Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannend von der ersten seite an...
... nur leider wird es in der Mitte wärend den Gerichtsvorhandlungen etwas langatmig. Da am Ende des Ersten Teiles vom Romand sozusagen alles veraten wird ist die Spannung irgendwie raus. Trotzdem dachte ich die ganze Zeit noch es wird irgendwas kommen, was unvorgesehenes. Im dritten teil kommt es zu dem was man sich irgendwie die ganze Zeit schon gedacht hat, das...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2002 von CasparJones

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gut angefangen, aber stark nachgelassen!
Das Buch ist vom Ablauf her in zwei große Blöcke (und einen kleinen) eingeteilt. Im ersten geschehen einige mysteriöse Verbrechen. Im zweiten Block werden diese Ereignisse vor Gericht verhandelt. Sheldon gelingt es am Anfang hervorragend, die verschiedenen Charaktere und ihre Motivationen darzustellen, ohne zuviel preiszugeben. Die Spannung steigt mit...
Veröffentlicht am 29. Juni 2001 von Oliver Schütz


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gut angefangen, aber stark nachgelassen!, 29. Juni 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Das Buch ist vom Ablauf her in zwei große Blöcke (und einen kleinen) eingeteilt. Im ersten geschehen einige mysteriöse Verbrechen. Im zweiten Block werden diese Ereignisse vor Gericht verhandelt. Sheldon gelingt es am Anfang hervorragend, die verschiedenen Charaktere und ihre Motivationen darzustellen, ohne zuviel preiszugeben. Die Spannung steigt mit jeder Seite, und es werden viele offene Fragen aufgeworfen, die zum Ende des ersten Teils mit einem Paukenschlag beantwortet werden! So weit, so gut!! Leider geht die Handlung später in eine langatmige und teilweise nicht nachvollziehbare Gerichtsverhandlung über, die ein John Grisham wahrscheinlich wesentlich durchdachter und glaubwürdiger hätte aufbauen können. Es gibt auch noch einen dritten Block, in dem es um eine psychiatrische Behandlung geht. Dieser verspricht zwar anfangs recht interessant zu werden, stellt sich aber dann leider als viel zu kurz und zu oberflächlich heraus. Schade, da hätte man wohl mehr draus machen können!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannend von der ersten seite an..., 22. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
... nur leider wird es in der Mitte wärend den Gerichtsvorhandlungen etwas langatmig. Da am Ende des Ersten Teiles vom Romand sozusagen alles veraten wird ist die Spannung irgendwie raus. Trotzdem dachte ich die ganze Zeit noch es wird irgendwas kommen, was unvorgesehenes. Im dritten teil kommt es zu dem was man sich irgendwie die ganze Zeit schon gedacht hat, das (bzw. der gute) ist wohl doch nicht so gut wie man sich das in den ersten 2/3 des Buches gedacht hat. Aber leider kommt es nicht zu der großartigen Wendung auf die ich die ganze Zeit gehofft habt.
Trotzalledem ein sehr gutes Buch was echt spaß gemacht hat zu lesen. Trotz ein paar Schwachstellen auf jeden Fall empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstes Buch - nie mehr was anderes wie Sheldon, 31. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Das Buch war das erste das ich vor ca. einem Jahr von Sidney Sheldon gelesen habe und seit dem bin ich nicht mehr weg zu kriegen von Sheldon Büchern. Es war zwar an einzelnen Stellen besonders in der Mitte etwas langatmig, aber doch spannend und nicht aus der Hand zu legen, bevor ich das Buch zu Ende hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was war denn das?!, 27. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Ich mag, nein - ich LIEBE seine Bücher und es gab bisher keines, was ich freiwillig aus der Hand gelegt habe, sofern nicht dringende Bedürfnisse es erfoderten. Diesmal sehe ich mich nicht nur enttäuscht, sondern bin regelrecht empört: was mutet der Autor seiner geneigten Leserschaft da nur zu? Der Ausgang der Geschichte ist bereits nach wenigen Seiten vorhersehbar. Bei der ganz plötzlich beschriebenen Lösung bleibt als einzige Überraschung die Feststellung: es sind noch etliche Seiten zu lesen! Wer nun etwa auf eine besonders raffinierte Wendung des bisher Geschehenen hofft, wird abermals enttäuscht: was folgt, ist lediglich die äußerst zähe Beschreibung eines unendlich dahinplätschernden Gerichtsprozesses. Ich hoffe für Herrn Sheldon, dass einem Neuleser niemals ausgerechnet DIESES Werk in die Hände gerät...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oberflächlich, 2. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Leider ist Sydney Sheldon mit diesem Buch kein guter Roman gelungen.
Die Handlung ist sehr einfach gestrickt und es baut siche keine Spannung auf. Ich konnte mich nicht in die Personen hineinversetzen - die Charaktere sind blass, reißen einen nicht mit und bleiben verschwommen.
Die Gespräche sind sehr oberflächlich, ich hatte nicht das Gefühl wirklich tief einzutauchen.
Die eigentliche Auflösung gibt es schon in der Mitte des Buches, der Rest zieht sich sehr in die Länge und alles läuft zu perfekt und reibungslos.
Mir fehlen Raffinesse und Überraschungsmomente. Keine anspruchsvolle Literatur und aus meiner Sicht nicht weiterzuempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert!!, 2. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Asley Patterson arbeitet in einer Computerfirma und führt ansonsten ein eher zurückhaltendes Leben, bis in ihrem Umfeld einige Morde geschehen. Bald stellt sich heraus, dass zweifelsfrei sie die Morde begangen hat. Ashley ist völlig verwirrt und kann sich diese Tatsache nicht erklären, bis der Psychologe, den ihr Anwalt hinzuzieht, feststellt, dass sie unter MPS (Multiple Persönlichkeitsstörung) leidet.
Ich war sehr gespannt auf diesen Roman, da ich zum einen ein großer Fan von Sheldons Büchern bin und mich zum anderen die Thematik MPS sehr interessiert. Und meine großen Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Wie gewohnt schreibt der Autor sehr fesselnd, der Plot ist logisch und überzeugend und bis zuletzt fragt sich der Leser, ob doch noch eine Wendung der Ereignisse eintritt, was die Spannung konstant aufrecht erhalten läßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Kein typischer Sheldon, 27. August 2001
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Ein grandioser Start mit einem unglaubwürdigen und unbefriedigendem Ende. Der Handlungsrahmen wird wunderbar und spannend beschrieben und man ist von der Auflösung der Morde total überrascht. Umso grösser ist die Enttäuschung bezüglich der Gerichtsverhandlung, deren abrupter Ausgang auf mich unglaubwürdig und nicht nachvollziehbar wirkte. Die ansich gute und anfangs auch gut umgesetzte Idee für den letzten Teil - den Psychiatrieaufenthalt der Mörderin - entspricht leider auch nicht der gewohnten Sheldon-Qualität. Als Sheldon-Fan, der bisher nie entäuscht war, werde ich aber über diesen "Patzer" hinweg sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen es gibt wirklich besseres!, 20. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Da ich schon etliche Bücher von Sidney Sheldon gelesen habe, die mir alle sehr gut gefallen haben, war ich von diesem Buch zum Ersten mal wirlich enttäuscht. Es bietet aus meiner Sicht keine packenden Handlungen und keine richtigen Charaktere der Hauptpersonen - es ist einfach icht so wie man es gewohnt ist! Irgendwie hat sich das Buch so gelesen, wie halt "einfach ein Buch geschrieben" ...und was bei eiem Sidney Sheldon Buch noch nie der Fall war: ich habe mir gedacht, das es so endet! Naja, ich hoffe auf besseres!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Erstklassig aber leider viel zu kurz., 29. August 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Ganz unbedarft habe ich mir dieses Buch als "Zeitvertreib" für meinen diesjährigen Urlaub gekauft. Unglaublich, an einem Tag war alles schon vorbei. Ich konnte mich einfach nicht losreissen, es war spitzenklasse. Allerdings muß ich mich an einen "Auch"-Leser anschliessen. Ich fand es auch etwas oberflächig wie der Roman endete. Aber vielleicht genau deshalb macht ein Sheldon, ein Sheldon erst lesenswert, da man nicht das ließt was man vielleicht erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein spannendes Buch, 4. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Das dritte Gesicht (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch in genau 6 std. gelesen. Es ließ mich nicht mehr los. Wirklich toll. Anfangs dachte ich das Ende erkennen zu können, doch dann kam doch alles anders... Sheldon ist ein toller Autor. Dieses Buch war das Erste welches ich von ihm gelesen habe, aber es wird nicht das Letzte sein. Die Raffiness des Autors, die drei Figuren so in Szene zu setzten und alles miteinander zu verknüpfen ist ihm gut gelungen. Ich kann dieses Buch wirklich weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das dritte Gesicht
Das dritte Gesicht von Sidney Sheldon (Taschenbuch - Mai 2001)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen