Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen6
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 21. Dezember 2011
Das Buch von Kurt Tepperwein trägt den Untertitel: 12 Chancen zum privaten und beruflichen Neubeginn. Manchmal führt das Leben einen in eine Situation (durch eine Krankheit, den Verlust eines geliebten Menschen, des Arbeitsplatzes), dass man ALLES IN FRAGE stellt und sein Leben VOLLKOMMEN NEU überdenkt: nicht nur das eine und andere verändern, sondern SICH SELBST NEU ERFINDEN!

Was für eine Chance in einer solchen Afforderung steckt: Er-finde dich NEU! Und es hat etwas von FINDEN: die Suche zu beenden und mich finden, wie ich gemeint bin, wie mein Leben eigentlich gemeint ist! Damit ist das Neu-Erfinden auch nicht beliebig.

Letztlich geht es darum, in den Einklang mit sich selbst zu kommen, mit seinem "wahren Wesen", unseren Seelenplan zu erfüllen. Und so wird der Prozess unserer Neu-Erfindung zu keiner Kopfgeburt, sondern zu einer Herzensangelegenheit.

Das Buch zeigt 12 Perspektiven,
wie wir uns neu erfinden können:

Gehe den königlichen Weg und mache es dir leicht.
Finde deine Sicherheit im Selbstvertrauen
Träume herbei statt weg!
Entdecke die Kraft und den Reichtum in dir
Verwirkliche jetzt deinen Lebenstraum
Befreie dich vom Ballast der Vergangenheit!
Nutze die Kraft der inneren Bilder!
Lerne die Kunst der erfolgreichen Manifestation
Lebe deine Wunschbiographie!
Mache dein neues Selbstbild zum Vorbild!
Gehe den Weg der Freude!
Lebe im Einklang mit dir selbst

Diese 12 Kapitel sind reichlich mit Übungen gefüllt, insgesamt 62 überaus inspirierende Übungen. Wie gesagt: Sich neu zu erfinden ist ein PROZESS, auf den man sich ganz bewusst einlassen sollte. Es ist kein Nebenbei für ein Wochenende.

Eigentlich ist es ein einmaliger Akt des Erwachsenwerdens. Denn so lange wir noch von äußeren Programmen und Anforderungen bestimmt werden, außenorientiert sind, leben wir noch in der Abhängigkeit eines Kindes. Bestimmen wir jedoch kraftvoll unser Erwachsenwerden, dann sind wir auf dem Weg der Selbstständigkeit. Dann wird die Deklaration ICH ERFINDE MICH NEU! zu einer persönlichen Unabhängkeitserklärung.

Für einen solchen Prozess des Erwachsenwerdens und den MUT des NEUBEGINNS kann das Buch von Kurt Tepperwein eine wertvolle Hilfe sein.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2007
Wer von Wem abgeschrieben hat ist nicht nachvollziehbar. Aber Wallace D. Wattles hat die, in dem obigen Buch oft gebrauchten und geschriebenen Sätze, bereits 1915 verfasst und in seinem Buch "Das Gesetz des Reichwerdens" herausgebracht.
W. D. Wattles kann kostenlos vom Internet heruntergeladen werden.
Enttäuschend.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Selbsthilfe-Bücher haben einen riesigen Haken:
So wahr sie erscheinen - die Ideen darin spiegeln vor allem die Sichtweisend es Authors, udn egal was er schreibt:
Die Anleitungen alssen sich nicht auf Andere übertragen.
Also:
Es reicht nicht, das Buch zu lesen, udn die Tips zu befolgen.
Es wird nicht funktionieren.

ABER:
Es ist eine kleine Schatztruhe an Inspirationen und Hinweisen.
Sie helfen allemal das Chaos im Kopf ein wenig zu sortieren, udn vielleicht schaffen es Leute sogar,
daraus einen eigenen Weg zu basteln.

Unterhaltsam ist das Buch allemal.
Erfolgsgarantie exklusive.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2011
Ich finde dieses Buch wirklich spitze es enthält so viel positives.
wir waren in einer Klinik und vier Personen die zu diesem Buch Zugang hatten waren alle sehr begeistert ich kann deshalb dieses Buch nur sehr weiter empfehlen. Wenn ich Zeit habe schlage ich eine Seite auf und bin sofort positiv berührt. ich bin auf der Suche nach meinem Weg und dieses Buch bestärkt mich einfach total darin den Weg zu gehen der in mir ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2004
Das Buch erinnert mich an zwei Aussagen, die Kaiser Joseph II. von Österreich-Ungarn zugeschrieben werden:
-- "Ich lasse jeden auf seine eigene Fasson selig werden." Dieser freisinnigen Einstellung des Kaisers folgte das Toleranzedikt - ein Erlaß, der den Drangsalen und der Nötigung Andersgläubigen ein Ende machte. -
Kurt Tepperwein regt uns in seinem Buch dazu an, ebenso freisinnig unsere eigene, höchstpersönliche "Fasson" zum Seligwerden neu zu erfinden und verwirklichen - und zwar HIER und JETZT auf Erden, ungeachtet dessen, was andere denken, sagen oder von uns erwarten. Den Nachbar zu übertrumphen macht nicht wirklich selig.
-- "Wenn ich mit Meinesgleichen beisammen sein will, dann muss ich zu meinen Ahnen in die Kapuzinergruft hinabsteigen."
Aber der Kaiser bewegte sich lieber unter der Bevölkerung. Und wir werden im Buch ermuntert, uns nicht in die Kapuzinergruft - nämlich in die Vergangenheit - zu verkriechen, sondern sich der Gegenwart zu öffnen, unser wahres Ich, unsere Talente zu entdecken und entfalten. Wie's gemacht wird, erläutert uns der Autor in zwölf Kapiteln, sinnvoll gegliedert und anschaulich dargeboten, jeweils mit ausschlaggebenden Fragen zur Einleitung und einer Zusammenfassung zur Erinnerung am Ende des Kapitels.
Sollte uns einmal ein sehnlicher Wunsch nicht erfüllt werden, dann können wir uns immer trösten: Der liebe Gott meint es gut mit uns, indem er uns einen UNvernünftigen Wunsch nicht erfüllt hat.
Einen kleinen Widerspruch möchte ich am Rande erwähnen: Unter anderem behauptet der Autor: "Alles ist gut, so wie es ist." Trotzdem sollten wir uns "neu erfinden". Anscheinend ist doch nicht alles sooo gut, dass es nicht besser sein könnte.
Aber ernsthaft: Die in Taten umgewandelten Gedanken des Kaisers haben sich seiner Zeit nachhaltig, enorm positiv ausgewirkt im ganzen Land. In der "Weltgeschichte" von Weber-Baldamus (Band 3, Leipzig 1911) wird dazu bemerkt: "Die Nachwelt vermag die Absichten des Kaisers (noch besser) zu würdigen und nennt seinen Namen stets mit Verehrung."
Auch unsere positiven Gedanken und Gefühle haben gute Chancen, sich in der Realität positiv abzuspiegeln.
In diesem Sinne finde ich das Buch unbedingt lesenswert.
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Wie die meisten Bücher von Tepperwein ist auch dieses in einer klaren und gut verständlichen Sprache geschrieben.
Er gibt viele Tipps, die man auch gut umsetzen kann. Wenn man aber Erfolge erzielen möchte, dann sollte man das Buch eher als Arbeitsbuch sehen und die Fragen schriftlich durchgehen.

Empfehlendwert für Menschen, die an sich arbeiten, sich mit sich selbst beschäftigen möchten.
Zum "Konsumieren" finde ich das Buch zu schade.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden