Kundenrezensionen


78 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Gleichgewicht zwischen Hintergrundinformationen und praktischen Anleitungen
Die Lektüre dieses Buches hat mir große Freude bereitet. Es ist sehr flüssig und mitreissend geschrieben, so daß nicht nur passionierte Katzenfreunde auf Ihre Kosten kommen. Birga Dexel gibt jede Menge wertvoller Informationen direkt am Fall den Katzenfreunden auf den weg. Die Tipps werden also genau dort erwähnt, wenn sie auch wirklich relevant...
Vor 3 Monaten von Sandra Hatzmann veröffentlicht

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen teilweise ganz nett zu lesen, aber ohne nennenswerte neue Erkenntnisse und mit viel Eigenwerbung versehen
Haustierhalter kennen es wahrscheinlich, daß man auch vom x-ten Katzen- oder Hundebuch magisch angezogen wird, obwohl einem spätestens nach Buch Nr 10 klar sein dürfte, daß man in den dann noch folgenden wohl kaum noch weltbewegend neue Erkenntnisse finden dürfte.
Aber die Neugier nach dem einen oder anderen eventuell doch noch nicht...
Vor 4 Monaten von Berlinoise veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Gleichgewicht zwischen Hintergrundinformationen und praktischen Anleitungen, 27. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Die Lektüre dieses Buches hat mir große Freude bereitet. Es ist sehr flüssig und mitreissend geschrieben, so daß nicht nur passionierte Katzenfreunde auf Ihre Kosten kommen. Birga Dexel gibt jede Menge wertvoller Informationen direkt am Fall den Katzenfreunden auf den weg. Die Tipps werden also genau dort erwähnt, wenn sie auch wirklich relevant sind. Da die einzelnen Katzenfälle emotional und kurzweilig geschrieben sind, kommt keinerlei Langeweile auf.
Ein schönes Katzenbuch aus einer ungewöhnlichen und daher für mich neuen Perpektive geschrieben. Man entwickelt beim Lesen unmittelbar mehr Verständnis für seine Katzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen teilweise ganz nett zu lesen, aber ohne nennenswerte neue Erkenntnisse und mit viel Eigenwerbung versehen, 18. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Haustierhalter kennen es wahrscheinlich, daß man auch vom x-ten Katzen- oder Hundebuch magisch angezogen wird, obwohl einem spätestens nach Buch Nr 10 klar sein dürfte, daß man in den dann noch folgenden wohl kaum noch weltbewegend neue Erkenntnisse finden dürfte.
Aber die Neugier nach dem einen oder anderen eventuell doch noch nicht bekannten Tip, ein paar schönen Fotos und netten Geschichten lässt einen halt doch immer mal wieder zugreifen.
Diesmal war es also das Buch von Birga Dexel, dem ich nicht widerstehen konnte.
Da ich die TV-Sendungen von Frau Dexel nicht kenne, kann ich nicht beurteilen, ob und inwieweit das Buch für diejenigen, die die Sendungen kennen, noch neuen Erkenntnisgewinn bereithält oder ob hier im Grunde nur der Inhalt dieser Sendungen auf Buchformat gebracht wurde.

Das Buch beginnt etwas zäh mit zig Seiten über die Autorin selber.
Und auch, wenn es endlich "richtig" los geht, kann das Buch nicht so richtig überzeugen.
Verwirrt hat mich zunächst, wie lang und breit die Methode des "Klickerns" behandelt wird.
Kurz zusammengefasst handelt es sich dabei darum, Katzen mithilfe eines "klickernden" Stabes zu erziehen beziehungsweise ihnen kleine Kunststücke beizubringen.
Nun mag jede Form der spielerischen Beschäftigung mit seinem Haustier schon per se gut sein, auch das "Klickern", aber daß es hier über zig Seiten als das absolute Nonplusultra dargestellt wird, fand ich doch ein wenig ermüdend.
Überhaupt empfand ich das Buch über weite Strecken als nicht immer besonders sympathische Form der Eigenwerbung der Autorin für ihre Ansichten, ihre Praxis, ihre Lehr- und Behandlungsmethoden.
Die diversen geschilderten Fälle aus ihrer Praxis sind zwar locker geschrieben und lesen sich daher leicht und recht unterhaltsam weg, aber obwohl das Buch als "Ratgeber" deklariert ist, enthält es eigentlich kaum Tips oder Ratschläge, die einem weiterhelfen könnten und/oder die man nicht schon häufig anderswo gelesen hat.
Zwar ist die immer wieder bemühte Aussage, daß jeder Einzelfall bei auftretenden Problemen wie Aggressionen oder Unsauberkeit einzeln zu betrachten und nicht zu verallgemeinern ist, natürlich zutreffend, aber ich habe schon jede Menge Katzenbücher gelesen, denen man dennoch mehr Tips und Ideen für den Hausgebrauch entnehmen konnte.

Fazit: Nach einem zähen Einstieg bietet das Buch ein paar ganz nett und unterhaltsam zu lesende Geschichten aus dem Praxisalltag einer selbsterklärten "Katzenflüsterin".
Als hilfreichen Ratgeber jedoch kann ich das Buch aber nicht unbedingt bezeichnen und auch die Aufmachung ist mit ein paar Bildern zwar recht ansprechend, aber ebenfalls nicht herausragend.
Kann man als Katzenfreund mal lesen. Muss man aber nicht.
Mich hat das Buch leider nicht unbedingt neugierig auf weitere Katzenbücher der Autorin gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele gute Ansätze, 1. Juli 2014
Von 
Leselust - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da ich seit meiner frühesten Kindheit mit Katzen lebe, habe ich dieses Buch mit Interesse gelesen und ich denke, ich kann die Ratschläge und Analysen von Birga Dexel einigermaßen aus meiner Katzenerfahrung beurteilen.

Birga Dexel beschreibt in ihrem Buch "Von Samtpfoten und Kratzbürsten" viele interessante Fallgeschichten von Katzen, die durch ihr Verhalten zeigen, dass irgend etwas nicht in Ordnung ist. Die Katzen in diesen Geschichten werden vom Charakter her beschrieben, man erfährt etwas über ihr bisheriges Katzenleben und man kann lesen, welche Probleme zwischen Katze und Katzenhalter aufgetreten sind. Manchmal liegt das Problem im Wesen der Katze, manchmal ist jedoch auch der Mensch das Problem und er kann und muss sich ändern. Ist die Katze das Problem, kann eine gründliche Untersuchung beim Tierarzt zeigen, ob die Katze vielleicht nicht so gesund ist, wie der Tierhalter immer dachte. Hat die Katze seelische Probleme, liegt es wohl oft am Zusammenleben mit anderen Katzen in einem Haushalt, dann kann es in vielen Fällen richtig kompliziert werden. Das Zusammenleben in einer Katzengruppe ist nicht ohne und fast jeder Katzenhalter hat da schon so einige negative Erfahrungen machen müssen. Ich habe die Analysen und Diagnosen von Birga Dexel mit großem Interesse gelesen und auch manches gelernt.

Leider sind jedoch die Lösungsansätze der Problemfälle etwas zu kurz gekommen. Wenn ich lese: "Durch Clickern lernt man seine Katze ganz neu kennen", dann möchte ich natürlich dieses Clickertraining ganz genau beschrieben haben und möchte es Schritt für Schritt mit meiner Katze nachvollziehen. Aber ich suchte vergeblich in diesem Buch nach konkreten Anleitungen für dieses Training. Ich habe schließlich im Internet bei YouTube Videos von Katzenbesitzern gefunden, die konkret zeigten, wie man so etwas macht. Ich finde es schade, dass Birga Dexel sich so dem Verdacht aussetzt, sie möchte die Leser nur in ihre Katzenhalter-Seminare locken, um ihnen dort für Geld das Clickertraining beizubringen. Das ist schade, denn der Vorschlag, mit seiner Katze sozusagen "Sport" zu treiben, mit ihr kleine Kunststücke zu trainieren, wurde von mir gerne aufgenommen und ich habe es mit meiner Katze probiert und die Katze ist voll begeistert, ausgeglichen und guter Dinge.

Insgesamt enthält das Buch viel Wissenswertes über Katzen und deren Verhalten sowie viele Ansätze, wie Katzenhalter ihr Leben mit dem Haustier noch besser gestalten können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einblicke in die Katzenwelt..., 21. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Die Autorin Birga Dexel beschreibt in ihrem Buch zuerst ihreninteressanten Werdegang. Sie musste sich gegen gegen jede Menge politische und kriminelle Widerstände (bei Undercover-Aktionen gegen illegalen Tierhandel und auch als Artenschützerin für bedrohte Raubkatzen) behaupten. Diese Erfahrungen und der Umstand, dass sie frappierende Ähnlichkeiten zwischen vielen Verhaltensweisen von Großkatzen in ihren Schneeleoparden-Schutzprojekten und den eigenen Hauskatzen feststellte, bildeten die Motivation und Grundlage für ihre spätere Laufbahn als Katzentherapeutin für Hauskatzen. Sie weiß, wovon sie redet und präsentiert verschiedene typische Fälle aus ihrer Katzenpraxis, in denen das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier bzw. Katze und Katze aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die Fälle sind sehr gut illustriert und man kann aus den punktgenauen Tipps und Erklärungen am Fall als LeserIn jede Menge nützlicher und neuer Informationen mitnehmen. Ganz besonders gut gefiel mir das Kapitel über die Bedeutung des Clickertrainings, das mittlerweile in vielen Haushalten Einzug gehalten hat.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Clickern ein Spaß für Mensch und Tiier ist. Meinen zwei Katern macht es jedenfalls großen Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jedem Tierchen sein Pläsierchen, 29. Juni 2014
Von 
JoKo - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer eine Katze in seinem Haushalt hat, sollt sie auch verstehen können, ansonsten können unliebsame Konsequenzen folgen. Die Katzen werden entweder total verängstigt , oder aggressiv und werden bald eine Belastung für den Halter. Außerdem sollte man bedenken, dass jedes Tier seine Eigenarten hat und das die Katze ein Tier ist, dass sich auch in der "freien Wildbahn " auskennen muss, wenn es beispielsweise einmal ausreißt. Deshalb Vorsicht, das Tier braucht einen natürlichen Rahmen , sonst verliert es seine angeborenen Instinkte.
Wer sich für eine Katze entscheidet, sollte darauf achten , dass das Tier eine bestimmte Zeit im Wurf verbringen sollte (mindestens 12 Wochen), was für die gesunde Entwicklung vonnöten ist. Die tiergerechte Haltung umfasst auch die Möglichkeit des Kletterns und Mäusefangens, was in einer Wohnung natürlich kaum möglich ist. Auch ein Spielkamerad, oder Partner ist für die Katzen wichtig, denn wer wollte schon allein sein ?
Wer also sein Tier liebt, der gibt ihm die Möglichkeit zur artgerechten Entfaltung, alles andere wäre Egoismus.

Birga Dexel führt dies in ihrem Buch sehr anschaulich aus und gibt viele Beispiele , wie man bei Problemen verfahren sollte.

Wer also die Seele der Katze verstehen will, der sollte zu diesem Buch greifen, das zu Anfang zwar etwas zäh im Erzählfluss ist, aber dann schon sehr interessant wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch für Menschen mit Katzenerfahrung eine Bereicherung, 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist einerseits sehr sympatisch geschrieben (es finden sich keine oberlehrerhaften Dogmen darin) und leicht zu lesen, aber andererseits drückt Birga Dexel sehr bestimmt aus, worauf es ankommt. Auch für mich als erfahrenen und leidenschaftlichen Katzenhalter waren doch viele neue und wertvolle Anregungen dabei, die mir dank der ausführlichen Hintergrundinfos wirklich logisch erscheinen. Mir gefällt die Mischung, mit der Birga Dexel Probleme angeht: Einerseits mit viel Gefühl, Verständnis und Einfühlungsvermögen, andererseits aber auch mit fundierten Erfahrungen aus ihrer Forscherpraxis. Fazit: Sehr brauchbar und trotzdem schöne Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt empfehlenswert für Katzenmenschen!, 8. Juli 2014
Von 
Apicula (Apiculis) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (#1 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe eher unterhaltsame Geschichten und G'schichterln rund um die Katze(nhaltung) erwartet und bin bass erstaunt, mit welcher fachmännischen Erfahrung die Autorin aufwartet. (ich schaue diese Tiersendugnen im Fernsehen nicht, sie war mir daher unbekannt).
Mir hat vor allem gefallen, dass hier keine Pauschalurteile gefällt werden die für oder gegen Wohnungshaltung oder für oder gegen Feigänger aussprechen; und genau die Sache mit dem Mehrkatzenhaushalt fand ich insbesondere interessant. Jede Katze hat einen anderen Charakter. Man kann nicht pauschal sagen, ob zwei Katzen zusammenpassen oder nicht. Ein tiertherapeut könnte hierzu eine einigermaßen zuverlässige, aber auch keine 100%ige Aussage treffen.
Und da sind wir schon beim Thema. Mit Problemkatzen geht man zum Tiertherapeuten und wartet besser damit nicht zu lange. Ganz besonders schlimm, und die Erfahrung kann ich nur weitergeben, ist es sich in einschlägigen Internetforen auszutauschen.
Sehr sensibel führt Birga Dexel den Katzenhalter auch an die Tatsache heran, dass nicht immer die Katze das Problem ist.

Ich kann und werde dieses Buch unbedingt weiterempfehlen, denn so viel über das Innenleben der Katze habe ich bisher in noch keinem Buch erfahren. Es hilft, sich ein klein wenig in sein Tier zu denken, die Weklt aus seiner Sicht zu betrachten --- und wenn man dem Tier damit einen gefallen macht, ihm das Leben leichter macht, dann kann das nur positiv sein. Der Autorin ein ausdürckiches Danke für diese interessante Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Verhalten verstehen, 15. Juli 2014
Von 
Dr. Watson - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ein absolut lesenswertes Buch für Katzeneinsteiger oder solche mit Problemen. Wer sich schon länger mit der Thematik Verhalten und artgerechte Beschäftigung auseinandersetzt, wird vermutlich nicht viel neues finden, aber für Anfänger - auch gerne vor der Anschaffung - unbedingt sinnvoll. Katzenverhalten wird nachvollziehbar gemacht und erklärt.

In einigen Dingen z.B. Clickertrainig oder was die Bebilderung angeht bleiben durchaus Wünsche meinerseits offen. Aber alles kann vermutlich kein Buch leisten. Es werden viele Praxisfälle der Tierpsychologin geschildert und wie Abhilfe bei Problemen möglich ist.

Zur Vertiefung einiger Themen wie z.B. Clickertraining gibt es weitere Bücher u.a. auch von Birga Drexel.

Auf jeden Fall kein rausgeworfenes Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfe auch für harte Fälle, 2. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Birga Dexels Buch hat mir wieder Hoffnung gegeben, daß man Unsauberkeit nicht akzeptieren muß, sondern zielgerichtet und konsequent therapieren kann. Bei uns hat es bis jetzt funktioniert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Einfühlungshelfer in die Welt der Katzen, 4. Juli 2014
Von 
Divagut - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wer Birga Dexel schon aus dem TV kennt (Katzenjammer, Hundkatzemaus) weiß, wie sensibel und einfühlsam sie es versteht, jedes Problem zwischen Katze und Mensch individuell zu beleuchten und eine entsprechende Lösung zu finden.

Aus ihrer Sicht heraus lässt sich ein "Katzenproblem" niemals verallgemeinern, sondern jeder Fall ist einzigartig und besteht nicht nur aus dem Verhalten der Katze, sondern zentral in der Interaktion zwischen Katze und ihrem Halter und den daraus resultierenden gemeinsamen Verhaltensmustern.

Deshalb findet man in dem Buch auch keine Verhaltenstipps im herkömmlichen Sinne, sondern das Buch ist eher eine Entdeckungsreise um die Welt "aus Katzenaugen" sehen zu lernen und entsprechend auftretende Probleme besser lösen zu können.

Anhand von größeren, häufig auftretenden Problemfeldern wie

* Probleme im Mehrkatzenhaushalt
* Probleme mit dem Katzenklo
* Markieren
* Aggressivität bei Katzen

zeigt sie anhand vieler, vieler Praxisbeispiele aus ihrem Alltag als Katzenverhaltenstherapeutin auf, wie unterschiedlich die für das jeweilige Problem zugrundeliegenden Ursachen sein können, und wie verschieden trotz scheinbar ähnlicher Probleme die Lösungsansätze daher auch sind.

Ziel ist es, die Sensibilität und das Einfühlungsvermögen zu schulen, um die Welt aus Katzensicht wahrnehmen und dadurch das entsprechende Problem verstehen zu lernen.

Als Hauptauslöser sieht Birga Dexel neben gesundheitlichen Faktoren (die stets vorab abgeklärt werden sollten)

- eine falsche und nicht artgerechte Haltung
- fehlende Beschäftigung
- oder die innere Einstellung des Halters.

Ein Kapitel im Buch ist daher auch dem Katzentraining (speziell dem Clickertraining) gewidmet, durch das sich laut Birga Dexel viele Probleme (insbesondere und gerade auch bei Wohnungskatzen) entschärfen wenn nicht gar lösen lassen.

FAZIT: Ein empfehlenswertes Buch für jeden, der Katzen in ihrem Grundwesen und ihren Verhaltenmustern besser verstehen lernen möchte. Definitiv jedoch kein Katzenratgeber oder Erziehungsratgeber für Katzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis
Von Samtpfoten und Kratzbürsten - Meine Fälle aus der Katzenpraxis von Birga Dexel (Gebundene Ausgabe - 7. Oktober 2013)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen