Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Lesefutter wie der 1. Teil !!!!!!!
Ich war ja wieder mal skeptisch, nachdem mir der 2. Teil dieser Reihe nicht so ganz zugesagt hat (hab ich ja auch in meiner Rezension niedergeschrieben). Trotzdem - die weibliche Neugierde halt - hab ich mir diesen 3. Teil gleich bei Amazon vorbestellt. Tja, und die letzen 3 Nächte waren kurz - ich hab das Buch sozusagen gefressen. Es ist wieder genauso spannend und...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2000 von BavariaMUC

versus
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen toll geschrieben aber viel zu viel Gott!
Nachdem der zweite Band sich ziemlich hingezogen hatte, habe ich mir den dritten erst nach einigem Überlegen gekauft. Es hat sich teilweise gelohnt - aber nicht immer.
Suzanne Frank scheint nach einigen Seiten nur noch von dem Gedanken bessessen zu sein: "Wie kann ich die Bibel so wortwörtlich wie möglich in die Geschichte einbringen?"...
Veröffentlicht am 25. Mai 2001 von S. Gössl


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen toll geschrieben aber viel zu viel Gott!, 25. Mai 2001
Von 
S. Gössl (New Orleans, LA, USA) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Nachdem der zweite Band sich ziemlich hingezogen hatte, habe ich mir den dritten erst nach einigem Überlegen gekauft. Es hat sich teilweise gelohnt - aber nicht immer.
Suzanne Frank scheint nach einigen Seiten nur noch von dem Gedanken bessessen zu sein: "Wie kann ich die Bibel so wortwörtlich wie möglich in die Geschichte einbringen?"
Es soll doch in Amerika Menschen geben, die glauben, dass die Geschehen in der Bibel wirklich wortwörtlich passiert sind, beim Lesen dieses Buches taucht wirklich die Frage auf, ob die Autorin nicht auch dazugehört: Es besteht gar kein Zweifel, dass Gott wirklich existiert [eine Sache, von der nicht jeder Leser überzeugt ist und der sich nun ein wenig genötigt vorkommt]und dass auch seine vielen Wunder für das 'auserwählte Volk' wirklich so spektakulär waren wie geschildert.
David und die Israeliten werden überheroisiert, sie sind allüberall die Guten und Sieger und Chloe und Cheftu wollen natürlich auch nirgendwo anders als bei ihnen [und natürlich bei Gott] bleiben, eine Familie gründen und nie wieder nach HAuse zurückkehren. Ein Entschluss, der mich übrigens persönlich enttäuscht hat, da mir vor allem Chloes Familie leidtut, an die ihre Tochter gar nicht mehr zu denken scheint außer: "RaEm hat es mir eh mit denen versaut, und da es ja nur so unwichtige leute wie geschwister und eltern sind ... warum versuchen, sich zu versöhnen, wenn ich mit meinem Liebsten es viel leichter und 'göttlicher' haben kann?"

Wenn man von diesen etwas sehr nervenden Begebenheiten absieht und außerdem noch die Augen zukneift, wenn wieder mal ein paar historische Schnitzer passieren... ist das Buch wirklich gut zu lesen, vor allem der erste Teil davon.
Deswegen die drei Sterne. Trotzdem, wer gerne Zeitreisende und Liebende hat, soll Diana Gabaldon lesen und wer gerne generell was Gutes liest, dem empfehle ich Rebecca Gablé, Noah Gordon oder Ken Follett. Dann kann man das Buch wenigstens zuschlagen und nicht so eine seltsame Leere und Enttäuschung in sich fühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Lesefutter wie der 1. Teil !!!!!!!, 2. Dezember 2000
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Ich war ja wieder mal skeptisch, nachdem mir der 2. Teil dieser Reihe nicht so ganz zugesagt hat (hab ich ja auch in meiner Rezension niedergeschrieben). Trotzdem - die weibliche Neugierde halt - hab ich mir diesen 3. Teil gleich bei Amazon vorbestellt. Tja, und die letzen 3 Nächte waren kurz - ich hab das Buch sozusagen gefressen. Es ist wieder genauso spannend und toll geschrieben wie der erste Teil. Ein farbiges Gemälde der Zeit von König David, die gute alte Bundeslade darf natürlich auch nicht fehlen. Interessant ist, das Chloe diesesmal in ihrem eigenen Körper im Altertum gelandet ist und das auch Ra-Em wieder mitspielt. Spannende Verwicklungen. Ich glaub, nach diesen beiden Büchern wirds doch mal wieder Zeit die Bibel zu lesen. Und natürlich wieder Cheftu als Schreiber vom König, also ein Ur-Verfasser der Bibel. Megaklasse !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen -- aufhören es reicht ---, 29. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
So,ich muß sagen für mich war es das jetzt.
Der zweite Teil hat mir schon nicht mehr so gut gefallen, aber ich hatte den dritten Teil schon gekauft...also hab ich ihn auch gelesen.
Suzanne Frank hätte nach dem ersten Buch einfach aufhören sollen, das Buch war für sich allein einfach nur gut.Alles was danach kam ist einfach nur "billiger Abklatsch".
Ihre Versuche die Bibel und sonstige geschichtliche Ereignisse so hinzubiegen, dass sie zu ihren Geschehnissen passen finde ich einfach nur lächerlich - künstlerische Freiheit in allen Ehren.
Die Liebesgeschichte zwischen Cheftu und Chloe artet auch immer mehr aus. Immer und überall fallen sie wie die Tiere übereinander her und scheinen ausser ihrem unstillbaren, sexuellem Verlangen nacheinander und ihren Zeitreisen nicht mehr viel gemeinsam zu haben.
Ich werde mir Teil 4 mit absoluter Sichherheit nicht mehr antun. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Meine Entäuschung lässt sich nicht so einfach zusammenfassen, 8. Januar 2001
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Nachdem ich die ersten beiden Bücher zum meinen liebsten zähle, habe ich mir natürlich auch sofort das dritte bestellt... und dann das...
Der Anfang war ja noch ganz nett, das Wiedersehen mit Cheftu aber absolut vorhersehbar und von da an glitt das Buch in seichte Gewässer. Die Charaktere sind oberflächlich gezeichnet (irgendwie habe ich mit gewünscht, König David genauso detailliert und liebevoll beschrieben zu sehen, wie die Figuren in den ersten beiden Büchern). Selbst Cloe und Cheftu erschienen mit wie Schatten ihrer selbst.
Jedes biblische Ereignis wird kurz erwähnt, ohne die detailfreudigen Beschreibungen und spannenden Theorien, die mit bis jetzt so sehr gefallen haben. Selbst die Bibel zu lesen, erschien mir spannender (was ich dann auch getan habe; toll diese Geschichte von David!).
Und erst der Schluss... Immer habe ich noch auf eine Steigerung gehofft, schließlich waren die letzten Kapitel von "Die Prophetin von Luxor" und "Die Seherin von Knossos" so toll, daß man einfach wissen musste, was mit Cloe und Cheftu weiter passieren wird. Aber hier waren sie nicht einmal gezwungen, sich von neuem in eine fremde Welt zu stürzen, um ihre Leben und ihre Liebe zu retten. Man hat regelrecht gemerkt, dass der Schluss lediglich aus kommerziellen Zwecken so enden musste, um an die ursprünglich geplante Trilogie noch einen vieten Band anzuhängen...
... bei dem ich mir noch stark überlegen werde, ob ich ihn lese.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es geht steil bergab..., 9. Mai 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Suzanne Frank versteht es, biblische Ereignisse in ihrem eigenen (sehr freien) Stil geschmackvoll wiederzugeben. Leider ist das auch schon alles, was mir an diesem Buch gefallen hat.
Das erste Buch dieser Reihe war gut, das zweite schon eine Klasse darunter, nun folgt ein weiterer Abfall. Viele essentielle Fragen werden in diesem Buch nicht beantwortet, ausserdem fallen Dialoge zwischen den Hauptfiguren immer mehr in den Hintergrund. Auch die Idee, alle wichtigen Figuren der vorigen Buecher miteinzuknoepfen wird in der Praxis eher schlecht geloest. Jetzt bin ich nur gespannt, ob Suzanne Frank diese Enttaeuschung durch ein grandioses Ende im vierten Buch wieder ausgleichen kann, oder ob ich mir das Geld besser gespart haette.
Meine Meinung: Wer das erste Buch geliebt hat, belaesst es besser dabei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Liebe findet ein zuhause, 9. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Hier bringt die Autorin ihr gesamtes Wissen von der "jüdischen Heldensaga" aus dem A.T. an. Spannend und doch glaubhaft zeigt sie das Leben am Hof des legendären König Davids auf und man bekommt einen guten Einblick in das "alte Leben". Ob nun Cloe wirklich die Retterin einer biblischen Stadt sein hätte können, interessiert nicht so sehr vom Wahrheitsgrad her, als von der bildlichen Beschreibung der Autorin. Daß nun Cloe & Cheftu nach ihren langen Abenteuern endlich eine Heimat gefunden haben, erscheint nur gerecht. Durch die Einbindung des "Ewigen-Lebens-Themas" wurde die Story mit dem zweiten Band gut verknüpft, der einige wichtige Einblicke für den 3. Teil parat hat. Ob es nun irgendwann mit den beiden weitergeht - lassen wir uns mal von der Autorin überraschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch - nicht nur für Bibelinteressierte, 1. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Dieser dritte Teil der Zeitreise ist wirklich sehr spannend. Chloe reist aus ihrer Zeit zurück um ihren Mann Cheftu in der Vergangenheit zu finden, wird jedoch zur Meeresgöttin gekürt. Cheftu sitzt immer noch dort fest, wo er am Ende von Band zwei gelandet war- mit RaEm auf einer einsamen Insel. Cheftu verschlägt es dann nach Ägypten, wo er auf Pharao Echnaton trifft. Er muss fliehen und landet dann -als Sklave- bei Chloe im Tempel. Dieser Tempel gehört zu einer Stadt der Philister, die von König David bedrängt werden. Chloe und Cheftu werden gefangengenommen und erleben als Sklaven mit, wie Jerusalem erobert wird (Chloe fällt dabei eine entscheidende Rolle zu). Auch RaEm taucht vor Jerusalem auf, ebenso wie Dion, der sich jetzt Hiram nennt. Ein interessanter Teil der biblischen Geschichte wird hier nach- und neuerzählt. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute.
Es stellt sich einzig und allein die Frage, wie der Verlag auf den Titel kam, denn die Stadt Jericho taucht kein einziges Mal in der Geschichte auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Süchtigmachend für den 4. Band, 2. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Wie bereits auch die beiden vorherigen Bände hat mich die Hüterin von Jericho sofort in Bann gezogen und ich habe das Buch in jeder freien Minute nicht mehr aus der Hand gelegt. Es ist so eindringlich geschrieben, das man irgendwie wirklich beginnt über die Bibel und deren Wahrheitsgehalt nachzudenken. So ist es mir jedenfalls gegangen und ich bin im Grunde kein sehr gläubiger Mensch. Zur Handlung: Chloe verschlägt es zu den Philistern, Cheftu hingegen gelangt wieder nach Ägypten. Nachdem sich beide wiedergefunden haben, werden sie Zeugen der Entstehung unserer heutigen "modernen" Religion. Suzanne Frank hat die Handlung mit soviel Detailtreue beschrieben, daß man sich alles irgendwie bildlich vorstellen kann. Der Schluss ist wie bei allen Bänden offen und so bleibt einem nichts anderes übrig als voller Spannung auf den vierten Band "Twilight in Babylon" zu warten. Ich wünsche allen viel Spass beim Lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es kommt keine Spannung auf, 11. November 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho: Roman (Taschenbuch)
Leider kann ich mich zum dritten Teil dieser Zeitreise nicht ganz so positiv äußern.
Im Grunde finde ich diesen Teil ziemlich langweilig und es bedarf ein etwas größeres Durchhaltevermögen als schon beim 2. Teil.
Es kommt keine wirkliche Spannung auf.
Wenn dann mal Cheftu und Chloe zusammen sind, dann wird meistens beschrieben, dass
sie mit einander...hm ..hm...hm...
Das zeigt mir, dass der Autorin auch nichts Besseres mehr eingefallen ist um die Story
„spannend" Aufrecht zu erhalten.
Wenn jetzt Teil 4 noch langweiliger ist, dann gedenke ich lieber meine Finger von diesem
zu lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ohne Worte, 10. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die Hüterin von Jericho (Taschenbuch)
Ich muß sagen, die erstern 300 Seiten waren wirklich hervorragend. Spannend, lustig und man wünscht sich, daß die Nacht noch länger dauert, um ja genug Zeit zu haben um weiterzulesen. Aber dann ist nach der Eroberung der Stadt Davids irgendwie der Saft raus. Ich glaub, der Autorin sind die Ideen ausgegangen. Man liest nur mehr von der Bundeslade, Bibel hin und Bibel her.Lobgesänge auf den Gott ohne Gesicht, der einzige und wahre Gott..... Als bekennende Atheistin ist mir das einfach zu viel geworden. Dabei hätte es soooo gut angefangen und es war wirklich eine Steigerung gegenüber dem vorhergehenden Teil. Bitte, bitte laß den letzten Teil von vorne bis hinten gut sein, liebe Suzanne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Hüterin von Jericho
Die Hüterin von Jericho von Suzanne Frank (Taschenbuch - 1. Dezember 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,06
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen