summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More ssvgarden Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2011
Ich habe mir den Roman jetzt durchgelesen.
Die über 700 Seiten haben mich zuerst abgeschreckt, aber als Fan von SciFi-Weltraum-Kladeradatsch und vorallem als Fan von EvE-Online, war für mich das Buch Pflicht.

Für Neueinsteiger des EvE-Universums die verstehen wollen worum sich alles dreht kann ich das Buch nur empfehlen.
Im ersten Drittel wird sehr viel über die Geschichte des EvE-Universums erzählt und auch erklärt.
Wie alles miteinander verstrickt und verworren ist.
Um das Universum des Spiels zu verstehen finde ich den Roman unablässig.

Allerdings habe ich auch eine "Otto-Normale-Kritik" die ich äussern möchte.

Für Fans von Cyber-Punk die knallharte Action erwarten ist dieser Roman leider nichts.
Es geht in diesem Roman im wesentlichen um die politischen Zusammenhänge, Hintergangenschaften und Intrigen der Fraktionen und,
wie bereits erwähnt, um die Geschichte rund um EvE.
In einem Film verfasst würde man dies einen klassischen Polit-Thriller nennen.
Politik, Vertrauen, Verrat und Macht sind die wesentlichen Bestandteile des Romans.

Sehr viel politisches "Geschwafel" gepaart mit stellenweise Spannung und Action.
Allerdings überwiegt das politische Geschehen anfangs in diesem Roman.
Es lässt sich teilweise flott lesen, allerdings zerrt die übertrieben ausgiebige Ausführung der Zusammenhänge der Fraktionen teilweise an der Motivation zum lesen.

Besonders negativ ist mir (persönlich) aufgefallen, dass in dem Roman extrem viele Sätze abgebrochen werden.
In die Diskussionen der Protagonisten kommt kein richtiger "Fluss", weil Anfangs einfach wirklich sehr übertrieben wird mit den Unterbrechungen in einer Unterhaltung.
Jedes mal, wenn ein Protagonist in seiner Rede unterbochen wurde entkam mir ein "Maoh, mein Gott ! Ist gut jetzt."
Zum Glück nimmt das im Laufe des Romanes ab. (Ich wollte teilweise mit einem Kuli die Sätze beenden und den Absatz neu lesen.)

Alles in Allem muss ich aber sagen, dass mich der Roman sehr unterhalten und gefesselt hat.
Besonders als man endlich die ganzen politischen Szenen hinter sich gebracht hatte.

Für krasse Fans von Cyber-Punk und Weltraum-SciFi sowie Fans von EvE kann ich das Buch absolut empfehlen.
Für Leute die lieber von anfang an Spannung und Action wünschen ist dieser Roman leider nichts.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2010
Ich suchte ein spannend geschriebenes Buch für zwischendurch und habe mir deshalb EVE gekauft. Das online Spiel kenne ich nicht und kann deshalb auch nicht beurteilen wie nahe es an der Geschichte des Spiels ist.

Die Geschichte ist sehr schnell erzählt, die Kapitel sind sehr kurz und die Spannung steigert sich kontinuierlich bis zum Ende. Wer ein Buch sucht in dem es um Weltraumschlachten und Revolutionen geht, gepaart mit einer schnellen Handlung, das man nebenher im Zug lesen kann, dann ist man mit EVE gut bedient. Das Buch ist solide geschrieben und wird niemals kitschig.

Die Entwicklung der Charaktere wird wirklich etwas vernachlässigt, schlecht ist das Buch aber nicht. Mit Klassikern wie die von Stanislaw Lem ist es natürlich nicht vergleichbar, aber diesen Vergleich sucht das Buch auch nicht.
Speziell in meinem Fall war das Buch genau das was ich gesucht habe. Ich habe selten ein Buch so schnell gelesen wie dieses und sehr genossen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2010
das buch habe ich mir als nichtspieler des spiels zugelegt, weil mich der klappentext interessiert hat und ich noch 30 minuten auf meinen frisörtermin warten musste und sowieso mal wieder ein sci-fi-buch lesen wollte..

mir hat das buch im großen und ganzen sehr gut gefallen. okay, die charaktere sind wirklich sehr platt gezeichnet und wirken einfach teilweise sehr, sehr unglaubwürdig (z.b. "vince") und so richtig identifizieren konnte ich mich auch mit keinem, was aber auch daran lag, dass die story ständig zwischen verschiedenen handlungssträngen springt und die eingeführten charaktere häufig nach kurzer zeit wegsterben. das fand ich persönlich aber gar nicht so schlimm, mich interessierte einfach das entworfene szenario. was mich zur story bringt. diese ist - meiner meinung nach - sehr gut ausgearbeitet. die anfänglich völlig unzusammenhängenden handlungsstränge werden im laufe des lesens sehr gut ineinander verwebt wirken zu keiner zeit unlogisch oder an den haaren herbei gezogen. die teuflischen pläne des brokers entwickeln sich erst mit der zeit und wenn man am ende erfährt, was den broker wirklich antreibt, dürfte man schon überrascht sein. mir ging es jedenfalls so.

was mir leider gar nicht gefallen hat, war das ende. irgendwie hatte ich das gefühl, dass der autor das buch dringend abliefern musste. so wirkt es, als ob die ganzen handlungsstränge einfach "abgeschnitten" wurden und puff - buch aus. man erfährt überhaupt nicht, was mit den einzelnen personen nun weiter passiert ist, das buch ist einfach irgendwann aus. der konflikt ist nicht zu ende, die ganze sache brodelt förmlich und man bangt und hofft, endlich alles zu erfahren und dann ist das buch aus. ich war sowas von frustriert...
das letzte kapitel ist zudem sehr verwirrend. was soll es uns sagen? ich habe zwar meine theorie, aber trotzdem hat das letzte kapitel mit der eigentlichen story nichts zu tun..

also, fassen wir zusammen:

- sehr gut ausgearbeitete, spannende und vielschichtige story

vs.

- schlecht gezeichnete charaktere, mit denen man sich nicht identifizieren kann
- sehr apruptes ende, kein handlungsstrang wird wirklich zu ende geführt, aufgesetzt wirkendes, nichts erklärendes, letztes kapitel

im ergebnis muss ich deswegen leider 2 punkte von der 5-punkte-story abziehen. schade, das buch hätte locker doppelt so dick sein können, die story hätte es hergegeben.. und ich will immernoch wissen, wie es weiter ging.. :((
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. August 2014
Ich habe vor einiger Zeit damit begonnen, Eve zu spielen. Mir gefiel die Welt, also wollte ich mehr über die Hintergründe dieses riesigen Universums erfahren. Da ich selbst Autor bin, lese ich natürlich gern die Werke anderer Kollegen, also kaufte ich mir dieses Buch.

Zur Verarbeitung kann man sagen, dass es sich um ein normales Taschenbuch handelt. Die Schrift hat eine angenehme Größe und ist nicht zu eng gesetzt. Die Kapitel sind eher kurz, was es aber sehr angenehm macht, mal ein Kapitel zwischendurch in einer kurzen Pause zu lesen. Jedes Kapitel spielt immer aus der Sicht einer Person, manchmal gibt es bei den Kapiteln noch kleinere Unterkapitel, wenn etwa Zeitsprünge in der Story passieren, aber die erkennt man gut an den Überschriften.

Zur Geschichte will ich natürlich nicht zu viel erwarten, aber wenn man sagt, dass die Story einem Politthriller gleich kommt, hat man sie ganz gut zusammengefasst. Mit seinen 700 Seiten gehört dieses Buch zu den umfangreicheren Werken, aber mir wurde beim Lesen niemals langweilig, da es der Autor schafft, wirklich nur die wichtigsten und spannendsten Punkte der Geschichte zu zeigen. Es gibt so gut wie keinen Leerlauf und Lückenfüller sind mir auch nicht aufgefallen.

Mein Fazit: Wer mehr über einen bestimmten Teil der Eve-Historie erfahren will, der ist hier genau richtig. Wer politische Thriller mit Intrigen und Verstrickungen mag, ist hier ebenso richtig. Wer durchdachte Scifi-Szenarien mag und Eve noch nicht kennt, der kann hier ebenso zugreifen und vielleicht bekommt er dann ja Lust auf Eve. Wer aber actionreiches Geballer und schnulzige Romanzen erwartet, der sollte lieber zu anderen Büchern greifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. September 2010
Als ich sah dass ich gerade 700 Seiten gekauft habe, war ich etwas irritiert, wie ich diesen Wälzer durch kriegen soll, doch dann verschlang es sich fast wie von selbst.

Es wirkt alles sehr "echt" und greifbar was man ließt und besonders als Spieler freut man sich wenn bestimmte Namen fallen :)

Es gab mir ein tieferes Verständnis für das Spiel und seine Hintergründe - ja sogar einige Videosequenzen wurden mir erleuchtet (z.B. die Amarrische Superwaffe - oder der "UNFALL mit der Nyx, welche in die Station raßte" und Concord ist nun nicht mehr nur ein NPC für mich).

Da ich gerne SciFi aller Art lese, bin ich froh und stolz dass ich dieses Buch in meiner Sammlung habe und werde mir nun auch englische Bücher holen ^^
Hier sollte jeder beruhigt zugreifen - auch für Leute geeignet die keine Ahnung vom Spiel haben.

Es ist alles schön strukturiert und läuft sauber in einander, so kann man den vielen verschieden Handlungen gut folgen. Ehrlich gesagt bin ich nur etwas traurig, dass ich schon durch bin.... 700 Seiten waren einfach zu wenig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2010
Obwohl mir das Buch gefallen hat bekommt es trotzdem nur 3 Sterne,
Grund dafür ist die Länge der Geschichte die entweder zu kurz oder
zu lang erzählt wurde.

Pro:
In den ersten 2/3 bekommt man die kalte Unpersönlichkeit und
Wandlungsfähigkeit mit der dramatischen Geschichte EVE's serviert.
(es wird wenig auf die Charaktere eingegangen, da Taten der Charaktere
Bände sprechen) - absolut lesenswert

Kontra:
Leider ist das Buch zu schnell am Ende und enttäuscht mich durch
dann doch zu wenig Individualität neben der EVE-Geschichte.

Pro:
Jemand das Universum von EVE als Nichtspieler betritt muss sich vor
dem Buch nicht fürchten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. April 2014
Hab alle drei Bücher gelesen (Die Revolution der Imperien, Das brennende Leben und Templer Eins - in dieser Reihenfolge) und kann sie nur jedem SciFi- und/oder EVE-Fan empfehlen.

Man muss sie zwar nicht in dieser Reihenfolge lesen da die Geschichten nur lose verzahnt sind aber ab und an Verweist der Text auf ein Vorheriges Buch sodass es mehr Spaß macht wenn sie in der richtigen Reihenfolge gelesen werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. April 2013
für wen ist denn das buch? das ist für mich.
so oder so ähnlich endet das leben der anderen. den tod von anderen muss man bei eve ähnlich oft in kauf nehmen wie (belanglose) charaktere in dieser vorgeschichte zu eve online sterben. sicher handelt es sich nicht um eine großartige space opera, es ist mehr oder weniger ein franchise-buch für eve-spieler. dementsprechend sollte man nicht mit falschen erwartungen aufwarten, brilliante intrigen oder schachzüge aufgetischt zu bekommen. hinsichtlich derer bewegt man sich auf sehr durchschnittlichem niveau und hat auch öfter nur die keulen-methode parat.

in kürze:
+ einige interessante hintergründe über das eve universum und manche spielgegenstände
+ alle 4 rassen werden eingeführt und deren motive erklärt
+ es biltzt immer mal wieder freude wegen wiedererkennungswert auf wenn man als langjähriger eve spieler dieses buch liest (und wahrscheinlich auch als neuer)

probleme:
- viele unnötige charaktere, die augenscheinlich aus gelüsten des autors heraus wortreich dahinscheiden
- teilweise unklare motivationen, bzw. zu vage erklärungen dafür
- der stand entspricht dem ursprünglichen eve von 2003 oder 4. (eve online ist allerdings eine echtzeit weltraumsimulation mit mittlerweile 2000 mitarbeitern und 200.000 spielern auf einem server, die permanent erweitert wird)
- am ende laufen keinerleih fäden zusammen, viele schicksale sind unklar (abgesehen der von karsoth und sarum) über den broker und sein weiteres handeln wird kein wort mehr verloren. (immerhin wurde seine motivation erklärt...)
- die charaktere der retford sind am ende total egal?!

insgesamt bleibt zu sagen: nur für fans, nur für viel-leser
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Oktober 2013
und mal eben kurz einen Ausflug in die unendlichen Tiefen des Eve Universe unternehmen möchte, ohne dieses Spiel selbst gerade starten zu müssen und die eigenen Schiffe oder Finanzen dabei vernichtet werden sollen, sind dies tolle Geschichten aus dem Leben der vier Rassen. Es sind zwar viele spezielle Begriffe aus dem game selbst im Buch vertreten aber wer SciFi-&EVE Fan ist kann sich sicherlich damit zurechtfinden. Ich persönlich bin mir nicht sicher, ob ein EVE-Spieler (ausser er ist ein Bücherwurm) gerne ein Buch über sein eigenes Spiel liest. Aber dies muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich war überrascht, als ich von EVE diese Bücher gefunden habe - somit kann man sich Wartezeiten überbrücken, wenn man im game selbst auf seine skills z.B. am warten ist, wenns mal wieder länger dauert mit der Kenntniserweiterung. Aber selbst wenn man das game nicht kennt und auch nicht spielt ist das Buch ganz gut geschrieben und man kann sich damit die Zeit gut vertreiben. Vlt. bekommt man ja auch Lust in einem eigenen Schiff sitzen zu wollen und die Freiheit und Unendlichkeit seiner eigenen Rasse zu beschützen oder einfach mal nur Rohstoffe sammeln und verkaufen oder der Big Boss bei den Caldari zu sein und ein riesiges Firmenimperium zu leiten? Oder du bist ein absoluter Schurke und verdienst dein Geld mit Piraterie und krummen Machenschaften und kommst immer wieder mit dem Quäntchen Glück davon.... Lest es selbst und bildet euch eure eigene Meinung. Tony Gonzales mach weiter so - EVE ist einfach cool! Cu Bianca
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2010
Ich habe zwar (noch) nicht das ganze Buch gelesen jedoch glaube ich jetzt schon mal eine kleine Rezesion abgeben zu können.
Erst einmal bin ich von dem Schreibstiel des Autors ziemlich enttäuscht. Die Charaktere sind, wie meine Vorredner schon angeführt haben, ziemlich unausgereift und platt.
Der Schreibstiel erinnert eher an ein Script als an eine flüssige Erzählung. Mann könnte ebensogut vor fast jeden Satz einen Listenpunkt stellen was das Lesen doch recht langweilig macht.

- Er geht durch das Schott.
- Er dreht sich nach links.
- Er greift an seine Pistole.

Viell. sollte man das Buch eher als Drehbuch einsetzen, immerhin klare Anweisungen.

Ich werde das Buch sicher zu Ende lesen, nur aus dem Grund um einmal eine Geschichte über "mein" Game zu lesen. Aber ein weiteres Buch des Autors werde ich mir eher nicht zulegen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Eve: Das brennende Leben
Eve: Das brennende Leben von Hjalti Danielsson (Taschenbuch - 14. Februar 2011)
EUR 8,99

EVE: Source
EVE: Source von CCP Games (Gebundene Ausgabe - 18. März 2014)
EUR 38,77

Eve: The Empyrean Age
Eve: The Empyrean Age von Tony Gonzales (Taschenbuch - August 2009)
EUR 6,75