Fashion Pre-Sale Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Cushion HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen22
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Mai 2006
Dies war mein erstes Buch von Danielle Steel und wenn alle ihre Bücher in diesem Stil geschrieben sind, dann sicherlich auch mein letztes. Das Thema - Kindesmisshandlung - und der daraus resultierende Lebensweg der Titelheldin haben mich ja sehr interessiert, der Schreibstil aber und die Abhandlung der einzelnen Lebensstationen haben es mir sehr schwerfallen lassen, dieses Buch überhaupt bis zum Ende zu lesen. Der Schreibstil entspricht der sogenannter "Groschenromane" ( Bsp.: Ich kannte gar keine Mädchen. Im St. Mark's gab's nur Jungen. Außerdem war ich damals zu jung und ziemlich schüchtern....( 2 Seiten weiter :) ... tanzte ich sehr gern. Da frage ich mich doch mit wem, wenn er gar keine Mädchen kannte. Soche Beispiele gibt es in diesem Buch mehrere. Ja, und die Geschichte : Brutal misshandeltes Mädchen wird mit 10 Jahren im Kloster abgegeben, verliebt sich später in einen Priester, der Selbstmord begeht. Muss das Kloster verlassen und lebt dann in einer "WG". Dort zieht auch ein junger Mann ein. Der gefällt ihr irgendwie nicht, aber weil alle anderen (alten) Leute die beiden zusammensehen wollen verliebt sie sich doch in ihn (glaubhaft???). Natürlich ist er ein Verbrecher, der sie am Ende fast totschlägt. Und natürlich verliebt sie sich dann in den behandelnden Arzt. Sagte ich nicht schon was von Groschenroman???
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2004
Ich habe diese Buch in wenigen Tagen durchgelesen, da es mich so sehr in seinen Bann gezogen hat, dass ich es kaum weglegen konnte. Ich finde, dass diese Geschichte über ein kleines Mädchen, das als Kind mißhandelt wird garnicht so unrealistisch in der heutigen Welt ist. Der Leser sieht mit Spannung das Kind zur Frau heranwachsen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ein Taschentuch sollte man immer griffbereit haben.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2008
Dieses Buch ist einfach großartig. Generell fällt es mir oft schwer Bücher zu lesen, wenn der Anfang mich schon nicht mitreißt. Doch dieses Buch fesselt einen von Anfang bis zum Ende so sehr, dass ich selbst auf dem Weg zur Straßenbahn oder zu meinem Freund es einfach nicht aus der Hand legen wollte. Ich wusste nicht, dass ich lesen und gleichzeitig mich fortbewegen kann':-)
Eine sehr packende, aber auch traurige Geschichte, ' aber gleichzeitig irgendwie stärkend. Wie ein so junges Mädchen einfach nicht aufgibt, obwohl es schon so viel schlimmes erlebt hatte. Ich bin sehr begeistert! Was ich auch gut finde, ist''Gabie' ist im gleichen Alter wie ich. Als zum Ende des Buches ging, wurde ich immer langsamer mit dem Lesen. Weil ich einfach nicht wollte, dass die Geschichte vorbei ist. Ein dickes,dickes Lob von mir! :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2007
Als aller erstes möchte ich hier erwähnen das dieses Buch, Tabuthemen wie Gewalt im häuslichen Umfeld sowie in Beziehung hier gebrochen wird. Dieses Buch kann gerade Personen die selbst Gewalt erlebten stark triggern.

Es ist ein Wahnsinn was Gabrielle in der Kindheit alles erleben muss. Ihre Mutter prügelt sie jeden Tag, was sich an Gewalt über die Jahre immer wieder steigert. Mehr wie einmal entkommt sie knapp den Tod. Ihre Mutter hasst sie weil der Vater ihr zaghafte Liebe schenken möchte. Aus Angst das die Mutter sie deswegen mit Schläge bestraft, lässt er dieses aber auch bald sein und befindet sich in einen Elternhaus wo Schläge und weg sehen eine große Rolle spielen. Die Ehe geht auseinander und die Mutter gibt das ungeliebte Kind in ein Kloster wo sie zu einer lieben Nonnenschülerin heran wächst. Dort findet sie durch die Schwesternschaft das erste mal Geborgenheit. Aber auch die Liebe erfährt sie, als sie den jungen Priester Joe kennen lernt. Aber diese Liebe fliegt auf und Gabrielle ist das erste mal alleine auf sich gestellt in dem realen Leben außerhalb der Klostermauern.

Ich möchte nun gar nicht mehr auf die Handlung eingehen denn dieses Buch hat viele Wendungen. Ich musste deshalb auch einen Stern von 6 abziehen, da gerade im letzten Drittel einige Sätze sich wiederholen die mich persönlich massiv gestört haben. Pluspunkte hat es erhalten, weil die Gewalt wirklich original getreu rüberkommt, was hinter versteckten Türen noch heute so passiert. Gabrielle unsere Protagonistin ist einfach ein Mensch den man behüten und lieb haben will, und trotz der Lebensgeschichte sich nie aufgibt, und sich immer wieder fängt. Allerdings hätte ich mir doch gewünscht, das ein wenig mehr von der Psyche rüberkommt, denn diese Geschichte überlebt kein Mensch ohne Verhaltensstörungen.

Im großen und ganzen aber ein echter Steelroman den man einfach lieben muss und wo Liebe zwar eine Rolle spielt aber nicht Vordergründig ist!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2002
Wieder ein packendes Buch von Danielle Steel! Man kann es kaum aus der Hand legen, so spannend und gefühlvoll ist es geschrieben. Nach den ersten Seite fühlt man sich in die Situation der jungen Frau hereinversetzt, meint, man steht daneben! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Dieses BUch hab ich vor Jahren schon gelesen und es war eines der herzzerreißendsten Geschichten die ich je gelesen hatte. Damals hatte ich noch kein Kind und habe Rotz und Wasser geheult, heute habe ich selber eine Tochter und werde dieses Buch jetzt nicht nochmal lesen können, weil es mir dann doch zu nahe geht.
Trotzdem kann ich jedem dieses Buch empfehlen, super geschrieben, schreckliche Geschichte, aber ganz im Danielle Steel- Stil!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Ich finde es schwer eine Bewertung zu diesem Buch zu schreiben. Ich bin hin und hergerissen. Den Anfang fand ich doch etwas banal (Thema Misshandlung hier mal ausgeklammert, das ist natürlich nicht banal!!) und vorhersehrbar. Das Ende dagegen fand ich wieder richtig gut.
Am Besten selber lesen um rauszfinden, wie mans findet :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2012
Das Buch hat mich von der ersten Seite bis zur letzten Seite fasziniert. Es ist leicht zu lesen - einfach die richtige Bettlektüre. Bestimmte Stellen haben mich sehr bewegt und mitgenommen. Man kann es als Mutter gar nicht fassen, was Gabriella durchgemacht hat. Ein TOP-Buch von Danielle Steel
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
Sehr schön geschrieben. Sehr traurig und herzzerreißend aber auch mit Happy End. Man kann vor der Romanfigur nur den Hut ziehen. Ich bin auch Mutter, habe oft und viel geweint beim Lesen. Leider auch bittere Wahrheit in unserer Gesellschaft, da viele Menschen die Augen davor verschließen..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2006
Wer selber Kinder hat, kann nicht verstehen, dass eine Mutter zu solchen Taten im Stande ist. Mir ging der Roman sehr zu Herzen. Sehr brutal beschrieben verfolgt man den weiteren Lebensweg von Gabriella. Wirklich gut geschrieben. Legt man nicht so leicht aus der Hand.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €