holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor foreign_books Cloud Drive Photos Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen177
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 11 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 13. Dezember 2010
Also ich fand das Buch wirklich toll, sehr lesenswert und motivierend und habe mich direkt in meinem Winterurlaub daran gemacht, die Übungen nach Plan auszuführen. Ich bin selbst in der Branche der alternativen Heilmethoden tätig und dachte mir, dass ich somit sowieso an der besten Quelle sitze, das Ganze noch weiter mental zu unterstützen, was ich natürlich auch getan habe. Gemeinsam mit einem Freund habe ich also mehrmals täglich die geforderten Übungen gemacht. Leider stellte sich nach drei Wochen noch immer nicht die kleinste Verbesserung ein - weder bei mir, noch bei meinem Freund. Ich hatte 2,5 Dioptrien, er ca. 6.
Meine Beurteilung nach dieser Erfahrung: das Buch bietet viel, ist kreativ, humorvoll und professionell geschrieben und macht wirklich Spaß. Das Training, um die Brille loszuwerden, hat leider enttäuscht...
11 Kommentar|63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Der Inhalt des Buches ist toll. Dafür würde ich 4 Sterne geben. Leider lässt sich dieses e-book nicht so handhaben, wie gewünscht.
Bereits nach dem Lesen des Inhaltsverzeichnisses springt der Text des Buches in meinem Kindle auf 66 Prozent, also über die Mitte des Textes hinaus so dass der erste Teil praktisch nicht lesbar ist. Weitere Versuche, den Text für mich lesbar zu machen z.B. über die Angabe "gehe zur Position ....." scheiterten. Die einzige Lösung, die funktionierte, war ab 66 Prozent Seite für Seite rückwärts zu blättern, um dann den Ihnalt von Anfang an zu lesen.
Daher nur zwei Sterne.
Ich empfehle anderen potentiellen Lesern, sich lieber das Taschenbuch zu kaufen, insbesondere weil der Preis nahezu gleich ist.
Der Firma Amazon empfehle ich, ihre e-books etwas kundenfreundlicher zu gestalten - ähnliche Fehler hatte ich mit anderen e-books auch schon - von der Rechtschreibung mal ganz abgesehen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Nachdem ich mal alle zu diesem Zeitpunkt bestehenden Rezensionen zu diesem Buch überflogen habe (wobei es mir schien dass die wenigsten 5-Sterne Kommentare wirklich ausprobiert haben ob die Methode funktioniert, viele bewerten auch einfach nur den Verkäufer"Buch gut angekommen..."etc.),
war mir aufgefallen dass niemand davon berichten konnte, seine Sehfähigkeit mit diesem Buch wieder zu 100% hergestellt zu haben. Natürlich ist es schön die Sehfähigkeit zu verbessern,
aber es macht m.E. keinen großen Unterschied wenn man eine Brille mit 2 statt 3 Dioptrien tragen muss.
Ich habe leider keine nennenswerten Fortschritte mit den Übungen aus dem Buch erzielen können.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2016
Pro:
- enthält motivierende und unterhaltsame Anekdoten
- fordert einen bewussteren Umgang mit der eigenen Gesundheit

Kontra:
- enthält meist nur Behauptungen, ohne Belege
- macht unrealistische Vorgaben (Verbesserung der Sehkraft pro Zeit)
- eine Übung im Übungsteil betrachte ich als potenziell gesundheitsschädigend
- macht bei persönlichem Misserfolg in jedem Falle den Leser verantwortlich

Fazit:
Der Autor stellt den Anspruch die Sehkraft zu verbessern. Diesem wird er leider nur in geringem Maße gerecht. Es handelt sich hierbei um sog. Pseudowissenschaft. Das sieht man u.a. auch an der geringen Anzahl der Rezensenten, die konkrete Verbesserungen (z.B. in Dioptrien) angeben. Unabhängig davon sind Verbesserungen der Sehkraft jedoch in gewissen Fällen möglich. Zum Verständnis bedarf es jedoch eines wissenschaftlichen Ansatzes.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2011
Ein Buch mit den Grundthemen
"Wer etwas wirklich will, wird es auch erreichen"
"Wer chronisch krank ist, ist selbst daran Schuld".

Der Autor bombadiert den Leser mit Unflätigkeiten aus der aller untersten Schublade, mit dem Hintergrund, ihn dadurch zu motivieren. Bei mir hat das nicht geklappt.

Weiterhin führt der Autor jede Menge banale Beispiele und Ankündigungen auf. Beim Lesen wird man ungeduldig: "Wann geht's denn nun endlich los...". Man könnte das Buch locker auf 30 Seiten reinen Informationsgehalt eindampfen.

Aber auch dieser Informationsgehalt, das Trainingsprogramm, alles schon mal irgendwo gelesen und das Augentraining ist total gaga...
Ich kann den Autor leider nicht ernst nehmen.

Mir ist unverständlich, wie dieses Buch hier zu so vielen positiven Rezensionen kommt. Normalerweise kann man sich auf die Rezensionen hier gut verlassen. Dieses mal lag ich leider voll daneben.

Das Buch ist vielleicht für Leute hilfreich, die noch nie ein Lebenshilfebuch gelesen und Spaß an derben Zoten haben.
Aus meiner Sicht war diese Lektüre reine Zeitverschwendung. Deshalb von mir nur eine sehr, sehr eingeschränkte Kaufempfehlung.
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2010
In Wikipedia steht, dass Norbekovs Titel zweifelhaft sind, nicht echt, was weiß ich was...

Mich interessiert nur eins: Wenn so viele Leute (Tausende, wie er selbst schreibt) bereits seine Seminare besucht haben und aus eigener Kraft gesund geworden sind (und zwar nicht nur etwas besser sehen, sondern komplett zum Beispiel den grünen oder grauen Star bzw. eine, sagen wir mal, 3 Dioptrin starke Brille ohne jeden ärztlichen Eingriff los geworden sind, wie er ja explizit verspricht), sich weltweit in allen möglichen Ländern (auch Deutschland) irgendwelche Zentren von ihm befinden und er angeblich ca. 15 Millionen Bücher verkauft hat, DANN WERDEN SICH DOCH SICHERLICH GANZ LEICHT MENSCHEN FINDEN LASSEN; DIE DAS BESTÄTIGEN KÖNNEN!!! Möglicherweise auch Rezensenten.

Ach ja, und mehrfacher Millionär wird man auch gaaaanz easy (steht in seinem neuen Buch)! Wo sind die????

Bei wem hat das alles 100%ig geklappt? Am besten wäre da jemand, der schon vorher nicht an esoterischen Pillepalle, aber auch nicht an wissenschaftlichen Pillepalle geglaubt hat.

Da ich das nicht weiß, nur 2 Sterne...
1010 Kommentare|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2015
ich weiss nicht... es bereitet mir keine lust angeschrien und ausgepeitscht zu werden.
ich glaube nicht an die methode, die schlechte Persönlichkeit zu zerschmettern und wieder neu zu formen. ich kenn auch niemanden der dazu in der lage wäre . und ich will auch niemanden kennen, der solches gern ausprobieren mag. ...ausser vielleicht als satirischen gruselstreifen, a la Frankenstein, obwohl der Roman ja eher ein ganz schönes Drama war.
ich kann Inhalt und form nicht trennen. wenn mir ein Tyrann oder Sadist auch eine Wahrheit sagt, bleibt sie doch für mich ziemlich unverdaulich.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2011
Wie gesagt, dieses Buch ist, denke ich, nicht für jeden etwas, was sich folgendermaßen bemerkbar macht:

Wem kann dieses Buch helfen?
~ Menschen, die ihre Persönlichkeit (wieder)finden wollen, die bequem und schlaff in ihrem Leben drinhängen und etwas ändern wollen.
~ Menschen, die mal wieder mehr Leben spüren wollen, sich selbst wieder mehr spüren wollen, sich verändern wollen.
~ Menschen, denen es nicht reicht Tag für Tag wie ein Uhrwerk zu funktionieren, sondern die auch noch Ambitionen haben, an sich zu arbeiten.
~ Menschen, die diese Ambitionen entwickeln wollen.

Wer sollte dieses Buch eher mit Vorsicht genießen?
~ Menschen, die bereits eine Persönlichkeit sind. Trotz meiner jungen Jahre habe ich in letzter Zeit viel erlebt und über mich selbst gelernt und eine Menge Selbstbewusstein und auch eine Persönlichkeit entwickelt, insofern war es schwierig, diese Persönlichkeit noch weiter zu steigern, so wie Norbekov es als Ziel hat.
~ Ebenso Menschen, die bereits gut gelaunt und wie ein Sonnenschein durch's Leben gehen. Norbekovs Buch richtet sich an diejenigen, die nur noch mit einer grauen Maske als Gesicht herumlaufen und abgestumpft sind. Ich bin ein sehr lebensfroher Mensch und hatte daher Schwierigkeiten die richtige, fröhliche Einstellung hervorzurufen, die für die Augenübungen wichtig ist, weil ich dadurch meine ohnehin gute Grundstimmung noch weiter anheben musste, was paradox klingt, aber auf Dauer nicht durchzuhalten ist. Gut gelaunt sein ja, aber man kann nicht von morgens bis abends überglücklich durch die Gegend laufen, das geht einfach nicht.
~ Menschen, die tagtäglich auf der Arbeit viel Lesen müssen, auf einen Bildschirm gucken oder sonstwie für die Augen anstrengende Arbeit zu bewältigen haben. Ich studiere und lese dafür sehr viel bzw. muss selbst viel am Laptop schreiben und die doppelte Belastung von den Augenübungen und meiner täglichen Arbeit war einfach zu viel. Dauerhafte Kopfschmerzen sowie brennende und schmerzende Augen waren die Folge, wodurch es schwierig bis unmöglich wurde, hinter all dem mit der richtigen Einstellung zu stehen.

Norbekovs Buch kann sicherlich vielen die Augen öffnen und den (Verzeihung) verbalen Arschtritt verpassen, den manche brauchen um das Leben nochmal genießen zu können. Dabei habe ich öfter gemerkt, dass ich mit meinen Mitte 20 kaum die richtige Zielgruppe bin, da Norbekov meist Eltern anspricht bzw. generell ältere Leser angesprochen werden. Dabei ist es tatsächlich lustig und man kann ja immer selbst entscheiden, wie viel man sich von ihm annehmen möchte. Einige bis viele Aspekte können durchaus helfen, in Zukunft glücklicher zu sein.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
NORBEKOV, Mirsakarim: „Eselsweisheit. Der Schlüssel zum Durchblick oder wie Sie Ihre Brille loswerden“, München 2006
Nachdem ich Krieg und Frieden von Tolstoi fertig gelesen habe wartete ein anderer Russe: Norbekov. Ein Psychologe mit ausgefallenem Schreibstil, der Menschen ohne Medikamente heilen will. Der versucht den kranken Leser zu motivieren, dass eine Heilung nur mit ihm, dem Kranken erfolgen kann. „Wir sind drei: Du, ich und die Krankheit. Auf welche Seite Du Dich schlägst, der gewinnt.“ (Seite 93)
Kann es wirklich sein, dass man durch mentales Training die Sehkraft verstärken kann? Dass man keine Brille mehr braucht? Ist der Autor ein Scharlatan? In jedem Fall ist er ausgebildet. Als Arzt und Psychiater. Die beschriebenen Geschichten wirken fast unglaublich. Wenn aber Jemand unheilbar krank ist, dann klammert er sich an alles. Dieses Buch kann so etwas sein.
(Hinterbrühl, 13.02.2013)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Die Eselsweisheit, Der Schlüssel zum Durchblick hat mir keinen Durchblick gebracht. Es war sehr langweilig und unverständlich geschrieben. Man muß dafür sicher auf einer anderen Ebene schweben. Mit der Brille ist Quatsch
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden