Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Erste Wahl Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen33
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Februar 2013
... in unserer hektischen Zeit. Das Buch macht sehr nachdenklich. Es bietet zwar nicht 'die' Lösung, weil es sie nicht gibt. Es ermuntert aber, den eigenen Lebensstil zu hinterfragen und gesellschaftpolitisch vielleicht anders zu diskutieren und im Rahmen der Möglichkeiten auch anders zu handeln.
Sehr wertvoll auch die philosophischen Einblendungen nach jedem Kapitel. Ja, es stimmt, weil immer weniger Menschen die Ewigkeitsperspektive fehlt, sie also meinen, nach dem Tod sei alles aus, wollen sie immer mehr in das Leben hier auf der Erde hineinpacken. Genuss und Zufriedenheit stellt sich aber nicht ein, wenn man möglichst viele Optionen nutzt, sondern bewußt wählt - und damit auch verzichtet. Das ist die Grundvoraussetzung zur Entschleunigung, persönlich und gesellschaftlich. Daher ist das Wachstumsmodell ein Auslaufmodell. Schon jetzt bringt es den Menschen und die verfügbaren Ressourcen an ihre Grenzen. Wann es die Menschheit an die Wand fährt, ist eine Frage der (nicht mehr sehr lange dauernden) Zeit.
Jeder Politiker sollte vor der Wahl zu diesem Buch Stellung nehmen und sein Lösungsmodell präsentieren. Das wäre mal eine interessante Wahl.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Lieber Florian Opitz, vielen Dank für Ihre tolle Recherche, an der Sie uns sehr mitreißend teilnehmen ließen. Das, was Sie beschreiben, kennen viele: atemlos der Zeit hinterherrennen und trotzdem immer das Gefühl zu haben, nicht alles zu schaffen. Doch Sie haben nicht nur das Problem, sondern auch mögliche Auswege dargestellt, die von anderen Menschen praktiziert werden. Wie kann man persönlich wieder zu seiner Zeit und zu seinem Glück finden?, haben Sie sich gefragt und nach Antworten gesucht,. Darüber hinaus haben Sie das Ganze wunderbar in einen Zusammenhang gestellt: Indem wir nämlich immer schneller und schneller im Hamsterrad rennen (und dabei nicht zufriedener werden, ganz im Gegenteil), fördern wir das allgemeine Wachstumsdenken. Das aber geht wiederum zu Lasten der Natur, zu Lasten der künftigen Generationen. "Es braucht Mut und Weitsicht, den Tempowahn zu verlassen und die ausgetretenen Wachstumspfade zu verlassen", schreiben Sie in Ihrem Resümee. Ich glaube, Sie haben mit Ihrem Buch dazu viele Anregungen gegeben, und netterweise immer ohne belehrenden Zeigefinger. Viel Erfolg für Ihr Buch, wünscht Ihnen unbekannterweise, Dr. Beatrice Wagner
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Ich habe für dieses Buch Zeit gefunden bzw. mir genommen - zum Glück.
Denn wie so oft bei mir stand auch über dieses Buch meine Platitüde "Ich habe keine Zeit dafür".

Durch ungewollte Umstände kam ich dazu, in das Buch reinzulesen. Schnell war ich in einem Lesesog, dass das Buch bei mir verursachte. An vielen Stellen erkannte ich auch meine persönliche Zeitsituation wieder. Besonders gefiel mir, das Florian Opitz auf der Suche nach der Zeit, dies aus verschiedenen Perspektiven tat und dabei dem Leser die Möglichkeit lässt, sich seine eigene Meinung aus seinen Erfahrungen zu bilden. Nach jedem Kapitel kommt Hartmut Rosa, Soziologe und Politikwissenschaftler, zu Wort - eine für mich gelungene Ergänzung zu jedem Abschnitt.

Bei den letzten zwei Kapiteln wurde mein Lesedrank zäher und ich tat mich schwer meine bisherige Begeisterung aufrechtzuerhalten. Das Abschlusskapitel weckte wieder meine Lesegeister. Sein Fazit macht mir auf der einen Seite Hoffnung, selber aus dem Hamsterrad zu kommen. Auf der anderen Seite Sorge es doch nicht zu schaffen. Auch Florian Opitz hegt anscheinend selber gewisse Zweifel daran.

Es lohnt sich auf alle Fälle sich Zeit für dieses Buch zu nehmen!

Nachtrag, 07.05.2012

Heute sah ich den Film Speed während des Dokumentarfilmfestivals München. Der Film gefällt mir sehr gut, insbesondere der Schnitt und die visuelle Umsetzung des Themas. Den Film unbedingt ansehen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2013
Das Buch war sehr unterhaltsam und dennoch interessant. Auf Plattitüden wurde verzichtet, anstatt dessen hat der Autor in Form einer Selbstreflexion die Widersprüche der Moderne/Postmoderne (je nach Definition) in den Industriegesellschaften anhand seines eigenen Verhaltens klar dargestellt.
Es ist kein revolutionäres Buch, aber es ist eines, das definitiv lesenswert ist und dem Leser keine falschen Ratschläge im Sinne eines der vielen Ratgeber erteilt. Besonders angenehm ist die Auseinandersetzung des Autors mit seinem Leben, ohne dass dieser dem Leser Parallelen aufdrängt und einen lehrerhaften Duktus an den Tag legen würde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Dieses Buch bietet einen guten Überblick über die ganze Zeitproblematik unserer Gesellschaft.
Neben vielen Beispielen werden sehr anschaulich die Hauptprobleme beleuchtet, sowohl aus Sicht der Beschleunigten als auch aus der Perspektive der Beschleuniger.
Im letzten drittel des Buches werden noch verschiedene Lösungsansätze vorgestellt.

Ich kann das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen und es jedem ans Herz legen der auch nur im entferntesten mit der Zeitproblematik in Berührung kommt.

Mich jedenfalls hat es sehr zum nachdenken angeregt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2013
Beginnend mit der uns alle betreffenden Frage, wo unsere Zeit geblieben ist, begibt sich der Autor auf eine Art "Road Movie" und durchläuft verschiedene Stationen der Erkenntnis. Was dabei herauskommt ist ebenso überraschend wie logisch. In jedem Fall sollte man sich die Zeit nehmen diese Untersuchung auf sich wirken zu lassen. Auch wenn man dem Autor nicht in allen Argumenten folgt, so ist es dennoch eine FUndgrube den eigenen Lebensstil zu überdenken und auf die "Bremse zu treten". Empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2012
Der Titel 'Speed' trifft es auf den Kopf. Unser Leben wird immer schneller, rastloser. Die Wirtschaft verlangt nach mehr, und schneller, und noch mehr, einzig des Geldes wegen. Dass dabei die Natur und die Gesundheit jedes Einzelnen auf der Strecke bleibt, scheint egal. Der Auto Florian Opitz macht sich auf eine detaillierte Suche nach den Ursachen. Im 1. Teil des Buches interviewt er verschiedene Verfechter dieser Schneller-Leben-noch-mehr-Philosophie. Im 2. Teil macht er sich auf der ganzen Welt auf die Suche nach Menschen, welche ganz bewusst diesen Lebensstil ablehnen. Geworden ist daraus eine überaus spannende Lektüre, die den Leser zum Denken anregt. Patentrezepte werden allerdings keine verteilt.

Fazit: Ein Buch, dass m.E. jeder gelesen haben sollte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Florian Opitz ist hier ein Buch gelungen, dass in einer sehr humorvollen Art den Zeitgeist beschreibt. Schneller, höher und weiter scheint die Devise und dabei sein Söhnchen Anton, dass ihn zum Nachdenken brachte. Wer einen Ratgeber sucht wird ihn nicht finden, zu finden ist wohl aber ein guter Beobachter, der im Buch mehr als im Film mit Feinsinn manchen Guru auf die Schippe nimmt. Herr Opitz, vielen Dank für diese gute Unterhaltung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Eines der besten Bücher, die ich seit langem gelesen habe. Florian Opitz geht dem ewigen Problem des Zeitmangels auf die Spur und führt dabei spannende und humorvolle Interviews mit interessanten Zeitgenossen. Für all diejenigen, die sich auch ständig fragen, warum sie unter Zeitmangel leiden ein absolutes MUSS!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Liebe Leser,
in dem Buch werden einge Gründe für die Beschleunigung unseres Lebens gegeben und auch einige Fall-Beispiele für Entschleunigungen genannt.
aber es fehlt mir der Tiefgang, Insgesamt ist das Buch für mich enttäuschend, da es lediglich eine Anneinanderreihung von Beispielen ist.

herzliche GrüßeSPEED - Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden