Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen31
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Dezember 2009
Im ersten Kapitel des Buches wird der Leser mit der Grundannahme von THE WORK vertraut gemacht. Es ist die Funktion unseres Verstandes, andauernd Geschichten zu erfunden und unser Leid und unsere Probleme entstehen lediglich dadurch, dass wir den Geschichten Glauben schenken.
Ähnlich wie in den Büchern von Eckhart Tolle wird der Leser immer in die Realität des Hier und Jetzt zurückgeworfen und Byron Katie tut das mit Hilfe der 4 Fragen,die den Kern von THE WORK ausmachen: 1.Ist eswahr? "2. Kann ich mit Sicherheit wissen, dass eswahr ist? 3. Wir reagierst du, wenn du diesen Gedanken glaubst? 4. Werwärst du ohnediesen Gedanken?
In dem Buch finden sich 15 Gespräche, die Byron Katie mit ratsuchenden in der ganzen Welt geführt hat. Irgendwie typisch, dass es bei dem Beispiel aus Deutschalnd um den Ärger wegen einer Mieterhöhung geht :-). Die anderen Themen sind: Verantwortungslosigkeit, Schlafstörungen, Probleme mit der Mutter, Eheprobleme, Patnerschaftsprobleme, Krankheiten,Minderwerigkeit,sexueller Missbrauch und Wut gegen Gott. Schön, dass es am Ende des buches einen Themenindex gibt,der aufzeigt in welche Probleme in welchen Kapiteln besprochen werden.
Das Buch liest sich leicht und locker. Und es macht Spaß, sich in die Gespräche einzufühlen. So manches mal wird der Leser in Anbetracht der Selbsterkenntnis schmunzeln oder sogar befreit lachen müssen.
Das Buch ist trotz seiner 444 Seiten nicht so uumfangreich, wie es zunächst aussieht, da der Text relativ lesefreundlich gross gedruckt wurde. Es
Es gibt nicht wirklich etwas Neues in dem Buch, aber es ist immer wieder faszinierend THE WORK in Action zu erleben. Für die Neueinsteiger wird in dem Vorwort von Carol Williams die Methde kurz erklärt. Ansonsten ist es ein Buch voller Praxis Beispiele. Und bei dem Preis braucht man über einen Kauf nicht lange nachdenken. Wer also gerne mal ein paar Tage in die faszinierende Welt von THE WORK abtauchen möchte und eventuell die ein oder andere Selbst-Erkenntnis aus der Lektüre ziehen möchte, der ist hier gut beraten.
11 Kommentar|125 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2012
Ich bin eigentlich "zufällig" zu dem Buch gekommen - weil Amazon es mir vorgeschlagen hat. Und weil ich sowieso viel zu oft Drama in meinem Leben lebe und mir das zunehmend nicht mehr gefällt dachte ich mir: Ich kaufe mir das Buch. Verlieren kann ich ja nichts.

Ich bin begeistert über den Schreibstil und die Art und Weise wie Byron Katie mit den Menschen spricht. Ich mag Direktheit und sie ist direkt. Direkt und einfach - und genau das ist auch der Erfolg ihrer Bücher und ihrer gesamten Methode.

Das Buch hatte ich innerhalb von 2 Tagen gelesen und dann fing es in mir an zu arbeiten (ich habe mir dann im Anschluss übrigens erst Lieben was ist gekauft - habe wie gesagt das Buch vollkommen aus dem Bauch heraus gekauft und es war auch genau richtig so) Es war so, dass ich im Garten die Rosen beschnitt und mein Sohn mir helfen sollte das Unkraut zu jäten. Er verhielt sich dabei wie ein vollkommen normaler 11 jähriger und nörgelte in einer Tour weil er keine Lust zu dieser Arbeit hatte. Ich schimpfte mit ihm und merkte wie ich richtig in Wut geriet. Und je mehr ich schimpfte, desto nörgeliger wurde er und mir machte es schon gar keinen Spaß mehr im Garten zu sein. Dann jedoch auf einmal überkam mich der Blick auf die Realität und der Prozess wurde in Gang gesetzt. Ohne es auch nur im Ansatz vorher the work gemacht zu haben - weil ich mir dafür genügend Zeit und Muße nehmen wollte kamen JETZT die Fragen in mein Bewusstsein und ich schrieb sie zwar nicht auf aber die Antworten kamen sofort und ungefragt hinterher.

Es war wie eine kleine Erleuchtung, denn in dem Moment sah ich meinen Sohn in einem vollkommen anderem Licht da stehen. Ich sah, dass er sein absolut bestes tat und dass ich ihn genau dafür ausschimpfte. Im gleichen Moment verflog jegliche Wut, ein Gefühl von tiefer Liebe durchströmte mich und mir liefen die Tränen über die Wangen. Mein Sohn bekam das nicht mit. Ich arbeitete dann schweigend weiter an meinen Rosen und nach einiger Zeit sagte mein Sohn: Schau mal Mama, ist das gut so? Und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Mein Sohn hatte ohne auch noch einmal gemosert zu haben sämtliches Unkraut herausgerupft und strahlte mich so dermaßen offen an, dass ich mich fragte warum ich vorher so wütend war. Und mein Sohn hatte nicht nur aufgehört zu meckern und das Unkraut alles genauso herausgerupft wie ich mir das vorher gewünscht hatte- nein, er fragte mich ob er mir noch helfen kann. Ich war vollkommen perplex - wo doch kurz vorher sich dieses Drama abgespielt hatte von Meckern - Schimpfen - Meckern - Ärgern. Und ohne ein weiteres Wort hatte ich ALLES geändert. Er war zufrieden - und ich war es auch.

Seit diesem Erlebnis habe ich schon sehr oft the work "richtig" gemacht. Und es ist einfach fantastisch wie man sich selbst auf die Schliche kommt, wie sich die Welt und auch andere Menschen verändern wenn man nur selbst annimmt und liebt was ist.

Ich bin sehr froh, dass dieses Buch auf mich zugekommen ist! Und seitdem bin ich noch mehr als vorher daran interessiert all dem Drama in meinem Leben den Rücken zuzukehren. Denn es ist einfach viel schöner sich frei, im Frieden und froh zu fühlen - egal wie die äußeren Umstände auch sein mögen. Sie sind sowieso so - nur wenn ich mich darüber aufrege und versuche den Lauf der Welt zu verändern, dann reibe ich mich auf und verschwende wertvolle Energie. Wenn ich hingegen annehme was ist dann erhalte ich sogar noch Energie obendrauf - und auf einmal ändert sich die Welt von alleine.

Danke Byron Katie für diese wundervolle und grandios einfache Methode das Leben so leben zu können als was es gedacht ist: Als Fest der Sinne und der Freude!!
22 Kommentare|50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 30. Dezember 2009
..machen uns das Leben schwer. Vor über zwei Jahren hat "The Work" zu mir gefunden und seitdem hat sich mein Leben verändert. Im Buch "Lieben was ist" von Byron Katie war die Methode klar beschrieben und so prüfte ich meine Gedanken. Einfache Überzeugungen, die mir viel Schmerz bereitet haben, brachten mich unerwartet zum Lachen. Gedanken wie: -Meine Kinder sollten Ihr Zimmer aufräumen- oder -Meine Mutter sollte nicht so gestresst sein- brachten mich immer wieder zu mir selbst zurück.

Anfangs machte ich die Work, wie im Buch beschrieben, kleinlich auf dem Papier, später dann nebenbei im Kopf, vor ein paar Monaten entfernte ich mich jedoch von dieser wirksamen Methode. Viele Beziehungen hatten sich durch sie in meinem Leben verändert, vieles war leichter geworden, doch der Mensch hört nicht auf zu lernen, nur weil er nun alles begriffen hat. Plötzlich verurteilte ich wieder und kam nicht raus aus meinem Teufelskreis.

Vor zwei Monaten las ich wieder die Vorgänger von diesem Buch: "Lieben was ist" und "Ich brauche Deine Liebe, stimmt das?". Alles wurde wieder einfacher und als ich bei amazon sah, dass es ein neues Buch von Katie gibt, konnte ich es kaum erwarten.

In diesem Buch sind 15 Dialoge mit Byron Katie enthalten, die sie bei öffentlichen Veranstaltungen geführt hat. Und auch wenn man diese "Arbeit" selbst schon viele Male gemacht hat, findet man neue Möglichkeiten seinen inneren Frieden zu finden. Deutlich wird hier unter anderem auch, dass man für eine Umkehrung drei Beispiele finden sollte, warum diese wahrer ist. Das hat mir wirklich sehr geholfen.

Spannend waren unter anderem die Works "Meine Mutter wäre nicht einverstanden", "Meine Schwester, die Prostituierte", "Mein Mann hätte mich nicht verlassen sollen" und "Ich bin minderwertig - und manche Leute sind besser als andere".

Toll fand ich Katies Antwort in einem Dialog:
Sorgst du für dich selbst? Oder sorgst du für ihn, damit er später positiv über dich denkt?
0Kommentar|106 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2010
Zuallererst sollte der/die Leser/in "Lieben was ist" von Byron Katie lesen. Für Katie-Fans ist dieses Buch "Wer wäre ich ohne mein Drama" ein Muss. Mit viel Humor führt Katie auch schwierige Klienten durch die 4 Fragen und Umkehrungen. 5 Sterne gebe ich. Liebe und Licht an alle, die diese Rezession lesen. zuska
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2010
Wer wäre ich ohne mein Drama ist für mich wie die meisten Bücher von Katie Byron,ein Buch mit dem ich selber arbeiten kann.Wenn ich die Fragen befolge und mich mit meiner inneren Wahrheit verbinde,kommen die Antworten wie von selbst.Die Beispiele sind sehr inspirierend und helfen auch,den eigenen Umgang besser zu finden.Die direkte und frische Art,sich mit sich selber auseinander zu setzen entspricht mir sehr und und entbindet mich der kopfigen Selbstanalyse,die meistens mehr die Verhaltensmuster zementiert und mir kluge Erklärungen gibt,als eine Verhaltensänderung durch direkte Wahrnehmungsänderung.Die geniale Einfachheit der Ueberprüfung unserer Glaubenssätze hat mich sehr überzeugt, und viele tiefe Einsichten in die Funktion des menschlichen Geistes vermittelt.Danke Katie!
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. Januar 2010
"So rather changing the world, it just needs One to change. And everyone shift's, when you shift!"
Byron Katie

Am spirituellen Selbsthilfe-Himmel, ist ihr Name nichts Neues. Eine einfache, klare Methode, aber sehr wirkungsvoll. Aus mitgeschnittenen Aufnahmen, wurde dieses Buch zusammengestellt, wir kommen vor allem mit praktischen Beispielen in Kontakt, in denen Byron Katie persönlich mit Seminar-Teilnehmern gearbeitet hat.

Das Buch behandelt Beispiele von Mitmenschen, die uns das Leben schwer machen, gesundheitlichen Themen, Elternthemen, bis zu Geld, Sucht, Missbrauch, Krebs, Eifersucht, und Partnerschaftsthemen. Grundlage Ihrer Arbeit ist ihr Ansatz die eigenen Gedanken zu untersuchen, ihre Auswirkungen zu bemerken, bis hin sich von festgesetzten Glaubensätzen und Überzeugungen für einen Moment zu trennen, um sich dadurch der Wirkung von Identifikation gewahr zu werden. Die "work" bestehend aus 4 Fragen und der Umkehrung, bilden darin die Grundlage.

Für Menschen die neu für "the work" sind, wäre vielleicht das Standart-Werk (Lieben was ist: Wie vier Fragen Ihr Leben verändern können) von BK verständlicher, denn die Autorin erklärt viel mehr darin und versucht Verständnis zu vermitteln, warum sie wie arbeitet oder erklärt Zusammenhänge aus praktischen Beispielen. Für alte Hasen dürfte die vorliegende Neuerscheinung ein "must have" sein, denn die beschriebenen persönlichen Begleitungen wirken schon fast wie eine Art "bewegende Meditation" um die eigene Erfahrung dadurch zu vertiefen.

Die Methode von Byron Katie ist ein machtvolles Werkzeug, wenn es um Urteile, Überzeugungen, oder starke Projektionen geht. Denn wir werden mit uns auf eine Art und Weise konfrontiert, die intensiv, konfrontierend, aber auch sehr befreiend von Teilnehmern erlebt wird. Aufgrund eigener Erfahrung, empfehle ich, sich Kurzausschnitte in Video's anzuschauen, um etwas von der persönlich gehaltenen Atmosphäre von Byron Katie mitzubekommen, die mit unglaublicher Präsenz und liebevoller Aufrichtigkeit, den Menschen den Weg in die eigene innere Freiheit zu vermitteln mag. Was vielleicht ein Buch nur ansatzweise vermitteln kann.

Mit Sicherheit ein wertvoller Beitrag, um mit unseren Gedanken in eine friedvollere Zukunft zu gehen. Ein Werkzeug, das innere Muster, alte Geschichten, Gewohnheiten, selbstverletzende Gedanken "wegzubrennen" im Stande ist, wenn wir uns wirklich ehrlich offen und gewillt, uns auf diese Art von innerer Arbeit und damit letztendlich auf unsere Selbstbefreiung einlassen. Wie auch immer, unsere mentalen Konstrukte Grundlage bilden, und welche Form des Leidens daraus auch entstehen, "the work" kann ein effektives Werkzeug sein, um an dessen Wurzeln zu gelangen.

Wenn ich an meine eigene Erfahrungen denke, kann ich nur noch eines wahrnehmen, nämlich Dankbarkeit und Wertschätzung und Liebe für eine Frau, die es sich mit ihren mittlerweile 66 Jahren zum Ziel gesetzt hat, etwas für den Frieden der Menschheit zu tun, nämlich dort, wo er beginnt, in uns selbst. Eine Lebensschule, wo wir zu lernen beginnen, uns mit unserer Realität anzufreunden und Frieden zu schliessen, die wir doch allzu oft gerne anders hätten, als sie sich in unserem Leben zeigt. Eine Lehrerin, die eine Möglichkeit aufzeigt, wie es möglich sein kann, unser Leben wirklich so anzunehmen, wie es sich uns darstellt, ein unglaubliche Kraft die daraus hervorgeht.

Gerne schliesse ich mit einem Satz aus dem geschriebenen Nachwort von Carol Williams, die auch das Vorwort verfasst hat:
"Das Wunderbare an THE WORK ist: Wenn Sie es eine Weile gemacht haben, beginnt es sie zu machen. Es wird einfach immer schwieriger, die Gedanken zu glauben, die für Sie nicht wahr sind. Die Gefühle von Freiheit und Glück, die Ihnen dadurch beschert werden, durchdringen jeden Teil ihres Lebens."
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Ich finde, das Buch und die Arbeitsweise von Byron Katie hervorragend und es ist nicht nur empfehlenswert sondern ist eigentlich ein absolutes Lese-MUSS. Es ist wirklich bemerkenswert, wie wir uns selbst belügen und wie befreiend die Wahrheit ist. Alle Themen in diesem Buch decken die gängigsten Leide-Szenarien ab. Für die meisten Menschen gilt allerdings, daß mehrere von diesen Szenarien auf sie zutreffen. Daher ist das Buch auch für alle geeignet. Man muss sich allerdings auf die Wahrheit einlassen können und Mut zur Ehrlichkeit haben.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
Wie weiter unten schon sehr ausführlich dargestellt: Byron Katie arbeitet mit vier Fragen, welche eigene Meinungen über Mitmenschen oder Lebensumstände aufweichen, verändern, bzw. auf den Prüfstand stellen sollen. Die Methode sei u.a. als Ergänzung zu psychotherapeutischen Richtungen geeignet. Bereits zu Beginn des Buches entsteht gerade für Laien missverständlich der Eindruck, wie "einfach" sich doch in Zukunft Probleme lösen ließen. Warum benötigen wir noch Therapeuten oder Coaches, Gespräche mit Fachleuten in höherem Stundenumfang? Grundsätzlich halte ich es selbstverständlich für vorteilhaft, sich hier und da im Hinblick auf die Beurteilung anderer zu hinterfragen. Die vier verunsichernden Fragen (und nichts anderes als Verunsicherung entsteht, wenn ich eine Frage bis zur Unkenntlichkeit drehe und wende) jedoch jemandem zu stellen, der sich in einer persönlichen Krise oder psychisch schlechter Verfassung befindet, gar psychisch erkrankt ist, halte ich für nahezu gefährlich. Das Ganze noch verpackt und inszeniert als Bühnenshow, oder sagen wir es freundlicher "Workshop", die Klienten mit "Liebling" oder "Schätzchen" angesprochen - geht gar nicht! Mir war das Buch empfohlen worden, nach dem Lesen von zwei Kapiteln habe ich mich des selbigen wieder entledigt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
...... weil Thema Drama und was wir aus manchmal harmlosen Dingen so für Dramen entwickeln- ganz klar, es die eigene Kreation ist.
Die Resonanz dieses Buches ist ja beachtlich und sicher gerechtfertigt aber für mich ist, wie ich schon in dem anderen Buch "Lieben, was ist" erwähnte, dieser reine Interview - Stil nicht so ganz das Meine, obwohl manches interessant ist. Mir ist ein Ratgeber- Buch lieber. Aber: reine Geschmacksache! Trotzdem kein Fehlkauf.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Ich bin sehr froh, das Buch gekauft zu haben, denn es hilft mir dabei, meine Vorurteile anderen gegenüber abzubauen.
Ich kann es jedem empfehlen, der dazu neigt, Schuld auf andere abzuwälzen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden