Kundenrezensionen

43
4,4 von 5 Sternen
The Big Short: Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockte
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Januar 2013
Das Buch war spannend und aufschlußreich. Dazwischen hängt die Spannung ein wenig, aber schlußendlich habe ich es sehr gerne und in sehr kurzer Zeit gelesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Mai 2015
Die Informationen sind einzigartig. Das Buch liest sich sehr leicht und gibt umfangreichen Einblick in die Finanzwelt - so wie es eben leider ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Februar 2015
Just Appealing if you want to unterstand How the Subprime Crisis could Happen! A Must read for everybody Interesses in Investment banking.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich hatte mir dieses Buch als "Laie der Finanzwelt" gekauft, weil ich mir erhofft hatte, auch einmal die Zusammenhänge zu verstehen, die zur großen Finanzkrise 2008 geführt haben. Vom Inhalt bin ich jedoch sehr enttäuscht:
1. Wer sich mit Finanzbegriffen wie "Default Swaps", "leerverkaufen" usw. nicht auskennt, der versteht den gesamten Inhalt überhaupt nicht, der versteht buchstäblich nur "Bahnhof". Die komplizierten Finanzprodukte, die sich da einige Trader ausgedacht haben und die das Finanzsystem letztlich zu Fall gebracht haben, werden nicht erklärt, sondern als bekannt vorausgesetzt.
2. In typisch amerikanischer Manier wird hier "erzählt". Das heißt, es werden in epischer Breite die Lebensläufe der Menschen, die an der ganzen Finanzgeschichte beteiligt waren, ausgebreitet - einschließlich deren Familienprobleme, deren psychische Hintergründe usw. Das alles ist sehr langweilig und langatmig, so dass der Autor zwischen diesen Lebensläufen das eigentliche Thema, nämlich den Ablauf der Finanzkrise mit ihren einzelnen Schritten, immer wieder aus den Augen verliert und man oft keinen Zusammenhang in das Ganze bekommt.
Dieses Buch eignet sich wirklich nur für Insider der Finanzbranche! Wem das Hintergrundwissen über Finanzprodukte und Finanzbegriffe fehlt, der kann mit dem Buch nichts anfangen. (Es wäre ein Leichtes gewesen, die Fachbegriffe hinten im Buch für den Leser in verständlicher Form zu erklären. Aber hier wurde mal wieder - wie so oft in der Buchbranche - einfach eine Lizenz von einem amerikanischen Verlag eingekauft und das Ganze schnell auf den deutschen Buchmarkt geschleudert, ohne über Buchleser und -käufer sowie deren Bedürfnisse nachzudenken.)
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2013
Das Buch liest sich gut und enthält eine Fülle von Informationen, die man normalerweise nicht kennt. Bei der Lektüre ergänzen sich viele kleine Mosaiksteinchen zu einem Bild des Ganzen. Interessant sind auch die vielen kleinen Anekdoten und Hintergründe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. November 2011
TOP Buch, habe viele zum Thema Krise, Auslöser der Krise, Systemisches Risiko etc gelesen. Das Beste ist The Big Short, es gibt unglaubliche Einblicke in die Grundmechanismen der Banken und Schattenbanken. Ein Muß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Februar 2013
Dieses Buch ist ein muss für jeden, der die Hintergründe der Finanzkrise, aus Sicht der Insider erfahren möchte.
Eine wirklich spannendes Buch, das einem die Augen öffnen sollte!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Januar 2013
Schnell und gut, keinerlei Beanstandungen, gerne wieder und nun sol ich noch 11 Wörter schreiben obwohl schon alles gesagt ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. August 2011
Motiviert durch die vielen positiven Bewertungen für den Nr. 1-Bestseller aus den USA erwarb ich dieses Buch um die Zusammenhänge der letzten Finanzkrise besser zu verstehen. Was einem hier erwartet ist jedoch eine wirre Ansammlung von Geschichten über Wallstreet Protagonisten vermischt mit der "Erklärung" von Finanzkonstrukten, wo man das Gefühl bekommt, der Erzähler weiß selbst nicht wovon er da schreibt oder die Übersetzer agierten etwas planlos.
Ansonsten ist es das übliche, eine Finanzkrise ist vorbei und schon erscheinen einige Bücher von Autoren, die selbstverständlich die ganze Zeit wussten, was da abläuft und wie dumm doch alle Banken und ihre Akteure waren. Zu solch einer Sparte scheint auch der Autor dieses Werkes zu gehören. Dieser einseitigen Sichtweise macht auch das ganze Buch eher unglaubwürdig und man sollte das Werk eher als einen fiktiven Finanzroman betrachten, als eine Abrechnung einer realen Finanzkrise.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2012
Mal ganz ehrlich: Was uns der Autor sagen möchte, hätte auf 100 Seiten Platz gehabt. So quält man sich durch das Buch und wartet bis etwas neues, spannendes geschildert wird. Die Kernaussage wird unsägliche Male wiederholt, bis auch der letzte Leser diese begriffen hat. Man wird über eine Menge Unwichtiges informiert (Aussehen und Eigenarten verschiedener Wall-Street Banker), dass der Eindruck erweckt wird, dieses Buch MUSS unbedingt die 300 Seiten Grenze überschreiten, ganz egal was der Inhalt des Geschriebenen ist. Persönlich habe ich bereits etliche Bücher über wirtschaftliche Themen gelesen, die allesamt vom Informationsgehalt weit über dieser Ausgabe liegen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Big Short: Inside the Doomsday Machine
The Big Short: Inside the Doomsday Machine von Michael Lewis (Taschenbuch - Februar 2011)
EUR 11,80

Boomerang: Europas harte Landung
Boomerang: Europas harte Landung von Michael Lewis (Taschenbuch - 18. März 2013)
EUR 9,99

Flash Boys: Revolte an der Wall Street (German Edition With E-Book)
Flash Boys: Revolte an der Wall Street (German Edition With E-Book) von Michael Lewis (Gebundene Ausgabe - 10. April 2014)
EUR 24,99