Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Jetzt informieren Pimms HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen143
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Anita Moorjani hatte eine Nahtoderfahrung und fand dadurch zur Liebe. So könnte man diese bewegende authentische Geschichte der Inderin zusammenfassen, die damit ein bewegendes weiteres Zeugnis lieferte, dass es sich mit der Nahtoderfahrung um ein fassbares, reales Geschehen handelt. Zum Glück ist dieses Thema durch den Bestseller von Eben Alexander im Mainstream angekommen. Zeit, auch dieses berührende Kleinod zu würdigen.

Die Autorin wächst als Inderin in Singapur auf und erlebt die Klassenunterschiede und Vorurteile von Indern und Europäern, Mann und Frau am eigenen Leib. Es fällt ihr schwer, ein eigenes Selbstbewusstsein zu entwickeln, vergleicht sich mit anderen, hadert um ihre Zukunft.

Eines Tages steht eine Diagnose ins Haus: Lymphdrüsenkrebs. Sie erkrankt, die Ärzte geben ihr kaum eine Chance. Organe versagen, zitronengroße Tumore wachsen und ihr Gehirn und die Lungen sind voller Flüssigkeit. Moorjani selbst jedoch schwebt im Licht – sie erfährt sich über dem Körper schwebend, erlebt Tage lang mit, wie die Ärzte um ihr Leben ringen, begegnet ihrem verstorbenen Vater und versteht vor allem eines: Die Liebe ist immer da, und es geht nur darum, sich selbst bedingungslos anzunehmen und zu lieben.

Sie wacht auf und gesundet rasend schnell, was auch für die Ärzte wie ein Wunder ist.

Faszinierend und detailliert beschreibt sie jenen anderen Bewusstseinszustand, in dem sie sich während ihrer „Reise“ befand und vergleicht ihn mit einem Aufenthalt in einer dunklen Lagerhalle: Mit dem normalen Bewusstsein kann man dort, wie mit einer Taschenlampe, einzelne Gegenstände ausmachen. Bei ihr war es, als hätte man die Hallenbeleuchtung angemacht, und als würde sie alles gleichzeitig sehen...

Diese mystische Erfahrung verändert ihr Leben. Ihre wichtigste Botschaft: Lebe so, wie du leben möchtest, nimm Dich an, verwirkliche Dich mit Deinem Potenzial. So oder so: Du bist richtig, so, wie Du bist!
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2013
Spätestens seit OSHO beschäftigt mich eine Frage ganz bewusst: wie gelangt ein Mensch in diesen Zustand, von dem Jesus berichtet, Mohammed, Osho, Sri Ramana Maharshi, Eckart Tolle und viele viele andere. Bei den Weisen aus der indischen Tradition hatte ich immer den Eindruck, die haben einen u.U. mehrere Leben langen spirituellen Weg hinter sich, nun können sie die Früchte ihrer Bemühung ernten. Bei Ramana hatte ich erstmals etwas anderes verstanden: du bist das schon. Dann habe ich Osho noch mal gelesen, der hat das auch schon gesagt: You are all Buddhas. You are that which you are seeking. Aber ich war wohl nicht bereit, es zu hören. Ich wollte es komplizierter haben, das war für meine Erwartungen alles zu einfach. _ Und jetzt kommt dieses Buch, Im Dreiklang mit Pye und Hawkins.
Jetzt ist es ein für allemal klar. Es kann jedem jederzeit geschehen, denn "es" ist unser ursprünglicher Zustand: das Gewahrsein allumfassender Liebe, der Zustand höchster Klarheit bei gleichzeitiger Gelöstheit, sprich Freiheit, und dennoch verbunden mit allem was ist.
Es ist Anita Moorjani anzuhören, wie schwierig es ist, diesen expansiven, beglückenden Zustand mit Worten zu beschreiben. Aber selbst wenn jeder Versuch unzulänglich bleiben muss angesichts der Großartigkeit des Geschehens und seiner Bedeutung für den jeweiligen Menschen, so ist es ihr doch gelungen, die Magie dieser Erfahrung zu vermitteln. Das nimmt einen mit, dass putzt einen weg. Und manchmal war es, als wäre es hier, direkt hier, innen drinnen, außen herum, überall, wir haben es nur noch nicht gemerkt.
Etwas anderes, was dieses Buch drastisch deutlich macht: Bei aller ernsthaften Absicht die viele Ärzte haben mögen: von wirklicher Heilung haben sie keine Ahnung. Das beginnt schon damit, dass bei ihrer Ausbildung offensichtlich vergessen wurde, was "Medikament" eigentlich heißt: medica mente = heile den Geist. Aber auch das sieht noch so nach "Aktion" aus, als müsste man etwas tun. Dabei - das macht Anita Moorjani deutlich - es geht nicht ums tun, es geht vielmehr ums LASSEN. Der Geist ist heil, wenn man ihn lässt und nicht mit so vielen Stories vollmüllt, wie das der "Normalbürger" heute tut.
Nicht nur "spirituell Suchenden" zu empfehlen. Und ganz besonders Ärzten, Priestern und Politikern ;=)
0Kommentar|94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Seit meiner ersten Rezension hier bei Amazon vor einem Jahr habe ich vor allem emotional eine qualvolle Zeit durchgemacht,voller Verzweiflung und Lebensangst angesichts schlimmer mediziniscer Prognosen. Ich habe mich in dieser Zeit sehr intensiv mit den Themen von Krankheit und Heilung, Sterben und Tod, Schicksal und Eigenverantwortung, bis hin zu den Reinkarnationslehren befaßt und viele Bücher darüber gelesen, von denen mir einige sehr geholfen haben.

Dieses Buch hilft mir besonders durch die Überzeugungskraft des von der Autorin "selbst Erlebten" und die so authentisch-tabulose Schilderung ihres Weges der Heilung. Es ist einfach unglaublich wichtig zu wissen, daß es jemanden gibt, der in gleichermaßen scheinbar aussichtsloser Lage eben diese Erfahrungen machte und gesund wurde, jemand, der durch dieses großartig verfaßte Buch für mich ein wahrhaft lebendes Vorbild ist.
Die gleichermaßen wichtige emotional-seelische Stärke schöpfe ich dagegen ganz besonders aus den faszinierenden kleinen Büchern von Ricarda Jaekel, aus denen mir immer wieder neuer Lebensmut und seelische Kraft zuströmt, ganz besonders aus ihrem so viel Optimismus und Weisheit vermittelnden 2.Band und ihrem faszinierenden "Jenseits der Abendröte", das auf mich eine regelrecht magische Wirkung ausübt.

Bücher wie diese, und natürlich ganz besonders dieser beeindruckende und so lehrreiche Erlebnisbericht von Anita Moorjani mit dem wunderbar gewählten Titel "Heilung im Licht",
sind ein großartiges Geschenk für uns alle, besonders natürlich für diejenigen, die selbst oder in Bezug auf einen anderen geliebten Menschen akut mit schwerer Erkrankung, Unfallfolgen, Sterben und Tod konfrontiert sind und die neben der medizinischen Versorgung die so unglaublich wichtige geistig-seelische Kraftquelle suchen.
11 Kommentar|89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Frau Moorjani hat die Geistige Welt im sogenannten Nahtodbereich erlebt und beschreibt diesen Zustand beeindruckend klar: Dort gibt es kein Gericht, keine Verurteilung. Nur tiefes Verständnis für Täter und Opfer erfüllte Frau Morrjanis Geist. Sie bestätigt durch ihre Erfahrung die Grundlagen der Geistesschulung "Ein Kurs in Wundern": Alles ist eins, es gibt keine Trennung. Je mehr sie sich ihrem (verstorbenen) Vater zuwandte, desto mehr wurde sie zu ihm. Ja, stimmt, denn wir existieren alle geistig ineinander, wir sind wirklich im Geiste eins – und was ich einem anderen Menschen gebe, das gebe ich immer mir selber. Ein starkes Buch, das jeder geistig Suchende gelesen haben sollte.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Das Buch "Heilung im Licht" habe ich zufällig über ein oberflächliches Gespräch gefunden und weil ich so neugierig bin, habe ich mir dieses Buch als Ebook runtergeladen.
Ich selber habe keine Nahtoderfahrung gemacht und ich kenne auch keinen Menschen der dieses erlebt hat. Vor vielen Jahren starb mein Mann bei einem Unfall und danach änderte sich mein Leben total. Das eine bedingt durch den Umstand seines Todes und das andere, weil ich es so wollte. Was Anita Moorjani über das "Leben" schreibt kann ich zu 100% bestätigen. Als mir durch den Tod von meinem Mann bewusst wurde, das es keine Garantie auf ein langes erfülltes Leben gibt habe ich alles was mich belastet hat aberworfen. Ich habe mich von Menschen, Jobs und andern Zwängen befreit, die mir nicht gut getan haben. Das war natürlich ein langer Prozess und ist nicht von "jetzt" auf "gleich" zu bewerkstelligen. Heilung im Licht, beschreibt in der Aussage "wir müssen uns nur selber Lieben", mein jetziges Leben. Auch ich habe keine Angst vor dem Tod oder Krankheiten und wenn ich es zulasse, dann erfüllen sich alle meine Wünsche, sofern sie etwas mit meinem Glück zu tun haben. Also das warten auf den Lottogewinn war damit nicht gemeint. Ich bin mit mir selber Glücklich und Zufrieden und alle Aussagen von Anita Moorjani stimmen. Leider ist es nicht so einfach kranke Menschen davon zu überzeugen, dass alles gut werden wird, wenn man es nur zulässt, da das Umfeld und die Ängste die man sich geschaffen hat immer und immer wieder dafür Sorgen das es auch so bleibt. Ich kann dieses Buch "Heilung im Licht" nur weiterempfehlen und hoffe, dass so viele Menschen wie möglich ob nun gesund oder krank sich die Wunderbare Wahrheit die Anita Moorjani da schreibt zu Herzen nehmen. Seit ich mich selber "LIEBE" und so nehme wie ich bin, war ich Nie mehr krank (gar nicht mehr, auch keine Grippe) und das nun schon seit 1998. Es funktioniert was Heilung im Licht beschreibt aber jeder Mensch muss die Verantwortung zu seinem Glück und seiner Gesundheit selber übernehmen. Geht und seit Glücklich, denn das ist alles was Heilung im Licht verspicht und hält.
33 Kommentare|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
Die Angst vor dem Sterben ist wohl die mächtigste, kraftvollste Angst, die Menschen entwickeln und die ihnen förmlich anerzogen wird. Doch kann man diese Angst überwinden, ja sogar unbekümmert den Tod in die Augen blicken?

Ja, Anita kann das. Sie schildert ihren persönlichen Weg authentisch, eindrucksvoll und mitreisend in ihrem Buch

"Heilung im Licht - Wie ich durch eine Nahtoderfahrung den Krebs besiegte und neu geboren wurde."

Als gebürtige Inderin lebte Anita die meiste Zeit ihres Lebens in Hongkong. Sie wuchs wohlbehütet in einem gut situiertem Elternhaus auf. Jedoch stand sie in ihrem "früheren" Leben oftmals zwischen den unterschiedlichsten Religionen und Kulturen, fühlte sich ausgegrenzt und nirgends richtig dazugehörig. So entwickelte sie sich zur Außenseiterin, die zwar nach außen hin selbstbewusst ihre Vorstellungen vom Leben durchsetzte und lebte, doch innerlich kämpfte sie stets mit der Angst des Andersseins.

Endlich schien alles gut zu werden als sie die Liebe ihres Lebens fand und heiratete. Danny war der verständnisvolle Partner an ihrer Seite, den sie sich immer gewünscht hatte, und der sogar aus ihrem indischen Kulturkreis stammte. Das Glück hatte sich für sie entschieden und schien nun ihr ständiger Begleiter zu werden, bis sie eines Tages die Diagnose Lymphdrüsenkrebs bekam.
Und mit dieser Diagnose kehrte die Angst doppelt und dreifach zurück. Jetzt hatte Anita nicht nur schreckliche Angst vor dem Sterben, sondern sie fürchtete sich auch vor dem schulmedizinischen Weg und suchte vier verzweifelte Jahre lang in unterschiedlichsten Heilungsmöglichkeiten nach Hilfe, um wieder gesund zu werden oder um ihre Krankheit wenigstens zu stoppen.
Vergebens.
Nach vier Jahren hatte ihr Körper dermaßen abgebaut, dass sie ohne fremde Hilfe nichts mehr bewältigen konnte. Sie war so schwach, dass sogar ihr Kopf abgestützt werden musste und sie nur noch mit Hilfe von Sauerstoffzufuhr atmen konnte. Das Leben wurde für sie und ihre Lieben an ihrer Seite zur Qual. In dieser Situation gab sich Anita auf, sie ließ ihren Lebenswillen los und fiel in ein Koma. Im Hospital stellten die Ärzte im gesamten Körper Zitronengroße Tumore fest, außerdem funktionierten ihre Organe nicht mehr. Ihr körperlicher Zerfall war nicht mehr aufzuhalten - sie lag im Sterben.

In dieser Zeit des Bangens, des Wartens und Hoffens durchlebte Anita ihre Nahtoderfahrung. Als sie ihren geschundenen Körper zurückließ, wurde sie von unbeschreiblicher Liebe umhüllt. Es war ein unbegrenzter und zeitloser Zustand mit einem intensiven Bewusstsein, das sie mit großen Glücksgefühlen und tiefem Wohlempfinden empfand. Ohne Mühe verfolgte sie das Geschehen an ihrem Krankbett, hörte Gesprächen weit entfernt von ihrem Sterbezimmer mit und fühlte sich mühelos in die Gefühle, Gedanken und Wahrnehmungen ihrer Lieben hinein. Eigentlich hatte sie mit ihrem abgemagerten, kaputten Körper abgeschlossen und war bereit in dieses neue Bewusstsein gänzlich einzutreten.
Eigentlich! Denn Anita kehrte in ihren sterbenden Körper zurück, sie wurde noch einmal in die Welt geboren und brachte Botschaften mit.

Erstaunlich schnell erholte sich ihr Körper, wurde kraftvoller und wieder leistungsfähig. Bei verschiedenen körperlichen Untersuchungen, die zum Teil auch schmerzhaft waren, stellten die Ärzte mit großer Verwunderung fest, dass keine Krebszellen mehr vorhanden waren.
Die im Sterben liegende Frau war geheilt.

Noch während der Genesungsphase begann die junge Frau ihr neues Leben ohne Angst vor dem Tod, vor Krebs, vor ... mit einer wunderbaren Intensität. Durch ihre Erlebnisse ist ihr bewusst geworden, was ihre unheilvolle Krankheit verursacht hat.

Fazit: Anita Moorjani nimmt den Leser in ihrem Buch durch ihre offene, authentische und einfühlsame Erzählweise in ihr eigenes Leben auf. Sie erzählt freimütig von ihren schmerzvollsten wie auch schönsten Erlebnissen, wodurch der Leser die Distanz verliert und in die Geschehnisse eintauchen kann. Unaufdringlich schildert sie ihre Botschaften von unserer wahren Großartigkeit und lässt jedem Raum, für seine eigenen Interpretationen.

Persönlich kann ich nur sagen, das dieses Buch "mein Buch" ist, es hat mich gefunden und ich bin Anita und all den anderen genannten Personen sehr dankbar, dass ich es in den Händen halten kann.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Der englische Originaltitel ist für den Inhalt vielleicht zutreffender: Gestorben um Ich selbst zu sein.
Seit "Gespräche mit Gott" von N.D.Walsch hab ich lange kein so gutes Buch erwischt.
Es ist großartig! Es gibt viele gute Bücher, die sich damit auseinandersetzen was unsere wahre Natur ist, wie wir durch Erziehung und Selbstverbildung verbogen werden und daß "Gott" und Religion überhaupt nichts miteinander zu tun haben. Es ist aber immer ein Buch dabei mit dem wir ganz besonders in Resonanz gehen. Hier hab ich eins für mich gefunden. :)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Ich habe dieses Buch gelesen und gleich noch zwei Exemplare gekauft, damit ich sie verschenken und Freundinnen ausleihen kann. Das Buch hat mich tief berührt. Anita Moorjani schreibt über ihre Nahtoderfahrungen und wie sich das Leben für sie danach grundlegend geändert hat. Wenn man den Tod nicht mehr fürchtet, wovor kann man dann noch Angst haben? Im Buch werden viele spirituelle Wahrheiten vermittelt, sie sind jedoch nicht Theorie, sondern erlebt, erfahren. Dadurch werden sie viel fassbarer und verständlicher. Ein wunderbares Buch, das allen, denen ich es bis jetzt in die Hände gedrückt habe, sehr zugesagt hat.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Heilung im Licht von Anita Moorjani ist eines der wertvollsten und lehrreichsten Bücher, die ich je gelesen habe. Für mich die wichtigste Botschaft in dem Buch: "Wir Menschen brauchen nicht ständig nach Erleuchtung, Verwirklichung, ein besseres Karma oder andere Dinge zu suchen, oder nach ihnen zu trachten. Wir sind bereits das, wonach wir suchen oder was wir verwirklichen wollen. Alle Menschen sind spirituelle Wesen. Alle kommen als pure Liebe zur Welt. Wir müssen uns lediglich wieder dem bewusst werden, was wir in Wirklichkeit sind, waren und immer sein werden - Liebe. Wenn wir uns dessen bewusst sind, verschwinden Lebensängste und Licht und Liebe wird in unser Leben Einzug halten. Dieses Buch wünsche ich jedem Menschen. Wer es liest, wird feststellen, dass das Leben und der Weg zum Glücklichsein, ein sehr einfacher ist. Einfach nur sein. Vielen Dank an Anita Moorjani, das Buch hat mir sehr viel gegeben. Und es wird noch vielen Menschen sehr viel geben.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Ein sehr gut nachvollziehbarer Bericht, wie bei ihr die Entstehung und Ausbreitung von Krebs im Zusammenhang mit einer angstvollen Lebenseinstellung stand, was für "überpersönliche" Bewusstseinserfahrungen sie dann während des Komas machte, wie daraufhin ihr Körper komplett heilte, und was sie jetzt für wichtig im Leben erachtet.
Der deutsche Buchtitel ist meines Erachtens ungünstig gewählt und wurde leider nicht direkt aus dem Englischen übersetzt. Es geht hier nicht um esoterische Heilsversprechen, sondern um den Zusammenhang von Geist und Körper, wie das Bewusstsein und die subjektiven Überzeugungen durch den Körper wiedergespiegelt werden. Der deutsche Untertitel, sie hätte den Krebs "besiegt", ist ebenfalls etwas irreführend. Anita Moorjani beschreibt eigentlich das Gegenteil, solange sie gegen den Krebs ankämpfte und alles vermied, was angeblich krebsfördernd sein könnte, breitete sich der Krebs weiter aus, bis sie schliesslich den Kampf aufgab und ins Koma fiel. Die Bewusstseinseindrücke oder -eingebungen während ihrer Nahtoderfahrung bewirkten dann sowohl Verständnis für die Ursache ihrer Krebserkrankung, alsauch die Gewissheit, dass ihr Körper in kurzer Zeit selber heilen würde, und so kam es dann ja auch, zur grossen Überraschung der Ärzte.
Das Buch ist sicherlich nicht nur eine Bereicherung, wenn bei einem selbst oder einem Angehörigen Krebs festgestellt wurde, sondern auch für alle anderen, die sich für den "Sinn" des Lebens, das Zusammenspiel von Geist und Körper oder für Spirituelles interessieren.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden