Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein recht erfrischender Ansatz ohne große Mätzchen
Dieser Drei-???-Roman im kürzeren Midi-Format kommt ganz ohne Rätselsprüche, geschichtliche Geheimnisse und gestohlene Kunstwerke aus. Es handelt sich schlichtweg um einen Diebstahl in einem Hotel, dessen Zeugen die drei Detektive zufällig werden - eine angenehm normale Angelegenheit. Die Hintergründe liegen zunächst einigermaßen im...
Vor 21 Monaten von Lord Jickledy veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein laues Lüftchen ohne Tornado
Von der neu begonnenen Midi-Reihe der Drei ??? habe ich zunächst den "Tornado-Jäger" gelesen, denn aufgrund des hervorragenden Covers erwartete ich einen actionreichen Fall, in dem die drei Detektive nicht nur menschlichen Gegnern, sondern auch den Naturgewalten ausgeliefert sind.
Leider ist das nicht der Fall: Das Thema "Tornados" dient zwar als...
Vor 21 Monaten von Aristoteles veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein laues Lüftchen ohne Tornado, 12. Januar 2013
Von 
Aristoteles (Athen im antiken Griechenland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Von der neu begonnenen Midi-Reihe der Drei ??? habe ich zunächst den "Tornado-Jäger" gelesen, denn aufgrund des hervorragenden Covers erwartete ich einen actionreichen Fall, in dem die drei Detektive nicht nur menschlichen Gegnern, sondern auch den Naturgewalten ausgeliefert sind.
Leider ist das nicht der Fall: Das Thema "Tornados" dient zwar als Aufhänger für die Story, die Drei ??? haben es aber nicht direkt mit einem Wirbelsturm zu tun.
Durch einen Vortrag des Tornado-Jägers Harvey in Rocky Beach erfährt der Leser eine ganze Menge über das Thema, aber wirklich relevant ist das nicht für die Handlung und die Zwischenfragen, die die Drei ??? während des öffentlichen Vortrags stellen, sind auch eher peinlich als zwingend.

Die Story basiert letztlich auf einem bekannten Krimi-Schema: Zwei Personen bezichtigen sich gegenseitig eines Verbrechens. Wer von beiden sagt die Wahrheit, und wer lügt?
Dittert setzt dieses Thema interessant um und liefert auch einige unerwartete Wendungen. Stilistisch kann er allerdings nicht mit anderen Autoren wie Marx oder Erlhoff mithalten: Manchmal gibt es unnötige Wortwiederholungen und es wird viel in der indirekten Rede erzählt. Die Anspielungen auf alte Abenteuer der Drei ??? sind jedoch unterhaltsam.

So liest sich das schmale Büchlein schnell weg, aber so spektakulär, wie das Cover vermuten lässt, ist es nicht. Vielmehr handelt es sich um einen durchschnittlichen Drei ???-Fall, dem ein wenig mehr Action (vielleicht in Form eines Tornados?) gut getan hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen kleines Abenteuer im MidiFormat, 11. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Der Kosmos Verlag beglückt uns DDF-Fans zum neuen Jahr mit 3 neuen Büchern im MidiFormat, preislich für die Hälfte dessen was DDF Bücher sonst kosten, und etwas weniger Seiten als sonst sind drin. (die Titel lauten:Tornadojäger, Grab der Inkamumie, das kalte Auge)
Ich bin ein wenig zwiegespalten.
Einerseits kann ich die Idee nach neuer Kundenerschliessung , Veränderung und Erprobung neuer Wege durchaus verstehen.
Andererseits zeichnet sich die Serie ja auch dadurch aus, dass seit den 70er Jahren das Layout nie wirklich verändert wurde, und damit auch schon einen Kultstatus besitzt.( Selbst die Titelbilder der heutigen Bände sind angelehnt an die Zeichnungen von damals).

Wenn es die drei neuen Büchlein auch als Hardcoverausgabe gegeben hätte, hätte ich selbstverständlich diese auch gekauft.
Trotz des doppelten Preises, einfach weil es das Format und das Layout ist, dass ich seit ewigen Zeiten gewohnt bin.
Doch auch Nachfrage wurde mir gesagt, die drei Büchlein werden nicht als Hardcover Buch erscheinen,und so musste ich dann zugreifen wenn ich die Storys nicht verpassen möchte.

Es gab im Jahre 2007 bereits 5 Büchlein mit bereits bekannten, älteren Abenteuern in diesem Format. Dort wurden die Ziwschenkommentare von "Alfred Hitchkock" umgeschrieben als Kommentare von "Albert Hitfield". Echte Fans wissen natürlich um die Unterschiede der beiden Personen und um die Umstände der rechtlichen Zwangsänderung bestens bescheid, darauf gehe ich hier nicht extra ein.
Erfreulicherweise hat man aber mit den neuen drei Büchlein diese Zwischenkommentare wieder aufgegriffen, was mir persönlich sehr gut gefällt.( wurde ja auch im Sommer 2012 bereits einmalig mit der Geschichte " die brennende Stadt" in der Hardcover Reihe wieder aufgegriffen,aber leider nicht kontinuierlich fortgeführt. Die beiden zeitgleich erschienenen Storys haben diese Zwischenkommentare nicht, es war also offenbar nur ein Test)

Zum Inhalt:
Die drei Detektive werden Zeuge eines Einbruches und werden vom Opfer beauftragt, das Diebesgut sicherzustellen. Dabei werden sie aber im Laufe der Geschichte einmal kräftig an der Nase herungeführt und getäuscht.
Die Geschichte ist eine typische DDF Geschichte, nichts herausragendes aber auch kein Tiefpunkt.
Ich bin eher ein Fan von längeren Stories, deswegen find ich diese Midiausgabe etwas schade, man hätte die Story besser ausmalen und ausschmücken können und damit ein typisches 144 Seiten DDF Buch haben können.
Beim Lesen überkommt mich das Gefühl, dass ich oft habe, wenn ich Hörspiele höre und die Bücher dazu kenne: das etwas wehmütige Gefühl, dass zu viel weggelassen wurde und man um den ganz grossen Genuss gebracht wird , und nur die lightversion bekommt.( das beste Beispiel dafür ist die Geschichte mit dem Aztekenschwert, das kürzeste DDF Hörspiel aber das dickste der DDF Bücher)

Darum gebe ich letzten Endes nur drei Sterne, da das Format zu viel Einbußen an Quantität erzwingt, und auch optisch nicht in meine fortlaufende DDF-Sammlung passt.

Sobald ich die beiden weiteren Midibücher gelesen habe, werde ich dazu noch mehr sagen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein recht erfrischender Ansatz ohne große Mätzchen, 13. Januar 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Dieser Drei-???-Roman im kürzeren Midi-Format kommt ganz ohne Rätselsprüche, geschichtliche Geheimnisse und gestohlene Kunstwerke aus. Es handelt sich schlichtweg um einen Diebstahl in einem Hotel, dessen Zeugen die drei Detektive zufällig werden - eine angenehm normale Angelegenheit. Die Hintergründe liegen zunächst einigermaßen im Dunkeln, doch da es sich beim Diebesgut um Fotos handelt, kann man sich bald denken, woher der Wind weht...
Was diesen Fall sehr interessant werden lässt, ist die ermittelnde Verwirrung, die aufkommt, als eine alsbald Verdächtigte den Auftraggeber der drei Detektive, den bestohlenen Tornadoforscher, beschuldigt, ein Verbrecher größeren Kalibers zu sein. Es entwickelt sich ein schnelles Hin und Her an gedanklichen Möglichkeiten, die erforscht, Intrigen, Finten und Lügen, die geäußert und entschlüsselt werden müssen, bis sich plötzlich nach einigen Haken alles anders entwickelt, als anfangs erwartet. Wegen dem geringeren Midi-Umfang der Handlung lässt sich der wahre Sachverhalt aufmerksamen Lesern gegenüber nicht lange verbergen, dennoch war ich keineswegs enttäuscht, als es dann genauso kam, wie es nach etwa zwei Dritteln des Buches zu erwarten war. Ein kleiner, eher nüchternder und schnell geschriebener Roman, der sich geschwind entwickelt und schnell durchgelesen werden kann. Ein wirklich erfrischender Ansatz, der innerhalb der neuen Drei-???-Ära schon einmal **** verdient!

P.S. Mal wieder verhindert - sehr unschön - das Lektorat nicht, dass Bob, der doch Kilometer weit entfernt in einem Archiv recherchiert, sich mehrmals in ein Gespräch mit einer Zeugin einschaltet, was doch eigentlich Peter sein sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Da ist drin was drauf steht, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Wenn man mal nicht soviel Zeit hat, ist ein Midi Band genau das Richtige. Kurzes, knappes Mini-Buch. Gibt es nicht als Hörspiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schnelle Lieferung, 14. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Tolle Reihe, auch für Kinder, die nicht soviel lesen, weil sie recht kurz sind. Als Mitbringsel eine gute Idee zum verschenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Schlechtes ??? Buch, 1. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Hatte mir leider alle drei Bücher von Christoph Dittert zusammen bestellt. Kann den Kauf nicht wirklich empfehlen, da der Autor die echte Spannung, Stimmung und Genialität der übrigen ??? Bücher nicht zustande bringt. Die anderen Bücher waren das Grab der Inka Mumie und das kalte Auge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen spannende Geschichte - hat meine Tochter an einem Tag fertig gelesen, 2. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
eine spannende Geschichte, das Buch wurde nicht einmal aus der Hand gelegt.
Sogar für Mädchen optimal, wir haben gleich ein paar andere Bücher der drei ??? bestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Echtes Taschenformat !, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Richtig toll ! Perfekt für alle, die viel unterwegs lesen richtig cool, da das Buch so klein ist ( nur etwa 12 cm x 9 cm ! ). trotzdem ist der Text groß genug. und die geschichte spannend :-)
Auch über den abwischbaren einband aus flexibler Pappe habe ich mich sehr gefreut.
Ich bestelle mehr davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen kurz und knackig, 8. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Ich bin schon viele Jahre ein großer Fan der drei Detektive und freue mich über jede noch so kleine (und kurze) Neuerscheinung. Wie immer lässt sich sagen, dass man ruhig zehn Seiten hätte mehr schreiben können, um das Ende nicht ganz so plötzlich kommen zu lassen, und in diesem Fall war es besonders "spannungsfrei", eine kurze, aber eigentlich ungefährliche Verfolgungsjagd am Strand, zu Fuß, inmitten vieler Menschen.
Aber dennoch, die Idee ist gut, ich mag den Versuch, dass die Jungen sich mal als die "Geheimnisvollen" versuchen.

Trotz aller Begeisterung nur 4 Sterne, da da jemand ganz eindeutig gepennt hat, beim Korrekturlesen, denn plötzlich spricht Bob am Ententeich fleißig in einem Gespräch mit, obgleich er eigentlich gerade in der Zentrale das Corpus Delicti bewacht (sogar 2 mal, ich dachte ja erst, es wäre ein Druckfehler!)...
Interessant....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Kein Fan des Miniformats, 3. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band (Taschenbuch)
Die drei Fragezeichen gehören unumstritten zu den besten Büchern, die man Kindern zwischen 9 - 15 Jahren und Erwachsenen mit schönen Erinnerungen zum Lesen geben kann.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie sie für Gesprächsstoff auf Pausenhöfen sorgten, Justus' Erwachsenensprache meinen Wortschatz erweiterten und wir als Kinder mit Mehl die eigenen Fingerabdrücke von Gläsern nahmen und dabei eine Menge Spaß hatten.
Nun bin ich aber kein Befürworter der neuren, gekürzten Version der 3 Fragezeichen-Bände. Meine mangelnde Begeisterung rührt nicht von Ablehnung gegenüber Neuem im Generellen, sondern daher, dass die kürzeren Geschichten einen deutlichen Verlust an Lesequalität beiinhalten. Die Storyline wird flacher, die Nebencharaktere noch typisierter.
Auch denke ich nicht, dass Kinder und Jugendliche von der gekürzten Version profitieren werden - sie sind durchaus im Stande Bücher über 100 Seiten eigenständig zu lesen und zu verstehen. Die flachere Version hebt die 3 Fragezeichen nicht mehr von der Masse der Jugendkrimis ab, sondern schlägt den Weg des witzlosen, 0-8-50 Kinderkrimis ein, deren Titel mir mit der Zeit entfallen sind. Zugegeben, ganz so schlimm ist dieser Band nicht, aber der erste Schritt in die meiner Ansicht nach falschen Richtung bereits getan.
Was mir immer besonders gut an den 3 Fragezeichen gefallen hat, war die Bandbreite an Themen, die sie mich ausgesetzt haben - von Versicherungsbetrug über Intrigen von Sportsponsoren bishin zur Geschichte der Indianer - Wo findet man sonst noch Kinderbücher, die diese eigentlich 'Erwachsenen-Themen' ansprechen? Im Rückblick habe ich gerade durch sie viel gewonnen - Spaßige, gespannte Lesestunden und ganz nebenbei erstaunlich viel an Allgemeinwissen. Mit der Miniversion wird die Komplexität der Fälle, so fürchte ich, abnehmen und letztendlich nur noch das Schema aller Kinderkrimis annehmen.

Mit Miniversion meine ich übrigens nicht den Wechsel von Hardcover zu Taschenbuch, die mir ehrlich gesagt recht egal ist, sondern die Tendenz die Geschichten tatsächlich immer kürzer zu halten - von 160 Seiten auf 120 zu 150 im Taschenbuchformat, welches Raum für weitere Kürzungen bietet.

Zu den Kommentaren von Alfred Hitchcock: Als Kind war ich nie von seinen Kommentaren beeindruckt. Ich empfand sie eher als störend: Das Gerede eines Zuschauers, der mir bei der Lösung des Falls nicht weiterhalf und wenn doch, die Spannung wegnahm. Das mag Geschmacksache sein, aber mir hat er nie zugesagt.

Insgesamt ist dieser Band für Hardcore-3Fragezeichen Leser, die keinen Band verpassen wollen, zu empfehlen, für jeden Anderen gibt es aber deutlich bessere Bände, wie 'Skateboardfieber', 'Die Spur des Spielers' oder 'Nacht in Angst'.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band
Die drei ??? und der Tornadojäger: Midi-Band von Christoph Dittert (Taschenbuch - 7. Januar 2013)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,86
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen