Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Strandspielzeug Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen201
4,0 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. März 2015
Den Anfang des Buches fand ich sehr fesselnd.Die Autorin beschrieb die Gefühle des Protagonisten nach einer Explosion so nachvollziehbar, dass ich schon Herzklopfen und Beklemmungsgefühle bekam. Im weiteren Verlauf des Romans hatte ich manchmal das Gefühl, dass es sich etwas zieht. Am Ende der über 1000 Seiten war ich dann auch froh, es endlich geschafft zu haben.
Meiner Meinung nach hätte man das ganze auch in ein paar hundert Seiten weniger packen können. NIchts desto trotz schaffte die Autorin es zwischendurch immer wieder, mich mit ihren schonungslosen Beschreibungen zu berühren.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2014
Nach "Die geheime Geschichte" habe ich mit großer Erwartung den aktuellen Roman von Donna Tartt gelesen.
Leider muss ich mich den anderen Rezensenten anschließen, dass der Roman Längen hat.
Ich verzichte darauf, den Inhalt noch einmal wiederzugeben. Die schwelgerische Beschreibung von Möbeln, Holzarten, Antiqiitäten war mir persönlich zu lang und detailreich. Auch die Amsterdam-Episode am Ende des langen Romans hat mich nicht überzeugt, obwohl mich die Figur des jungen Theo durchaus berührt und beschäftigt hat.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2015
Habe das Werk noch nicht durch, aber schon nach einem Drittel bin ich begeistert von dem gelungenen Spannungsaufbau, der einen das Buch nicht mehr aus den Händen legen lässt. Die Gefühle sind mit so einer Tiefe und Herzengüte beschrieben, manchmal lässt es einem eine Gänsehaut über den Rücken laufen. Absolut empfehlenswert für Leute, die auf dicke und tiefgründige Schmöcker stehen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2014
Mehr als 1000 Seiten (fast) ohne Längen, das muss man erst einmal hinkriegen. Donna Tartt versteht ihr Handwerk: Die Story über einen Jungen, der zum Halbwaisen und Gelegenheits-Kunstdieb wird, ist originell und atmosphärisch stark. Aber dass einige deutsche Rezensenten sogar den Vergleich zu Thomas Manns "Zauberberg" wagen, ist dann doch des Guten zuviel. Ein Meisterwerk der anspruchsvolle Unterhaltung - das schon. Aber nobelpreisverdächtige Weltliteratur ist das trotzdem noch nicht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Für viele ist Der Distelfink sicherlich nicht mehr als eine Lebensgeschichte auf über 1000 Seiten. Das ist insofern auch nicht falsch. Der neue Roman von Donna Tardtt ist ein gewaltiges Buch, das man allerdings nur zur Hand nehmen sollte, wenn man das Leben nicht als Strafe ansieht. Mit einem tragischen Ereignis verändert sich Theos Leben schlagartig. Seine Geschichte scheint nicht nur eine einzige Pechsträhne zu sein, sondern bedient zudem viele Klischees, die etwas zu dick aufgetragen sind.

Sprachlich holt der Roman dafür richtig auf. Die Sätze sind teilweise verschachtelt, lassen sich aber locker lesen. Als Leser taucht man dadurch vollkommen in das Leben von Theo Decker ein. Das ist sicherlich nicht immer erbaulich, lässt sein Schicksal dafür aber umso realer wirken.

Zehn Jahre hat Donna Tartt für diesen Genremix gebraucht, welcher fiktiv biographische Züge hat, aber ebenso Elemente eines Krimis beinhaltet. Kunst sowie Antiquitäten spielen eine wesentliche Rolle und haben sicherlich viel Recherchearbeit verlangt. Sprachlich ist das Buch zudem so ausgefeilt, dass diese Zeitspanne nicht verwunderlich ist. Ein großes Buch mit nur wenigen Schwachstellen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Nachdem das Buch mich anfangs gefesselt hatte, wurde es ab der Mitte etwas zäh . Es ist zwar ganz wunderbar geschrieben, jedoch finde ich,dass sich vieles ( Drogenexzesse , Vegas etc.) doch auch kürzer hätte sein können. Zwischenzeitlich schien mir, dass Donna Tartt selbst nicht genau wusste, wo sie mit dem Buch hin will. Jedenfalls blieb ich mit dem Ende und der Schlussfolgerung etwas ratlos. Worauf wollte sie nun raus? Vielleicht hätten es 700 Seiten auch getan ? Schade
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
...hat Denis Scheck dieses Buch genannt. Aus heutiger Sicht hat er wirklich Recht.
Ob dieser fabelhafte Entwicklungsroman auch noch in 20 oder 120 Jahren so geschätzt wird, wage ich zu bezweifeln. Dafür ist er zu lang, zu anstrengend,zu anspruchsvoll.
Der Roman hat mich einige Male an Salingers "Fänger im Roggen" erinnert, aber auch an "Smplicius Simplicissimus" .
Ein wenig Schelmenroman trotz aller Trauer und Verzweiflung, die als Grundstimmung immer durchschimmert..
Wie Donna Tartt das alles zu bändigen versteht, ist einfach faszinierend.
Bezeichnend für mein Urteil ist, dass ich nach Beendigung der Lektüre nach vorne geblättert habe und mich dabei ertappte, dass ich dabei war, das Buch ein zweites Mal zu lesen
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2015
Was das Buch nicht ist: Krimi, Geschichte, Mainstream. Dafür ist es eine großartige Erzählung, die mir so viele Facetten des Lebens, der Lebenseinstellung gezeigt hat, die von meinem Leben weit weg sind. Die Herausforderung liegt in der Sichtweise auf die Dinge und endet sehr versöhnlich und nachvollziehbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Habe lange gezögert, diesen dicken Bestseller zu lesen, es dann aber glücklicherweise doch getan. Trotz seiner Länge ist das Buch (fast) nie langweilig und bis auf die vielleicht etwas zu häufigen Drogentrip-Beschreibungen hat es mich durchgehend fasziniert. Es ist Krimi, Entwicklungsroman. Roadmovie, Huldigung an die Freundschaft, Liebesroman - alles in einem Buch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
Das Buch war genau nach meinem Geschmack. Anspruchsvolle Sprache, wundervolle, verschachtelte Sätze - ich habe jedes Wort genossen. Für mich hätte es sogar noch länger sein können. Vielleicht nichts für jedermann, aber ich war sehr begeistert und lese nun die anderen Bücher von Donna Tartt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,90 €
10,90 €