Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juli 2004
Die Schöne und der Zweg - was für ein blöder Titel und die Beschreibung dazu riss mich auch nicht gerade vom Sattel. Aber dieses Buch, indem das Leben von Jeanne, mit all ihren Leiden und Freuden beschrieben wird, ist einfach nur wunderschön, spannend und einfühlsam. Doch es geht nicht nur um die Liebe von Jeanne und Nandou, sondern auch um die Familie Vollard, deren Schicksal sich immer wieder mit dem von Jeanne kreuzt. Die Charaktere werden so wundervoll beschrieben, dass man glaubt, man wäre mitten im Geschehen und kenne jeder der Personen persönlich. Das Buch regt aber auch zum überlegen an, über das Leben und die Liebe. Einfach fantastisch geschrieben, ein MUSS für alle, die Bücher lieben und ein echtes Lesefest erleben wollen, mit einem Buch, dass einen auch noch viel später beschäftigt und zum nachdenken anregt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2002
Dieses Buch nimmt einen mit auf eine spannende Geschichte, die nicht nach einem üblichen Schema aufgebaut ist. So ist die Beziehung zwischen der "Schönen und dem Zwerg" doch keineswegs so, wie man es sich schnell vorstellt.
Neben der wirklich gut geschriebenen und immer wieder überraschenden Handlung überzeugt auch der Einblick in die damalige, politische Situation in den Städten Frankreichs. Die Stimmung von Aufruhr und Revolte zieht den Leser schnell in seinen Bann. Wirklich empfehlenswert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2004
Als mir das Buch das erste Mal in die Hände fiel und ich Titel und Klappentext las, dachte ich nur: "Oh Gott, was ist das für ein Blödsinn, irgendein Liebesroman nach dem Schema von Schöne und das Biest."
Aber weit gefehlt! "Die Schöne und der Zwerg" oder "A Tale Of The Wind", wie der phantasievollere und passendere Originaltitel heißt, ist ein wunderbares Buch und hat das Zeug zum Bestseller, und das meine ich positiv - um so unverständlicher, weshalb es so unbekannt ist.
Es erzählt die Geschichte des Zwergs Nandou und der Lumpensammlertochter Jeanne, ist aber gleichzeitig eine Familiensaga, ein Porträt der damaligen Epoche (1830) und eine Liebeserklärung ans Theater.
Das Buch ist unheimlich spannend und lebendig geschrieben, sodass ich den mehrere Hundert Seiten starken Wälzer nicht aus der Hand legen konnte. Der historische Hintergrund ist, soweit ich das beurteilen kann, absolut korrekt - und selbst wenn er das nicht wäre, so täte es der Geschichte keinen Abbruch. Auch die Liebesgeschichte ist äußerst einfühlsam und warmherzig erzählt. Kitsch kommt nicht auf, das verhindern in meinen Augen schon die Selbstzweifel und Qualen des zwergwüchsigen Nandou. Am Ende sollte man auf jeden Fall Taschentücher bereit halten.
Ich kann diesen großartigen historischen Roman allen Fans des Genres nur empfehlen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2005
"Die Schöne und der Zwerg" ist ein leicht geschriebener historischer Roman über Frankreich im 19. Jahrhundert.
Die Charaktere sind gut und lebendig beschrieben. Allerdings wirkt die Story teilweise ziemlich konstruiert, da die Schicksale der Familien Sorel und Vollard über 3 Generationen ständig ineinander verwoben wurden. Dadurch ist die Handlung stellenweise vorhersehbar und auch öfters unglaubwürdig.
Auch beim historischem Hintergrund hätte ich mir etwas mehr Substanz gewünscht.
Lesenswert ist das Buch aber auf jeden Fall. Gut beschrieben ist vor allem das Dilemma zwischen Wahrheit und Lüge, wenn man eine geliebte Person schützen möchte und der Schmerz, der dadurch bei allen Beteiligten entsteht.
Meine Lieblingscharaktere waren ganz klar Fidèle und Nandou.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2010
Ich habe mich sehr gefreut über die schnelle Lieferung.Das Buch ist wie neu.Ich bin sehr zufrieden
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2003
Dieses Buch ist für mich etwas ganz Besonderes.Am Leben eines Zwerges teilzuhaben-irgendwie ist die Welt dann ganz anders.
Spannend zu lesen , wie sein ganzes Leben durch die Schöne
sich wendet-traurig-einfühlsam und einfach faszinierend!
Volle Punktzahl!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2010
Auf jeden Fall eines meiner TOP 5 Bücher. Eine packende historische Story, die weit mehr bietet als der reichlich dämliche deutsche Titel vermuten lässt. Ich kann mich den meisten Kommentaren nur anschließen. Ein Buch, in das man einfach nur versinken kann. Charaktere, von denen man gegen Ende des Buches nur schweren Herzens Abschied nehemn kann. Schade und unfassbar, dass es anscheinend vergriffen und fast vergessen ist.
Wem das Buch zu konstruiert ist, der kanns ja mal mit dem Foucaultschen Pendel von U. Eco versuchen. Für diese Geschichte muss man etwas Toleranz und wenigstens einen Hauch von Romantik mitbringen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden