Kundenrezensionen


65 Rezensionen
5 Sterne:
 (53)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fürs Leben lernen
Wie Kinder in die Schule gehen, um etwas fürs Leben zu lernen - und dann doch nur sinnlos Formeln und historische Daten pauken - läuft ein Ratgeber zur Hundeerziehung mitunter Gefahr, eindimensionale Regeln zu propagieren. Bei einem Handbuch über schmale 80 Seiten liegt dieser Verdacht nahe. Bereits die Unterzeile der "Welpenschule" macht jedoch klar, dass...
Vor 20 Monaten von Helge Birkelbach veröffentlicht

versus
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unausgewogen
Ich habe lange mit mir zu dieser Buchbewertung gerungen. Prinzipiell ist es immer gut, VOR dem Kauf eines Welpen, ein Hundebuch durchzulesen. Da kommt so einiges auf einen zu, vieles bedenkt man vorher einfach nicht.
Unser Hund ist jetzt bald zwei Jahre alt. Wir haben so einiges an Hundeliteratur vorher gekauft, ich hatte Hundeerfahrung und trotzdem ist vieles...
Vor 16 Monaten von Sonja von Faltin veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unausgewogen, 2. August 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe lange mit mir zu dieser Buchbewertung gerungen. Prinzipiell ist es immer gut, VOR dem Kauf eines Welpen, ein Hundebuch durchzulesen. Da kommt so einiges auf einen zu, vieles bedenkt man vorher einfach nicht.
Unser Hund ist jetzt bald zwei Jahre alt. Wir haben so einiges an Hundeliteratur vorher gekauft, ich hatte Hundeerfahrung und trotzdem ist vieles passiert, was ich nicht in den üblichen Welpenbüchern finde konnte, und ich mir mühsam Wissen aus dem Internet suchen musste oder mir andere Hundebesitzer weiterhelfen konnten.
Da das Buch neu erschienen ist, hätte ich gedacht, dass einiges neues Wissen zu finden ist und Probleme mit Welpen ausführlicher behandelt werden.
Aber zu oft findet sich hier Wissen, welches genauso auch in anderen Welpen- und Hundebüchern runtergebetet wird.

Konkretes Beispiel: alleine bleiben. Mit unserem Hund ging das nicht. Die hat schlimmste Panikattacken bekommen, wenn man nur die Tür zugemacht hat und im Hausflur stand. An Training war so nicht zu denken. Was erzählt mir ein erfahrener Hundebesitzer? Mit manchen Hunden geht das einfach nicht, wenn diese noch sehr jung sind. Die müssen erst älter werden, und Vertrauen und eine Beziehung aufbauen und dann kann man mit dem Alleinbleiben anfangen und dann klappt das auch. Was ist mit den Hunden/Welpen, die in so einer Situation die ganze Einrichtung zerlegen? Keine wirkliche Information. Es scheint einfach Hunde zu geben, die nicht auf die gewohnten Trainingsgeschichten ansprechen, und nach jetzt vielen Gesprächen mit vielen Hundehaltern in der Nachbarschaft sind dies keine Ausnahmen.
Oder das Schlafen in der Wohnung/im Haus: unser Welpe hatte ein Nest neben dem Bett. Direkt neben meinem Kopf, so dass ich die Hand runterhalten konnte in der Nacht, zum Beruhigen einfach neben den Hund legen. Die ersten drei Nächte durchgehendes Geheule. Ich bin aber standhaft geblieben, immerhin ist unser Hund ein Terrier. In der vierten Nacht wache ich auf und der Hund liegt auf meinem Gesicht und schnarcht vor sich hin. Sie hatte sich über die Bettdecke mit ihren Welpenkrallen aufs Bett gehangelt. Was soll man in so einer Situation machen? Wieder keine Hilfe im Welpenbuch, dafür der Instinkt, der flüstert: schläft sie halt im Bett, wenn sie älter wird, legt sich das. Und genau so ist es gewesen: bis zu eineinhalb Jahren wollte unser Hund im Bett schlafen, jetzt schläft sie in ihrer Hütte. Hat sie von ganz alleine gemacht.
Oder die oralen Phase: ein Welpe im Alter von 10 Wochen nimmt alles in den Mund, auch Abfall draussen auf der Wiese, Zigarettenkippen etc. Wie man ihm klar macht, dass er das nicht darf? Wieder keinerlei Info im Buch (wegnehmen, auch in den Mund reingreifen und sofort mit einem Leckerlie belohnen; bevor er etwas aufnimmt, was er nicht soll, mit dem Fuss aufstampfen und laut: " Nein" sagen).
Auch in anderen Punkten muss ich mich der Bewertung von Sileah anschliessen, vor allem die Info, dass der Hund ab der achten Woche zu seinen neuen Besitzern darf, hat mich erstaunt. Neue Empfehlungen gehen von der zehnten bis zwölften Woche aus.

Fazit: ein Welpenbuch, auch dieses, ist besser als kein Welpenbuch. Es ersetzt aber leider nicht den Gang zum Hundetrainer/zur Hundeschule. Um zu begreifen, wie Hunde ticken, welche Bestrafung man anwenden kann und muss, in manchen Situation und bei manchen Hunden, da findet sich zu wenig und solche Geschichten wie Sitz, die einfach zu lernen sind, da finden sich mehrere Seiten.
Mir haben im Verständnis mit unserem Hund, auch was die Trainingsmethoden betrifft, andere Bücher besser geholfen, vor allem das zu Recht vielgelobte: Das andere Ende der Leine.
3 Sterne, besser als nichts, reicht aber alleine nicht aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fürs Leben lernen, 4. April 2013
Von 
Helge Birkelbach (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wie Kinder in die Schule gehen, um etwas fürs Leben zu lernen - und dann doch nur sinnlos Formeln und historische Daten pauken - läuft ein Ratgeber zur Hundeerziehung mitunter Gefahr, eindimensionale Regeln zu propagieren. Bei einem Handbuch über schmale 80 Seiten liegt dieser Verdacht nahe. Bereits die Unterzeile der "Welpenschule" macht jedoch klar, dass es hier nicht bloß ums einseitige Erziehen Herrchen/Frauchen vs. Hund geht. "Sozialisieren" und "Beschäftigen" sind ebenso wichtige Trainingseinheiten, um dem neugierigen und verspielten Welpen eine gesunde Entwicklung und ein konfliktfreies Zusammenleben mit Menschen zu ermöglichen.
So rät das Buch gleich zu Anfang, den Hund während der Sozialisierungsphase mit möglichst vielen verschiedenen Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen zusammenzubringen, um Erfahrungen zu machen. Das gibt ihm für die Zukunft das Rüstzeug, sein neues "Rudel" und seine Rolle richtig einschätzen zu lernen. Auch sollte er, wenn der Hundehalter eine Frau ist, schnell mit Kindern und Männern konfrontiert werden, da diese "beunruhigender und angsterregender sind als Frauen". Er lernt, mit unsicheren Situationen umzugehen, die später ungeplant eintreten können.
Das sehr übersichtlich gestaltete und wunderbar mit Situationsfotos bebilderte Buch ist im Grunde nicht nur eine Schule für Hunde, sondern auch für ihre Halter und alle, die mit dem Welpen Umgang haben. Eine Doppelseite des Buches ist mit Tipps speziell für Kinder aufbereitet - das Thema hätte durchaus mehr Platz einnehmen können. Ansonsten sind alle wichtigen Topoi vertreten: Körpersprache deuten, Beißhemmung fördern, Aufmerksamkeit nutzen, mit Futter belohnen, Platz zuweisen etc. Auch ein weniger schönes Thema wie der Gang zu Tierarzt wird souverän behandelt. Durchgehend eingebettete QR-Codes führen zu unterstützenden Filmen und Infos.
Kleines feines Buch, bei dem man nur lernen kann - Mensch wie Tier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Welpenschule für Zuhause - dieses Buch hätte ich gern schon früher gehabt, 21. März 2013
Von 
Bücherfresser - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Neun Jahre alt ist sie nun schon, meine Labradordame. Und ich erinnere mich noch genau, wie ich mir meinen letzten hundelosen Urlaub damit verdorben habe, mich mit Büchern auf meine neue Verantwortung vorzubereiten. Was damals übrig bleib, war Verwirrung und das Gefühl, der kommenden Aufgabe irgendwie nicht richtig gewachsen zu sein. Dank meines tollen Hundes und einer guten Hundeschule brach das Kartenhaus der Versagensangst ziemlich schnell in sich zusammen. Aber das Gefühl, dass ein gutes Buch mir hätte helfen sollen, statt mich zu verwirren, ist geblieben.

Die Welpenschule vom Kosmosverlag hat zu meiner großen Freude das Potenzial dazu, solch ein echtes Helferbuch zu sein. Sehr klar in der Sprache, sehr übersichtlich im Aufbau, sehr gelungen in der grafischen Gestaltung und didaktisch genau auf jenem Niveau, dass den völligen Anfänger nicht überfordert, aber auch dem erfahrenen Besitzer noch mit Rat zu Seite steht. Ich beschäftige mich regelmäßig mit aktuellen Ergebnissen der Haushundforschung und zu meiner Freude argumentiert dieses Einsteigerbuch auch hier auf aktuellem Niveau. Und auch noch stets so, das man die eingeflochtenden Hinweise dankend zu Kenntnis nimmt, weil sie genau dort erfolgen, wo sie hingehören und man sie stes gut einordnen und verstehen kann. Respekt, Kosmosverlag - da steckt ein gelungenes Konzept hinter dem Buch.

Wenn Sie vor dem Einzug eine stollpatschigen Vierbeiners in Haus oder Wohnung stehen und sich vorbereiten möchten oder wenn sie das Gefühl haben, dass Sie ohne fachlichen Rat dem neugierigen Besitzer dieser frechen kleinen Milchzähne im Alltag nicht vollends gerecht werden, dann kann ich Ihnen dieses Buch mit gutem Gewissen ans Herz legen. In Kombination mit einer guten Hundeschule (woran sie die erkennen steht übrigens auch im Buch) steht dann einer tollen Partnerschaft von Mensch und Hund eigentlich nichts mehr im Wege.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hundeerziehung leicht gemacht..., 3. August 2013
Von 
Lilian Grobis "Lilian" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe das Buch für meine Eltern besorgt, die keine Ersthundebesitzer sind. Doch vermutlich wird man mit den Jahren nachsichtiger bzw. nachlässiger. Hund Nr. 4 benötigt definitiv eine Erziehung!

Die Welpenschule ist übersichtlich aufgebaut. Von der Eingewöhnung bis zur Erziehung sind die Kapitel aufgeteilt in

1. Schritt - alles im Überblick
2. Schritt - alles Wissenswerte
3. Schritt - alle Extras

Zusätzlich gibt es via QR-Code oder über Internet weitere Infos und Filme.
Das Buch bietet auf 80 Seiten viel Information und schöne Bilder im übersichtlichen Aufbau. Ich fand nicht alle Tipps 100%ig umsetzbar, trotzdem ist das Buch nicht nur nützlich für Leute, die sich zum ersten Mal einen Hund anschaffen möchten sondern durchaus auch für Hundefans, die ihr Erziehungsverhalten überdenken möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle Welpenbesitzer ideal, 9. Juli 2013
Von 
Catmaniac (Kreis Heidelberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ob nun der erste eigene Hund oder ein neuer Welpe in der Familie - dieser kompakte, aber clever durchdachte Ratgeber ist der perfekte Begleiter, der hilft, dem Fellbündel ohne Drill und Kampf eine gute Erziehung angedeihen zu lassen.

80 wohldurchdachte und perfekt strukturierte Seiten bieten alles, was dafür nötig ist, so erstaunlich das auch ist. Natürlich ist es immer ratsam, gerade als Anfänger (aber auch bei Hundehaltern mit Erfahrung) eine Hundeschule zu besuchen. Gar nicht mal allein, um den Hund zu erziehen, da geht es auch um Spaß und Beschäftigung und das tut Hund und Halter gut. Dieser Ratgeber von Kosmos unterstützt Herrchen und Frauchchen, gibt viele Tipps und Tricks und macht einfach Spaß. Sehr modern: QR-Codes für weitere Infos und Filmen im Internet.

Die Kapitel "Eingewöhnen", "Lernen" und "Erziehen" sind jeweils in drei Schritte unterteilt (alles im Überblick, alles Wissenswerte, alle Extras). Die Texte sind liebevoll gestaltet und nicht "knochentrocken", dazu gibt es reichlich Bildmaterial. Und man staunt am Ende, dass so komprimiert so viele Infos, die dem Tier und seinen Menschen helfen, ein tolles Team zu werden, genügen.

Ein wunderbarer Ratgeber, preiswert und absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 28. April 2013
Von 
Motofe (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir denken schon seit geraumer Zeit darüber nach, einen Welpen ins Haus einziehen zu lassen. Da wir zwar schon immer Hunde in meiner Kindheit hatten, ich aber noch nie selbst einen Welpen in meiner Wohnung beherbergen durfte, für den ich dann selbst die Erziehung übernehmen musste, wollte ich vorbereitet sein. Vor allem, weil ich mich noch sehr gut daran erinnern kann, wie lebhaft und wuselig diese kleinen Energiebündel sein können, wollte ich das Zusammenleben für uns und den kleinen Welpen so stressfrei wie möglich gestalten. Es gibt eine ganze Reihe von Büchern über die Erziehung, Sozialisierung und Beschäftigung von Welpen, aber noch keines dieser Bücher konnte mich bisher überzeugen und oft ist man im Nachhinein von Versagensängsten geplagt, die ein Scheitern dann nur begünstigen.

Aber…..in meinem Beschluss, und vor allem auf Drängen meiner Kinder darin bestätigt, einem Welpen doch noch ein gutes zu Hause zu geben, wollte ich nun noch dieses Buch testen und bin sehr begeistert. Nicht nur der sehr übersichtliche Aufbau und die gute Gliederung haben es mir angetan, sondern auch der gut verständliche sprachliche Ausdruck, der selbst den Anfänger nicht überfordert. Der Kosmosverlag hat mit diesem Buch eine sehr gute Hilfestellung für Anfänger gegeben, und für Menschen wie mich, die zwar Hundeerfahrungen haben, aber deren Erfahrungswerte etwas eingerostet sind.

Im ersten Teil des Buches geht es um die Eingewöhnung des Welpen: Hier werden Sozialisierung, wie wichtig der gute Züchter und auch die Begegnung mit vielen unterschiedlichen Menschen sind und vieles mehr genau erklärt. Denn ….diese Grundsteine eines guten Miteinanders sind ja das A und O des Zusammenlebens. Dann beschäftigt sich die Autorin mit dem Erlernen, denn der Welpe muss erst noch so viele Dinge lernen, wie z. B. an der Leine gehen, wann bekomme ich eine Belohnung, den Umgang mit Artgenossen und vieles mehr. Im Anschluss kommt die Erziehung, denn nur ein gut erzogener Hund bring für alle Beteiligten am Ende dann auch viel Freude und ein entspanntes Miteinander. Unterstützt werden die einzelnen Kapitel durch kleine Filmchen, die man online über im Buch befindliche QR-Codes aufrufen kann.

Fazit: Ich kann diesem Buch 5 Sterne geben und es uneingeschränkt weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich werde jetzt erzogen - wuff, 28. April 2013
Von 
KaSch ":-)" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Hallo, mein Name ist Hellmut (mit zwei LL, weil ich so helle bin) und ich bin ein am 01.01.2013 geborener Labradorwelpe. Vor ca. 4 Wochen bin ich in mein neues Rudel gezogen, die sehr merkwürdig sind. Mein Rudel besteht aus einerRidgebackhündin, die ich echt cool finde, auch wenn sie mich manchmal etwas zurechtweist. Aber man kann ganz toll mit ¬ihr Spielen und wir haben sehr viel Spaß miteinander, nur ihre Ausdauer ist nicht mehr so gut, wenn sie keine Lust mehr hat, dann springt sie einfach auf das Sofa – sie hat einen extra Platz darauf, mit weicher Decke – und ich kann noch nicht hinterher springen – leider. Dann begebe ich mich natürlich auf die Suche nach neuen Abenteuern. Im Badezimmer gibt es auf einem Halter so coole Rollen mit weißem Papier, und wenn man daran zieht, dann kann man ganz weit laufen und es raschelt so schön.Manchmal schaffe ich es auch, diese Rolle ganz von dem blöden Halter zu reißen und zerfetze sie dann in klitzekleine Teilchen, die ich dann im ganzen Haus verteile. Aber ….. und nun kommen wir zu einem weiteren Mitglied meines neuen ¬Rudels ….¬wenn Frauchen mich damit erwischt, sagt sie immer dieses blöde „Nein“ und „Aus“, ich hasse diese Laute und verstehe überhaupt nicht, warum die so kleinlich ist.Hm – es gibt aber noch einige in diesem Rudel: Da wären zum Beispiel zwei schokobraune ¬BKH-Katzen, die immer fauchen und schnell weglaufen, wenn ich auf sie zustürme. Na, das soll einer verstehen.Absolute Spaßbremsen sind das, verstehen einfach nicht, dass ich sie doch nur mal kurz anspringen und ein wenig anknabbern möchte, das machen Welpen doch so, oder? Na ja …. Herrchen ist nicht so oft da und für meinen Geschmack auch viel zu ruhig, aber es gibt hier auch noch Kinder und die sind wirklich cool.Die spielen immer mit mir, müssen aber leider ständig morgens in die Schule - da darf ich leider nicht mit - und kommen erst nach ewiger Zeit dann endlich zurück. Dann können wir aber auch noch nicht spielen, weil sie Hausaufgaben machen müssen – verstehe ich alles nicht – aber ich habe gehört, ich gehe bald auch in die Schule. Bestimmt gehe ich dann morgens mit den Kindern und kann ganz viel spielen, bis ich müde bin, das wär wirklich sehr schön.

Nun hat Frauchen sich dieses Buch – ¬Die Welpenschule gekauft – und probiert immer alles an mir aus. Ich verstehe nicht immer sofort alles, was sie von mir will, aber nach einigen Übungen weiß ich schon, dass z. B. „Sitz“ bedeutet, ich soll mich hinsetzten. Immer wieder muss ich etwas Neues lernen und manchmal habe ich auch was vergessen, aber Frauchen ist immer sehr geduldig und erklärt es mir dann noch mal, wie bei den Kindern. Frauchen sagt immer, dieses Helferbuch für die Erziehung, das Sozialisieren und Beschäftigen eines Welpen – damit meint sie mich – sei sehr gut verständlich und übersichtlich aufgebaut und habe eine gelungene grafische Gestaltung, und wäre sowohl für Anfänger als auch für den erfahrenen Hundebesitzer – damit meint sie sich – ein sehr gutes und empfehlenswertes Buch. Diesem Buch hat sie auch entnommen, woran man eine gute Hundeschule erkennen kann, und eine ausgesucht. Also gehe ich bald in eine Welpenschule, ich fürchte nicht mit den Kindern, aber vielleicht sind dort noch andere Welpen, mit denen man herumtoben kann, juhu. Frauchen liest immer mal etwas im Buch nach, wenn sie nicht ganz sicher ist, und hat auch über ¬QR-Codes, die im Buch zu finden sind, zusätzlich am PC noch kleine Filmchen angesehen, um mich – wie sie immer sagt - zu einem tollen Hund zu erziehen, dabei finde ich mich eigentlich schon toll.Aber vielleicht werde ich ja jetzt noch toller als toll ;-)

Frauchen sagt, dieses Hundebuch ist absolut zu empfehlen, sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene, und bekommt deshalb von uns ★★★★★ 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut für den Einstieg, 2. Juli 2013
Von 
Milchbart "marcon" (Münster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das dünne Buch ist sehr ansprechend und übersichtlich gestaltet. Die Fotos sind eine Augenweide. Es macht Spaß, das Buch durch zu blättern - und je nach Infobedarf abschnittweise zu lesen.

Hilfreich ist das Register am Ende und die weiteren Literatur- und Linkverzeichnisse.
Grundtenor des Buches ist: Belohnen (mit Leckerchen), Aufmerksamkeit entziehen/ignorieren, wenn das Verhalten unerwünscht ist. Das ist natürlich nicht immer so leicht zu realisieren. Gut, dass am Ende des Buches auch eine E-Mail-Anschrift angegeben ist für Nachfragen.

Die Frage, ob Halsband oder Geschirr, wird jedem Hundebesitzer überlassen. Ist es für den Hund nicht grundsätzlich gesünder mit Geschirr? Es wäre schön, wenn sich die Autorin als Tierärztin hier verbindlicher geäußert hätte.
Gut finde ich die Verhaltentipps für Kinder. Gut, die Erklärungen für hundgerechte Kommunikation.

Für Jemanden, der noch gar keine Ahnung hat, ist es sicherlich eine gute erste Infoquelle, aber das Buch ersetzt keine Hundeschule.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst lesen, dann Hund. Gute Gebrauchsanleitung, 29. Juni 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wie verzogene Kinder können auch Tiere, insbesondere Hunde verzogen werden. Wer bereits den Hund im Welpenalter falsch erzieht wird demnächst seine liebe Freude mit dem besten Freund des Menschen haben und das im negativen Sinne. Hier hilft "Welpenschule" vom Kosmosverlag ab. Der 80seite Umfang des Buches täuscht gewaltig. Geradezu enzyklopädisch weist Welpenschule aus, wie man den kleinen tapsigen Stöpsel sozialisiert, erzieht und beschäftigt. Das Buch ist reich bebildert und viele knuffige Zeitgenossen tummeln sich herum. Hier wird dann auch anschaulich gezeigt, wie etwas gemacht werden muss. Welpenschule ist sklavisch aufgebaut. Gerade das macht es unverzichtbar. Es gibt insgesamt drei "Kapitel": Eingewöhnen, Lernen und Erziehen. Jedes dieser drei Kapitel ist noch einmal drei Mal unterteilt. Die Schritte behandeln im Einzelnen zunächst allgemeine Infos, dann alles Wissenswerte und letztlich Extras, die sein können und Lust auf mehr machen, aber nicht zwingend notwendig sind. Das Beste an dem Buch ist jedoch, dass es zum multimedialen Erlebnis wird. In schöner Regelmäßigkeit sind auf den Seiten QR-Codes verteilt. Hier können dann für diverse Themen Videos im Internet abgerufen werden. Das Buch ist also definitiv empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Must-have für alle Welpenbesitzer!, 30. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Autorin Renate Jones-Baade ist Tierärztin und hat in Verhaltenskunde promoviert. Ihr Werk „Welpenschule“ widmet sich der ersten Monate von Hundewelpen im neuen Zuhause. Dabei vertritt sie eher den Standpunkt „Erziehen durch Belohnen“, statt „Erziehen durch Bestrafen“. In drei Teile teilt sich das Buch: Eingewöhnen, Lernen, Erziehen.

Im Kapital "Eingewöhnen" geht es um die Basics, wie Stubenreinheit, Kontakt mit Artgenossen, Kind und Hund, alleine Zuhause bleiben etc. Im 2. Kapital "Lernen", geht es eher generell um die psychologischen Aspekte des Lernens, wie Belohnung, Aufmerksamkeit, Bindung verstärken etc. Im letzen Kapitel kommen die wichtigen „Befehle“ zum Tragen: Herkommen, Hinsetzen (Sitz), Hinlegen (Platz), Fußlaufen etc.; auch der Umgang mit der Leine wird hier dargelegt.

Das Buch ist stark bebildert, dadurch ist es angenehm zu lesen, man konzentriert sich auf was Wesentliche. Prima, es gibt im Buch mehrere QR-Codes, die man scannen kann, um Videos zu den Themen zu sehen. Wer kein Smartphone hat, kann einfach die Website aufrufen (URLs steht neben den Codes).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier)
Welpenschule: Sozialisieren, Erziehen, Beschäftigen (Mein Tier) von Renate Jones (Taschenbuch - 6. Februar 2013)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen