Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (29)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


75 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schatten - ja bitte!!!
Ich kann mich den Rezensionen der anderen Leser nur anschließen!! Dieses Buch ist die Chance auf einen Einblick hinter die eigenen Kulissen. Wir sind alle Meister der Kompensation, damit wurden wir groß. Nur der Weg durch das Dunkel führt in's Licht, den direkten Weg in's Licht gibt es nicht. Leider ist dieser Weg aber auch viel unbequemer, als sich in...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2010 von Anmalire

versus
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Beste ist bereits gesagt
Rüdiger Dahlke selbst ist ja das beste Beispiel dafür, dass seine Ansätze zumindest in materieller Hinsicht wohl zum Erfolg führen müssen. Ich habe trotzdem Mühe zu verstehen, was er sagen will. Zu viele Beispiele, zu wenig Konkretes. Ich komme auch nicht mit seinem überheblichen, ironischen Ton zurecht. Wenn man Bücher von Thich...
Vor 13 Monaten von mail1365 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

75 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schatten - ja bitte!!!, 27. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Ich kann mich den Rezensionen der anderen Leser nur anschließen!! Dieses Buch ist die Chance auf einen Einblick hinter die eigenen Kulissen. Wir sind alle Meister der Kompensation, damit wurden wir groß. Nur der Weg durch das Dunkel führt in's Licht, den direkten Weg in's Licht gibt es nicht. Leider ist dieser Weg aber auch viel unbequemer, als sich in schwierigen Situationen mit einer Affirmation von z. B. Louise Hay kurzfristig zu behelfen. Die wahren Themen wollen gesehen und abgearbeitet, und nicht zugedeckt werden.
Ich habe mir das Buch nach Dahlkes Vortrag letzte Woche in Köln gekauft und werde es nicht als Lesebuch, sondern als Arbeitsbuch einsetzen, so wie er es auch empfiehlt. Dadurch bestimme ich das Tempo dieser Arbeit selber und kann es ganz individuell für mich einsetzten. Je nach Kraft und Zeit. Und der Winter ist dafür doch eh die beste Zeit...
Ich empfehle dieses Buch allen Menschen, die sich ernsthaft mit sich selber auseinander setzen wollen und dabei nicht nur an der Oberfläche kratzen möchten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fast drei Monate später möchte ich nun von meinen Erfahrungen berichten. Ich bin nach wie vor begeistert von dem Buch. Die ersten Kapitel sind durchgearbeitet und mein Schattentagebuch füllt sich. Das Schreiben zusammen mit Dahlkes Buch und den Meditationen ist für mich eine echte Offenbarung geworden. Selten bin ich in Eigenarbeit so nah an mich heran gekommen!!!!!! Die Erkenntnisse über mich kommen Schlag auf Schlag und somit portioniere ich das Buch, um mich nicht zu überfordern.
Vielleicht liegt meine Begeistung aber auch daran, dass ich seit nunmehr 10 Jahren auf dem Weg zu mir selber bin und ich Dahlkes Bücher als wichtige Stolper-Steine auf diesem Weg erlebe! Hopla - wieder eine Erkenntniss :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


71 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lieber Leser, was ist eigentlich der SCHATTEN ..., 30. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
... nun, der Schatten ist das, was wir an uns nicht sehen wollen, was aber dennoch zu uns gehört. Haben wir Mut zur Vollständigkeit, zum Prozess des Wachsens und Ganzwerdens und lassen wir uns von Rüdiger Dahlke, seinem grandiosen Buch und der beiliegenden Meditations-CD begleiten.

Ein Beispiel für Schattenbildung: Ein sehr yang-betonter Mann lebt lediglich seine urmännlichen kriegerischen Eigenschaften bewusst aus, geht dreimal in der Woche zum Boxen und fährt einen roten Porsche. Wenn er hingegen Männern begegnet, die archetypisch weibliche Eigenschaften wie Sanftheit, Güte, Empathie usw. ausleben - dann bekommt unser Mann einen gescheiten Groll. Klare Sache: die weiblichen Seiten des Inneren Mannes lieben bei ihm im Schatten. Er will sie an sich nicht sehen und erkennen. Schlussendlich muss er sich aber bemühen, seine eigene Innere Frau in sich zu anzuerkennen und zu erlösen - auf diese Weise integriert er seinen Schatten, durchlichtet ihn ... und die Schattenthemen lösen sich so auf, da sie ihm nun bewusst sind und aufgehört haben, ein Schattendasein in seinem Leben zu fristen.

Sehr gut am Buch ist auch, dass Dahlke die bahnbrechende Arbeit von Byron Katie (Lieben was ist: Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können) sowie von Debbie Ford (Die dunkle Seite der Lichtjäger: Kreativität und positive Energie durch die Arbeit am eigenen Schatten) berücksichtigt.

Lieber Leser, bitte überdecken Sie auf keinen Fall ihren eigenen Schatten mit zuckersüßen Affirmationen, wie dies beim Positiven Denken geschieht, denn dies käme dem Einverleiben eines ungenießbaren Pferdeapfels gleich, den Sie zuvor mit Himbeersauce und süßer Sahne garniert haben.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass der Mensch durch die liebevolle Akzeptanz seiner Schattenseiten HEIL UND GANZ wird, integral also. Wer das integrale Weltbild einmal auf der pädagogischen Ebene des Schulalltags kennen lernen möchte, dem empfehle ich Ralf Girgs Buch Die integrale Schule des Menschen. Praxis und Horizonte der Integralpädagogik.
Um wie viel glücklicher wären unsere Kinder in den Schulen, wenn sie dort wertgeschätzt würden, WIE SIE WIRKLICH SIND. Schattenintegration aber ist Selbstannahme!

Ich bewerte Rüdiger Dahlkes "Schattenkompendium" mit einer glatten 1.

Und hier noch ein Link zum wertvollsten Buch, das ich meinen Lebtag gelesen habe: Was wir aus Nahtoderfahrungen für das Leben gewinnen: Der Lebensrückblick als ultimatives Lerninstrument
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


111 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr hilfreich, 27. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Die technisch sehr einfache Übung der Schattenarbeit wird hier von Herrn Dahlke in angenehm kleinen Schritten angeleitet. Auch wenn die Technik eher simple ist, soll sich der Anwender nicht täuschen. Die Schattenarbeit hat es in sich. Und da, wo die Übungen am schwersen fallen oder - sagen wir- die Lust sie zu befolgen am geringsten ist, wäre es ratsam, länger und gründlicher zu verweilen. Ich genieße Herrn Dahlkes Bücher vor allem dann, wenn er mit dem Leser in einen Dialog tritt und so als Mensch spürbarer wird.
Dieses Buch ist ein echtes und gutes Arbeitsbuch und ich möchte es jedem ans Herz legen, der aufrichtig um Persönlichkeitsentwicklung bemüht ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


131 von 140 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch, welches ich schon seit Jahren suchte, 11. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Obwohl ich erst das erste Viertel des Buches gelesen habe, habe ich bis hierher weitaus mehr Gewinne gehabt, als ich mit Bücher wie "LolaPrinzip", "The Secret" und unzähligen psychologischen und esoterischen Bücher zuvor gehabt habe. Seit über 20 Jahren habe ich versucht, ein Problem, welches mein Leben ziemlich ruinierte, zu lösen. Obwohl ich mit Beharrlichkeit vor Jahren sogar die Wurzel des Problems, welches sehr, sehr, sehr lange zurückliegt, herausfand, löste sich das Problem nicht auf; erst bei dem Buch "Das Schatten-Prinzip" habe ich das Problem vollständig lösen können!
Wie sicher viele Leser kennen, bekommt man nach vielen gelesenen Bücher ein neu Bestelltes - wie schon so oft setzt man seine Hoffnungen auf dieses eine Buch, ist aber etwas skeptisch geworden. Anfangs war ich versucht, die Übungen in diesem Buch auszulassen, weil ich das Gefühl hatte, nur Wissen über die Theorie zu brauchen; aber irgendwie sagte meine innere Stimme, diese Übungen sorgfältig zu machen - und siehe da: Gerade diese Übungen hatten beileibe Sprengstoff in sich, welche schließlich mein Problem knackten.

Ich weiß noch nicht, was in nächster Zeit bzgl. dieses Buches noch auf mich zukommt, aber ich kann dieses Buch wärmstens denjenigen empfehlen, die wie ich jahrelang nach DEM Buch gesucht haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


134 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blick in und hinter den eigenen Spiegel, 19. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Die Arbeit am eigenen Schatten,am besten in Begleitung eines erfahrenen Therapeuten,ist der wohl wichtigste Schritt auf dem Weg zu dauerhafter Gesundheit im ganzheitlichen Sinne.
Nur über eine von schmerzenden Wunden und Blockaden befreite Seele,die weitgehend unbelastet ist durch emotionale Traumata und entsprechende Denkmuster im mentalen Bereich,kann der Geist sich über unsere Seele im Körper frei entfalten und in der Materie schöpferisch wirken,so wie nur dann auch die unseren Körper nährenden Energieströme frei fließen können.
Die Seelenarbeit am eigenen "Schatten" ist stets ein (oft sehr steiniger) Weg der Selbsterkenntnis,denn der Blick in und hinter den eigenen Spiegel erfordert Mut...
Jeder,der wahre Heilung sucht,muß diesen Weg der Selbsterkenntnis gehen. SELBST und ganz individuell im Sinne des Wortes,denn nichts und niemand kann ihm dies abnehmen. Schön,wenn ihn ein guter Therapeut begleitet,aber den Weg gehen,in seinen Spiegel schauen,muß jeder von uns selbst.

Jeder,der therapeutisch tätig ist,weiß aus praktischer Erfahrung,daß auch solche wunderbaren alternativen Methoden,wie homöopathische Anwendungen,Akupunktur und alle anderen,bis in den seelischen Bereich hineinwirkenden Formen der "Energiearbeit",von REIKI bis zur derzeit sehr publizierten QUANTENENERGIE-Methode, ein breites Spektrum an positiven Wirkungen der Harmonisierung der Energieflüsse in Körper und Seele bewirken,Beschwerden lindern und Heilprozesse ingang setzen können.

In der Regel führt das jedoch auch bei häufiger Anwendung nur selten zu dauerhafter Heilung,eben deshalb,weil nichts und niemand die Aufarbeitung dieser,unserer "Schattenseite" für uns bewerkstelligen kann.
Wer nicht bereit ist,sich dem eigenen Schatten bewußt zu stellen,den wird die "Vergangenheit" trotz aller zwischenzeitlichen Energieharmonisierung wieder und wieder einholen und zu immer neuen seelisch-körperlichen Beschwerden führen.

Das alles ist grundsätzlich nichts Neues,aber Dr. Dahlke gehört zu denjenigen erfahrenen Autoren und Therapeuten,die uns dies nicht nur verständlich und religionsunabhängig erklären,sondern auch gangbare Wege für diese so wichtige
"Schattenarbeit" aufzeigen.
Der hohe Wert dieses Buches liegt vor allem darin,den Leser ganau an diese (unbequeme) Problematik heranzuführen,ihn mit sich selbst zu konfrontieren und die Einsicht zu wecken,daß es mit ganzheitlicher Therapie wenig zu tun hat,wenn man zum "Heiler" geht und meint,er wird es "von außen" kraft seiner wie auch immer genannten Methoden schon richten... Nicht nur in diesem Buch macht Dr.Dahlke die uralte Weisheit deutlich -HEILUNG kann nur von INNEN kommen,das KRANKMACHENDE liegt in uns selbst,in unserem SCHATTEN,der die Seele"verdunkelt".
Ja,es geht letztlich um die HEILUNG DER SEELE.

In der Bücherflut der heutigen Zeit gibt es in unserer westlichen Welt nur ganz wenige Autoren,die das Thema der "SCHATTENARBEIT" so bodenständig und praxisnah behandeln,wie Dr. Dahlke.

Deshalb empfehlen wir hier auch mit voller Überzeugung die gerade in deutscher Sprache erschienene kleine Taschenbuchreihe der schwedischen Autorin und Thrapeutin Ricarda Jaekel, die besonders im 3.Band anhand authentischer Fallbeispiele aus der eigenen Praxis genau diese Thematik in beeindruckender Weise untermauert Nördlich unterm Himmelswagen: Wege der Heilung und auch ihren neuesten Spitzentitel Jenseits der Abendröte - Aussöhnung mit dem Schicksal. In ihrem Heimatland, aber auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Autorin längst keine Unbekannte mehr.
Wir sind sicher,daß alle Dahlke-Fans wie wir auch an dieser kleinen Taschenbuchreihe ihre Freude haben werden.

Klare 5 Sterne für dieses hervorragende Werk des "Altmeisters"!

Heidemarie und Wolf-Dieter
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das ganze Leben einladen, 24. April 2011
Von 
Thomas Schmelzer (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Einer der Pioniere des neuen ganzheitlichen Denkens legt mit diesem Buch ein kluges Werk zu einem der wichtigsten Themen der Psychologie vor: Das Erkennen und Integrieren des eigenen Schattens. Gewandt und immer mit vielen originellen Gedanken untersucht er dabei auch gesellschaftliche Entwicklungen. Überall, wo nur die eine, "gute" Seite gelebt wird, wird die andere unterdrückt und wird zum Schatten, der doch nie von uns weicht. Dahlke zeigt, wie wichtig es ist, sich immer wieder auch mit dieser anderen Seite zu beschäftigen. Praktische Folgerung: Bereits bei der Hochzeit, wenn man seiner Liebsten in die Augen blickt, darf man sich die Gedanken erlauben: "Ja, irgendwann wird sie mich auch mit ihren oder meinen unangenehmen, nervenden, schwierigen Seiten konfrontieren." Damit ist man bereits offen für die andere Seite, die so ihre drohende Gefahr verliert. Ein intelligentes, praktisches Buch mit vielen Anregungen und Tipps - manchmal ein bisschen viel Gedankenakrobatik, aber im Kern sehr hilfreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schatten-Arbeit - der Schlüssel zum Leben, 25. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
"Die Aussöhnung mit dem eigenen Schattenreich ist das höchste und tiefste Ziel zugleich,
das sich ein Mensch stecken kann" (S. 11) - mit diesen Worten beginnt Ruediger Dahlke
sein Buch "Das Schatten-Prinzip". Und an anderer Stelle heißt es:
"Schatten ist damit der eigentliche Schlüssel zum Leben,
obwohl er meist für das Finster, Böse diffamiert wird." (S. 13)

Das sind Worte eines medizinisch gebildeten Erfolgsautoren - Ruediger Dahlke ist Arzt und Psychiater-,
der mit seinem Buch eines der größten Lebensthemen (und Krank-heitsverursacher) jetzt in allen Facetten durchlichtet.

Was haben wir davon, uns mit dem "Schatten-REICH" zu konfrontieren?

Ja, es führt uns an die Schätze unseres Lebens.
Durch das Bergen dieser Schätze aus der Unterwelt können wir unseren größten Reichtum erfahren.
Ruediger Dahlke erinnert daran: "In der Mythologie ist nicht zufällig PLUTO gleichzeitig
der Herr der Unterwelt und der Herr des Reichtums und der Schätze." (S. 29)

Was ist denn überhaupt "Schatten" und "Schatten-Arbeit"?

Schatten ist definitiv das, was wir an uns nicht erkennen, unser blinder Fleck sozusagen.
Schatten sind die Dämonen in uns, klassisch der TEUFEL, modern der "innere Schweinehund",
die Seiten in uns, vor der wir uns selbst am meisten fürchten und deshalb ins Dunkle abgespalten sind,
so dass wir für sie regelrecht blind sind.

Wir sehen unsere eigenen "Macken" nicht und projizieren sie auf andere.
Wir sagen oft, dass wir "über unseren Schatten" springen müssen.
Ja, die Entwicklungssprünge unserer Seele sind eigentlich alles "Über-den-Schatten-Sprünge".
Doch, um über unsere Schatten springen zu können, müssen wir sie erst erkennen. Das ist "Schatten-Arbeit".

Und wenn wir uns verweigern?

Unsere Seele ist zwar recht geduldig, am Ende doch gnadenlos in ihrer Forderung
nach Entwicklung, der Realisierung ihres Lebensplans.

"Wo wir uns nicht freiwillig mit dem Schatten beschäftigen,
wird er sich mit uns aus seine Art beschäftigen.
Das ist keine Drohung, sondern Gewissheit und Hoffnung zugleich." (S. 35)

Und weiter: "Sehr einfach gesagt, müssen wir unsere Vergangenheit aufräumen,
bevor wir heil und vollständig in der Gegenwart ankommen können." (S. 36)

Diese Schatten-Arbeit kann keine Meditation ersetzen.
Meditation führt uns nicht in die dunkle Nacht der Seele.
Es ist eher umgekehrt: Wenn tiefe Stille-Meditation nicht funktionieren will,
dann quatscht es unentwegt aus dem Schattenreich dazwischen.
Beides gehört auf dem Weg der Seele zusammen: Meditation UND Schatten-Arbeit.

Wie zum Teufel arbeitet man denn mit dem Schatten?!

Das richtige Parkett für gegenseitige Schatten-Arbeit ist eine Partnerschaft.
Mehr noch: Eine Partnerschaft wird erst dann zu einer authentischen Seelenpartnerschaft,
wenn sich die Partner bewusste Sparing-Partner im Schattenboxen sind.
Denn niemand konfrontiert einen mit seinen Schattenanteilen so intim wie ein Partner.
Hier können Seelen-Partner wirklich "zusammen wachsen" (um doppelten Sinne!)

Schatten-Arbeit alleine zu bewältigen ist nicht einfach.
Das ist, also ob ein Blinder sich selbst führt.
Aber es ist mit etwas Distanz zu sich selbst möglich!
(Und DABEI kann Meditation sehr hilfreich sein,
sich aus einer "neutralen Position" aus betrachten zu können.)
Rüdiger Dahlke stellt eine verblüffend einfache Methode vor, wenn man sie denn macht:

Das Spiel mit den Fürwörtern (S. 68 ff):

Ich stelle in meiner ganzen Emotionalität fest: "Sie betrügt mich!"

Für den Schatten spielt es überhaupt keine Rolle, was Tatsache ist,
sondern ausschließlich meine Emotionalität, mich als Betrogener zu fühlen.
(Was "Betrug" dann auch immer heißen mag.)

An meinen Schatten komme ich heran,
wenn ich jetzt 4 Aussagen emotions- und gedankenlos formuliere:

1. Sie betrügt mich.
2. Ich betrüge sie.
3. Ich betrüge mich selbst.
4. Sie betrügt sich selbst.

Und dann suche ich schriftlich nach Hinweisen für die einzelnen Sätze.
Und dann werde ich beim Betrachten meines Schatten-Arbeits-Blattes
feststellen MÜSSEN:

Es gibt x Punkte, wo ich ihr vorwerfe, dass sie mich betrügt.
Es gibt eben so viele Punkte, wo ich SIE betrüge.
Es gibt eben so viele Punkte, wo ICH mich selbst betrüge.
(Kurz: Nur ein "Betrüger" kann eine "Betrügerin" anziehen)
Es gibt eben so viele Punkte, wo SIE sich selbst betrügt.
(Kurz: Nur wer im Selbstbetrug lebt, kann andere betrügen.)
BETRUG kann dabei einfach heißen: Sich selbst nicht treu sein.
Es hat in den seltensten Fällen etwas mit "Seitensprung" zu tun.

Bitte diese einfache Technik NUR EIN MAL ausprobieren!
Eine dramatische Erleuchtung winkt!

Mein Fazit: Das Buch von Rüdiger Dahlke stellt das "Schatten-Prinzip"
und seine Arbeit damit sehr umfassend dar.
Es ist ein lebensbegleitendes Handbuch, dass sich erst richtig erschließt,
wenn man ein eigenes Schatten-Tagebuch führt, aktiv mit der beiliegenden CD arbeitet
und die empfohlenen Spielfilmen auf sich wirken lässt.
Ja, ein Buch, das in JEDE Lebens-Bibliothek gehört. Ich scheue mich nicht zu sagen:
Pflichtlektüre für Lebensberater (Life-Coachs) und Lichtarbeiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktische Selbsterkenntnis pur, 25. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Von den vielen Büchern von Ruediger Dahlke ist dieses Werk für mich das beste und hilfreichste. Dies vor allem deshalb weil es ein echtes Selbsterfahrungsbuch ist. Kein Blah - blah in dem einem eingeredet wird wie man mit Lichtaffimationen seine Probleme verdrängt. Wie es leider so viele auf den Markt gibt.

Das Schattenprinzip ist eine praktische Anleitung mit Hilfe derer sich jeder Lesen, sofern er den Mut hat sich darauf einzulassen - auf die Reise zu seinem wahren Wesen begeben kann.
Und da steht der Schatten bekanntlich im Weg.
Wenn Sie sich die Zeit nehmen diese Buch wirklich durchzuarbeiten. Die vorgeschlagenen Übungen zu machen und auch die Meditationen von der beiligenden CD zu absolvieren, dann werden sie danach ein anderer Mensch sein. Sie werden sich Sie selbst näher sein und somit auch freier sein von alten Muster und Ängsten der Vergangenheit.
Für mich kann dieses Buch eine Therapie ersetzen, auch da es jeden Leser dort abholt wo er ist.
Der Autor versteht es in einer einfachen Sprache gewürzt mit parktischen Beispielen den Leser auf seinem Weg der Selbsterkenntnis zu einem zufriedenen und glücklichen Leben zu begleiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Beste ist bereits gesagt, 17. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Rüdiger Dahlke selbst ist ja das beste Beispiel dafür, dass seine Ansätze zumindest in materieller Hinsicht wohl zum Erfolg führen müssen. Ich habe trotzdem Mühe zu verstehen, was er sagen will. Zu viele Beispiele, zu wenig Konkretes. Ich komme auch nicht mit seinem überheblichen, ironischen Ton zurecht. Wenn man Bücher von Thich Nhat Hanh, Willigis Jäger oder anderen spirituellen Lehrern liest, hat man schnell den Eindruck, dass Rüdiger Dahlke vor allem um sich selber kreist und Inhalte spiritueller Lehren nicht gut vermitteln kann, obwohl dies ja wohl sein Anspruch wäre. Die ständigen Hinweise auf seine anderen Werke verstärken diesen Eindruck, zumindest bei mir. Ich habe auch schon viel von Dahlke gelesen, aber jetzt werde ich nicht mehr zur Vermehrung seines Reichtums beitragen. Nachdem ich kürzlich erstmals Vorträge von Thorwald Dethlefsen bei Youtube gehört habe, denke ich, das Wichtigste und Beste von Dethlefsen/Dahlke ist bereits gesagt, und zwar nicht nur von Dahlke, der heute noch viel von dem wiederholt, was Thorwald Dethlefsen vor 20, 30 Jahren in beeindruckender Präzision und ohne Hervorheben seiner eigenen Persönlichkeit weitergegeben hat. Seine späteren Jahre mögen gewesen sein wie sie wollen, Dethlefsen war ein brillanter Denker und Redner, aber nicht so ein Unterhalter wie Rüdiger Dahlke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Persönlichkeitsarbeit, 2. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD (Gebundene Ausgabe)
Kein Buch zum schnell drüberlesen, erfordert eine hohe Bereitschaft zur Mitarbeit und vor allem den Willen, seine eigenen "schlechten" Anteile zu erkennen, anzunehmen und zu transformieren.
Negativer Aspekt ist die erforderliche Anschaffung von Videomaterial, um gestellte Aufgaben zu bewältigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD
Das Schatten-Prinzip: Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite - Mit Übungs-CD von Ruediger Dahlke (Gebundene Ausgabe - 30. August 2010)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen