Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz starkes Buch - zwischen Hoffnung und Dankbarkeit
Nachdem in "Tour des Lebens" die gesamte Leidenszeit von Lance Armstrong nach seiner Krebsdiagnose detailiert geschildert wurde, erfährt der Leser nun, wie Lance vor allem auch im Rennalltag mit den Folgen seiner Krankheit umgeht! Denn das Beste, was er nach wie vor kann, ist, sich bei mörderischen Temperaturen die steilsten Berge hinauf zu quälen und so...
Veröffentlicht am 29. Juni 2004 von bombemichel

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Buch eines Betrügers
Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem bewiesen war, dass es sich bei Armstrong um den vielleicht größten Betrüger der Sportgeschichte handelt. Mich interessierte einfach brennend, was er so aufgeschrieben hat. Und mit dem heutigen Wissen, liest sich das Buch sehr gut. Unglaublich, wie sich Armstrong überhaupt trauen konnte, manche Sätze zu...
Veröffentlicht am 14. November 2012 von Ferry


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ganz starkes Buch - zwischen Hoffnung und Dankbarkeit, 29. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Gebundene Ausgabe)
Nachdem in "Tour des Lebens" die gesamte Leidenszeit von Lance Armstrong nach seiner Krebsdiagnose detailiert geschildert wurde, erfährt der Leser nun, wie Lance vor allem auch im Rennalltag mit den Folgen seiner Krankheit umgeht! Denn das Beste, was er nach wie vor kann, ist, sich bei mörderischen Temperaturen die steilsten Berge hinauf zu quälen und so Radrennen zu fahren und zu gewinnen! Angetrieben von seinem ungebändigten Ehrgeiz, es sich am besten jeden Tag selbst zu beweisen, dass immer wieder ein bischen mehr geht, dass er immer wieder auch den Krebs ein wenig mehr besiegen kann! Und dafür lohnt es sich allemal, sich immer wieder auf's neue zu quälen! Denn dadurch fühlt er intensiv, wie stark er noch am Leben ist, nachdem die Ärzte ihm das Todesurteil bescheinigten! Und so kommt er zur Erkenntnis, dass der Krebs vielleicht das Beste war, was ihm im Leben passierte; wer würde das schon von seinem Leben behaupten?! Ihm ist jedoch zu jeder Sekunde seines Lebens bewußt, wer ihn auf seinen Leidenswegen begleitet hat, wem er zu großem Dank verpflichtet ist; und so stellt er eindrucksvoll da, dass man alleine niemals gewinnt! Die Eckpfeiler, die ihn immer wieder motivieren, sind neben seinen Ärzten, seiner Familie und seinen Freunden, vor allem sein Team, "Big Blue"- der blaue "Zug"- des U.S. Postal-Teams! Ohne sein Team und ohne seine Krankheit hätte er vielleicht wirklich nicht eine einzige Tour gewonnen! Und dies ist ihm wohl bewußt!
Dieses Buch ist wahr und es macht demjenigen Mut, dem es wirklich richtig schlecht ergeht; es fordert auf, an seine eigenen Grenzen zu gehen, um seine eigenen Ziele, welcher Art auch immer, zu erreichen! Lance Armstrong hat den täglichen Kampf aufgenommen und gewonnen; wer aufhört zu kämpfen, hat schon verloren; und dies ist in das Leben eines jeden einzelnen übertragbar! Wer dabei nicht vergißt, wer zu einem steht und wem man zu danken hat, ist auf jeden Fall ein Sieger....so wie Lance!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch über das Leben danach, 11. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Gebundene Ausgabe)
Ein Buch über das Leben nach dem Krebs - und trotzdem noch immer auch mit ihm. Und nach dem ersten Tour-Sieg. Und dem zweiten, dem dritten, vierten, fünften. Über das Fahren von Radrennen im Allgemeinen - und ein Rennen ganz speziell. Übers Leben und Überleben. Übers Gewinnen und Verlieren, im Sport und sonstwo. Über den Alltag einer nicht ganz alltäglichen Familie. Über das Leben in einer nicht ganz alltäglichen Ehe - und danach. Über die Tage nach dem 11. September in New York. Über Freundschaft, Kameradschaft, Verbundenheit, Liebe.
Die Bücher von Lance Armstrong ragen unter den Sportler- und Künstlerbiographien, die in den letzten Jahren erschienen sind, meilenweit heraus. Zum einen hat der Mann wirklich etwas zu erzählen. Zum anderen finden er bzw. seine Co-Autorin Sally Jenkins dafür auch die passenden Worte. Von der Arroganz, die Armstrong in den deutschen Medien oft angedichtet wird, ist in diesem Buch nichts zu spüren, im Gegenteil. Er ist selbstbewusst aber auch bescheiden, enorm kämpferisch (fast trotzig in manchen Dingen), ehrlich, realistisch, sensibel, mitfühlend. Auch Jan-Ullrich-Fans kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen, denn ihr Held kommt ausgesprochen gut weg, auch wenn die deutsche Boulevard-Presse uns etwas anderes glauben machen will (das Armstrong die Dinge nicht durch die schwarz-rot-goldenene Brille sieht, ist doch wohl verständlich).
Und noch etwas. Damit wir uns richtig verstehen: ich halte Jan Ullrich für einen großartigen Sportler und symphatischen Menschen. Aber wer dieses Buch gelesen hat, ahnt, warum Armstrong (bisher) fünfmal die Tour gewonnen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Buch der Leiden - Teil 2, 27. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Gebundene Ausgabe)
Das hier vorliegende Buch ist der zweite Teil der Autobiografie des Lance Armstrong. Wie schon im ersten Band (Tour des Lebens) schreibt er gemeinsam mit der Sportjournalistin Sally Jenkins.
Ging es im ersten Band vor allem um die Kindheit und Jugend, den Kampf mit dem Krebs bis hin zum ersten Erfolg bei der Tour de France, so findet man hier nun vor allem eine ausführliche Beschreibung seiner Erfolge bei der Tour de France in den Jahren 2000 bis 2003. Wenngleich es manchmal Überschneidungen zwischen den beiden Büchern gibt, erscheinen viele neue Aspekte des Lebens der Familie Armstrong. Der Schreibstil von Jenkins ist wiederum so gelungen wie bereits im ersten Teil. Die Lebenslust des Lance Armstrong wird förmlich greifbar. Auch hier vermisst man allerdings - wie bereits in "Tour des Lebens" - Informationen über den Tagesablauf eines Ausnahmesportlers. Wie sieht eine typische Vorbereitungszeit aus, wie wird trainiert, wie strikt sind Ernährungspläne, wie intensiv ist die medizinische Betreuung, etc. Dennoch gelungen und durchaus empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Buch eines Betrügers, 14. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Kindle Edition)
Ich habe mir dieses Buch gekauft, nachdem bewiesen war, dass es sich bei Armstrong um den vielleicht größten Betrüger der Sportgeschichte handelt. Mich interessierte einfach brennend, was er so aufgeschrieben hat. Und mit dem heutigen Wissen, liest sich das Buch sehr gut. Unglaublich, wie sich Armstrong überhaupt trauen konnte, manche Sätze zu schreiben. Zu lügen, das ist eine Sache. Diese aber auch noch schriftlich zu fixieren, das ist schon unfassbar. Vor allem, da er sich auch in diesem gegen die Dopings-"Gerüchte" wehrt und alles ins Reich der Fabeln verbannt.
Aber er macht in dem Buch auch klar, dass ihm jedes Mittel Recht war, um nach seiner Krebserkrankung erfolgreich zu sein. Irgendwie sagt das Buch mehr über ihn aus, als ihm vielleicht lieb ist.
"Jede Sekunde zählt" ist mit dem heutigen Erkenntnissen also durchaus erheiternd, aber auch erhellend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selbstbewusst? Ja. Arrogant? Nein!, 13. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Taschenbuch)
In seinem zweiten Buch "Jede Sekunde zählt" beschreibt Lance Armstrong sein Leben nach dem Krebs bis zum fünften Tour de France Erfolg 2003. Neben seinen sportlichen Erfolgen konzentriert sich Armstrong vor allem auf die Arbeit der von ihm ins Leben gerufenen Lance Armstrong Foundation und sein persönliches Verhältnis zu seiner Krebserkrankung. Und sein Privatleben lässt er auch nicht außen vor.
Armstrong ist in Europa nicht gerade beliebt. Kalt, arrogant, unnahbar und viel zu amerikanisch sei er. Der siebenfache Toursieger versucht erst gar nicht, alle diese Vorurteile zu widerlegen. In jedem Satz spürt man das Selbstbewusstsein eines Menschen, der in relativ jungen Jahren schon so einige Höhen und Tiefen des Lebens miterlebt hat. Den Krebs bezeichnet er als seinen Lehrmeister, der ihn gelehrt habe, Schmerz und Leiden als einen wesentlichen Bestandteil des Lebens zu begreifen, zu akzeptieren und aus diesen zu lernen.
Des Weiteren beklagt er sich über Menschen, die ihm weismachen wollen, dass er Gott für seine Genesung danken solle. Einzig und allein sein Wille, die Chemiekeule und Glück haben ihn geheilt, so Armstrong. Leute, die alles auf Gott abschieben, machten es sich zu einfach und begriffen nicht, dass jeder Mensch selbst den Erfolg seiner Behandlung beeinflussen kann. Einmal in Fahrt attackiert Armstrong alle, die seinen Erfolg einer Wunderdroge zuschreiben. Einzig und allein harte Arbeit habe ihm zu dem gemacht, was er heute ist. Während seine Gegner im Winter gefaulenzt haben, seien er und sein Team sämtliche Berge der Tour de France abgefahren. Also solle sich auch keiner wundern, dass sie über Jahre alle Gegner in Grund und Boden gefahren haben.
Doch trotz seines unbestritten großen Egos spürt man bei Armstrong nie so etwas wie Überheblichkeit oder gar Arroganz. Es klingt ehrlich, wenn er beschreibt, wie ihm vor jeder Nachuntersuchung Angst und Bange wird. Es klingt ehrlich und aufrichtig, wenn er beschreibt, wie er jedes Jahr Tausende von Kilometern im Dienst der LAF unterwegs ist. Es klingt ehrlich und aufrichtig, wenn er immer wieder betont, dass keiner seiner Erfolge ohne sein Team möglich gewesen wäre. Und es klingt ehrlich und aufrichtig, wenn er betont, dass er der meistgetestete Radsportler der Welt sei und dass alle Proben negativ gewesen seien, auch wenn dies nicht im Interesse der französischen Presse gewesen sei.
Man merkt schon, ich bin ein Fan von Lance Armstrong. Sein sportlicher Erfolg ist einzigartig und bewundernswert. Bemerkenswerter ist aber sein Engagement gegen den Krebs. Die LAF hat seit ihrer Gründung 1997 bereits um die 30 Millionen Dollar aufgetrieben, um diverse Initiativen gegen die Krankheit zu unterstützen.
Armstrong betont immer wieder, dass der Krebs immer ein wichtiger Bestandteil seines Lebens bleiben wird. Wie wahr das ist wurde einmal mehr vor einigen Wochen klar, als bei Sheryl Crow, von der er sich nur wenige Tage vorher getrennt hatte, Brustkrebs diagnostiziert wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Esrtklassig, 1. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Gebundene Ausgabe)
Auch dieses Buch geht genauso zu Herzen wie die "Tour des Lebens". Wunderbar geschrieben, man kann einfach nicht mehr zu lesen aufhören. Und man muß diesen großartigen Sportler einfach für sein Können und vorallem für seine Willensstärke bewundern. Das Buch geht sehr zu Herzen und es hilft zu verstehen, warum der Rennradfahrer Lance Armstrong so ist wie er ist. Und nun bereits 6 mal die Tour de France gewonnen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne und mehr!, 19. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Gebundene Ausgabe)
Nach "Tour des Lebens" ist "jede Sekunde zählt" das zweite (Meister)Werk von Lance Armstrong. Natürlich habe ich auch das erste Buch gelesen, und es zählt heute noch zu meinen Lieblingsbüchern, allerdings wird es von "Every second counds" meilenweit übertroffen! An vielen Stellen dieses Buches ist man sich nicht sicher, ob man denn nun (nur?) eine Sportlerbiographie ließt, oder doch eine poetische Erzählung....
Ein Buch, das einen mitreißt. Man ist jedesmal glücklich, wenn die Untersuchungen Lance Armstrongs positiv ausfallen und man leidet mit, wenn etwas nicht gut läuft.
Ich rate jedem, der sich zumindest ein bisschen für den Radsport interessiert, dieses Buch zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessant, lesenswert aber überbewertet, 2. Juni 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Taschenbuch)
Das zweite Buch habe ich auch recht schnell gelesen. Der Schreibstil ist im Vergleich zu vielen anderen Biografien sehr gut. Es ist unterhaltsam aber mit jeder gelesenen Seite dieses Buches wuchs mein Verständnis für die Abneigung der Franzosen gegen den Seriensieger. Es ist das gekünstelte Kokettieren mit vermeindlicher Schwäche während der Tour und das nur allzu amerikanische Schwarz/Weiß - Bild mit der gezielten Ausblendung der negativen Seiten (Trennung etc.). Zudem aus sportlicher Sicht gitb es ausser Platitüden wenig Interessantes für ambitionierte Radsportler zu lesen. Es wird ein Bild vom missverstandenen Helden aufgebaut, dass die in diesem Buch nicht behandelte Tour de France 2004 doch deutlich widerlegte. Ehrenkodexe, die er sich beweihräuchernd in diesem Buch auf die Fahne schreibt, waren ein Jahr später für mich in der Übertragung nicht zu erkennen.
Es ist interessant, gut geschrieben und lesenswert, aber wird meiner Ansicht nach deutlich überbwertet. Daher gebraucht kaufen oder leihen, denn sonst ärgert man sich über die Investition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreißend, interessant, bewundernswert, 10. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Gebundene Ausgabe)
Nach "Tour des Lebens" war es für mich ein Muß, auch "Jede Sekunde zählt" zu lesen und ich war genauso ergriffen und mitgerissen, wie bei seinem ersten Buch. Nicht zuletzt dank Sally Jenkins ist Lance Armstrong auch dieses Buch wieder sehr gut gelungen. Einfühlsam, mitreißend und witzig beschreibt er, die Zeit nach seiner Krebserkrankung in der Jahren 2000 - 2003 in denen er das macht, was er am besten kann, die Tour de France gewinnen. Für mich ist und bleibt er ein Phänomen und wer seine Bücher gelesen hat, wird mit mir da einer Meinung sein. Er ist ein außergewöhnlicher Sportler, der durch seine Krankheit erst zu seiner größten Stärke gefunden hat. Er ist ein außergewöhnlicher Mensch, denn wer behauptet schon von sich, dass der Krebs das Beste ist, was ihm passieren konnte und genauso außergewöhnlich ist auch seine Biographie. Ich freue mich jetzt schon auf einen 3. Teil...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein zum Mythos, 20. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Jede Sekunde zählt (Taschenbuch)
Profi-Radsport ist gleichzeitig faszinierend und grausam. Irgendwie wie das Leben. Bei der Einfachheit der Regeln (der Erste gewinnt) ist es nicht erstaunlich, wie faszinierend Siege und Sieger sind. Wenn es dann um einen Mythos wie die Tour de France, das größte Sportereignis der Welt, geht, ist der Anreiz zur Skrupellosigkeit groß. Auf den ersten Blick ist die Auferstehung eines an Hodenkrebs erkrankten Radprofis ein unglaubliches Märchen. Erst recht, wenn er 1999 die Tour gewinnt. Sein erstes Buch "It's not about the bike" war mitreissend. Ein unglaublicher Apell an das Leben. Aber seine Rolle will auch nach seinem schwersten Toursieg 2003 nicht so recht passen. Viele mögen seine fast unbarmherzige Art nicht, die Konkurrenz wieder und wieder zu düpieren. Oder ist es etwas anderes? Jedenfalls sollten es epochale Zweikämpfe auf Frankreichs Straßen werden, es wurde aber nur eine Folge von unglücklichen Mißerfolgen für die Anderen. Dabei haben die auch nur mit demselben Zeug gekocht. So gerät das Buch zu einer Erinnerung an das große Märchen und die telegenen Augenblicke der letzten Jahre der Tour. Vervollständigt wird das Buch durch einen Blick auf die Akribie, mit der er die Vorbereitung bestreitet und sein Umfeld gestaltet.

Ich las das Buch mit großer Freude. Die Zweifel kamen später.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Jede Sekunde zählt
Jede Sekunde zählt von Sally Jenkins (Taschenbuch - 9. Mai 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen