newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

35
3,7 von 5 Sternen
Babyflüsterer: Lernen Sie die Sprache Ihres Kindes verstehen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2012
Das Buch ist sehr gut geschrieben. Es sind viele Tipps darin, und auch die E.A.S.I. Methode ist sehr gut und leicht umzusetzen. Seit ich den Rhythmus auf E.A.S.I. umgestellt habe, weint mein Kleiner gar nicht mehr wenn er aufwacht und HUnger hat, weil er weiß, dass sein Essen gleicht kommt.

Kann das Buch nur jedem wärmstens empfehlen, weil es das Leben mit dem Baby wirklich sehr vereinfacht. Außerdem lernt man, nicht "herum zu doktern" sondern weiß in den meisten Fällen was sein Baby will.

Es ist mein 1. Kind, und ich muss sagen, ohne dieses Buch und den Infos wüsste ich sicher oft nicht was mein Baby will.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. August 2004
Ein Baby schreit um sich mitzuteilen. Es hat noch keine andere Möglichkeit, als zu schreien. Tracy Hogg hilft das unterschiedliche schreien zu interpretieren. Das Ergebnis, zufriedenere & ruhigere Babies. Hinzu kommt eine Routine nach dem Baby ausgerichtet und alles wird viel einfacher. Ich habe es mit meinen Schreibabies (Zwillingen) probiert und es hat funktioniert. Was mir besonders gefallen hat, es wird mit den Babies gearbeitet und man merkt, das Tracy Hogg jahrzentelange Praktische Erfahrung hat. Sie propagiert nicht eine "Bahnbrechende Neue Methode". Mir hat sie geholfen viele meiner eigenen Verunsicherungen zum Thema Nuckeln und auch Schreien vor dem Einschlafen zu beseitigen. Nicht allem was sie z.B. zum Thema "stillen" schreibt, kann ich zustimmen, aber es steht dem Leser ja fei, sich die für einen perönlich passenden Sachen heraus zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2013
Dank dem Buch kann man bei Baby ein Schlaf-Wach-Rhythmus erkennen, was das Leben viel einfacher macht. Sehr hilfreiche Tabellen mit verschiedenen Arten von Weinen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2007
BEWERTUNG APRIL 2007: Ich habe dieses Buch durch Zufall entdeckt - ca. 3 Wochen vor der Geburt meiner Tochter - und in einem verschlungen.
Die Autorin weckt viel Verständnis für die "Sicht" des Babys, so dass ich locker an die Aufgabe herangehen konnte. Hilfestellungen in dem Buch (z.B. ein Journal zu führen) sowie Hintergrundinformationen sind so gut verständlich und praktikabel gewesen, dass ich für mich einen wunderbaren Weg mit meinem Baby finden konnte.
Da ich gleichzeitig das Buch einer deutschen Autorin gekauft und vorher gelesen hatte ("Baby-Management"), konnte ich bei dieser Lektüre schnell erkennen, dass die Babyflüsterer genannte E.A.S.I.-Methode bei "Baby-Management" die andere Autorin zu deren EasyBaby-Methode inspiriert hatte.
Das gute an E.A.S.I.: die Beschreibung hilft weiter bei Unsicherheiten mit dem Rat zuerst nachschauen-zuhören, verschnaufen, bewerten und dann entscheiden (handeln oder auch nicht handeln). Das hat bei mir dazu geführt, dass ich bei meiner Myriam (jetzt 12 Wochen alt) wirklich in 90% der Fälle relativ schnell erkenne, was sie will, und dann entscheiden kann, wie ich darauf eingehen will.
Und das wichtigste steht bei diesem Buch auch ganz vorne: Dein Baby ist ein Mensch, der Respekt verdient und auch so von Anfang an behandelt werden sollte.
NACHTRAG JULI 2011:
Meine Bewertung des Buches würde ich heute noch genauso schreiben. Meine Tochter hat sich prima entwickelt, war nie problematisch und trotzdem aufgeweckt - ich empfehle werdenden Eltern immer dieses Buch. Schade, dass es nur noch gebraucht zu haben ist. Ich wollte es gerade wieder verschenken.
Ich kann die Negativ-Bewertungen anderer Eltern nicht verstehen. Man muss auch zu Bedürfnissen nein sagen können/dürfen (nach Abwägen der Notwendigkeit s.o.). Es gibt Situationen, in denen es geradezu (über)lebenswichtig ist, dass Kinder das auch akzeptieren und nicht als Liebes-Entzug interpretieren, sondern als etwas ganz normales im Leben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
42 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2003
Bei dem Titel Babyflüsterer, habe ich ein Buch der leisen Töne, mit viel Feingefühl, Sensibiltiät, Liebe und Zuneigung für das Baby erwartet. Leider liest sich dieses Buch eher wie ein Computer-Handbuch.
Zuerst wird das Baby in eines der 5 Kategorien eingeteilt (Engelchen, Bilderbuch-Baby, Sensibelchen, Dickköpfchen, Muffelchen) um mit dem sog. E.A.S.I.-Plan den Tagesablauf zu strukturieren. Danach ermitteln Sie an Hand einer Tabelle, den Sponti-Planer-Quotienten. Und zum Schluß lernen Sie die 3-Tages-Magie kennen, um negative Programmierungen in positive Verhaltensstrukturen umzuwandeln. Mit Hilfe der ABC-Strategie analysieren Sie Ihre Probleme und bestimmen den Lösungsweg.(alles Original-Texte).
Von dem abgesehen, dass die Stillempfehlungen weder den Empfehlungen der WHO noch den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen.
Für ein Bilderbuch-Baby ist dieses Buch unnötig und ein Dickköpfchen wird durch dieses Buch nicht zu einem Bilderbuch-Baby!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juni 2014
hab mir das buch auf empfehlung gekauft..bin sehr begeistert...auch beim 2 kind ...ist doch wieder anders...und die tipps und tricks sind super anzuwenden...unsere kl tochter schläft schon nach training allein ein...der gr.bruder hat 2jahre gebraucht..die kleine 6 wochen!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. November 2011
Ich habe diesen Ratgeber bestellt, weil ich relativ verzweifelt war mit meinem Schreibaby und meiner fehlenden Tagesroutine (erstes Baby). Der Untertitel verspricht ja einiges (Sprache des Kindes verstehen lernen). Tatsächlich sind die verschiedenen Interpretationen des unterschiedlichen Schreiens ganz hilfreich, wenn man - wie ich - mit Kindern nichts zu tun hatte und sich irgendwie allein gelassen fühlt. Es ist wirklich ziemlich genau beobachtet, wie sich verschiedenartige Weisen zu schreien unterscheiden (die Position der Zunge, Speichelbildung oder die Laute), das hat mir einfach die Sicherheit gegeben, dass ich mittlerweile genau weiss, was mein Kind hat und es sich daher entsprechend schnell beruhigt.
Was für mich aber das große Manko ist und daher auch nicht wirklich nutzbar: Ich bin "erst" auf dieses Buch gestoßen, als mein Kind bereits 3 Monate war und die schlimmste Zeit eigentlich schon überstanden. Der Tagesablauf, der mit der E.A.S.I.-Methode dargestellt wird, lässt sich bei einem älteren Kind gar nicht mehr einführen. Mein Sohn hat nicht mehr so viel Durst, dass er nach jedem Schläfchen sofort an die Brust muss und er schläft auch nicht mehr sooo viel. Allerdings schläft er auch nicht durch und ich bezweifle ernsthaft, dass Kinder, die voll gestillt werden, in der Nacht nichts mehr brauchen.
Zudem wollte ich auch deswegen Hilfe, weil mein Kind alle 2 Stunden gestillt werden wollte (oder jedenfalls hat er sich halt an der Brust beruhigt), was laut diesem Buch in Ordnung ist. Davon war ich aber dermaßen erschöpft, dass ich weder Freude am Kind hatte, noch irgendwas für mich tun konnte. Mein Kind hat auch nicht länger als 20 Minuten am Stück geschlafen, es sei denn, man war mit ihm draußen und in Bewegung. In dieser Situation ist das Buch leider nicht mehr hilfreich.
Allerdings kann ich mir vorstellen, wenn man von Anfang an, sich die Struktur von Essen, Aktivität, Schlafen hält, dass das Kind genug schläft und dadurch besser drauf ist und man dadurch einfach verlässlicher als Elternteil ist.
Von daher 3 Sterne, viel wichtiger als ein Buch sind meiner Meinung nach Einfühlungsvermögen, Intuition und tatsächlich viel, viel Ruhe für das Kind (seit ich meinen Sohn viel mehr tagsüber schlafen lasse und auf seine Müdigkeitszeichen achte, ist er ein ausgeglichenes Kind, das viel Spaß hat und macht!)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2013
Interessant zu lesen aber ich empfehle es ab Geburt an. Unser Sohn war 10 Monate und daher habe ich das Buch für uns als wenig nützlich empfunden. Interessant war es trotzdem aber eben inhaltlich für uns nicht mehr sehr passend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juli 2013
Meine Hebamme hatte mir dieses Buch empfohlen, allerdings hat es mir gar nicht gefallen. Es sortiert die Kinder in bestimmte stammtischartige Kategorien ein. Ich habs verägert weggeworfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Januar 2014
Viele Ratschläge und wissenschaftliche Ansichten sind schon überholt, und man weiß es heute besser. Doch die Körpersprache des Kindes hat sich nicht verändert, und da kann man einiges mitnehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Was mein Baby will: Mimik und Körpersprache verstehen
Was mein Baby will: Mimik und Körpersprache verstehen von Megan Faure (Gebundene Ausgabe - 19. August 2011)
EUR 16,95


So beruhige ich mein Baby - Tipps aus der Schreiambulanz
So beruhige ich mein Baby - Tipps aus der Schreiambulanz von Christine Rankl (Taschenbuch - 31. Mai 2011)
EUR 14,90