Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht nur für Fans....
Dieses Buch schließt sehr gut an die Vorgänger an, ohne erzwungen zu wirken. Patterson bleibt seiner bisherigen Linie um Alex Cross treu und auch daß sich die emotionalen " Probleme" des Protagonisten wiederholen, finde ich sehr schlüssig.Die Story an sich ist spannend und kann mit Sicherheit auch Patterson-"Neulinge" begeistern...
Veröffentlicht am 29. Juni 2003 von Amazon Customer

versus
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erste Enttäuschung in der Alex-Cross-Reihe
Zum mittlerweile 7. Mal stellt sich Polizei-Psychologe und Familienvater Alex Cross Mördern, Frauenschändern und Erpressern in Washington und Umgebung. Der Vorgängerband "Rosenrot, Mausetot" endete mit einem besonders fiesen Cliffhanger und nur dem Leser - Cross selbst tappt noch im Dunkeln - wurde offenbart, wer hinter dem Bösewicht namens Superhirn...
Veröffentlicht am 26. November 2003 von Angua


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht nur für Fans...., 29. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
Dieses Buch schließt sehr gut an die Vorgänger an, ohne erzwungen zu wirken. Patterson bleibt seiner bisherigen Linie um Alex Cross treu und auch daß sich die emotionalen " Probleme" des Protagonisten wiederholen, finde ich sehr schlüssig.Die Story an sich ist spannend und kann mit Sicherheit auch Patterson-"Neulinge" begeistern. Es ist mit Sicherheit nicht das beste Werk aus der Cross-Reihe, aber trotzdem ein Buch zum "Nächte durchlesen", also voll und ganz empfehlenswert. Ein Punkt Abzug, weil ich es nicht leiden kann, wenn in Fortsetzungen/Buchreihen die Plots der vorigen Bücher verraten werden ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alex Cross is back - und das Superhirn auch !, 6. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
Wer Rosenrot - Mausetot gelesen hat, der wird sich noch an das Gänsehaut-Finale auf der letzten Seite (brrrrr...) erinnern. Im neuen Fall gehts ebenfalls um den wohl gefährlichsten und bis dato brutalsten Cross-Gegner, der immer wieder einen Schritt voraus zu sein scheint - unantastbar und geheimnisvoll. Der Leser fiebert und leidet mit Alex Cross, der immer mehr gnadenlos an die Grenzen des Möglichen geführt wird. Zum Glück gibt es da noch Nana Mama und ...... Nun ja, ich möchte nicht allzu viel verraten.
Die Stunde der Rache setzt da an, wo Rosenrot - Mausetot aufhört. Alles in allem ein weiteres Meisterwerk von Patterson, dem ich zu Recht die Höchstpunktzahl gebe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erste Enttäuschung in der Alex-Cross-Reihe, 26. November 2003
Von 
Angua (Kornelimünster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
Zum mittlerweile 7. Mal stellt sich Polizei-Psychologe und Familienvater Alex Cross Mördern, Frauenschändern und Erpressern in Washington und Umgebung. Der Vorgängerband "Rosenrot, Mausetot" endete mit einem besonders fiesen Cliffhanger und nur dem Leser - Cross selbst tappt noch im Dunkeln - wurde offenbart, wer hinter dem Bösewicht namens Superhirn (Wieso kann es die Übersetzerin nicht bei "Mastermind" belassen?) steckt. Dessen Telefonterror lenkt Cross stark von seinem aktuellen Fall ab:
Es scheint, als ob in den ganzen USA eine Gruppe Vampire ihr Unwesen treibt. Fast täglich werden an den Füßen aufgehängte, blutleere Leichen aufgefunden und Cross strengt Nachforschungen in einer bizarren Untergrundgesellschaft aus Rollenspielern, Freaks und "echten" Vampiren auf. Mir hat das vorliegende Buch aus der Alex-Cross-Reihe von Patterson nicht ganz so gut wie die anderen Bücher gefallen. Da der Autor gleich 2 Fälle (Vampire und Superhirn) auf nur 350 Seiten unterbringen will, wirkt das Ende des Vampir-Falles ein wenig sehr gehetzt, damit der große Showdown zwischen Cross und Superhirn noch auf den letzten Seiten inszeniert werden kann. Aufgrund seines blutigen Themas ist die Geschichte auch nichts für schwache Gemüter - wozu auch die fast im Seitentakt vorkommenden Morde beitragen.
Alles in allem freue ich mich schon auf den nächsten Fall um Alex Cross und hoffe, dass Patterson seine Form wieder ein wenig steigern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nicht patterson's bester roman..., 28. Oktober 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
ich weiss nicht, ich weiss nicht, die letzten beiden romane von james patterson ("rosenrot, mausetot" und eben "stunde der rache") haben mich absolut nicht vom hocker gehauen. irgendwie werden die kriminalfälle die alex cross zu lösen hat immer oberflächlicher abgehandelt... das potentials wäre definitiv da, der erste handlungsfaden mit den vampirmorden hat tolle ansätze, wird allerdings zum ende hin immer diffuser und zur auflösung bekommt man dann lieblos einen "sire" (=anführer der vampire) hingeklatscht, an den man vielleicht nicht wirklich gedacht hat, der einen aber auch nicht wirklich überrascht. das konnte james patterson mit "denn zum küssen sind sie da" bzw. "wenn die mäuse katzen jagen" viel besser.
der zweite handlungsfaden, der an die story aus "rosenrot mausetot" anschließt ist für mich noch unerträglicher gestaltet. superhirn ist wieder da (oder noch immer). er tritt immer wieder mittels wirrer anrufe in aktion um dann im letzten drittel des buches enttarnt zu werden (so man nicht schon seit dem vorherigen buch seine identität kennt). dann dreht sich alles nur noch darum superhirn zu stellen und zu verhaften. da das entscheidende detail, nämlich der name des superhirns, bereits in "rosenrot mausetot" preis gegeben wird, war dieser teil der story nur noch langweilig für mich. die fragen nach dem "warum", bzw. die zusammenhänge mit den vorherigen büchern werden nur unzufriedenstellend geklärt.
so, da jetzt die angelegenheit mit superhirn endlich abgeschlossen ist, bleibt die hoffnung, dass die folgenden romane von james patterson wieder die gewohnte qualität erreichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nich so ganz toll, 16. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
der neue alex cross ist da.
eine blutige spur von bestialischen ritualmorden durchzieht das land. und so gehen die ersten kapitel recht gut an.
doch während sich die mordspur im pseudo-vampierkreisen immer schneller fortsetzt, verliert sich der romanheld cross, wie in fast allen seine büchern, auf nebenschauplätzen.
eine neue kollegin bringt eine neue liebschaft. oder auch nicht so richtig.
also wie immer.
seine übergrossmutter und die dazugehörige bilderbuchfamilie wird, trotz ständiger lebensgefahr, in den schönsten farben gezeichnet.
also wie immer.
und dann ist da natürlich noch ein ganz persönlicher gegner für cross. das "superhirn" hat es auf ihn abgesehen.doch seine vorgehensweise ist genauso einfältig wie der name.
also wie immer.
getoppt wird das ganze nur noch von der mangelden ermittlungsarbeit unseres helden. (fast wie von selbst wird der vampierkiller präsentiert.)
dass man als leser auch noch das superhirn nach der hälfte des buches enttarnen kann, lange vor dem schwerfälligen cross, macht das ganze zu einem durchschnittlichem werk seines faches.
nur geeignet als seichte strandlektüre oder für die ganz harten alex cross fans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achterbahn der Gefühle, 8. Mai 2003
Von 
Michael Krause (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
Auch in seinem neuesten Abenteuer durchlebt Alex Cross eine Achterbahn der Gefühle. Ein bizarrer Mordfall in San Franzisco erweckt sein Interesse. Doch nicht nur die Jagd nach dem Täter hält Cross in Atem, auch ein alter Bekannter meldet sich bei ihm - Superhirn. Der perfide Gegner aus "Rosenrot Mausetot" verfolgt Cross weiter.
Wie gewohnt legt Patterson ein Tempo vor, dass einen schier den Atem raubt. Auch mit "Stunde der Rache" ist Patterson ein Topseller gelungen, der nahtlos an seinen Vorgänger "Rosenrot Mausetot" anschließt.
Der Roman ist ein absoluter Schlafkiller!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Strickware, 5. Oktober 2008
Was für eine haarsträubende Geschichte. Wüsste man nicht, dass James Patterson ein durchaus arrivierter Thrillerautor ist, würde man vermuten, dass hier jemand auf der Suche nach dem Erfolg möglichst viele Zutaten untergemischt hat, um durch eine extravagante Geschichte auf sich aufmerksam zu machen. Menschliche Vampirimitate, saugen Blut aus, reißen Stücke aus ihren Opfer, natürlich in Serie, als Biographie wird ihnen der Beischlaf mit der Mutter verordnet, natürlich müssen in der Geschichte auch Leichen geschändet werden. Alex Cross sollte aufschreien, so viel hanebüchener Unsinn ist selten zusammengestellt worden. Zu vermuten ist, dass ein Erfolgsautor wie Patterson unter einem enormen Produktionsdruck steht. Vor allem wenn er sich mit Alex Cross einen Serienhelden aufgehalst hat, der immer hässlichere, bestialischere Morde aufzuklären hat, immer wieder beweisen muss, wie einzigartig sein Verstand arbeitet, um eine große Fangemeinde zufrieden zu stellen. Man mag dem Autor gerne unterstellen, dass seine Recherchen in der Vampirszene authentisch sind, aber man muss nicht jede Suppe kochen, vor allem wenn einem der Suspense verloren geht und durch Beschreibung des Schreckens ersetzt wird. Ermüdend, vielleicht etwas für Splatter-Anhänger. Alex Cross Fans werden enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alex Cross sorgt für Action und Spannung, 27. Juni 2003
Von 
Ulrich Mannes "UMa" (Meerbusch) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
Dieser spannungsgeladene Actionthrikker ist das Finale Furioso der Alex-Cross-Romane. Die Bösewichte sind noch erbarmungsloser und grausamer als je zuvor, der Superschurke ist zudem noch extrem clever und gerissen, da hat der coole Held wirklich viel durchzumachen, bevor er Recht und Ordnung wieder hergestellt hat. Die Story ist fesselnd und ohne Lücken, die Hauptpersonen sind überzeugend beschrieben und Action gibt es von Anfang bis Ende mehr als genug. Das Buch ist nichts für sensible Schöngeister, aber der Liebhaber gut geschriebener, temporeicher Thriller kommt voll auf seine Kosten. Ein Volltreffer, der die 5 Sterne wirklich verdient hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zum ersten und zum letzten Mal, 25. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller (Taschenbuch)
Auf der Suche nach neuen Leseerlebnissen hatte ich diesen Roman im Urlaubsgepäck.

Mein erster Alex Cross-Roman übrigens(ich wusste nicht, das es da eine Serie gibt) - und auch mein letzter.
Die Schreibweise des Autors erinnert an Groschenhefte, die Handlung ist wirr und unlogisch. Vielleicht liegts ja an der Übersetzung, aber:
Sorry, da gibt es bei weiterem bessere Thriller, die wirklich Gänsehaut bescheren, gut geschrieben sind und von Intelligenz und Bildung des Autors/der Autorin zeugen. Dieses Machwerk tut das nicht!
2 Punkte grade so, weil es zwischendurch wenigstens mal ansatzweise spannend wird.

Ärgerlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend, 23. April 2007
Stunde der Rache war der 1. Alex Cross Roman, der mich so richtig enttäuschte. Ich bin nun wirklich ein Fan dieser Reihe und verschlinge seine Bücher i.d.R. Leider enttäuschten mich schon die ersten Seiten, der Erzählungs- und Schreibstil ist "untypisch", vereinfacht und ich dachte zuerst das Buch wäre im falschen Umschlag.

Ebenso die Geschichte mit den Vampiren war nicht wirklich überzeugend, vorallem das viel zu schnelle Ende der "Übeltäter" nicht glaubhaft.

Sie Person des "Superhirns" war schnell zu durchschauen - leider ebenso unglaubwürdig.

Schade, vielleicht wäre es für Patterson an der Zeit die Reihe einzustellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller
Stunde der Rache - Alex Cross 7 -: Thriller von James Patterson (Taschenbuch - 1. April 2003)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen