weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen66
4,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 17. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mit "Wünsch dir was! - Geschenke aus der Weihnachtsküche" bringt die freie Food-Journalistin Regine Stroner neben dem gelungenen Band "Bald ist Weihnachten - ein kulinarischer Adventskalender" ein weiteres Buch mit Köstlichkeiten und Geschenkideen zu Weihnachten auf den Markt. Meine Bedenken, mit diesem Buch den gleichen Inhalt in einer anderen Verpackung zu erhalten, erwiesen sich als vollkommen unbegründet. Größtenteils stellt sie andere Spezialitäten vor, und die wenigen, in beiden Büchern enthaltenen Rezepte, werden meist in unterschiedlichen Varianten angeboten.

Aufbau des Buches
Im Buch werden die Spezialitäten nach ihren europäischen Herkunftsländern sortiert. Beginnend in Deutschland setzt Regine Stroner ihre kulinarische Reise in Frankreich, England, Schweden, Italien und Österreich fort. Sie begeistert mich mit typisch weihnachtlichen Rezepten wie unter Deutschland Dominosteinen und Gewürzlebkuchen, aber auch mit saisonunabhängigen Vorschlägen wie mein über alles geliebter Gâteau breton aus Frankreich, bzw. Madeleines und Sablés. Neben klassischen und sehr bekannten Rezepten wie Sachertörtchen und Kipferln in 5 Varianten (Österreich), Knäckebrot und Jul-Plätzchen (Schweden), Gingerbread und Dundee Cake (England) sowie Cantuccini und Grissini (Italien) werden viele weitere, teils ausgefallene, süße und herzhafte Köstlichkeiten angeboten. Insgesamt überwiegen Plätzchen, Konfekt und Kuchen, wobei herzhafte Spezialitäten wie u.a. Mincemeat (England), Tafelspitzsülze (Österreich) und Gänse-Rillettes (Frankreich), sowie Pestos und Gewürzsalze natürlich nicht fehlen. Tees und Liköre, Honig und Konfitüren vervollständigen das umfangreiche Angebot.

Umsetzung der Rezepte
Alle Rezepte sind sehr klar beschrieben und einfach umzusetzen. Was "wirklich wichtig ist" ist - wie bei anderen Kosmos Kochbüchern auch - in gleichnamiger Rubrik am Rand bebildert und zusätzlich beschrieben. Zu vielen Rezepten gibt es "Die Variante" - eine im Geschmack leicht abgewandelte Form des Originals. Das Ergebnis ist immer ansprechend angerichtet bzw. kreativ verpackt fotografiert und lässt mir die Wahl, die Dekoration 1:1 zu übernehmen oder selbst künstlerisch tätig zu werden. Inzwischen habe ich einige Rezepte nachgebacken, die allesamt gelungen sind und in unserer Familie ruckzuck verputzt waren.

Fazit
Regine Stroner hat bei mir mit diesem Buch einen weiteren Volltreffer gelandet. Sie überzeugt mit bekannten Köstlichkeiten, die einfach umzusetzen sind und ein überaus leckeres Ergebnis liefern. Ich habe dieses Buch bereits mehrfach verschenkt und von überall her ein begeistertes Feedback erhalten. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Schon allein das Blättern durch dieses besondere Backbuch bereitet einem Freude. Die überwiegende Anzahl der Rezepte sind mit einseitigen, hübsch arrangierten Fotos ausgestattet. Da bekommt man allein vom Anschauen wahre Lust auf die Weihnachtsbäckerei.
Thematisch sind die Rezepte nach Ländern unterteilt. Man findet dort Spezialitäten aus Deutschland, Frankreich, England, Schweden, Italien und Österreich. Mich interessieren vor allem die Leckereien aus England und Schweden. So einen Weihnachtsreis wollte ich zum Beispiel immer schon einmal kochen. Und ich liebe Ingwerplätzchen.

Schön ist die bunte extra-vagante Mischung. Hier findet man keine Auflistung langweiliger Rezepte, die man alle bereits kennt. Neben den wunderbaren Plätzchen, Trüffel und Stollen, gibt es hier viel Aussergewöhnliches zu entdecken. Unter der Kategorie Marmelade springt mir sofort das Apfelgelee mit Thymian, die Orangenmarmelade mit Datteln, sowie die Rote-Beete-Konfitüre ins Auge. Was die Getränke angeht, gerne würde ich gerne einmal den Teelikör mit Orange und Vanille ausprobieren, oder den Glühwein-Sirup. Interessant klingt auch der Himbeer-Ketchup, sowie der Mango-Ketchup mit Chili. Aber nicht nur Süßes steht hier auf dem Speiseplan. Es geht auch deftig. Da locken Gänse-Rillettes mit Orange und Majoran, Graved Lachs mit Honig-Senf-Sauce, Mettwurst mit Rosinen, Mincemeat und Tafelspitzsülze.
Inspirierend ist, dass bei vielen Rezepten auch eine andere Variante vorgeschlagen wird. Da werde ich erfinderisch und überlege mir, wie man die Rezepte wohl noch kombinieren kann.

Meine persönlichen Favoriten sind vor allem: die Cake-Pops, das Apfelgelee mit Ingwer und Zitronengras, die Plätzchen mit Rosenblättern und Lavendelblüten, das Shortbread mit Ingwer, die raffinierten Teemischungen (vor allem der Masala Chai und der Kawa Kashmiri) und das Pflaumenmus aus getrockneten Pflaumen. Bei all den schönen Rezeptideen weiss ich gar nicht, mit welchen ich anfangen soll.

Die Leckereien aus dieser Sammlung eignen sich mit ihrem Hauch von Exotik bestens für von Herzen kommende selbst gemachte Weihnachtsgeschenke der besonderen Art. Aber auch ich werde mir die eine und andere Köstlichkeit gönnen. Denn nur zum Verschenken sind diese Sachen doch fast zu schade. Ich bin ja auch immer auf der Suche nach etwas Feinem für den Adventstisch. Und ich probiere gerne Neues aus. Mit diesem Büchlein verspricht die Weihnachtszeit zum Festessen zu werden.

Raffierte und ausgefallene Rezepte aus der Weihnachtsküche. Eine kulinarische Reise zu den Nachbarländern. Da ist für jeden etwas dabei.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Weihnachtszeit - die Zeit, in der Geschenke, vor allem liebevoll zubereitete Köstlichkeiten aus der Küche, sehr gefragt sind. Ob mürbe Plätzchen, zartschmelzendes Konfekt, kleine Kuchen und Stollen, würzige Saucen und Chutneys, feine Sirups und Liköre, edle Pasteten, raffiniert eingelegte Früchte: Mit diesen süßen und pikanten Spezialitäten kann man Familie, Freunden und lieben Kollegen eine ganz besondere Freude machen.

Selbstgemachtes verschenken: Die besten Weihnachtsrezepte aus Deutschland, Österreich, England, Frankreich, Italien und Skandinavien.

Die Advents- und Weihnachtszeit ist nicht nur die Zeit der kleinen Mitbringsel und Geschenke, sondern auch die der ganz besonderen Leckereien. Für mich jedenfalls sind zB die Süßigkeiten zu dieser Zeit etwas ganz Besonderes. Aber ich bin auch immer neugierig auf andere feine Leckereien, die man idealerweise auch noch verschenken kann. Deshalb hat dieses Buch schnell mein Interesse geweckt.

Es ist in sechs Kategorien nach Ländern aufgeteilt:

Deutschland
Frankreich
England
Schweden
Italien
Österreich

In jeder Kategorie findet man die Rezepte zu den verschiedensten Gerichten, Naschereien oder anderen Mitbringseln aus der Küche, die für das jeweilige Land typisch sind. Darunter sind neben süßen Sachen durchaus auch herzhafte Spezialitäten zu finden. Nicht jeder ist schließlich ein Süßschnabel!
Ich habe inzwischen aus jedem Land einige Rezepte (natürlich nicht alle) ausprobiert und dabei ist mir vor allem aufgefallen, dass keine der Leckereien übermäßig schwierig in der Herstellung ist, dass bisher alles wirklich sehr gut geschmeckt hat und dass die Anleitung klar und verständlich formuliert ist. Das sind für mich die wichtigsten Kriterien, die ein Kochbuch mitbringen muss, damit ich damit zufrieden bin.

Erfreulicherweise bedarf es auch bei kaum einem Rezept außergewöhnlichen Zutaten. Viele Zutaten finden sich ohnehin im Haushalt, andere gehören eben zur Zeit der Weihnachtsbäckerei und dürften damit entweder ebenfalls vorhanden, oder zumindest leicht zu besorgen sein. Ich finde nichts schlimmer als für ein Rezept erst den halben Supermarkt oder die Feinkostabteilung umkrempeln zu müssen. Deshalb hat es mich gefreut, dass alle hier benötigten Zutaten gut -und nicht zu teuer- in einem gut sortierten Supermarkt zu bekommen sind.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ich kein Held an Ofen und Herd bin, dass mir aber trotzdem alle ausprobierten Rezepte so gut gelungen sind, dass ich das Ergebnis tatsächlich bedenkenlos und ohne Scham hätte herschenken können.

Auch optisch macht das Buch eine Menge her. Alleine das Cover finde ich schon sehr schön gestaltet, aber die Seiten sehen noch viel toller aus. Jeder Rubrik (also jedem Land) ist eine Titelseite vorangestellt, die landestypische Motive und / oder Dinge zeigt. So wird man gleich richtig eingestimmt.
Zu jedem Rezept gibt es natürlich ein Bild von dem, was man nach der abgedruckten Anweisung herstellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Leckereien nicht nur für sich sehr hübsch aussehen, sondern auch ebenso attraktiv in Szene gesetzt werden, beispielsweise mit winterlich-weihnachtlicher Deko.
Neben dieser Bilderseite findet man in den meisten Fällen eine Seite mit der übersichtlichen Zutatenliste und einer ebenso übersichtlichen Anleitung. Auch der Zeitbedarf ist aufgeführt und bei manchen Rezepten findet man am Rand sogar noch Ideen für Variationen.
Gelegentlich ist auch der Hintergrund dieser Seite noch jahreszeitlich gestaltet. So hatte ich nie das Gefühl, "nur" durch ein Kochbuch zu blättern. Dieses Buch ist alleine das Anschauen bereits wert, und ich kann es mir auch gut als Geschenk selbst vorstellen.

Der Einband ist flexibel, was bei meinem Buch zu einzelnen kleinen Fältchen hier und da geführt hat. Die fallen aber kaum auf, höchstens wenn man mit den Fingern über die Deckel streicht. Dafür lässt sich das Buch mit einem leicht feuchten Lappen problemlos reinigen, wenn beim Kochen oder Backen mal etwas danebengegangen ist. Das finde ich praktisch.

Fazit: Mir gefällt dieses Buch sehr gut! Es ist wunderhübsch anzuschauen und durchzublättern, und nach den Rezpeten habe ich bereits ohne Schwierigkeiten einige Leckereien gezaubert. Außerdem ist es interessant zu sehen, was in anderen Länden in der Weihnachtszeit auf den Tischen steht. Damit kann man leicht schöne Mitbringsel zaubern, die nicht jeder andere Gast ebenfalls dabei hat.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 25. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Titel <Wünsch dir was – Geschenke aus der Weihnachtsküche> lässt in einem schon viele tolle Ideen für die Adventszeit entstehen, trifft aber den Inhalt des Kochbuchs nur in kleinen Teilen. In diesem Buch versteckt sich viel mehr... erwartet habe ich 24 kleine Köstlichkeiten aus aller Welt zum Verschenken oder selber naschen. Gefunden habe ich kulinarische Informationen aus den größten Ländern Europas mit liebevoller Präsentation bekannter wie auch recht unbekannter Köstlichkeiten aus diesen Ländern. Hierbei werden Schleckermäuler und auch deftige Liebhaber versorgt, denn neben den besten Plätzchen und süßen Desserts für die Weihnachtszeit finden sich vereinzelt auch deftige Hauptgänge und herzhafte Knabbereien für Zwischendurch in diesem Buch.

Hier eine Auswahl:
England: Gingerbread (der englische Lebkuchen), Dundee-Cakes (schottischer Früchtekuchen) sahnige Toffees mit Karamell, Teemischungen, Saucen und Chutney
Schweden: Jul-Plätzchen mit Haferflocken, Zuckerbrezeln mit Mandeln, Weihnachtsreis mit Knusperkrokant, Safran-Gebäck, Glögg mit Rosinen und Mandeln, Lachs mit Honig-Senf-Sauce
Frankreich: feine Mascarpone, zartschmelzende Schoko-Trüffel und andere Trüffelvariationen, Madeleines, würziges Rillettes mit Orangen, Schoko-Macarons mit Mandelfüllung,

Auf den ersten Blick (und manchmal auch auf den ersten Biss) etwas gewöhnungsbedürftig aber stets angenehm und lecker. Die Kombination der Zutaten ist gut durchdacht und aufeinander abgestimmt.
Gerade diese sehr detaillierte Abstimmung der einzelnen Komponenten macht dieses Buch zu etwas besonderen, hebt es von den sonst üblichen einfachen Rezeptsammlungen ab.
Hier sind Menüs für Genießer entstanden!

Zudem ist die Gestaltung des Buches wirklich wunderbar gelungen. Nicht nur die inhaltliche Aufteilung des Koch- und Backbuchs ist hervorzuheben sondern auch die praktische Gestaltung des Covers an sich. Der Deckel des Buchs ist nicht aus Papier oder verstärkter Pappe sondern ähnelt den Softcovers. Somit kann man es problemlos mit in die Küche nehmen und zur Not auch mal mit einem feuchten Tuch abwischen wenn etwas kleckert. Wie in allen Kosmosbücher findet man auch hier wieder die hilfreichen Tipps am Rand <Das ist wirklich wichtig> die manchmal zwischen Gelingen und Misslingen entscheiden können - Tipps die Gold wert sind und die Geschmacksintensität enorm steigern können.

Beim Durchblättern des Buches machen die Bilder einem Appetit und locken einen zum Backofen.
Enttäuscht wird man beim Nachbacken aber auf keinen Fall – wenn man die Tipps alle beherzigt, denn einfach sind die Rezepte manchmal wirklich nicht! Aber es lohnt sich :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Zweck dieses Kochbuches liegt in erster Linie darin, kulinarische Kleinigkeiten zuzubereiten, die man dann verschenken kann. Z. B. um Freunden und Verwandten eine kleine Freude zu bereiten. Aber man muss sie natürlich nicht verschenken. Man kann sie auch einfach selber essen, was sehr zu empfehlen ist.

"Wünsch Dir was!" ist ein Kochbuch für Advents- und Weihnachtsleckereien, wobei der Schwerpunkt naturgemäß auf Süßspeisen liegt. Man findet jedoch auch weniger süße Rezepte darin, wie z. B. französische Gänse-Rillettes oder Rote-Bete-Konfitüre. Auch eine Beschreibung, wie man Mettwurst selber machen kann, ist enthalten.

Die Rezepte stammen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Italien und Österreich, wobei letzteres Land selbstverständlich auf Süßes spezialisiert ist. Nachdem der Leser am Anfang des Buches kurze kulinarische Informationen über die Weihnachtstraditionen der einzelnen Kulturen erhält, steigt das Buch gleich ein in einfache bis schwierige Rezepte. Zu ihnen zählen einerseits bekannte Köstlichkeiten wie Sacher-Torte, Panettone, auch Tagliatelle zum Selbermachen, und natürlich Glögg, das schwedische Pendant zu unserem Glühwein.

Es lohnt sich andererseits, auch einmal ein paar unbekanntere Rezepte auszuprobieren, wie z. B. schottische Dundee Cakes, die den amerikanischen Muffins ähneln, meiner Meinung nach aber viel besser schmecken. Sogar mit Fischrezepten wie dem gebeizten Lachs mit Honig-Senf-Soße aus Schweden kann das Buch aufwarten, wobei mir persönlich jedoch der Weihnachtsreis eher zusagt, was jenes skandinavische Land betrifft.

Mit den Rezepten aus dem Weihnachtskochbuch "Wünsch dir was!" kann man nicht nur anderen eine Freude bereiten, indem man für sie kocht bzw. sie beschenkt, sondern auch sich selber, da die Gerichte gut schmecken und es in der Wohnung nach dem Kochen angenehm weihnachtlich duftet.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Was schenkt man lieben Verwandten und guten Freunden, die schon alles haben? Natürlich, etwas selbstgemachtes, etwas was von Herzen kommt. Und etwas zum Verzehren geht natürlich auch immer! So etwas ist nie verkehrt, aber auch dafür muss man Ideen haben. Und dies alles verspricht dieses Buch: Ideen! So habe ich mich wirklich auf dieses Buch gefreut und war sehr gespannt, denn leider bin ich überhaupt kein Backprofi und auch wenig kreativ.

Schon optisch weiß dieses Buch wirklich zu gefallen. Nahezu alle Rezepte sind mit wunderschönen Bildern versehen, die nicht nur das Gebackene (oder Eingelegte, Eingemacht etc.) allein zeigen, sondern in einer wundervollen und liebevoll dekorierten Umgebung, die viel Ideen zum eigenen dekorieren und präsentieren mit sich bringt. Alleine das hat mir schon gut gefallen und der erste Eindruck beim schnellen Durchblättern war bereits positiv.

Das Buch ist in sechs große Bereiche gegliedert, nämlich nach regionalen Köstlichkeiten. So finden sich besondere weihnachtliche Leckerbissen aus Deutschland, Frankreich, England, Schweden, Italien und Österreich in diesem Buch zum nachmachen. Dabei handelt es sich zwar zu einem großen Teil, aber nicht ausschließlich um Backwaren. Es gibt auch noch besondere Saucen, Liköre, Tees und sogar Fisch- und Pastaspezialitäten sind vertreten.
Wie bereits erwähnt gibt es zu nahezu allen Rezepten einen Bildteil (meist eine ganze Seite), selbstverständlich eine Zutatenliste und die Zubereitungsanweisung. Auch die Angaben zum Zeitaufwand fehlt nicht. Zu vielen Rezepten gibt es außerdem noch kleine Hinweise und Tipps und Vorschläge für Variationen.

Mein Mann und ich haben uns erst einmal ein paar Rezepte rausgesucht mit tollen Sachen, die wir wirklich gerne selbst machen und verschenken wollen. Natürlich erst zu Weihnachten und vielleicht auch schon in der Vorweihnachtszeit, aber damit auch nichts schief geht, wollten wir vorher schon einmal ein paar Sachen probieren. Zum Wochenende wurden also viele Zutaten eingekauft und die ersten Sachen selbst ausprobiert.
Die Zubereitungsanweisungen sind klar formuliert und leicht verständlich und insgesamt war alles gut zuzubereiten.
Ein paar Favoriten haben wir bereits, die Stollentörtchen waren wirklich klasse und werden an einem Adventssonntag noch einmal gemacht werden. Die Cake-Pops fand unser Sohn toll, sie sind besonders für Kinder ganz toll geeignet. Nie hätte ich gedacht, dass man Sahne-Toffees so einfach selbst machen kann. Zugegeben, der erste Versuch war nicht besonders erfolgreich, aber beim zweiten Mal wurden es leckere Toffees. Teelikör ist ebenfalls schon zubereitet, auch wenn dieser noch zwei Wochen lang ziehen muss, aber als Geschenk wirklich super geeignet.
Und einige Dinge, wie zB. das Pesto, die Pasta oder auch das schwedische Knäckebrot eignen sich hierzulande nicht nur zur Weihnachtszeit.

Insgesamt sind wir von diesem Buch wirklich sehr begeistert. Einige Dinge sind natürlich Geschmackssache, alles kann man nicht mögen, so haben auch wir in diesem Buch ein paar wenige Rezepte entdeckt, die wir in diesem Leben bestimmt niemals machen werden, aber eigentlich sollte für jeden Geschmack eine Menge zu finden sein.
Wir sind zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr ein paar nette selbst zubereitete Sachen verschenken werden, auf die man sich tatsächlich auch freuen kann.

Ein wirklich wunderschönes, gestaltetes Buch mit vielen kreativen Ideen und wenig Standard-Rezepten. Wir haben in diesem Buch zumindest viel Neues und Unbekanntes entdecken können und würden es jederzeit wieder kaufen. Volle Sternzahl!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2012
Meiner Meinung nach ein absolutes Spitzenbuch zu einem sensationell günstigen Preis. Für 14,95€ bekommt der Leser wirklich sehr viele abwechslungsreiche und gute Rezepte. Alleine die Betrachtung des Covers vermittelt einem dieses wohlig , warme Gefühl von Kaminflackern und "versprüht" den Duft der vorweihnachtlichen Köstlichkeiten. Mit viel Liebe zum Detail wurden ganz wundervolle Requisiten ausgewählt, welche dem Buch diesen unwiderstehlich, winterlich, anziehenden Charme verleihen und einen auf eine kulinarische Sinnesreise durch verschiedene Länder einlädt.

Die Vielfalt der süßen als auch herzhaften Rezepte lies zumindest bei mir keine Wünsche mehr offen und zu meiner Freude musste ich feststellen, dass sich die Rezepte nicht nur für die Weihnachtszeit eignen, sondern das ganze Jahr über umsetzen lassen.
Auch in diesem Buch sind die Rezepte wieder einfach aufgebaut und auch leicht umzusetzen. Einzig und alleine mit meinem Karamell-Versuch brauchte ich ca. 6-7 Anläufe. Auf die Schwierigkeit die richtige Konsistenz für Karamell zeitgenau abzupassen, wurde nützlicherweise jedoch im Buch hingewiesen und so wusste ich von Anfang an, dass sich die Umsetzung beim ersten Versuch vermutlich als nicht erfolgreich erweisen würde :-).

Ich hatte bei der Umsetzung aller Rezepte richtig Spaß und genieße auch jetzt noch, obwohl ich das Buch fast schon in- und auswendig kenne, das Blättern und Betrachten jeder einzelnen Seite und jeden einzelnen Fotos..genieße die kulinarische Reise durch die verschiedenen Länder und bekomme nach wie vor immer wieder neue Inspirationen für die Umsetzung und Gestaltung der Rezepte.

Dieses Buch ist für mich ein reiner Glücksgriff - ein absolutes Must-Have im Bücherregal ein absolutes Genießerbuch für kuschelige Couchabende, an denen man in Ruhe die nächsten Rezepte auswählen und sich die tollsten Verpackungsideen ausmalen kann - eine Bereicherung, Inspirationsquelle schlechthin und eines der schönsten Bücher die ich bisher hatte. Ein ganz wundervolles Buch zum eigenen Gebrauch, aber sicherlich auch ein ganz zauberhaftes Geschenk oder Mitbringsel für liebe Menschen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ein wunderschön anzusehendes Kochbuch mit tollen Rezepten quer durch Europa aus dem Kosmos Verlag.

Im Vorwort werden kurz die kulinarischen Traditionen aus Deutschland & Österreich, Frankreich, England, Schweden und Italien vorgestellt. Im anschließenden Rezeptteil werden aus jedem dieser Länder Köstlichkeiten vorgestellt, die sich als weihnachtliches Mitbringsel/Geschenk wunderbar eignen.

Aus Deutschland werden u.a. Klassiker, wie Spekulatius, Dominosteine und Lebkuchen, aber auch Apfelgelee mit Ingwer und Zitronengras, Teelikör, Gewürzsalz und herzhaftes, wie Mettwurst mit Rotwein vorgestellt.
Frankreich bietet u.a. leckere Schokotrüffel, bretonischen Butterkuchen und Birnen in Weißwein. Aus England das typische Shortbread allerdings mit Ingwer, Christmas Cookies, Orangenmarmelade, Sahne-Toffees, eine Anleitung für Teemischungen und Mango-Ketchup. Der schwedische Rezeptteil bietet auch viel Gebäck, aber auch Graved Lachs mit Honig-Senf-Sauce und ein Glögg Rezept. Für die italienischen Rezepte möchte ich stellvertetend Blutorangen-Sirup, verschiedene Honigmischungen und die Pesto-Variationen nennen. Zuletzt kommt Österreich mit Rezepten, wie Sachertörtchen, Topfenstollen, beschwipste Marillen, Pflaumenmus und Tafelspitzsülze.

Zum Abschluss gibt es noch ein Register von A - Z und ein Themenregister.

Sicher findet man viele der Rezepte auch in anderen Büchern, aber ich finde es toll, so viele weihnachtliche Rezepte in kompakter Form in einem Buch zu finden.

Für alle, die andere und sich selbst gern beschenken und Spaß am Backen und Kochen haben, ist es ein schönes Buch für die Vorweihnachtszeit!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 14. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ein sehr schön gemachtes Buch mit einer Zusammenstellung lukullischer Geschenkideen aus Europa. Schön gelistet nach den einzelnen Ländern und mit kleinen Vorab-Infos zu jedem Land. Zu jeder Idee gibt es ein Foto. Keine Schritt-für-Schritt-Bilder, aber die sind - meiner Meinung nach - auch nicht unbedingt zwingend erforderlich.

Sicher kann man all die Rezepte auch im Internet finden, aber warum suchen, wenn man sie in so ansprechender Form kompakt zusammengestellt haben kann? Ich persönlich blättere lieber in einem Buch mit Rezepten, um mir Anregungen zu holen.

Aktuell besonders begeistert bin ich vom Teelikör. Ein Ansatz ist gerade wieder fertig geworden ....! Aber auch die Trüffeln kommen immer gut an. Andere Spezialitäten muss man mögen (z.B. Gänse-Rillettes, Tafelspitzsülze, Mincemeats, Weihnachtsreis), aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und es handelt sich ja auch um Spezialitäten aus ganz Europa.

Kosmos hat auch mit diesem Buch wieder ein Kochbuch (Rezeptbuch) der edlen Kategorie herausgebracht, das bei Sammlern von Rezepten und Ideen bestimmt einen Ehrenplatz einnehmen wird. Mir jedenfalls gefällt es sehr!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Zuerst mal die Pluspunkte: Das Buch ist handlich, sehr hübsch gestaltet und die Rezepte aus den verschiedenen Ländern (Deutschland, Frankreich, England, Schweden, Italien, Österreich) machen Lust!

Schade, dass es sich hier allerdings dennoch mal wieder eher um ein Plätzchenbackbuch handelt. Gut und gerne 50 (überaus schöne!) Rezepte für Kekse, Kuchen und Co. wechseln sich mit recht wenigen anderen Ideen (wie z.B. aromatisierte Salze, Teemischungen usw.) ab. Dass ich ein selbstgemachtes Pesto auch verschenken kann, auf die Idee bin ich durchaus auch schon gekommen...

Auch wenn das Büchlein wie gesagt sehr nett und gut gemacht ist, findet man in vielen Frauenzeitschriften zu Weihnachtszeit ähnliche Ideen. Ich hatte mir etwas mehr davon versprochen - mir hat irgendwas gefehlt... deshalb "nur" 3 Sterne. Es ist sicherlich kein Fehlkauf (vor allem wenn man nach Rezepten für Panettone oder schwedisches Weihnachtsgebäck sucht) aber eben auch kein ganz heißer Tipp.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden