Kundenrezensionen


18 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "GELOBT SEI LOLTH"
Jaaaa, endlich ist es wieder so weit. Menzoberranzan mischt wieder mit.
Ich liebe die Drow , mit ihrer makaberen Art und Weise sind sie immer witzig.
Aber auch ohne die Dunkelelfen ist dieses Buch ein voller Erfolg. Nach den letzten paar eher
langweiligen Teilen, macht dieser Band wieder richtig Laune.
Die verschiedenen Handlungsstränge und die...
Veröffentlicht am 29. Mai 2013 von Sunrise

versus
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Liebesroman mit einer Prise Fantasy
zuviel Liebesroman, zuwenig sonstiger Handlung, undeutliche Charaktere, zu viele offene Fragen, zu wenig Antworten, nur empfehlenswert in Verbindung mit den anderen Bänden der Reihe, da einem sonst die Zusammenhänge und (deren) Folgen unverständlich sind, Charakterdarstellungen sind weiters nicht sehr einnehmend geschildert.
Vor 23 Monaten von Kristian veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "GELOBT SEI LOLTH", 29. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Jaaaa, endlich ist es wieder so weit. Menzoberranzan mischt wieder mit.
Ich liebe die Drow , mit ihrer makaberen Art und Weise sind sie immer witzig.
Aber auch ohne die Dunkelelfen ist dieses Buch ein voller Erfolg. Nach den letzten paar eher
langweiligen Teilen, macht dieser Band wieder richtig Laune.
Die verschiedenen Handlungsstränge und die Kampfszenen stehen jetzt wieder im
Gleichgewicht zueinander. So wie es auch sein soll sind Drizzt, Dahlia und Entreri im Mittelpunkt.
Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich die Reihe nicht aufgegeben habe
und kann kaum Teil 4 abwarten.

Für Neueinsteiger Liste ich hier mal die Vergessenen Welten von Salvatore
in der Reihenfolge auf, in der man sie lesen sollte:

-Die Dunkelelfen
-Die Rache der Dunkelelfen
-Der Fluch der Dunkelelfen

-Der gesprungene Kristall
-Die silbernen Ströme
-Der magische Stein

Das Lied von Deneir:

-Das Elexier der Wünsche
-Die Schatten von Shilmista
-Die Masken der Nacht
-Die Festung des Zwielichts
-Der Fluch des Alchimisten

-Das Vermächtnis
-Nacht ohne Sterne
-Brüder des Dunkels
-Die Küste der Schwerter
-Kristall der Finsternis
-Schattenzeit
-Der schwarze Zauber ( Teil 1 der Entreri Trilogie )
-Die Rückkehr der Hoffnung
-Der Hexenkönig ( Teil 2 der Entreri Trilogie )
-Die Drachen der Blutsteinlande ( Teil 3 der Entreri Trilogie )

Die Rückkehr des Dunkelelf:

-Die Invasion der Orks
-Kampf der Kreaturen
-Die zwei Schwerter

(Wer Lust und Laune dazu hat, kann an dieser Stelle den Zyklus "Der Krieg der Spinnenkönigin"
und anschließend die Trilogie "Die Büssserin" lesen. Muss man aber nicht. Beides nicht von Salvatore und ohne Drizzt,
ergänzt aber die Geschehnisse in der Welt der Dunkelelfen.)

Die Legende vom Dunkelelf:

-Der König der Orks
-Der Piratenkönig
-Der König der Geister

-Erzählungen vom Dunkelelf (würde ich an dieser Stelle empfehlen, sonst Spoilergefahr)

Niewinter:

-Buch 1 Gauntlgrym
-Buch 2 Niewinter
-Buch 3 Charons Klaue
-Buch 4 Die letzte Grenze
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legenden, Charaktere, magische Waffen und Völker..., 7. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) (Taschenbuch)
... eine einfache Formel und doch ist es dem Autoren, der sinnbildlich genau eben dafür steht, zuletzt nicht immer gelungen. Mit "Charons Klaue", dem 3. Roman der "Niewinter"-Serie gelingt es R.A. Salvatore hingegen wieder sehr gut, dass umzusetzen, was ihn und seine Werke ausmacht.
Nach einem gelungenen 1. Roman der Serie und einem für seine Verhältnisse schwachen 2. Roman ist die Magie zurück!

Was vor Allem beeindruckt, dass Salvatore es jetzt wieder schafft neue Charaktere zu erschaffen und alte auf für Fantasy-Verhältnisse "logische" (zumindest nachvollziehbare) Weise zu integrieren und je nach Buch zu Haupt oder Nebendarstellern zu entwickeln. Und die meisten dieser Charaktere "leben" auch wenn Sie nur kurze Auftritte haben. Man muss ja auch immer bedenken, dass es durchaus nicht einfach ist, in einer fortlaufenden 200-jährigen Geschichte, maßgebliche Ereignisse zu Drizzt und seinen Begleitern zu verknüpfen. Menschen leben nun mal nicht so lang und eine Abenteuergruppe z.B. nur aus Dunkelelfen wäre irgendwann ja auch sehr eintönig (in dem Fall schwarz) ;-)
Ich glaube, dass neben der guten Charakterdarstellung vor Allem auch der Fokus auf "magische Waffen" und die Integration und Entwicklung verschiedener Völker und Parteien dem Roman gut getan hat. Denn wofür steht Fantasy vor Allem?!? "Helden/Charaktere/Bösewichte" - "Equipment" - "Rassen/Völker" - "Geschichte"

Worum es in dem Roman geht steht ja in der Inhaltsangabe, deswegen nachfolgend ein paar Gedanken/Meinungen/Kritikpunkte zu einzelnen Punkten:

Kämpfe: nach wie vor beschreibt Salvatore sehr ausführlich die einzelnen Schläge/Kämpfe. manchmal ein wenig zu übertrieben, aber das gehört eben dazu. Ab und an finde ich die Gewichtung nicht verhältnismäßig. Manchmal schneidet sich Drizzt mit seinen Krummsäbeln durch die Feinde wie durch Butter oder schafft alleine einen vermeintlich übermächtigen Gegner. Dann wieder hält er sich an einem einzelnen Kämpfer auf und überwältigt diesen nicht, da dieser ein "erfahrener Schwertkämpfer" ist.

Dahlia: jetzt habe ich Dahlia 3 Romane Zeit gegeben und sie ist einer der wenigen Charaktere, die ich nicht gut entwickelt finde. Sehr eindimensional und farblos. Zudem nimmt der Autor sich in dem Roman auch sehr wenig Zeit, sie besser auszuarbeiten, Ihr einen eigenen Charme zu verpassen.

Ambergris: ich liebe Ambergris trotz begrenzter Auftrittszeit jetzt schon! :-) Leser, freut Euch auf einen neuen Charakter mit Long-term Potential und auf das Ende des Buches.

Cavas Dun: cool, eine Elite-Söldner Grupper aus dem Nesser-Reich. Eine Bregan D'aerthe einer anderen Fraktion? Sehr spannend, wir werden sehen. Hiervon möchte ich Mehr.

Drizzt: Dass Drizzt ein ewig Zweifelndener und Suchender ist, liegt glaube ich in der Natur der Sache. Diese teils unlogischen erscheinenden Schwankungen, wurden in der Vergangenheit immer durch seine Rückblendungen/Memoiren-Erzählungen indirekt erklärt und in Kontext gesetzt, was auch sehr wichtig für die Glaubwürdigkeit des Charakters an sich ist. Seine "Sprunghaftigkeit" und "Unsicherheit" in Niewinter 1 und 2 fand ich aber total überzogen, deswegen war ich umso überraschter, dass mit diesem Roman auch das Verhalten aus Buch 1 und 2 irgendwie im Kontext zumindest logischer erscheinen.

die Drow: Ich denke, es ist kein Spoiler wenn ich sage: Die Drow sind zurück! *g* Und wie! Sehr gelungen... Aber mehr gibt's im Buch. Die auch neu eingeführten Charaktere innerhalb der Drow-Fraktion wie Tiago sind sehr interessant und ich freue mich auf mehr.

FAZIT:
Ein Roman alter Salvatore-Schule! Daher gibt es 5 Sterne!

Für alle nicht "Drizzt"-Fans wäre der Roman ohne Buch 1 und 2 als Stand-Alone nichts. Zudem könnte ich mir auch nicht vorstellen ohne die davor erschienenen Romane und das Gesamtbild richtig Spaß zu haben. Daher bleibt es also ein Roman für Fans, die im Idealfall die ganze Geschichte verfolgt haben und verfolgen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Und wieder ein herausragend gutes Meisterwerk !, 3. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) (Taschenbuch)
Ich möchte Euch heute das Buch "Charons Klaue, Niewinter III", von R.A. Salvatore, erschienen im Blanvalet Verlag, vorstellen.

Diesem dritten Teil habe ich voller Erwartungen entgegen gefiebert und es mir abends immer vor dem Zubettgehen mit dem Buch in einer Ecke gemütlich gemacht, wo ich sicher sein konnte, ungestört in die Welt von Drizzt Do'Urden abzutauchen.

Der dritte Teil startet ähnlich wie der zweite Teil, nämlich "seicht". Die ersten Seiten muss man sich quasi "voran kämpfen", was sicherlich auch daran liegt, dass ein komplett neuer Handlungsstrang hinzugeführt wird, denn die Dunkelelfen spielen in diesem dritten Teil eine nicht unwesentliche Rolle. Und ich kann Euch jetzt schon sagen, es wird spannend.

Ansonsten geht es, wie der Titel schon sagt, um das Schwert "Charons Klaue", welches Artemis Entreri versklavt hat und um den lange entgegen gefieberten Kampf zwischen Herzgo Alegni und Dahlia.

Gespickt ist das Ganze natürlich wieder mit viel Spannung, Einfallsreichtum sowie fulminanten Schlachten, und überzeugenden Hauptprotagonisten.

Bei Dahlia hätte ich mir etwas mehr "Weiterentwicklung" gewünscht. Sie handelt in diesem Band eher "blind vor Zorn", ist unberechenbar und bringt andere dadurch in Gefahr. Wo ist die eiskalte Killerin aus dem ersten Band geblieben, die alles im Griff hat?

Drizzt konnte mich wieder einmal mehr als überzeugen. Für mich ist er mehr oder weniger "unsterblich" und auch wenn ich weiß, dass er, selbst wenn er mal stark in der Klemme steckt, es doch immer wieder schafft, habe ich Blut und Wasser geschwitzt, als er mit Entreri um sein und gleichzeitig dessen Überleben gekämpft hat.

Fazit:

Es gibt wenige Autoren, die so fesselnd und überzeugend schreiben können, dass man der Meinung ist, man schaue einen Film, anstatt ein Buch zu lesen. R.A. Salvatore schafft es immer wieder mich in seinen Bann zu ziehen - Absolut herausragend! 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein absolut gelungenes Buch! Eines der Highlights aus der Feder von R.A. Salvatore., 25. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
„Niewinter 3: Charons Klaue“ hat mich wirklich begeistert! Ich bin schon lange ein Fan von Drizzt und R.A. Salvatore, aber dieser Roman ist eindeutig eines der besten Bücher dieses Autors.

Das Buch ist insgesamt wunderbar geschrieben. R.A. Salvatore ist ein Meister darin, Kämpfe spannend und authentisch darzustellen. Im Gegensatz zu manchen der vorherigen Bücher nehmen die Beschreibungen der Kämpfe aber nicht überhand, sondern passen sich wunderbar in die Geschichte ein.

Zur Geschichte selbst will ich nicht zu viel verraten, aber es ist spannend zu verfolgen, wie sich das ungleiche Dreiergespann aus Drizzt, Dahlia und Artemis Entreri schlägt. Dabei wir auch viel Wert auf die persönlichen Beziehungen und die emotionale Lage der Charaktere gesetzte. Darüberhinaus ist die Geschichte in sich weitestgehend abgeschlossen. Natürlich gibt es viele Bezüge zu den vorherigen Ereignissen, aber hier wird ein separates Abenteuer beschrieben.

Das tolle an den Charakteren von R.A. Salvatore ist, dass es niemals die absolut Bösen oder die absolute Guten gibt. Jeder Charakter bewegt sich immer in einer Grauzone, der eine mehr auf der hellen, der andere mehr auf der dunklen Seite. Das führt dazu, dass man nicht selten mit den „Bösen“ mit fiebert, wenn die Geschichte mal wieder aus ihrer Seite dargestellt wird, und man sich gar nicht so sicher ist, ob man will, dass Drizzt sie tatsächlich besiegt.

Und der Bonus dieses Buches ist die Rückkehr der Dunkelelfen in die Geschichte. Endlich erfahren wir wieder etwas über die Vorgänge in Menzoberranzan und können die Intrigen der Drow mit Genuss verfolgen. Und dabei greifen die so unterschiedlichen Handlungsstränge um Drizzt und um die Drow wunderbar ineinander, ohne dass es aufgesetzt wirkt.

Wie gesagt, ein tolles Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Endlich wieder Action, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) (Taschenbuch)
Ich lese die Reihe des Dunkelelfen schon von Anfang an.
Niewinter 1 war noch ganz okay in meinen Augen, durch Niewinter 2 habe ich mich dann doch etwas durchquälen müssen, aber der dritte Band liest sich wieder deutlich besser...kann es empfehlen dabei zu bleiben und bin jetz auf Niewinter 4 gespannt.

Jedoch sollte man auf keinen Fall mit der Niewinter Reihe anfangen zu lesen, da einem sonst doch viel Hintergrund fehlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel besser als der zweite Teil, 29. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) (Taschenbuch)
Der zweite Teil der Niewinter Saga war mittelmäßig.
Mit den dritten Teil verbesserte sich aber R. A. Salvatore. Drizzt verliert einen Gefährten, die Drow machen wiedereinmal Ärger und zwei außergewöhnliche Zwerge haben Ihren auftritt (einer dieser Zwerge könnte den Drow ordentlich ärger machen). Das alles macht Hunger auf mehr. Kann den vierten Teil kaum noch erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut besser Drizzit, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) (Taschenbuch)
drizzit im zwiespalt und ein erzfeint der zum freunt zu werden droht oder doch nicht artimes entri scheint seine gesinung durch jaxel doch nach haltig geendert zu haben und ist nun von caotisch böse zu neutral böse -recht schafen böse gewandelt worden zu sein mit sich verbessernden tendenzen (wer unsterblich ist hat zeit sich zu ender und nach zu denken)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ich freue mich aufs nächste!, 15. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sehr spannend geschrieben und das Ende lässt hoffen dass der nächste Band überaus interessant wird!
Ich freue mich jetzt schon darauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend ., 28. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Geschichte wird gut weiter erzählt. 5 Sterne. 20 wörter schreiben ..bla bla. g g g g g g g
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach gut, 2. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) (Taschenbuch)
Mit den Niewinter Büchern vollzieht Salvatore den längst erforderlichen Wandel der Charaktäre. Ich finde es grossartig und bin schon sehr gespannt, wie es weiter gehen wird!
Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3)
Niewinter 3: Charons Klaue (NIEWINTER-SAGA, Band 3) von R.A. Salvatore (Taschenbuch - 20. Mai 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen