vieles oberflächlich, aber anders als viele fand ich die Charaktere v.a. Maddy, Patrick und Scarlett, aber auch die Steckrüben-Gang und Chris' Mama und Gran sympathisch und liebenswert (Chris selbst dagegen hätte ich wohl nicht ein zweites Mal angesehen). Ich mußte einfach immer weiterlesen, um endlich zu erfahren, wie die zwei denn nun doch noch zusammenkommen... Das ist es, was für mich ein gutes Buch ausmacht. Nichts tiefgreifendes, aber gute Unterhaltung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Roman der Autorin..., 15. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Haran ist - und das stellt sie in diesem Roman unter Beweis - eine wunderbare Erzählerin. Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht weiter ein, sondern beschränke mich auf meine Kritik und die ist eindeutig positiv. Die Hauptfiguren in diesem gehen einem wirklich unter die Haut und es macht Spaß ihr Leben geschildert zu bekommen. Natürlich kommt auch der Humor nicht zu kurz. Die Fotographenszene ist dazu noch eine der Prickelsten erotischen Szenen, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Man muß gar nicht ins Detail gehen, um bei den Leserinen einen Schauer zu erzeugen. Bei mir hat Haran es geschafft!
Eine echte Empfehlung für ein wundervolles Lesewochenende!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schokoladenküsse, 29. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Maddy Adams verliert aufgrund eines Flüchtigkeitsfehlers ihren Job in einem Fotogeschäft. Das wäre aber nicht so schlimm, würde Maddy nicht in wenigen Monaten heiraten und hätte dafür nicht gerade eben ein 1800 Pfund teures Hochzeitskleid gekauft. Die verzweifelte Londonerin möchte nicht im Autohaus ihres Verlobten Chris arbeiten und bewirbt sich bei einer Fotoagentur. Als sie überraschenderweise den Job bekommt, scheint sich alles zum guten zu wenden, doch Maddy wäre nicht sie selbst, wenn sie das Glück einfach so hinnehmen würde. Und so lässt sie sich vom Starfotograf Patrick Jamieson, der einzigen Person, der die ruhige junge Frau aus der Reserve lockt, nackt für eine Zeitungsbeilage fotografieren und ganz London ist aus dem Häuschen, denn Maddy trägt Größe 42...

Maeve Haran hat hier einen authentischen und spannenden Roman geschrieben. Die Hauptprotagonistin ist äußerst sympathisch und ich konnte mich an einigen Stellen selbst wiederfinden. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die Auseinandersetzungen zwischen Patrick und Maddy sorgen für einige Schmunzler. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass hier etwas molligeren Frauen viel Mut gemacht wird, sich selbst und ihre Figur zu akzeptieren, sind doch die Wenigsten mit Traummaßen gesegnet.
Dennoch hat der Roman anfangs ein paar Längen und es wurde mir zu oft wiederholt, dass Maddy in genau 4 Monaten heiraten würde...

Fazit: Eine spannende Geschichte mit einer sympathischen Hauptdarstellerin, die ausnahmsweise mal nicht super schlank ist und eine permanente Glückssträhne hat. Ihr solltet das Buch unbedingt mal lesen, ihr werdet begeistert sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Roman über Liebe und Essstörungen, 14. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Maddy ist ein wenig übergewichtig, aber das stört sie nicht weiter. Ihr Verlobter Chris liebt sie so, wie sie ist.
Dennoch hat sie eine Menge Probleme. Sie hat ihren Job verloren, ihr Vater hat eine Affäre, und ihre Schwester
leidet unter Bulimie. Dann lernt sie den Fotografen Patrick kennen, den sie zunächst gar nicht leiden kann.
Doch plötzlich verändert sich alles.

Das Buch beginnt recht vielversprechend. Die Geschichte ist ganz nett erzählt, und mit dem Thema Essstörungen
versucht die Autorin nicht nur einen gewöhnlichen Liebesroman zu schreiben, sondern dem Buch noch ein wenig
Tiefgang zu verleihen. Leider ist das nicht ganz geglückt. Das Thema Bulimie und Magersucht wird nur sehr
oberflächlich behandelt, und der Roman zieht sich unnötig in die Länge. Eigentlich passiert in dem ganzen Buch
nicht sehr viel, und die Liebesgeschichte entwickelt sich erst ganz am Schluss. Außerdem ist das Ende so
vorhersehbar, dass man schon ganz am Anfang weiß, wie es ausgehen wird.

Das Buch ist ganz nett als Unterhaltung für zwischendurch, aber man versäumt auch nichts, wenn man es nicht
gelesen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr schön!, 22. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Ich habe 'Schokoladenküsse' unerwartet schnell durchgelesen. Dieses Buch scheint dafür gemacht zu sein, in einem Rutsch durchgelesen zu werden. Ich liebe die Charaktere in diesem Buch.Sie nehmen schnell Gestalt an und man bekommt das Gefühl vermittelt, sie persönlich zu kennen. Mich wundert ehrlich gesagt das andere die Story für abgeklappert oder das Ende für vorraussehbar empfinden.
Ich fand die Story sehr orginell und in keinem Fall abgeklappert.
Zu dem vorraussehbaren Ende: Klar habe ich während des Lesens Vermutungen Etwas traurig war ich schon, als das Buch zu Ende war.
Ich kann es nur wärmstens empfehlen,als eine leichte und unterhaltsame Lektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Hatte gehofft und wurde enttäuscht, 29. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Leider sind meine Erwartungen nicht erfüllt worden.Ich hatte mich auf einen vergnüglichen Roman mit Herz gefreut.
Dafür bekam ich eine Frau voller Komplexe( über Gr.44 verliere ich nicht mal ein Wort),kurz angerissene Probleme die für sich schon ein Buch füllen würden und eine Liebesgeschichte die lange auf sich warten lässt.Für mich waren erst die letzten Hundert Seiten spannend.Also haltet durch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Echt super schön!, 18. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Schokoladenküsse: Roman (Taschenbuch)
Mir hat das Buch echt gut gefallen.
Vlt ein wenig kitschig, aber sowas darf man sich manchmal erlauben.
Ein bisschen Realität und viel Traumwelt, aber was gibt es schöneres? Die Mischung ist echt perfekt...!!
Also leeeeesen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Schokoladenküsse: Roman
Schokoladenküsse: Roman von Maeve Haran (Taschenbuch - 1. Februar 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen