summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More wenko Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

10
3,2 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Mai 2004
Die Geschichte handelt von der Privatdetektivin Val und dem Polizisten Alex...vor 5 Jahren hatten sie eine heiße Liebesnacht - mit bösem Erwachen. Jetzt treffen sie sich durch viele (un-)glückliche Umstände wieder und natürlich knüpfen sie irgendwann da an, wo sie vor 5 Jahren aufgehört haben...
Das Buch liest sich schön und einfach - nach kurzer Zeit mag man die Protagonisten und fühlt sich ihnen verbunden. Val und Alex sind beide ziemlich dickköpfig und schlagfertig, dadurch bekommt das Buch die nötige Portion Witz und Ironie. Richtig spannend wird es allerdings erst im letzten Drittel des Buches...
Wer also lieber eine Liebesgeschichte als ein Krimi lesen will, liegt mit diesem Buch genau richtig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juli 2005
O.k., der Inhalt wurde ja schon beschrieben. Ich kann die schlechte Bewertung nicht nachvollziehen, da ich den Schreibstil sehr flüssig, unterhaltsam und auch spannend umgesetzt fand. Ich war bis zum Schluss am überlegen, wer denn nun wirklich der Mörder war. Sehr gut gefallen hat mir die Liebesgeschichte zwischen Val und Alex.Wie die beiden immer wieder aneinandergeraten, sich zoffen und trotzdem zusammenhalten müssen. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist trotz schlechter gemeinsamer Vergangenheit nie verlorengegangen und das hat die Autorin auch gut beschrieben. Dieser Roman kann locker mit SEP und Susan Andersen mithalten. Übrigens, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe bis morgens halb vier durchgelesen.Ich werde mir auch die anderen beiden Romane der Autorin kaufen, und hoffe, die sind genauso gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2005
Ich kann nicht verstehen das jemanden dieses Buch nicht gefällt. Es ist spannend, erotisch und prickelt bis zum Schluss. Klar ist es ein Buch über Liebe und um das ganze nicht zu langweilig zu gestalten gibt es einen gehörigen Schuss Spannung. Val und Alex, da knistert es gewaltig und die Attacken, mit denen sie sich das Leben schwer machen sind ganz bestimmt nicht nervig. Also, wer beim lesen mal schön abschalten will und das mit einem Schmunzeln im Gesicht, dem empfehle ich diese Buch. Ich habe auch die anderen beiden Bücher in dieser Reihe von Jane Graves gelesen, und dieses hat mir persönlich am besten gefallen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. August 2006
Mir hat dieses Buch von Jane Graves sehr gut gefallen, besser als der erste Teil, der auch ganz o.k. war. Eine gelungene Mischung aus Liebesroman und Krimi. Natürlich kann man von so einem Buch nicht erwarten, dass es immer sehr realitätsnah ist.

Ich finde es auch nicht nicht schlimm, dass sich die Liebesbeziehung so lange hinzieht, wäre doch langweilig, wenn sich die beiden nach den ersten 100 Seiten schon wieder vertragen hätten. Das Buch ist spritzig und es kommt keine Langeweile auf. Besonders gut gefallen mir hier auch die Nebenfiguren (Stanley, der Polizist).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 25. November 2006
Man stolpert in die Geschichte hinein, es passiert ein Mord, auf brutale Art und Weise ausgeführt. Der Hauptverdächtige, groß, kräftig, dunkelhaarig – der Typ Mann mit dem Liebesromane gemacht werden. Er beteuert seine Unschuld und versucht sie bis zum Ende des Romans zu beweisen.

Seit dem Zeitpunkt des Mordes weilt fast immer an seiner Seite – Val: schön, wild und unbezähmbar. Eine Frau aus seinem früheren Leben, die schließlich an seine Unschuld glaubt, die zur Zeit des Mordes das Haus des Opfers als Privatdetektivin beschattete und ihn bis zum Ende des Romans unterstützt.

Typische Liebesromanmuster eingebettet in eine unglaubliche Story sind die Hauptmerkmale dieses Buches. Doch insbesondere die hocherotischen Zwischenspiele machen dieses Buch dann zu einem Lese-Fest. Die Story selbst ist teilweise sehr unglaublich, allerdings ist die Geschichte insgesamt ziemlich spannend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2009
Buch Nummer 2 aus der DeMarco-Reihe ist meiner Meinung nach nicht so gut wie die anderen 3 Bücher. Ich finde den Charakter von Alex unsympathisch. Er ist angeberisch und will immer über das Leben seiner Geschwister bestimmen. Die Handlung des Buches ist aber sehr gut. Ähnlich wie Band 1 müssen die Hauptfiguren Alex und Valerie flüchten vor der Polizei. Nur diesmal ist Alex, der Polizist, der Angeklagte. Seine ehemalige Liebesaffäre Val versucht ihm zu helfen. Er soll angeblich eine Frau ermordet haben. Doch schon bald stellt sich heraus, dass Alex ausgetrickst wurde. Die beiden erleben auf ihrer Flucht einige abenteuerliche Stunden. Ein amüsantes Fest, einige Stunden in einem Tigergehege und schlussendlich ein spannender Show-down in einer Villa mit dem wahren Mörder. Fazit: Ganz ok.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Februar 2007
Also, mir hat das Buch gut gefallen: spannend geschrieben mit erotischen Untertönen. Ich bin ja ein großer Fan, wenn es darum geht, die Gedanken von beiden Hauptpersonen mitzubekommen. Hier war es anfangs auch so, dann wurde es sogar mir zu viel... Die Vergangenheitsbewältigung aus der Kindheit hätte man sich m.E. auch sparen können. Aber vielleicht sollten so die Charaktäre von Val und Alex veranschaulicht werden. Aber wie gesagt, die Geschichte ist bis zum Schluß spannend und unterhaltsam!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2007
ich habe ungefähr die ersten 100 seiten dieses buches gelesen, dann habe ich es zur seite gelegt. die story zieht sich wie kaugummi und bei den vielen charakteren, die alle nur halb charakterisiert werden, blickt man nach 50 seiten nicht mehr durch. die handlung besteht aus mehreren beziehungen die alle auseinader genommen werden und die charaktere tratschen die meiste zeit über die anderen charaktere und beziehungen.

ich hatte mir aufgrund anderer rezensionen mehr erhofft und kann dieses buch nicht weiterempfehlen.

gehässigkeiten, klatsch und tratsch gibt es im wahren leben doch schon genug, oder?
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juli 2004
die Story ist an den Haaren herbeigezogen und wirkt platt - z.B. die Umstände um den Mord. Und wenn man schon eine Prise Krimi in einen Liebesroman mixt, dann bitte auch so, dass man als ermittelnder Leser Spaß daran hat, auf Mördersuche zu gehen. Der Spaß bleibt bei diesem Buch aber auf der Stecke, leider. Die Liebesbeziehung zwischen den Hauptfiguren war nervig mitzuverfolgen, denn sie brauchen sage und schreibe das ganze Buch, um ihre alte Beziehung aufzuarbeiten. Um das mitzuverfolgen brauche ich kein Buch lesen, sondern kann mir genauso gut eine Stunde bei einem Ehetherapeuten anschauen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. März 2006
ich kann mich der Meinung von sumawa nur anschließen, meiner Meinung nach total platt, an den Haaren herbeigezogen und langweilig;habe das Buch nach 100 Seiten wieder weggelegt, die Zeit war mir einfach zu schade
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Küss mich, Frosch: Roman
Küss mich, Frosch: Roman von Jane Graves (Taschenbuch - 12. Januar 2009)

Wer nicht wagt, der liebt nicht: Dare 1 - Roman
Wer nicht wagt, der liebt nicht: Dare 1 - Roman von Carly Phillips (Taschenbuch - 11. Mai 2015)
EUR 8,99