Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Microsoft Surface HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Juli 1999
Varda Hasselmann als Medium und Frank Schmolcke als Fragender haben die außermenschliche Wesenheit "die Quelle" dazu gebracht ihr umfangreiches Wissen über die sogenannte Matrix der Seele preiszugeben. Die Botschaft ist die Entwicklung unserer Seelen über ca 80 Inkarnatoionenmit nur einem festgelegten Faktor, der "Seelenessenz" auf dem Planeten Erde. Immer wieder neu stellt die unsterbliche Seele zwischen den Verkörperungen ihre Ängste, ihr Entfaltungsziel, ihren Modus, ihre Mentalität, ihr Reaktionsmuster zusammen, um im Körper dann neue Erfahrungen zu machen und immerfort zu lernen. Dabei wird sie jederzeit von den nicht inkarnierten "Seelengeschwistern" ihrer "Seelenfamilie unterstützt, beraten (z.B. in Träumen). Auch diese Wesen sind für uns ständig erreichbar und helfen uns liebevoll in schwierigen Situationen weiter. Ich halte diese Botschaft für das tröstlichste, was mir über Bücher und auch durch Menschen je vermittelt wurde. Das Wissen über die "Matrix" selber hilft mir im Kontakt mit anderen Menschen, Kollegen, Freunden und den eigenen Kindern enorm weiter, ließ mich gelassener und verständnisvoller werden.
0Kommentar| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2006
Im Zuge meiner Streifzüge durch die Literatur und andere Erfahrungen bin ich auf Grund eines Querverweises in einem Buch auf die Quelle gestoßen. Ich habe so viele religiöse, oder sagen wir besser spirituelle Lehren und Interpretationen studiert, und bin dabei nie dazu übergegangen zu urteilen, was stimmt oder auch nicht. Nachdem unser menschliches Dasein nicht dafür ausgerüstet ist „alles was ist“ zu überschauen, kann man sich auch gleich die Mühe schenken es zu versuchen. Es gibt aber einen Umstand, der meiner Meinung nach als ganz wichtig angesehen werden kann und für uns maßgeblich ist.

Ruft das Gehörte oder Gelesene bei uns eine innere Resonanz hervor, wie ein Ton bei einer Stimmgabel, so kann man davon ausgehen, dass diese „Aussage“ für einen selbst „stimmig“ ist. (Unsere Sprache verfügt über eine unglaubliche Weisheit.) Ein besserer „Wahrheitsbeweis “ ist, so glaube ich, ohnehin nicht zu erreichen. Diese Stimmigkeit kommt dann nicht vom Verstand sondern von unserer Seele.

Die Bücher der Quelle die von Varda Hasselmann und Frank Schmolke gechannelt sind, haben mich vom ersten Moment an fasziniert. Die Resonanz war für mich von Anfang an unüberhörbar.

Für mich persönlich lieferten diese Bücher, und da als sozusagen Ersteinstieg - "die Archetypen der Seele", erste Antworten auf so viele meiner Fragen.
0Kommentar| 68 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2001
Ein Buch, das man nicht mehr zur Seite legen kann. Vor dem inneren Auge ziehen Verhaltensweisen und Eigenschaften von Freunden, Bekannten und der eigenen Person vorüber. Vieles wird erklärbar und akzeptierbarer. Ein Werk, das zur Gelassenheit verführt.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2006
Über die Seele streiten Philosophen seit tausenden Jahren.Mit den Archetypen liegt eine konsistente Beschreibung unterschiedlicher Inkarnationsformen vor. Es werden sehr viele Begriffe angeboten,im Kantschen Sinne, dass Erfahrung ohne Begriffe "blind" ist. Die Archetypen sind alles andere als wolkig. Man kann mit Hilfe der Matrix das eigene Leben überprüfen und verstehen und auf diese Weise die Wirksamkeit dieser Annahmen testen. Verständnis heisst Integration, die einzelne Teile eines Lebens werden verstanden und, wenn man der "Quelle" folgt, bejaht. Das versuchen auch die verschiedensten Therapieverfahren. Der Vorzug von "Archetypen" ist, dass der Bezugsrahmen für die Begriffsbildung extrem weit ist. Das wird einem deutlich, wenn man Welten und Weisheit der Seele studiert. Sicher steht da viel drin, was sich die Schulweisheit nicht träumen lässt, aber wie genau sind denn die Prämissen anderer bei uns verbreiteten Theorien ? Wie sehr sind sie von den Grenzen derer belastet, die sie in die Welt gebracht haben.Unterstellt, es gibt eine "Quelle", ist deren Horizont sich ein unvergleichlich weiterer als derjenige eines Theoretikers ( bei Freud wurden im Gedächtnisjahr seine Grenzen ja ausführlich diskutiert). Von daher ist ein möglichst weiter Rahmen für die Selbst-Erkenntnis sehr sinnvoll, ein Rahmen, der nicht durch die Grenzen seines Erfinders begrenzt ist. Nicht umsonst sind "Archetypen" Hilfsmittel qualifizierter Therapeuten der unterschiedlichsten Richtungen, ein Beleg, wieviel Wahrheit darin steckt. Man wünschte sich nach so vielen Jahren weitere Konkretisierungen der Matrix. In dem Buch " Elixiere" haben sich weitere Differenzierungen der Seelenrollen gezeigt. Die Matrix könnte noch verfeinert werden,zB die für uns alle so bedeutsamen Ängste. Darf man hoffen, dass es weitere Erkenntnisse gibt und diese veröffentlicht werden ?
11 Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2001
Lesen Sie dieses Buch und Ihre Seele wird Ihnen dafür danken. Was hier geschrieben steht, wird Sie zutiefst berühren, endlich werden Sie vieles begreifen, was Sie irgendwie schon gefühlt haben, aber nicht in Worte fassen konnten. Diese Lektüre, sowie alle anderen Werke der beiden Autoren sind Balsam pur für die Seele und eine echte Lebenshilfe!
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bei dem Buch handelt es sich um ein gechanneltes Werk (die Quelle des Materials nennt sich schlicht einfach und Treffend "Quelle") aus einer ganzen Serie von Büchern. Inhalt des Buches ist eine "Matrix" genannte Typisierung der Seele bzw. Inkarnationen (d.h. Typisierung des Menschen), entfernt zu vergleichen mit Eneagramm oder auch Astrologie. Die "Matrix" besteht aus 7 Grundtypen, die nach Aussage der Autoren/Quelle den Grundtyp der Seele ausmacht und über alle Inkarnationen gleich bleibt. Auf diesen Grundtyp bauen sich pro Inkarnation dann verschiedene Faktoren auf, z.B. Grundangst, Entwicklungsziel, Modus usw. die dann einen individuellen Lebens/Typen-Mix ergeben.
Von der Struktur her ist das Buch mit anderen Typisierungsbüchern zu vergleichen (z.B. Astrologie), es werden in einzelnen Kapiteln die Grundtypen und die Faktoren beschrieben, sowohl prinzipiell als auch anhand von Beispielen, d.h. es handelt sich nicht um einen durchgehenden Text, sondern um unabhängige Kapitel, etwa wie wenn in Astro Büchern die Sternzeichen oder Häuser beschrieben werden. Einarbeitung wird aber definitiv notwendig sein, d.h. es nichts, wo man mal kurz einen Test macht, Nummern zusammenzählt und dann weiß was Sache ist.
Bis auf Textstellen, die z.T. direkte Andrede des Lesers (ihr seid, bei Euch ist ...) enthalten, ist dem Buch kaum anzumerken, daß es gechannelt ist. Es fehlt jegliche Schwülstigkeit, aber auch jegliche persönliche Färbung (z.B. Humor, etc.). Wie gesagt, vom Stil her wie neutral geschriebene Astro, Eneagramm oder ähnliche Bücher. Die gemachten Aussagen sind sehr klar (z.B. teilweise sogar prozentgenaue Angabe).
Ich persönich fand das Buch ganz interessant, habe aber nicht alle Grundtypen und Faktoren selbst gelesen. Der Stil liegt mir mehr, als blumige Channels (solche im Stil von "Oh Höret" und "Wahrlich ich sage Euch"), allerdings hätte es ganz so nüchtern auch nicht unbedingt sein müssen (die beiden Autoren kommen aus dem wissenschaftlich/schulischen Feld und ich denke, Quelle hin oder her, das schlägt aufs Material durch, oder hat bei der Auswahl der Quelle eine Rolle gespielt). Da ich kein sonderlicher Freund von Typisierungen bin, konnte ich mich dem Buch nicht so viel anfangen. Auch überzeugen mich generell Welterklärungen, die zu klar gegliedert sind nicht wirklich (ich bin überzeugt, daß es gibt immer Zwischenbereiche, Grenzfälle usw. und eine 7er Struktur scheint mir auch als Grundmuster wirklich zu stark vereinfacht). Allerdings fand ich die Einleitung den den Teil "Seelenalter" sehr interessant.
Geeignet für Leute, die sich für Typisierung interessieren und bereit sind, sich tiefer mit dem Material zu beschäftigen. Geeignet für nüchterne Menschen denen beim Lesen über aufgestiegene Meister, Engel und sonstigen blumigen Licht- und Schattengestalten die Nackenhaare aufstehen.
Sonstige Lesehinweise: Bücher von Jane Roberts (z.B. "Natur der persönlichen Realität"). Evtl. etwas zum Thema Eneagramm.
Hinweis: Die Verweise auf Astrologie, Eneagramm oben im Text habe ich nur gemacht, um zu erklären wie das Buch etwa aufgebaut ist, konkret hat es ansich keinen Bzug zu diesen Themen.
0Kommentar| 85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2004
Lange Zeit war ich auf der Suche nach einer Richtung, die mir
persönlich entsprach. Manches gelesen und weggelegt, weil es
mir entweder direkt oder indirekt zu aggressiv vorkam bzw. ich
den gedanken einer getarnten Gehirnwäsche nicht verwehren
konnte.
Ein Buch, das jeden tolleriert und allem seinen Sinn zuspricht,
egal wie sich ein Mensch gibt und auf welche Phase seiner Stufe
er sich befindet. Ein Buch, das jeden Glauben tolleriert und
einen zum gegenseitigen Verständnis einlädt.
Ich habe auch Welten der Seele gelesen, das meines Erachtens
die Basis für dieses Buch ist.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2000
Dieses Buch läßt einen nicht nur mit größerem Verständnis und Toleranz den Mitmenschen begegnen, sondern ist auch als Werkzeug für die eigene Entwicklung das Beste, was ich bisher kennengelernt habe. Wer wirklichen Nutzen daraus ziehen will, sollte bereit sein, sich entweder intensiv mit sich selbst zu beschäftigen oder sich von anderen (z.B. dem Herausgeberteam) dabei helfen lassen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2001
ein buch das die weltanschauung verändert,in den letzten jahren gab es kein buch das mich so stark emotional bewegt hat. tip: eigenen archetyp auspendeln lassen,und das buch wird zur lebenshilfe.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Buch ist ein Grundlagenwerk der Seelenlehre "Matrix" - nicht zu verwechseln mit dem Film oder andern Büchern ähnlichen Titels.

Meines Erachtens ist diese Lehre, die von Varda Hasselmann aus der geistigen Welt übermittelt wurde und wird, eine der besten und klarsten Möglichkeiten der Selbsterkenntnis - und der Erkenntnis anderer Menschen. Das komplexe System basiert darauf, das wir Menschen alle unterschiedlich funktionieren und strukturiert sind. Es gibt verschiedene Seelenrollen (die wir in jeder Inkarnation behalten) - Reaktionsmuster, Lebensziele, Haupt- und Nebenmerkmale (Grundängste, die wir in diesem Leben entwickelt haben), und vieles mehr.

Es ist eine wertvolle und ganzheitliche Hilfe für unser besseres Verständnis von uns und anderen Menschen. Varda Hasselmann und Frank Schmolke überzeugen in Ihren Seminaren und ihrem Leben - seit ca. 25 Jahren wurde dieses Wissen durch viele Erfahrungen und weitere Durchgaben verfeinert. Auch die anderen Bücher der Beiden bieten weitere Einblicke und Vertiefungen der Themen. Ich bin seit 15 Jahren auf dem Weg der Selbsterkenntnis, und beschäftige mich auch als Autor und Moderator mit diesen Themen. Mir ist nie eine bessere Methode begegnet, die in so vielen Ebenen eine große Hilfe ist.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden