weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen85
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:4,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. August 2006
Die schriftliche Befragung von Teilnehmern unserer Pilzseminare ergab, dass sie sich u.a. ein Pilzbuch wünschen, in dem die Pilze naturgetreu abgebildet sind. Das erfüllt dieses Werk allemal. Positiv hervorzuheben ist, dass hier augenscheinlich viele persönliche Erfahrungen und Beobachtungen eingeflossen sind. Gerade das macht das Buch sogar wertvoll. Zu berücksichtigen ist aber, dass der Autor Pilze vorstellt, die er in der Schweiz beobachtet hat. Viele Arten kommen daher z.B. in Norddeutschland gar nicht oder nur sehr selten vor. - Obwohl es bei uns an der Pilzschule in Wolfenbüttel nicht ausdrücklich empfohlen wird, als Ergänzungsliteratur für den fortgeschrittenen Pilzfreund ist es sehr gut geeignet. Wer allerdings einen Pilz bestimmen will, sollte lieber auf einen Pilzlehrfilm zurückgreifen oder/und an der nächsten Volkshochschule einen Pilzkurs besuchen, um sich mit der Bestimmungstechnik vertraut zu machen.

Das Buch ist mehr als sein Preis wert.
0Kommentar|71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2007
Von den über 5000 Großpilzen, die in Mitteleuropa vorkommen, hat Markus Flück für Welcher Pilz ist das? insgesamt 170, häufig zu findende und leicht bestimmbare fotografiert. Das Büchlein mit den Abmessungen 10 x 18 cm und 125 Seiten Dicke findet sogar in der Gesäßtasche Platz und ist dadurch im Gelände immer sofort parat. Noch dünner oder kleiner geht es schon, mit Sicherheit leidet dann aber die Qualität. Pro Doppelseite sind immer drei Pilze aufgeführt. Die rechte Seite nehmen die Fotografien in Anspruch, links steht der jeweilige Text dazu. Auch dieses Buch besitzt sehr gute Abbildungen und ein leicht zu überschauendes und durch farbige Balken gekennzeichnetes System. Die Lamellenpilze erfahren hier allerdings noch eine weitere Unterteilung: Je nachdem, ob Sie spröde, milchende oder weiche Lamellen besitzen oder mit einen beringten Stiel aufwarten können. Mit etwas Übung findet man dadurch schnell den richtigen Namen seines Pilzfundes. Die Beschreibungen sind allerdings nur kurz und stichwortartig; um dieses Buch erfolgreich einsetzen zu können, ist daher Erfahrung notwendig. Dem Anfänger empfehle ich dieses Buch nur bedingt, wer aber schon ein paar mykologische Spaziergänge unternommen hat und einen kompakten Pilzführer für die Tasche sucht, ist mit diesem Büchlein gut beraten.
11 Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2011
Ein nettes kleines Pilzbuch. Uebersichtlich, geordnet und es sind auch die meisten heimischen Pilzsorten enthalten. Fast immer, wenn ein Pilz mit einem anderen verwechselt werden kann, wird darauf ausdruecklich hingewiesen. Einzige Ausnahme, auf die nicht hingwewiesen wird, ist der Parasol (Macrolepiota procera), der mit dem Knollenblätterpilz verwechselt werden kann (schliesslich sind darauf die meisten toedlichen Pilzvergiftungen in Polen zureuckzufuehren, deswegen gibt es einen Stern Abzug).
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2010
Ich mag dieses Nachschlagewerk sehr.
Ich war nachdem ich das Buch erstand mit einigen Freunden auf Pilzsuche und schon bei den ersten Pilzen hat uns das Buch sehr gute Dienste erwiesen.

Die Bilder sind sehr detailliert und gut geschossen. Die Erklärungen sind leichtgängig und auch gut unterwegs zu lesen.

Sollte jemand auf der Suche nach einem Taschen-Pilz-Führer sein, kann ich dieses Buch empfehlen, denn es verfügt über einen reichhaltigen Inhalt an verschiedensten essbaren und nicht essbaren/giftigen Pilzen.

Es ist in der Jackentasche transportierbar und es übersteht auch durchaus feuchtes Wetter.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2011
Den zahlreichen positiven Rezensionen möchte ich mich anschließen.
Zur schnellen Bestimmung unterwegs ist dieser Pilzführer ideal, da er in jede Jackentasche passt und immerhin 170 verschiedene Pilzarten enthält, die zum besseren Finden sinnvoll in 5 Kategorien untergeordnet sind.
Jeder Pilzart ist genau ein Foto zugeordnet, das mehrere Pilze in unterschiedlichen Lagen und Größen zeigt. Auf wichtige Merkmale, Vorkommen und Verwendungswert wird im Text kurz hingewiesen. Sehr wichtige Informationen sind stichpunktartig in einem gelben Fenster angegeben.
Außer der einen Abbildungen sind keine Detaildarstellungen usw. vorhanden. Dank der hohen Qualität der Aufnahmen kann in vielen Fällen jedoch auf diese verzichtet werden.
Auf giftige Doppelgänger wird kurz hingewiesen. Für Pilzneulinge und Sammler, die gern absolut auf Nummer sicher gehen, sind ausführlichere Pilzbücher verfügbar, die sehr umfangreich mögliche Verwechslungen beschreiben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Ich bin selbst Gelegenheits-Pilzsammler und habe dies von meiner Mutter gelernt, die es wiederum von ihrem Vater gelernt hat. Aber es gibt immer wieder Momente, in denen ich im Wald stehe und überlege, was ist das jetzt für ein Pilz. Man lässt ihn dann stehen, weil man sich nicht ganz sicher ist. In diesem Buch sind die Pilze sehr schön bebildert und beschrieben und es ist sehr leicht. Man kann es also schön in die Tasche stecken und mitnehmen. Es sind die 170 bekanntesten heimischen Pilze mit schönen Fotos beschrieben. Für meine Ansprüche reicht dieses Buch und für 4,95 € gibt es da nichts zu meckern.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
zur Überprüfung von gepflückten (als Speisepilz erkannten) Pilzen nützlich, aber als Pilzlehrbuch nicht geeignet, weil zu viele Pilze
fehlen. Aber dazu ist das Buch sicher auch nicht gedacht. Dazu ist nach wie vor "Die Röhrlinge und Blätterpilze" von Meinrad Moser massgebend.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Sehr nettes Buch mit guten Erklärungen, vielleicht nicht gut für den Anfänger aber sonst ganz gut.
Das Format ist auch super handlich
JM
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Muss man nicht zwingend gekauft haben, viel zu dünn und zu wenig Pilze dargestellt. Schade. Als Naturführer darf auch mal mehr sein.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2010
Leider fehlen in diesem Buch einige Abbildungen von Pilzen, die bei uns wachsen - dafür sind viele dabei, die es hier gar nicht gibt.

Anhand der Beschreibungen ist für einen Pilz-Laien das Risiko doch sehr groß, den falschen zu erwischen.

Ich halte das Büchlein eher für einen Leitfaden - aber um einen Pilz sicher zu bestimmen, würde ich es nicht empfehlen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden