Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Untypisches aus Rocky Beach
Bei den neu erschienenen Drei ???- Bänden habe ich mich entschlossen, mit den Kurzgeschichten zu beginnen, und zwar aus einem Grund: Andre Marx, der wohl wichtigste deutsche Autor der Serie, feiert hier nach 5 Jahren Auszeit ein kleines Rocky-Beach-Comeback.
Aber der Reihe nach.

Die Story-Sammlung, bei der die Zahl "Sieben" das verbindende Element...
Veröffentlicht am 10. August 2012 von Aristoteles

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzgeschichten: Zweiter Versuch
"Das Rätsel der Sieben" ist nach dem missglückten Versuch die ??? in "Die drei ??? und die Geisterlampe" in Kurzgeschichten ermitteln zu lassen der zweite Anlauf.
Dieser folgt einem ähnlichen Muster, grenzt sich aber deutlich vom Vorgänger ab. Zum einen sind es eben nur sieben Geschichten, was den einzelnen Fällen natürlich etwas mehr...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2012 von Nicolas (Media-Mania)


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzgeschichten: Zweiter Versuch, 7. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
"Das Rätsel der Sieben" ist nach dem missglückten Versuch die ??? in "Die drei ??? und die Geisterlampe" in Kurzgeschichten ermitteln zu lassen der zweite Anlauf.
Dieser folgt einem ähnlichen Muster, grenzt sich aber deutlich vom Vorgänger ab. Zum einen sind es eben nur sieben Geschichten, was den einzelnen Fällen natürlich etwas mehr Raum zur Entfaltung ermöglicht und zum anderen ist dieses Mal für jeden Fall ein anderer Autor verantwortlich.

Inhaltlich fallen die Kurzgeschichten nicht so dünn aus, wie es bei der Geisterlampe der Fall war. Ohne jetzt die eigentlichen Geschichten und deren Pointen vorwegzunehmen sei anzumerken, dass übernatürliche Ereignisse und Aktionen außerhalb der gewohnten ???-Welt stark zurückgegangen sind. Das bedeutet einen deutlichen Vorteil für diesen Band. Trotzdem sind einige Geschichten zu sehr konstruiert, was natürlich durch die knappe Seitenanzahl für jeden Fall bedingt ist. Dazu zählen die Versuche den Leser hinter das Licht zu führen, obwohl die richtige Lösung ziemlich früh erkannt werden kann. Daher zünden oder überzeugen die einzelnen Geschichten nur selten. Die "7" findet natürlich in jeder Geschichte ihre ganz eigene Bedeutung.

Positiv ist die Vielfalt der Ideen und der Umstand, dass auch ältere Ereignisse wieder in den Werken erwähnt werden. André Marx, seit 2007 nach seinem "... und das versunkene Dorf" leider abstinent, bringt es gar fertig einen Fall komplett in Reimform zu erzählen. Besonders hervorzuheben ist "Bobs schwerste Stunde" von Hendrik Buchna. Zwar ist das Motiv des Täters merkwürdig, aber bei der Suche nach dem Archiv werden viele alte Fälle als Rätsel verpackt in den Fokus gesetzt - sehr schön.

Kurzum: Justus, Peter und Bob ermitteln in Kurzform. Dabei bleibt viel auf der Strecke, was sonst den Charme einer ???-Geschichte ausmacht. Die meisten Geschichten sind nett zu lesen und setzen den ein oder anderen Akzent mit guten Pointen oder schönen Erinnerungen, mehr ist es aber immer noch nicht. Die drei Detektive brauchen für wirklich packende Unterhaltung eben mehr als eine handvoll Seiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Untypisches aus Rocky Beach, 10. August 2012
Von 
Aristoteles (Athen im antiken Griechenland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
Bei den neu erschienenen Drei ???- Bänden habe ich mich entschlossen, mit den Kurzgeschichten zu beginnen, und zwar aus einem Grund: Andre Marx, der wohl wichtigste deutsche Autor der Serie, feiert hier nach 5 Jahren Auszeit ein kleines Rocky-Beach-Comeback.
Aber der Reihe nach.

Die Story-Sammlung, bei der die Zahl "Sieben" das verbindende Element darstellt, beginnt (auf Seite 7, versteht sich) mit "Der siebte Gast" von Hörspiel-Schreiber Andre Minninger, einer originellen, märchenhaften Geschichte mit einer fiesen, aber nachvollziehbaren Pointe. Ein guter Start. Kari Erlhoffs "Bis um sieben zurück" wird anschließend richtig experimentell und stellt das ein oder andere im Drei ???- Universum in Frage. Der ironische Schluss hat mir auch gefallen; insgesamt eine wirklich originelle Geschichte.
Weiter geht es mit "Bobs schwerste Stunde", das durch viele kleine Rätseltexte und Anspielungen auf alte Fälle der Drei ??? (sieben an der Zahl :-)) überzeugt. Der Autor, Hendrik Buchna, ist meiner Meinung nach eine echte Bereicherung für die Serie und liefert eine tolle Story ab.
"Die rote Sieben" von Marco Sonnleitner hat einen originellen Schauplatz und witzige Charaktere, aber an der Handlung hapert's ein wenig. Dennoch ist es eine vergleichsweise starke Geschichte des oft kritisierten Autors.
"Schutzgeld" von Ben Nevis kann das bis dato hohe Niveau nicht ganz halten. Die Ausgangsidee ist zwar wirklich nett, aber worauf es hinausläuft konnte ich schon in der Mitte erahnen. Hier wird etwas zu viel mit dem Zaunpfahl gewunken.
Natürlich ist die Geschichte von Marx am Ende platziert, sodass erstmal Neuling Christoph Dittert drankommt. Und seine Geschichte "Die siebte Frau des Leuchters" überrascht sehr positiv. Bis zum Schluss ist es die spannendste, weil klassischste Kurzgeschichte des Bandes. Doch dann verweist Dittert noch einmal auf seine Wurzeln im Fantasy-Metier und verleiht der Story eine 180-Grad-Wendung.
Ab Seite 111 kommt endlich Marx dran mit "Die verschwundene Torte". Tja, wie soll ich sagen? Ich habe wirklich mit allem gerechnet, aber damit nicht! Eine Geschichte wie diese hat es - allein von der Machart her - bisher noch nie gegeben im Drei ???-Universum. Ob man das nun gut findet oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Mir hat die Geschichte jedenfalls gefallen, aber es gibt sicher Fans die das anders sehen werden :-)

FAZIT: Der neue Kurzgeschichtenband ist eine starke Verbesserung zur "Geisterlampe", dem ersten Versuch. Die Storys haben durchweg eine hohe Qualität und zeigen, dass das Autorenteam der Drei ??? zur Zeit gut besetzt ist.
Und vielleicht kehrt ja eines Tages Marx mit einem regulären Band zurück...

Wer Experimenten bei den Drei ??? offen gegenüber steht, den wird dieser Band mit Sicherheit gut unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top mit einem Flop, 18. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
Der zweite Kurzgeschichtenband überzeugt, und ist einiges besser, als der erste. Der Inhalt der einzelnen Geschichten wurde schon in den anderen Rezensionen angesprochen, also gehe ich darauf nicht mehr stark ein. Wenn wir von einer Ausnahme absehen, haben wir durchweg gute, bis sehr gute Storys vor uns, ganz egal, ob eher klassisch, oder experimentiell.
Der siebte Gast ist von der Form her ebenfalls alles andere als gewöhnlich, und auch hier gibt es ab und zu was zu lachen. Äußerst märchenhaft (4 Sterne)
In "Bis um Sieben zurück" bekommen die Lachmuskeln kaum eine Pause, ein Gag reiht sich an den nächsten. Auch nach wiederholtem Lesen immer noch 1a.(5 Sterne)
Bobs schwerste Stunde ist ein Fall für die langjährigen Fans, bei dem jeder munter miträtseln kann. Und auch hier kommt der Humor nicht zu kurz. (5 Sterne)
Die rote sieben: Temporeich, interessantes Setting, flüssig. Sonnleitners Beitrag ist zwar kein Highlight, fügt sich aber nahtlos in die reihe qualitativ hochwertiger Geschichten mit ein. (4 Sterne)
Schutzgeld: Gut zu lesen, mit ein paar Überraschungen, wobei sich manche schon erahnen lassen. Allerdings lenkt der Autor die Leser hin und her, und manchmal zweifelt man an seinem ersten Verdacht. Zum Teil zu Recht, und zum teil zu Unrecht. (4 Sterne)
Die siebte Frau des Leuchters: O weh, O weh, was war das denn. warum protestiert da keiner??? Das man in den Kurzgeschichten experimentieren darf ist klar, und das macht auch gerade ihren Reiz aus, aber was hier geschehen ist geht eindeutig zu weit. Hier wurde eine Grundregel im DDF-Kosmos gebrochen, und das auf eine Art und Weise, die nicht mal Sinn macht, wenn man sich auf sie einlässt. Zusätzlich gibt es hier einen Justus, der einen Fall als abgeschlossen betrachtet, obwohl er es gar nicht ist, und noch einige Fragen offen sind. Aus diesem Grund: (1 Stern)
Die verschwundene Torte: Ein Meisterwerk zum Abschluss. Ein gedicht, dass sowohl von der Wortwahl, als auch von der Story extrem orginell und hochklassig ist. Über den Inhalt der Geschichte verrate ich nichts, leßt es einfach, und amüsiert euch. (5 Sterne)

Fazit: Der Totalausfall wird ignoriert, und übrig bleibt eine geniale Mischung aus 6 Kurzgeschichten. Auf ein Neues!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sieben Bürgen, 26. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
Nach dem erfolgreichen Launch der ersten Anthologie “Die drei ??? und die Geisterlampe” mit 12 Kurzgeschichten, schiebt KOSMOS nun einen weiteren Band mit deren sieben nach – passenderweise hat man das gute Stück auch gleich mit “Das Rätsel der Sieben” betitelt.

Die Storys

Der siebte Gast - André Minninger

Emily White, eine nette ältere Dame, engagiert die drei Fragezeichen, da sie sich hintergangen fühlt. Normalerweise gibt es regelmäßig jedes Jahr ein Märchentreffen, bei denen 7 Freundinnen kostümiert feiern, doch für dieses Jahr hat man das Fest abgesagt - aus fadenscheinigen und gelogenen Gründen, wie sie zufällig herausgefunden hat. Das Fete soll ganz offenbar ohne ihre Anwesenheit stattfinden. Doch warum? Mrs White lädt sich und die drei Jungs quasi selbst ein.

Bis um sieben zurück - Kari Erlhoff

Bob ist ernstlich krank und doch muss der dritte Detektiv in seinem arg angeschlagenen, fiebrigen Zustand ein schwieriges Rätsel lösen - Justus und Peter wurden entführt! Bis sieben Uhr hat er Zeit. Doch wie das bei Bob oft so ist, muss er so manchen Schlag auf den Schädel einstecken, welcher ihn jedes mal in unterschiedliche Realitäten befördert. Was davon ist echt und was Fantasie?

Bobs schwerste Stunde - Hendrik Buchna

Einbruch in die Zentrale! Gerade von einem Fall aus Oregon zurückgekehrt finden sich die drei ??? ihres kompletten Archivs beraubt. Das stürzt Bob fast in eine Sinn- und Identitätskrise, denn das Archiv ist schließlich nicht nur das Gedächtnis der Detektei, sondern sein Baby. Der oder die Übeltäter haben aber eine Rätselspur hinterlassen. Damit die Jungs ihre Akten wohlbehalten wieder erlangen können, müssen sie beweisen wie gut sie sich in und mit ihren Fällen auskennen.

Die rote Sieben - Marco Sonnleitner

Die drei Fragezeichen jobben im Casino an Bord des Dampfers 'Pacific Star'. Als sie sich nach Schichtende todmüde auf den Weg in die Koje machen, torkelt Mr. Hopkins zu ihnen in den Aufzug - Er ist in seiner Kabine von einem Einbrecher, den er dort überraschte, angegriffen worden. Mr. Hopkins hatte zuvor beim Roulette gewonnen, weswegen das Motiv gleich klar scheint. Aber ist dem wirklich so? Die drei ??? ermitteln fieberhaft, obwohl Schiffsdetektiv Miller und der Casino-Chef Quaid nicht viel davon halten, dass sich Grünschnäbel einmischen.

Schutzgeld - Ben Nevis

Eine recht auffällig unaufällige Verfolgung in Rocky Beach erregt die Aufmerksamkeit und Heiterkeit der Jungs. Eine seltsam gekleidete Dame verdingt sich offenbar als Nachwuchs-Spitzel und stellt sich dabei so ungeschickt an, dass sie glatt ihre Handtasche verliert. Die drei ??? wollen ihr mal zeigen, was 'ne Harke ist - Allerdings stellt sich heraus, dass es sich um niemand anderen als Tante Mathilda handelt! Sie verfolgt Onkel Titus, da sie Indizien gefunden hat, die darauf hinweisen, dass von ihm Schutzgeld erpresst wird.

Die siebte Frau des Leuchters - Christoph Dittert

Nayeli, der neue Klient der drei ??? ist schon sehr seltsam. Der etwa 12 jährige Junge mit hispanischem Background bezeichnet sich selbst als Dieb und wird wegen eines entwendeten (Kerzen-)leuchters von jemandem verfolgt. Allerdings behauptet er steif und fest, der Leuchter gehöre seit Generationen seiner Familie und er hätte ihn quasi wiederbeschafft. Justus, Peter und Bob müssen ganz kräftig kombinieren um sozusagen Licht in eine (sehr) alte Geschichte zu bringen.

Die verschwundene Torte - André Marx

Justus Geburtstagstorte ist verschwunden - Ein unglaublicher Skandal! Noch dicker kommt es, als die Indizien nur den Schluss zulassen, dass der beleibte, erste Detektiv gar selbst der Übeltäter sein muss. Auch wenn er sich vorgeblich an nichts erinnern kann. Justus ein Schlafwandler mit Kuchenappetit? Das Gedicht gibt Aufschluss und hält eine Überraschung parat.

Kurz & Bündig

Eine abwechslungsreiche, kurzweilige Sammlung von Geschichten unter dem Dach der Sieben, die zum großen Teil eher in Richtung klassischer (Drei-???-)Kriminalfälle gehen, in mindestens zwei Fällen - vom abschließenden Gedicht mal ganz abgesehen - jedoch auch sehr experimentell ausfallen, sodass diese schon vom Setup her ganz sonst bestimmt kein Material zum Einbau in die Serie wären. Macht aber nichts, denn für solcherlei Storys ist so eine Anthologie sicherlich die ideale Spielwiese, wo sich die Autoren auch mal mit etwas abseitigerem Stoff austoben können, der nicht so in das reguläre Schema passt. Der sieben Kilo schwere Rezensentendaumen signalisiert hierfür zwar keine sieben, aber immerhin doch lockere viereinhalb Sterne.

Jürgen Pern - buchwurm.org Redaktion
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 27. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
Den Kurzgeschichten liegen originelle Ideen zugrunde, ein Märchen, ein Gedicht pp, leider mangelt es an der Ausführung. Das Ende, bzw. die Auflösungen der Geschichten sind rasch vorhersehbar. Der Aufbau der Handlungen und die Sprache sind schlichter gehalten, als die der Standardfälle, Für Kinder und Jugendliche sicherlich eine nette Leseunterhaltung, für die "Altfans" der ??? m.E. enttäuschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurzgeschichten die 2., 11. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
Genau wie bei meiner Rezension für das Buch "Tödlicher Dreh" möchte ich auch hier damit beginnen, dass ich die Kurzgeschichtenbücher nicht zwingend bräucht; aber es sei jedem selber überlassen, ob er die Idee mit den Kurzgeschichten gut findet. Da die Geschichten unterschiedlich gut sind, werde ich jede für für ansprechen. Ich werde zu jeder Geschichte eine Inhaltsangabe geben, wer Sorge hat vielleicht schon zuviel zu erfahren sollte diese Überspringen.

1.) Der siebte Gast ( von Andre Minninger )
Inhalt: Eine ältere Dame die sonst immer auf einen Märchenabend unter Freundinnen ging wurde diesesmal mit einer Lüge ausgeladen; die drei ??? sollen herausfinden warum.

Meinung: Die Idee die Geschichte im Märchenstil aufzubauen fand ich gut und hat für mich den Reiz der Geschichte aus gemacht. Allerdings war die Lösung sehr durchsichtig und lag ( zumindest für mich ) von Anfang an klar auf der Hand. Schade, dass es Minninger nicht gelungen ist aus dem ( Märchen- ) Rahmen mehr zu machen.

2.)Bis um sieben zurück ( von Kari Erlhoff )
Inhalt: Bob ist krank; aber ein Unbekannter hat seine Freunde entführt und er muss bis sieben Uhr ein Rätsel für den Täter lösen. Darbei stößt sich Bob ( mal wieder ) den Kopf und erwacht in einer Traumwelt im Jahre 1964 ( in diesem Jahr schrieb Robert Arthur die ersten beiden drei ??? Geschichten - Zufall??? ). Seine Eltern glauben ihm nicht, dass es Peter und Justus gibt und halten diese für Einbildungen seiner großen Fantasie. Bob versucht sowohl aufzuwachen als auch das Rätsel in seiner Traumwelt zu lösen.

Meinung: Sicherlich eine nette Idee, aber einfach nicht meins. Ich habe dann doch lieber "normale" Fälle, obwohl dies für die drei ??? eine angemessene Idee war. Ich denke man sollte sie mit Humor nehmen - es ist auch einiger drin.

3.) Bobs schwerste Stunde ( von Hendrik Buchna )
Inhalt: Das Archiv der drei ??? ist gestohlen worden, aber der Täter gibt ihnen die Chance es zurück zu bekommen; wenn sie eine Reihe von Rätseln lösen welche sich auf ihre alten Fälle beziehen.

Meinung: Also, was den Täter angeht bestand bei mir keinerlei Zweifel. Trotzdem hat mir diese Idee super gefallen. Ich finde man hätte dies allerdings besser in einem richtigen Fall ( ganzes Buch ) behandeln sollen. ( Hinweis: wer sich bei dieser Geschichte an "Das Haus der 1000 Rätsel" erinnert fühlt; kein Wunder, diese Geschichte ist vom selben Autoren.

4.)Die rote Sieben ( von Marco Sonnleitner )
Inhalt: Die drei ??? jobben auf einem Passagierschiff als Kellner. Als ein man der am Roulettetisch gewonnen hat überfallen wird beginnt die jagt nach dem Täter. Doch ging es wirklich um den Gewinn?

Meinung: Da ich ein Fan von Seefahrt, Segeln, Meer usw. bin traf diese Geschicht bei mir schon einmal die richtige Ausgangssituation. Die Geschichte liest sich gut und flüssig, allerdings hatte ich dann doch etwas Probleme mit der Auflösung, dies könnte aber auch mit der Kürze der Geschichte zusammenhägen.

5.) Schutzgeld ( von Ben Nevis )
Inhalt: Tante Mathilda glaubt, dass Onkel Titus Schutzgeld zahlen muss und bitte die drei ??? darum Nachforschungen anzustellen.

Meinung: Sorry, aber auch hier war mir die Auflsung wieder viel zu offensichtlich und die Erklärungsversuch haben mich auch nicht richtig überzeugt.

6.) Die siebte Frau des Leuchters ( von Christoph Dittert )
Inhalt: Eine Junge bittet die drei ??? um Hilfe. Es geht um einen Leuchter der einen bösen Fluch auslösen könnte.

Meinung: Ich habe absichtlich nicht mehr zum Inhalt geschrieben, um diese Geschichte verständlich zu machen, müsste ich sie wahrscheinlich halb wiedergeben.
Aufjedenfall habe ich bemerkt das ich, sollte Herr Dittert weiterhin für die Reihe schreiben, noch viel Arbeit vor mir habe; da ich mit seinem merkwürdigem, verworrenem Stil nicht gut klar komme ( meine Meinung ). Die Geschichte selber war meines erachtens nach nicht berauschend und das Ende VORSICHT RIESEN SPOILER!!! das es sich bei den beteidigten Personen um Gespenster handelt fand ich richtig sch...ade.

7.) Die verschwundene Torte ( von Andre Marx )
Inhalt: Justus Geburtstagstorte ist verschwunden, ein interssanter Fall erwartet ihn...

Meinung: Die Story klingt langweilig? Von wegen ! Die ganze Geschichte ist als Gedicht auf gebaut und hat Humor. Eine tolle Idee; für mich die Beste Geschichte in diesem Buch.

Fazit: Wie oben bereits erwähnt; ein großer Fan der Kurzgeschichten bin ich nicht. Es waren hier so einige Ideen bei, aus denen man meiner Meinung nach besser ein ganzes Buch hätte schreiben sollen, aber als kleine Lektüre für zwischendurch sicherlich nicht schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr spannend, 28. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten (Gebundene Ausgabe)
Mein Sohn liebt die drei ???
Daher musste auch dieses Buch her. Zwar sind es kurze Geschichten, aber dafür doppelt so spannend !
Ideal daher für kurze Zubettgeh-Geschichten !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten
Die drei ???: Das Rätsel der Sieben. 7 Kurzgeschichten von André Minninger (Gebundene Ausgabe - 7. August 2012)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen