Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen24
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juli 2014
Eins vorweg: diese Rezension stammt von einem alten Drei ??? Fan der eigentlich "nur" vor 2 Jahren für seine Nichte ein Detektivhörspiel als Geburtstagsgeschenk organisieren wollte und dann selbst auf die Serie reingekippt ist (und dem sie mitlerweile oftmals besser gefällt als die neueren Folgen des Originals ... meine Meinung liebe Fangemeinde, bitte nicht steinigen!).
Beim neuesten Fall der Jungdetektivinen handelt sich um ein grundsolides Abenteuer der Drei !!!, dass es sogar teilweise schafft, mit althergebrachten Storyschemata zu brechen, die sich langsam aber sicher abzunutzen beginnen (z.B. der/die erste Verdächtige der drei Mädels ist IMMER der/die Falsche!) und nebenbei mit der Thematik Stalking auch einen spannenden Grundbaustein hat. Technisch ist das Ganze gewohnt hochwertig inszeniert, Musikeinsatz und Stücke passen und den Sprechern merkt man durchaus an, dass sie mit Enthusiasmus bei der Sache sind! Kurz, es ist ein gewohnt kurzweiliger Spass den Dreien bei ihren Ermittlungen zu lauschen!
Jetzt aber nun zum ABER und zum Grund für den einen Stern abzug > leider, leider ist die Auflösung der Geschichte für meinen Geschmack nur allzu vorhersehbar. Schon nach der Hälfte des Hörspiels möchte man Franzi, Kim und Mari den Namen des Täters zurufen und wunderte mich darüber warum die Autoren die Drei in ihrem mitlerweile 32 Fall so blind durch die Gegend tappen lassen?
Natürlich ist mir bewußt, dass sich diese Serie in erster Linie an eine jüngere Hörerschaft/ Zielgruppe wendet die wohl noch nicht so durch andere Krimiserien geprägt ist wie die etwas älteren Kaliber unter uns, trotzdem denke ich mal, dass man diesen Teil der Geschichte besser hätte gestalten beziehungsweise lösen können.
[Nun ein erneutes] Aber das ist Motzen auf hohem Niveau. Es handelt sich hierbei sicher nicht um eine Folge die man sich nur einmal anhört und die anschließend im Regal verstaubt. Es macht den gewohnten Spass die Drei bei ihren Ermittlungen zu begleiten und bei ihren "privaten" Problemchen zu zuhören nur bein nächsten Mal bitte wieder mit eines besseren Auflösung liebe Europaautoren!!!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Erster Eindruck: Ein Fluch für Franzi, Marie und Kim?

Kurz nach den (viel zu kurzen) Herbstferien steht für Kim, Franzi und Marie ein großes Projekt an: Gemeinsam mit den anderen Jugendlichen planen sie eine große Halloween-Party im Jugendzentrum. Doch allen dreien passieren bald ganz merkwürdige Dinge, denn plötzlich scheinen ihre Wünsche in Erfüllung zu gehen – was sich allerdings als recht negativ herausstellt. Liegt wirklich ein Fluch auf den drei Detektivinnen?

Halloween kommt immer größer in Mode, und gerade bei Jugendlichen ist das gruselige Fest sehr beliebt. Und da die Europa-Hörspielserie „Die drei !!!“ sehr nahe an der Themenwelt von Teenagern ist, ist die 32. Folge wieder hierauf bezogen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorbereitungen für eine große Party, daran schlängelt sich die Handlung entlang, wobei immer wieder auf das Privatleben von Kim, Franzi und Marie eingegangen wird. Hier passieren wirklich merkwürdige Dinge, die sich im Laufe der Folge immer weiter steigern. Zunächst ist kein Zusammenhang zu erkennen, darauf müssen einen erst die drei Detektivinnen bringen – nicht der erste etwas konstruiert wirkende Zusammenhang, der sich in dieser Folge zeigt. Und auch der Täter ist schnell klar, deutet sich schon inklusive Motiv innerhalb der ersten Minuten des Hörspiels an und bestätigt sich dann auch, da macht das kleine Ablenkungsmanöver nicht viel aus. Das mag aber vielleicht nur geübten Hörspielhörern auffallen und ist für die anvisierte Zielgruppe nicht allzu offensichtlich. Ansonsten ist der Fall eigentlich recht stimmig zusammengestellt worden, hat einen flüssigen und kurzweiligen Verlauf, während am Ende in einer dramatischen Szene noch echte Angst aufkommt. Das Halloween-Thema ist geschickt eingebaut und verlieht zusätzliche Stimmung, ohne vom eigentlichen Fall abzulenken. Insgesamt also eine recht gelungene Folge, die aber einige kleinere Schwachstellen hat.

Gerade die drei Hauptsprecherinnen sind hier wieder mit viel Feuereifer bei der Sache und verleihen ihren Figuren Authentizität und viel Sympathie, Merete Brettschneider als Marie, Mia Diekow als Kim und Sonja Stein als Franzi kommen wieder sehr gut zur Geltung. Nicht so gut gefallen hat mir Sabrina Becker als Greta, mir wirkte die Figur im Endeffekt zu künstlich und emotionslos, was an der abgelesenen Art von Becker gelegen hat. Johannes Semm und Ingo Meß sind als großspurige Aufschneider mit dabei und spielen sich dabei immer wieder die Bälle in die Hand. Weitere Sprecher sind unter anderem Dagmar Dreke, Martin Lohmann und Tim Kreuer.

Die Musik wirkt wie immer bei dieser Serie modern und frisch, dabei werden im Gegensatz zu anderen Produktionen auch immer wieder Stücke mit Gesang eingebaut, um einzelne Szenen zu untermalen. Geschickt werden diese auch häufig genutzt, um die nächste Situation passend einzuleiten. Zahlreiche Geräusche sorgen dann noch für einen glaubwürdigen Eindruck der verschiedenen Handlungen.

Richtig gut hat mir das Cover zu der Folge gefallen, welches die große Halloween-Party zeigt. Kim, Franzi und Marie sind darauf in ihren jeweiligen Kostümen zu sehen, wobei Maries hübsches Dracula-Kostüm im Vordergrund steht. Einige schwarze Schattenumrisse im Hintergrund, dunkelviolette Farbtöne sowie natürlich ein gruseliger Kürbis ergänzen dies zu einer sehr ansprechenden und modern wirkenden Optik.

Fazit: Zwar ist der Täter zu schnell zu erahnen, allerdings ist die Handlung dennoch flüssig und unterhaltsam erzählt, während es am Ende noch einmal richtig spannend wird. Das ungewöhnliche Motiv und das passende Halloween-Ambiente sorgen für eine solide und abwechslungsreiche Folge der drei !!!.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Erster Eindruck: Ein Fluch für Franzi, Marie und Kim?

Kurz nach den (viel zu kurzen) Herbstferien steht für Kim, Franzi und Marie ein großes Projekt an: Gemeinsam mit den anderen Jugendlichen planen sie eine große Halloween-Party im Jugendzentrum. Doch allen dreien passieren bald ganz merkwürdige Dinge, denn plötzlich scheinen ihre Wünsche in Erfüllung zu gehen – was sich allerdings als recht negativ herausstellt. Liegt wirklich ein Fluch auf den drei Detektivinnen?

Halloween kommt immer größer in Mode, und gerade bei Jugendlichen ist das gruselige Fest sehr beliebt. Und da die Europa-Hörspielserie „Die drei !!!“ sehr nahe an der Themenwelt von Teenagern ist, ist die 32. Folge wieder hierauf bezogen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Vorbereitungen für eine große Party, daran schlängelt sich die Handlung entlang, wobei immer wieder auf das Privatleben von Kim, Franzi und Marie eingegangen wird. Hier passieren wirklich merkwürdige Dinge, die sich im Laufe der Folge immer weiter steigern. Zunächst ist kein Zusammenhang zu erkennen, darauf müssen einen erst die drei Detektivinnen bringen – nicht der erste etwas konstruiert wirkende Zusammenhang, der sich in dieser Folge zeigt. Und auch der Täter ist schnell klar, deutet sich schon inklusive Motiv innerhalb der ersten Minuten des Hörspiels an und bestätigt sich dann auch, da macht das kleine Ablenkungsmanöver nicht viel aus. Das mag aber vielleicht nur geübten Hörspielhörern auffallen und ist für die anvisierte Zielgruppe nicht allzu offensichtlich. Ansonsten ist der Fall eigentlich recht stimmig zusammengestellt worden, hat einen flüssigen und kurzweiligen Verlauf, während am Ende in einer dramatischen Szene noch echte Angst aufkommt. Das Halloween-Thema ist geschickt eingebaut und verlieht zusätzliche Stimmung, ohne vom eigentlichen Fall abzulenken. Insgesamt also eine recht gelungene Folge, die aber einige kleinere Schwachstellen hat.

Gerade die drei Hauptsprecherinnen sind hier wieder mit viel Feuereifer bei der Sache und verleihen ihren Figuren Authentizität und viel Sympathie, Merete Brettschneider als Marie, Mia Diekow als Kim und Sonja Stein als Franzi kommen wieder sehr gut zur Geltung. Nicht so gut gefallen hat mir Sabrina Becker als Greta, mir wirkte die Figur im Endeffekt zu künstlich und emotionslos, was an der abgelesenen Art von Becker gelegen hat. Johannes Semm und Ingo Meß sind als großspurige Aufschneider mit dabei und spielen sich dabei immer wieder die Bälle in die Hand. Weitere Sprecher sind unter anderem Dagmar Dreke, Martin Lohmann und Tim Kreuer.

Die Musik wirkt wie immer bei dieser Serie modern und frisch, dabei werden im Gegensatz zu anderen Produktionen auch immer wieder Stücke mit Gesang eingebaut, um einzelne Szenen zu untermalen. Geschickt werden diese auch häufig genutzt, um die nächste Situation passend einzuleiten. Zahlreiche Geräusche sorgen dann noch für einen glaubwürdigen Eindruck der verschiedenen Handlungen.

Richtig gut hat mir das Cover zu der Folge gefallen, welches die große Halloween-Party zeigt. Kim, Franzi und Marie sind darauf in ihren jeweiligen Kostümen zu sehen, wobei Maries hübsches Dracula-Kostüm im Vordergrund steht. Einige schwarze Schattenumrisse im Hintergrund, dunkelviolette Farbtöne sowie natürlich ein gruseliger Kürbis ergänzen dies zu einer sehr ansprechenden und modern wirkenden Optik.

Fazit: Zwar ist der Täter zu schnell zu erahnen, allerdings ist die Handlung dennoch flüssig und unterhaltsam erzählt, während es am Ende noch einmal richtig spannend wird. Das ungewöhnliche Motiv und das passende Halloween-Ambiente sorgen für eine solide und abwechslungsreiche Folge der drei !!!.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2014
Die drei Ausrufezeichen genießen ihre letzten Ferientage und helfen bei den Vorbereitungen einer Halloweenparty. Dabei bemerken sie, dass alle ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Doch leider gar nicht so, wie sie wollten? Wer oder was steckt nur dahinter?

Zum Fall:
Der Fall ist wirklich sehr vorhersehbar und absolut unspannend. Das Einzige interessante ist die Art, wie denn die Wünsche in Erfüllung gehen und die absolut durchgeknallte Art des Übeltäters. Wem ein spannender Fall wichtig ist, sollte nicht zuschlagen, denn das ist hier leider nicht gegeben,

Zur Folge:
Wie oben beschrieben ist der Fall wirklich absolut vorhersehbar und daher nicht spannend. Dennoch mag ich die Folge sehr gerne, denn man erfährt viel über das Privatleben der Hauptpersonen und es ist schön, bei den Partyvorbereitungen zuzuhören. Allerdings muss man die drei Ausrufezeichen als Person mögen, denn sonst wird man diese Folge eben unspannend und langweilig finden.
Gruselig ist die Folge leider auch nicht, dies ist sehr schade, denn die Serie kann ja auch besser (wie einige vorherige Folgen beweisen).

Fazit:
Wem der Fall nicht so spannend sein muss, kann zuschlagen. Wer einen spannenden Fall braucht, sollte die Hände von der Folge lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2013
Mir hat das Buch sehr gefallen weiel es mal was anderres ist nicht mit normalen Dieben.Es ist ein aufregendes und spannendes Buch. Sehr weiter zu ehmpfelen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2013
Meine Tochter ist und war von dieser Reihe sehr begeistert und hat diesen Band wie auch alle anderen "verschlungen". Sehr zu empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Das Buch party des grauens ist ein jugendbuch in dem es nicht um horror sondern um eine Art detektivgeschichte geht
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2015
Kim, Marie und Franzi sind das Pedant zu den drei Fragezeichen. Diese Serie wird von unterschiedlichsten Autoren geschrieben, weshalb es extreme Schwankungen in der Qualität der Geschichten gibt, nicht nur inhaltlich sondern auch im Stil und in der Rechtschreibung.
Wen das nicht stört, findet leichte Unterhaltung, nicht nur für Mädchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Was soll ich noch sagen: Meine 9 Jahre alte Tochter liebt diese Serie und erwartet jede CD mit Spannung. Immer ein gutes Geschenk für zwischendurch oder zu Festlichkeiten. Die Lieferung war top. Die Serie ist spannend und entspricht einer modernen Fassung der ??? für Mädchen, wobei meine Tochter diese auch ganz toll findet! ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2015
Ich finde das buch sehr schön!!
Es drückt Gefühle aus un im Hauptteil ist das Buch am besten denn es gibt super Action! Außerdem ist Halloween ein sehr schönes Thema! Also meiner Meinung nach ist das ein mega Buch! Also ich empfehle es weiter!!!! Kaufen lohnt sich!!!!!
:))))))))))(
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €