Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen55
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:12,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Rohdaten:
Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt (Realität/Wahrnehmung/Seele und Tod/Reinkarnation/Natur/Schöpfung/Gott), diese wiederum in mehrere Kapitel und es beschreibt eine Sicht auf die Welt, das viele esoterische und psychologische Themen streift (Leben/Tod, Reinkarnation, Träume, Bewußtseinszustände, Gottesmythen und Götter), diese Themen aber auch miteinander verbindet und unter der großen zentralen Aussage "Jedes Wesen schafft sich seine einene Realität" zusammenfaßt.
Gespräche mit Seth ist ein gechanneltes Buch. Die Sprache ist recht nüchtern, d.h. heißt, ganz ohne die bei gechannelten Büchern oft vorhandene Schwülstigkeit ("oh höret", "und ich sage euch", "es wird geschehen"). Die Autorin Jane Roberts spricht für ein Wesen, das sich selbst Seth nennt und Seth diktiert ein vollständiges Buch. (Vorher hatte Seth ca. 7 Jahre lang nur für die Fam. Jane Roberts/Robert Butts mehr oder minder privates Material diktiert.)
Deshalb ist es neben den Kapiteln in Sessions eingeteilt, d.h. Textblöcke die an einem Abend diktiert wurden ... so enthält ein Kapitel meistens mehrere Sessions, aber im Übergang kann es auch sein, daß ein Kapitelanfang mitten in einer Session liegt. Am Anfang jeder Session-Beschreibung sind kursive Anmerkungen über das tägliche Leben der Fam. Robers/Butts die z.T. notwendig sind, um Bemerkungen von Seth zu verstehen, in den er sich auf das Tagesgeschehen bezieht.
Bewertung:
Gleich vorweg. Dieses Buch ist eine Klasse für sich und verweist 95% der esoterischen und spirituellen Literatur was Vollständigkeit, Differenziertheit, undogmatisches Auftreten und Schlüssigkeit angeht, eindeutig auf die hinteren Ränge. Dafür kann es wegen seiner Nüchternheit überhauptnicht in der Kategorie "Wohlfühlfaktor" punkten.
Es füllt schlüssig die Lücke die die Erleuchtungsliteratur zwischen der pyhsischen Welt und dem Alles-ist-Gott Erlebnis läßt. Ja, auch hier wird dargestellt, daß die Welt wie wir sie kenne, nicht alles ist, aber wenn man lernt, die Illusion zu durchschauen ist dort nicht gleich das große Nichts, sondern neue Fülle und Vielfalt der Lebens- und Entfaltunsmöglichkeiten. Die Welt, sprich Illusion ist weder gottbestimmt noch vorbestimmt, sondern eine eigene Schöpfung in der jeder den Weg bestimmt, jeder ist der Schöpfer und die Fähigkeit dazu ist das eigentliche, was gemeinhin als "Gott ist in jedem Menschen/Wesen" gemeint ist.
Diese Weltsicht ist, obwohl sie von der Illusion handelt absolut lebens- und individualitätsbejahend und der Ausblick auf das Dahinter und Darüberhinaus schließt nicht ein Auslöschen und Gleichmachen des eigenen Selbst ein, auch kein Auflösen in der großen Seele Gottes, sondern ganz im Gegenteil eine Vergrößerung und Vertiefung der Individualität, eine Vergrößerung der eigenen Schöpfungsmöglichkeiten und -fähigkeiten.
Ein duchwegs aktiver, positiver, individualistischer Ansatz, der aber über die materielle Welt wie wir sie kennen weit hinausgeht. Die Erleuchtungs- und Ego-Überwindungsfraktion wird hier Zeter und Mordio schreien, von wegen Stärkung des Ego, Entfernung von Gott, aber hier liegt genau der fundamentale Unterschied des Seth Materials zum aktuellen esoterischen Mainstream.
Soll heißen, die momentan im esoterischen und spirituellen Zeitgeist so populären Ideen der Ego-Auflösung, Dualitätsverneinung, Erleuchtung, usw. finden nicht statt sondern werden statt dessen implizit in einen größeren Kontext gestellt.
Die Stärke des Buches liegt nicht so sehr in seiner Betrachtung der Einzelthemen, sondern in der Form wie diese ineinander verklammert werden. So wird z.B. die Idee der Reinkarnation unter dem Gesichtspunkt der Zeitlosigkeit betrachtet (etwas das ich bisher nirgends sonst gefunden habe und was sehr interessante Auswirkungen auf die Idee des Karma hat), verschiedne Religionen von ihrer dogmatischen Hülle befreit usw.
Die Schwäche liegt gleichzeitig in seiner Stärke, nämlich daß das Buch keine leichtverauliche Kost ist, und ein großes Maß an gedanklicher Flexibilität und eine heftige Portion Freigeist erfordert. Wobei Freigeist eben nicht nur bedeutet, über die Wissenschaft hinauszudenken, sondern auch die meisten der momentan populären religiösen und spirituellen Lehren als "irgend wie zu zu eng und unflexibel" zu erkennen, oder besser erkennen zu wollen.
Eine weitere kritische Hürde sind die kursiven Passagen aus dem tägl. Leben, die das Buch streckenweise zerfasert wirken lassen, weil man gleichzeitig zwei Handlungsstränge liest. (Überspringen des kursiven Texts ist aber relativ unproblematisch, auch wenn dann die eine oder andere Bemerkung etwas kryptsich wirkt).
Fazit:
Das Buch ist ein Muß für alle, denen die sonstige Esoterik zu kleinteilig, zu dogmatisch, zu blumig oder schlichtweg zu unschlüssig wirkt. Es ist wertvoll für alle, die ein Problem damit haben, daß sich nach dem Tod alls in Gott auflöst, die mit Karma und Sünde irgendwie schwer klarkommen, die zu viel Spaß am Verstand haben um ihn schlecht reden zu lassen und für all jenem denen die mit fernöstlicher oder religiöser Folklore beladenen Wege irgendwie suspekt vorkommen.
Nicht fündig wird, wer schnelle praktische Lebensberatung, einfache klare Antworten, blumige Sprache, esoterische Romantik oder den Reiz fernöstlicher Spiritualität sucht.
Weiterhin sei ggf. empfohlen "Die Natur der Persönlichen Realität" (Jane Roberts/Seth), die etwas größeren Praxisbezug und etwas leichteren philosophischen Unterbau hat. Außerdem möge, wer kann, die Originalausgaben in Englisch in Erwägung ziehen.
44 Kommentare|185 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2002
Für mich waren die "Gespräche mit Seth" mein erster Einstieg in die Esoterik überhaupt. Zum Glück ! ALLES, und ich meine wirklich ALLES, was ich danach gelesen oder durchgeblättert habe fällt im Vergleich dazu in die Kategorie "Kinderbuch". Seth gegen den Rest der Esoterik ist wie höhere Mathematik gegen das kleine Einmaleins. Einfach unvergleichlich. Die Kapitel über Reinkarnation sind ziemlich gut, richtig interessant wird es aber erst bei Themen wie Mehrfach/Parallelwelten u.ä. Und das ist erst der Anfang ! Als Fortsetzung empfehle ich "Die Natur der persönlichen Realität" von der gleichen Authorin. Sehr empfehlenswert aber nur für WIRKLICHE Querdenker/Freidenker ! (Und das können auch Hausfrauen oder Schüler sein ! )
55 Kommentare|66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 12. Februar 2002
"Ich spreche zu denen, die an Gott glauben, und zu denen, die es nicht tun, zu denen, die glauben, daß die Naturwissenschaft alle Fragen über das Wesen der Realität beantworten wird, und zu denen, die es nicht tun. Ich hoffe, euch Ansatzpunkte zu geben, die euch in die Lage versetzen werden, das Wesen der Realität für euch selbst zu ergründen, auf eine Weise, wie Ihr es nie zuvor getan habt." (S. 31)
Die Zahl der von 'höherer Stelle' diktierten (gechanellten) Bücher dürfte mittlerweile in die Hunderte gehen. Da Phänomene dieser Art auf der Basis unseres noch vorherrschenden, kausal-analytischen Weltbildes nicht erklärt werden können, gelten sie bei blind Wissenschaftsgläubigen als nicht existent. Der Inhalt dieser Bücher muß damit die Ausgeburt von Betrug, Geltungssucht oder was auch immer sein. Aber auch aufgeschlossenere Zeitgenossen tun sich schwer, angesichts der Flut von Veröffentlichungen, deren Quellen immer phantastischer (von Aposteln bis zu Weltraumbruderschaften) und deren Inhalte immer hohler werden.
Dabei ist es ganz einfach zu differenzieren - nämlich anhand des durchgegebenen Materials selbst. Und hier gibt es keine Zweifel, daß die Botschaften von SETH von höchstem philosophisch-religiösem Anspruch sind. Die Lehren zeigen eine Verwandtschaft zur Theosophie, welche mit der Synthese von Wissenschaft, vergleichender Religionswissenschaft und alter Philosophie die Strukutur und den hierarischen Aufbau des Kosmos, seine Wirkungsweisen sowie die hinter allem stehenden Kräfte und Intelligenzen darstellt.
Allerdings ist dieses 'Wissen' nicht mal kurz im Vorbeigehen zu erlesen. SETH verwendet die 'esoterische' Lehrmethode, bei der Themen in einem Kapitel zunächst nur angedeudet, in einem anderen Kaptiel umrissen, später in einem weiterem Kapitel detaillierter behandelt und schließlich aus verschiedenen Blickwinkeln scheinbar wiederholt werden, bis schließlich, wenn die vorhergehenden Ideen aufgenommen sind, der ganze Gegenstand enthüllt wird.
Aus diesem Grund laufen gut gemeinte Zusammenfassungen oder Zitat-Sammlungen genauso ins Leere, wie weniger gut gemeinte Gegenüberstellungen von Textpassagen, welche die Wiedersprüchlichkeit und damit Unbrauchbarkeit des Materials belegen wollen. Wer die SEHT-Botschaft erfassen will, muß sich schon durch das ganze, für den linerar-anlytischen Verstand schwer zugängliche Material quälen – das kann Monate, Jahre dauern. Als Lohn hierfür zu versprechen, daß sich dadurch 'ihr Leben verändern wird' kann niemand, denn niemand weiß, wie das Leben ohne die Entscheidung, dieses Buch zu lesen, verlaufen würde. Oder doch? Laut SETH wird bei jeder bewußten Entscheidung die verworfenene Alternative durch ein wahrscheinliches Selbst in einer anderen Schicht der multidimensionalen Realität (zu der wir im Traum Zugang haben) verwirklicht. Das ähnelt nebenbei verblüffend sowohl den Gedankenkonstuktionen einiger SciFi-Autoren, als auch denen einiger Theoretischen Physiker.
Dieses Buch hat mit Sicherheit das Potential, die Weltsicht manches Lesers kräftig durcheinanderzuwirbeln, aber auch beträchtlich zu erweitern. Es bietet auch dort Erklärungen an, wo Verfechter des materialistischen-verhaltenspsychologischen Weltbilds nur ein Achselzucken auf Lager haben. Und es 'wirkt' lange nach. Vielleicht macht es sogar manchen Leser zu einem besseren Schauspieler/Zuschauer im absurden Weltentheater. Wen interessiert da noch, wer oder was SETH ist?
0Kommentar|100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2007
Seth`s Aussagen waren, sind und bleiben genial. Er hat sich selbst ein Denkmal gesetzt. Der Inhalt seiner Bücher ist unübertroffen und kaum
zu überbieten. Als ich am Anfang das Buch laß, daß er (Seth) ein Energiepersönlichkeitskern aus der fünften Dimension sei, haben sich sämtliche Sinne in mir auf Abwehr eingestellt, so nach dem Motto: Ich glaub nix aber interessiert bin ich schon, was sich so manche Leute einfallen lassen um Aufmerksamkeit zu gewinnen. Aber ich wurde so angenehm überrascht und hätte niemals geglaubt das in diesem unscheinbaren Buch soviel Wissen, Weisheit und Glaubwürdigkeit steckt.
Dieses Buch habe ich innerhalb drei Jahren mehrmals gelesen, weil der Inhalt beim ersten Lesen (für mich)nicht wirklich mit dem Verstand fassbar ist.
Ich kann mich wirklich nur den anderen Rezensionen anschließen. Ich habe schon viele gute, faszinierende und ernstzunehmende Bücher gelesen (keine Blümchenesoterik)aber die Seth-Bücher sind einzigartig und jedem zu empfehlen der wirklich mehr wissen will über die Frage: Woher komme ich, was mache ich hier und wohin gehe ich?
0Kommentar|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2011
Seth ist ein multidimensionales Wesen, welches seinen Reinkarnationszyklus abgeschlossen hat und durch das Medium Jane Roberts die Welt aus seiner Perspektive zu erklären versucht. Das Buch behandelt nahezu alle wichtigen Themen, mit denen sich fast jeder von uns schon auseinandersetzen musste. Wenn man etwas lesen will, was zwischen dem Esoterischen und Religiösen steht, gleichzeitig aber auch diese Aspekte miteinbezieht, dann ist dieses Buch genau das Richtige. Seth behandelt teilweise bestimmte Themen wissenschaftlich und laienhaft zugleich, sodass ein neuer Still entsteht, mit dem die meisten Menschen etwas anfangen können. Für mich war das Buch einfach ein Genuss, denn dieses Buch ist eine Bereicherung für jeden Freigeist, dem die Religionen zu dogmatisch und die Esoterik zu lasch/kitschig ist. Und jeder wird in dem Buch etwas vertrautes und etwas verwirrendes finden. Auch kommen Unterhaltung und Humor nicht zu kurz :-)

Also wem ist dieses Buch zu empfehlen?
Ganz klar jedem Menschen, der sein Bewusstsein wachsen und seinen Horizont erweitern will. Und allen, die neuen Ideen gegenüber offen sind.

Alles-das-was-ist lässt grüßen....
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Vieles von dem was SETH berichtet, ist von der Warte des Menschen aus oftmals schwer zu verstehen, weil wir als Menschen in einer polaren Raumzeit leben. Wann immer er über seine Arbeit im Nichtphysischen redet, wird es für uns fast unmöglich, die Beschreibungen seiner Umwelt nachzuvollziehen. Was der Faszination für seine Worte jedoch keinen Abbruch tut. Wenn er aber über das Leben in unserer Realität redet, wird seine Botschaft begreifbar. Eines der früheren Bücher über das Schöpferdasein des Menschen und ein absoluter Klassiker des NEW THOUGHT.
SETH der Wegbereiter für ABRAHAM. Wer sich mehr für die Anwendung der
von Seth beschriebenen Schöpfungsprinzipien in der physischen Welt interessiert, sollte unbedingt die Bücher von Abraham Hicks über das Gesetz der Anziehung lesen. Bücher, die zeigen, dass sich dieses Gesetz
auch in bekannten Religionen und Philosophien widerspiegelt, sind die "Gespräche mit Gott"-Reihe von Neale Donald Walsch und die "Neue Evangelium"-Bücher von Semel.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. Juni 2006
Von wegen "nichts für wahre Sucher"!

Gespräche mit Seth eignet sich perfekt als Stütze in Krisenzeiten und ist aufgrund seiner absolut toleranten, ja alles umfassenden Botschaft sehr gut als Modell einer (vorerst) endgültigen Wahrheit zu gebrauchen, da eine solche tatsächlich nicht verschiedene Standpunkte haben darf, sondern ALLE Standpunkte traut in sich vereinen MUSS.

Hier ein paar Grundaussagen:

1. Bewusstsein erschafft Materie, und nicht umgekehrt

2. Jedes Atom hat (ist) sein eigenes Bewusstsein

3. Jeder Mensch ist mehr, als er zu sein glaubt

4. Es gibt kein Karma und keine "Wieder"geburt, da alle Inkarnationen gleichzeitig verlaufen.

5. Jeder Mensch schafft seine eigene Welt, wobei die Summe aller eigenen Welten die "objektive" Welt verkörpert.

6. Subjektiv + subjektiv ist nicht gleich objektiv. Damit etwas existieren kann, muss es wahrnehmen bzw. wahrgenommen werden.

7. Die Geburt ist ein schlimmerer Schock als der Tod

8. Es gibt kein ewiges Fegefeuer, kein Jüngstes Gericht usw.

9. Es gibt keinen eifersüchtigeren Gott als das weltliche Körperego.

10: Jede Idee erhält dadurch, dass sie gedacht wird, eigenes Bewusstsein und Freiheit (gilt auch für Traumgestalten)

...und 11: Jesus starb nicht am Kreuz (lasst euch überraschen...)

Ich hoffe, dass diese etwas ungeordnete Auflistung das Interesse des ein oder anderen "Suchers" erweckt. Sie ist natürlich nicht vollständig, aber das hier ist schließlich nur eine Kurzrezension... :-)
11 Kommentar|73 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2007
Als Physiker habe ich mir Gedanken gemacht, wie Gott wohl diese (und die andere) Welt betrachten mag. Was Seth durch Jane Roberts schreiben läßt, bestätigt in vielen Details, was die modernen Naturwissenschaften als Wissen vermitteln, und ergänzt dieses ohne logische Brüche weit über unser physisches Wissen hinaus. Das Buch ist eine Offenbarung für mich. Ich habe keine Angst mehr vor dem ehedem schwarzen Loch am Ende des physischen Lebens.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2009
Das beste Buch aller Zeiten!
Es ist genau das, wonach ich gesucht habe. Dieses Buch ist zwar von Menschenhand geschrieben aber es hat die Informationen eines "Geistes" und gibt Antworten auf so ziemlich alle Fragen, die ich mir im Leben gestellt habe.

Es ist sehr tiefgründig und gibt sehr viel Anlaß zum Nachdenken, es liest sich langsam aber tief, tief, tief. Auch die anderen Bücher von Seth sind zu empfehlen, aber es ist eine gute Voraussetzung, wenn man dieses Buch als erstes gelesen hat, bevor man die anderen Seth-Bücher liest, da die anderen nicht so tief in die Materie einsteigen aber deshalb trotzdem nicht weniger interessant sind. Lasst euch überraschen. Ich persönlich bin begeistert von den Mitteilungen von Seth, sie sind der Hammer!!!

Seit Jahren befasse ich mich mit Engeln, Feng Shui und Energien überhaupt aber wer auf dieses Buch stößt ist eindeutig so weit es zu lesen und daher freut euch darauf was Seth euch sagen will...
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2010
Vorab: Ich kann uneingeschränkt den Kollegen Markus Schmidt, Reptoid, Udo D. und allen anderen 5Sternern zustimmen. Ergänzend noch ein weiterer Aspekt:

Ich bin kein Freund von Esoterik und bevorzuge die wissenschaftliche Sichtweise. Dementsprechend habe ich meine Suche mit offiziell anerkannten wissenschaftlichen Büchern begonnen -u.a. Gott und die moderne Physik v. Paul Davies, Bücher über Quantenphysik und Stringtheorie, Hoimar v. Ditfurth (wir sind nicht nur von dieser Welt etc.), Die tanzenden WuLi Meister Gary Z., Kenneth Ring (Nahtodeserlebnisforschungen), aber auch Karlheinz D. "Abermals krähte der Hahn" und sehr viele andere.

Mit Wissenschaft meine ich übrigens nicht "Geschichte oder Religionswissenschaften", die für meinen Geschmack doch sehr stark Strömungen und Mode unterliegen oder wie bei Religionswissenschaften die letzte Weiterentwicklung vor 2000 Jahren hatten, sondern Naturwissenschaften und Mathematik. Mich interessiert keine Mode sondern unabhängige Fakten.

Als ich das Seth Buch das erstemal in der Hand hatte habe ich es nicht (!) gekauft - ich konnte einfach nicht beurteilen, ob es weit seiner Zeit voraus oder nur esoterisch ist.

In der Quantenphysik auf hohem Level wird die "Viele-Welten-Theorie" diskutiert, die vereinfachend besagt, dass sich bei bestimmten Ereignissen Parallelwelten ergeben (wie schon gesagt, offizielle Physik). Allerdings waren (oder sind noch?) die Physiker nicht sicher, ob diese Theorie (bzw. mindestens 2 weitere Alternativtheorien) stimmen.

Seth löst dieses Thema, an dem gerade die intelligentesten Köpfe dran sind, kurz mal in der Einleitung des Kapitels Multidimensionale Realitäten, baut darauf auf, und stellt das ganze in einen umfassenden Zusammenhang. Viele Jahre später (!) hatte der Physiker Feyman einen Nobelpreis für eine Theorie erhalten, die zumindest teilweise so von Seth vorausgesagt wurde. Inzwischen wird diese Theorie auch vom Mainstream immer mehr vertreten (sogar die Mainstream Zeitung Spiegel schrieb darüber, nachdem eine offizielle Autorität, eine Harvard Professorin, auch diese Theorie vertritt, alles natürlich viele Jahre nach Seth und ohne daß die Physiker sicher sind oder gar das ganze in einen Gesamtzusammenhang einordnen können).

Das war für mich eines der entscheidensten Schlüsselerlebnisse. Ich habe dann seine Theorien weiterverfolgt und in den letzten Jahren wurde vieles von der (höheren) Physik bestätigt. Gem. dem Induktionsprinzip spricht insoweit viele dafür, dass auch die meisten anderen Passagen von höchster Qualität sind.

Sowohl die Sprache, als auch Struktur und Stil, aber auch das warme, herzliche und positive Wesen überzeugen.

Das Buch ist schwere Kost und mann muß es sicher mehrfach lesen.

Seth ist sehr hilfreich für denjenigen, der sein Glaube nicht der Mode oder dem Geburtsort oder seinen Eltern überlässt, sondern der tatsächlich kritisch seinen eigenen Weg geht und auch einige überprüfbare Antworten will.

Auch wenn sein Weltbild in vielen Situationen extrem praktisch und hilfreich ist und sich damit vieles besser lösen läßt, hätte er beim einen oder anderen Thema noch etwas intensiver auf die praktische Umsetzung eingehen können.

Wie die Kollegen schrieben sollte es keine Rolle spielen wer "Seth" ist sondern auch ich empfehle -gegen den Zeitgeist- sich mit dem Inhalt und weniger der Form zu beschäftigen.
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden