Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lecker kochen und nebenbei das Klima retten.
Gesamteindruck:

20% der CO2-Emissionen enstehen durch Nahrungsproduktion und -zubereitung. Höchste Zeit also für ein Buch, dass sich theoretisch und ganz praktisch in Form von Tips, Rezepten und Infos mit dem Thema auseinandersetzt. Zum anderen geht der Trend zur Zeit in Richtung regionale/traditionelle Küche (auch in den Luxusrestaurants) und in...
Veröffentlicht am 25. Dezember 2009 von Martin Bornholdt

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hübsch und unterhaltend, aber inhaltlich nicht optimal
Kritik "Das Klima Kochbuch"
Hauke Basse, 12.05.2013

INHALT
Rund 120 Seiten; 55 Rezepte, 16 Infotexte

ANSPRUCH UND STIL
Inhaltlich wird vorausgesetzt, dass die Zusammenhänge zwischen Treibhausgasen, Klimawandel und dessen Folgen für die Menschheit bekannt sind.
Bezüglich dem Aspekt Ernährung wird nichts...
Vor 15 Monaten von Hauke Basse veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lecker kochen und nebenbei das Klima retten., 25. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Gesamteindruck:

20% der CO2-Emissionen enstehen durch Nahrungsproduktion und -zubereitung. Höchste Zeit also für ein Buch, dass sich theoretisch und ganz praktisch in Form von Tips, Rezepten und Infos mit dem Thema auseinandersetzt. Zum anderen geht der Trend zur Zeit in Richtung regionale/traditionelle Küche (auch in den Luxusrestaurants) und in dem Buch finden sich viele interessante Anregungen hierfür.

Das Klimakochbuch begeisterte mich durch die richtige Mischung aus informativen Texten, super-ästhetischen Fotos und leckeren Gerichten - wie zum Beispiel Zander mit Leipziger Allerlei, Plinsen oder Kürbissuppe.

Das beste an dem Buch: Es ist sehr leicht zu lesen, schön anzuschauen und eben nicht ideologisch-pädagogisch sondern eher "cool". So gibt es neben vielen Gerichten mit Gemüse aus der Saison und Region auch ein paar Fleischgerichte - zum Beispiel Wild - die bei bewusstem und sparsamen Konsum relativ klimaneutral sind.

Inhalt:
Neben der klassischen Aufteilung nach Gerichten - Salate, Suppen, Hauptgerichte und Nachtische sind immer wieder Infotexte eingestreut. Zum Beispiel die Klimabilanz von Gemüse versus Fleisch oder "die Retter der Tafelrunde", in dem erklärt wird, warum es Spass macht und klimafreundlich ist, mit mehreren Leuten gemeinsam zu kochen und zu essen.

Interessant für:
Eigentlich für alle, die Spaß am Kochen haben und nebenbei etwas fürs Klima machen wollen und noch nicht genau wissen, wie. Es spricht vor allem auch Hobbyköche an, die keine "Öko-Radikale Körnerfresser" sind, sondern Inspiration für regionale und saisonale Gerichte suchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hübsch und unterhaltend, aber inhaltlich nicht optimal, 26. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Kritik "Das Klima Kochbuch"
Hauke Basse, 12.05.2013

INHALT
Rund 120 Seiten; 55 Rezepte, 16 Infotexte

ANSPRUCH UND STIL
Inhaltlich wird vorausgesetzt, dass die Zusammenhänge zwischen Treibhausgasen, Klimawandel und dessen Folgen für die Menschheit bekannt sind.
Bezüglich dem Aspekt Ernährung wird nichts vorausgesetzt. Die Informationen in den Infotexten sind eher breit und gut verständlich als wissenschaftlich-tiefgehend.
Stilistisch ist das Buch an Jugendliche und junge Menschen gerichtet. Der Text ist amüsant und locker-flockig, aber bemerkenswerterweise sprachlich durchgehend korrekt und sehr hochqualitativ formuliert. Die Ästhetik der Bilder zu den Rezepten ähnelt jener in modernen Kochbüchern. Die Bilder und Illustrationen zu den Infotexten entsprechen dem Sprachstil: modern-"stylish". Sie machen Spaß.

INHALT
Die Rezepte sind eher einfach gehalten. Dem anspruchsvollen, fortgeschrittenen Koch wird es an Raffinesse und Innovation fehlen. Für ein junges, evtl. gar jugendliches Publikum aber sicher gut geeignet.
Der Rezepteteil hat deutlichen regionalen Einschlag, verortet in und um Berlin.
Die Rezepte sind hinsichtlich regionaler und saisonaler Aspekte markiert.
Die CO2-Werte der Rezepte sind nicht angegeben. Stattdessen wurde es einmal stellvertretend für Spaghetti Bolognese gemacht. Das ist für mich sehr bedauerlich: Qualitative Aussagen zur Umweltfreundlichkeit sind nur "kraftvoll", wenn sie belastbar belegt sind. Vgl. auch die Kritik von Bijou.
Relativ zum mir zu eigenen hohen methodischen Anspruch sind die Infotexte zu "flach". Die Ratschläge sind allgemeiner Art und selten statistisch mit Grafiken oder Tabellen belegt. Teilweise erscheinen die Angaben auch etwas ungenau: Mal verursacht die Ernährung eines Durchschnittsdeutschen 1,5 t, mal 2,0 t oder auch "fast zwei Tonnen" CO2 (S. 12, 14). Dann verursacht der Durchschnittsdeutsche erst (S. 12) 10 - 11 t CO2, zwei Seiten später aber 10 - 12 t. Hier wäre offenbar mehr Quellentreue angebracht; Zum Glück sind die Quellen an vielen Stellen angegeben.

ALTERNATIVEN
Für CO2-Werte sehr gut: Pendos CO2-Zähler.
Für vegetarische Rezepte gibt es viele gute Bücher, z.Bsp. das von GU.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen suboptimal, 18. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Ein Buch, das voll im Trend liegen müsste! Weil es klar macht, dass unsere Ernährugn übers Klima mit-eintscheidet. Und dass wir über Kochtopf und Teller einen enormen Beitrag gegen den Klimawandel leisten können. Die fleißig von Ehrenamtlichen zusammengetragenen Texte lösen sich allerdings nicht gänzlich vom überholten Denkschema "regional und bio ist gleich klimaschonend". Die unbequeme Wahrheit, dass unserem Klima nur durch weitgehenden Verzicht auf Tierisches (noch) zu helfen ist, wird etwa zugunsten von "Wildschwein im Brotmantel" ignoriert. Da gefällt mir "Umweltfreundlich Vegetarisch" doch noch wesentlich besser: Dieses Kochbuch belegt, dass im Bereich Landwirtschaft es eben die Tierprodukte sind, die das Klima aufheizen, dass eine gute Küche allerdings auch ohne Tierisches auskommen kann. Von den Erträgen des derzeit verfügbaren Ackerlands könnte die Menschheit des Jahres 2050 schon heute satt werden - vorausgesetzt, der Anbau würde als pflanzliche Nahrung verzehrt und nicht unter Riesen-Energieverlust in den Tiermägen "veredelt". Im Klimakochbuch heißt es demgegenüber, bei einer veganen Kost würden vorhandene Weideflächen für die Weltbevölkerung nicht genutzt. Vorhandene Weideflächen! Ja, auf denen wuchs und gedieh bis vor wenigen Jahrzehnten noch klima-unverzichtbarer Urwald.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nett aufbereitet, 4. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch war für den Vater als Geschenk gedacht.
Er war sehr zufrieden damit, weil er sich mit diesem Thema noch nicht weiter auseinander gesetzt hatte.
Nun kann man bewusster Einkaufen und manches wird kritischer betrachtet.

Buch ist schön aufgebaut und es macht von den Abbildungen Lust her weiter zu lesen.
Die Rezepte sind auch ausgefallen und gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen klimafreundlich lecker, 2. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Eine gelungene Kombination aus Sach- und Kochbuch. Neben anschaulich aufbereiteten Informationen zum Zusammenhang zwischen unserer Ernährung und dem Klima finden sich diverse leckere und klimafreundliche Rezepte für jede Gelegenheit. 10 Tipps am Anfang sowie eine Saisontabelle am Ende helfen die Klimafreundlichkeit schnell und einfach in den Alltag zu integrieren. Zugegebnermaßen ein Buch für Einsteiger. Wer bereits gut Bescheid weiß, wird die Inhalte eventuell als oberflächlich empfinden. Für alle Anfänger ein freundliches und empfehlenswertes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Idee und leckere Rezepte, 11. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Als ich das Buch das erste Mal gesehen habe, war ich erst nicht übermäßig angetan, da es auf den ersten Blick zu sehr nach dem Klische eines "Öko-Veganer-alles-Fleisch-ist-schlecht-Kochbuch" aussah. Beim Durchblättern habe ich meine Meinung aber sehr schnell wieder geändert und bin nun sehr froh, dass ich es gekauft habe. Neben vielen Rezepten findet man dort viele wissenswerte Informationen, die einem helfen, auch mit Kleinigkeiten etwas für das Klima zu tun und gleichzeitg leckere Sachen zu kochen.
Eine Freundin, für die ich dieses Buch als Geschenk kaufte, ist ebenfalls sehr begeistert von der Idee, Klimaschutz und gesundes und leckeres Essen so unter einen Hut zu bringen. Alles in allem ist es eine wirklich lohnende Anschaffung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Guter Kauf!, 6. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Ich finde das ein gelungenes Buch!
Gut zum verschenken geeignet, auch oder gerade für Kinder und Anfänger in dem Thema.
Schöne Bilder, tolle Haptik, schönet Format, sinnvoll gegliedert.
Allein die Rezepte sind lustigerweise nicht so richtig mein Fall, ist aber dennoch für jeden was dabei.
Die Fädlesuppe zum Beispiel war sehr aufwändig, leider auch meiner Meinung nach unökologisch weil sooo viel rein musste und es viel Kochaufwand war. Das geht auch einfacher. Am Ende hat se nach nix geschmeckt. Da waren wir vielelicht aber selber schuld. ;)
Aber ich denke es sind ja auch einfach Beispiele, die man abändern kann.Bei dem Buch gehts ja um was andres.
Also alles in allem empfehlenswert! Spread the word!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das ginge auch nutzerfreundlicher, 10. August 2011
Von 
Bijou - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Ich gehe bei der Rezension mal pragmatisch vor:
1. Format ziemlich groß, dafür die Schrift sehr klein und schlecht lesbar
2. Papier: zwar umweltfreundlichen, aber viel zu dick. (Was hätte man bei Verwendung dünneren Papieres an CO2
sparen können?)Das Buch bleibt auch nicht aufgeschlagen liegen, in der Küche sehr ärgerlich!
3. Layout sehr verspielt, aber irgendwie nicht stimmig
4. Fotos sehr bemüht, mit Spielzeughäuschen, Plastikautos..(wäre da nicht heimisches Holzspielzeug konsequenter
gewesen?)
5. Rezepte: Keine besonderen Offenbarungen und teilweise inkonsequent (z.B. Schokoladenkuchen). Haben Sie schon mal
Fairtrade Kakaopulver gekauft?
6. CO2-Belastung: Da gibt es zwar für viele Reinprodukte Angaben, aber nicht für das Rezept! Genau das habe ich
aber erwartet (am besten noch mit einer kJ-Angabe dazu, denn zuviel Essen schadet auch dem Klima!)
7. Beispiel: Frisch gebackenes Dinkelbrot. Wenn man ein Brot eine Stunde im eigenen Herd bei 250 Grad backt, was
bedeutet das für`s Klima? Ich denke, da ist das Fabrikbrot weit überlegen, selbst wenn es durch die halbe
Republik gekarrt wurde. Das im Bioladen gekaufte natürlich optimal, besonders wenn der Bäcker Ökostrom verwendet
8. Gut: Die Saisontabelle am Ende und der ein oder andere eingestreute Text
9. Fazit: Das Thema ist gut, aber das kann man konsequenter und besser in ein Buch verpacken.
10: Bitte an das Lektorat: Das Kochbuch - benutzerfreundlich und konsequent gestalten und herstellen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll!!, 19. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
Werde es in der nächsten Zeit zu sämtlichen Geburtstagen und zu Weihnachten jedem schenken, für den ich ein Geschenk brauche!! Gehört in jeden Haushalt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klimafreundliche Genüsse, 29. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen (Gebundene Ausgabe)
ein sinnvoller Ratgeber zum Thema Klimaschutz, dessen einzelne Ratschläge schon unseren aktuellen Lebenstandard verbessern. Klimafreundlich Kochen ist auch gesund und köstlich, wie man hier erfahren kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen
Das Klimakochbuch: Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen von Christoph Zinsius (Gebundene Ausgabe - 10. September 2009)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen